Mac Mini Late 2018 Eindrücke/Erfahrungen!

Diskutiere das Thema Mac Mini Late 2018 Eindrücke/Erfahrungen! im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Massaguana

    Massaguana Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    03.06.2008
    Also ich habe bei meinem i7 heute den RAM erweitert und hierbei auch gleich die Wärmeleitpaste getauscht. Ist wirklich einfach machbar und das Ergebnis ist deutlich...

    Die Idle CPU Temp ist etwa 10°C gefallen, unter last läuft der CPU mit maximalem Takt ohne zu drosseln mit vollem Turbo Boost bei etwa 98°C. Vorher schwankte der Takt knapp oberhalb des Basistaktes...

    Ich bin Zufrieden
     
  2. Saratxe

    Saratxe Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    28.09.2014


    Gibt es dazu eine Anleitung im Internet? Also zum Tausch der Wärmeleitpaste.
     
  3. Massaguana

    Massaguana Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    03.06.2008
    Nein. gibt keine... oder ich kenne jedenfalls keine
     
  4. Saratxe

    Saratxe Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Ich habe da gerade bei YT etwas gefunden, dort kann man es gut erkennen. Aber ob ich das machen würde? Nagelneuen Rechner komplett zerlegen ... puh …
    https://www.youtube.com/watch?v=0sCRbbouT90&t=897s
     
  5. Massaguana

    Massaguana Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    03.06.2008
    Wenn nicht such dir jemanden der dir das macht...
     
  6. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.923
    Zustimmungen:
    6.320
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Und dabei ein sehr hohes Risiko auf einen Totalverlust eingehen? :rolleyes: Manche Leute haben offensichtlich zu viel Geld...
     
  7. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.819
    Zustimmungen:
    2.048
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Naja, kann man so oder so sehen...

    Bringt ja scheinbar enorm viel, geringere Temperaturen, dadurch später einsetzende Lüfter und mehr Maximalpower. Wer sich das zutraut macht da sicher nix falsch, ganz im Gegenteil!
     
  8. primelinus

    primelinus Mitglied

    Beiträge:
    3.404
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    537
    Mitglied seit:
    24.12.2011
    Hier noch ein Nachtrag als Ergänzung. Apple hat wohl so seine Probleme beim Mac Mini 2018 mit dem USB Bus und dem T2-Chip. Die Probleme machen sich i.d.R bei über USB angeschlossene Audio-Interfaces durch deutlich hörbare Audio-Dropouts bemerkbar. Ob das letztendlich ein Hardware- oder Software-Problem ist, sei leider nicht bekannt. Mehr dazu hier: https://www.forum.rme-audio.de/viewtopic.php?id=27964 Dort wird auch empfohlen ein echtes Thunderbolt 3 Dock einzusetzen wie zB. das CalDigit Thunderbolt 3 mini Dock. https://www.caldigit.com/thunderbolt-3/mini-dock-HDMI-DisplayPort Und ich kann bestätigen, dass damit keine Audio-Dropouts mehr auftreten. Das Dock ist sehr gut verarbeitet und das Gehäuse robust und aus Metall. Eigentlich schade, dass man hier solche Krücken braucht.
     
  9. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    2.841
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Wie sind denn bisher eure Erfahrungen mit dem Lüfter? Speziell das i3-Modell wäre interessant, die 6-Core CPUs interessieren mich weniger. Läuft der Lüfter immer und jederzeit, oder schaltet er im Leerlauf und bei niedrigen Temperaturen ab? Und wie laut ist er subjektiv, hört man den Lüfter oder ist er eher von der lautlosen Sorte?
     
  10. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.951
    Zustimmungen:
    5.184
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Lüfter läuft im Normalbetrieb mit 1700 Umdrehungen pro Minute. Hört man aber nicht.
     
  11. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.819
    Zustimmungen:
    2.048
    Mitglied seit:
    15.02.2005
  12. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    2.841
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    OK, danke euch. Schade eigentlich, gerade beim Mini ließe sich das Metallgehäuse im Grunde genommen ideal als großflächiger Kühlkörper nutzen um einen lautlosen (und ich mein damit wirklich komplett lautlos, nicht nahezu lautlos) Mini-PC zu schaffen, bei dem der Lüfter erst anspringt wenn benötigt.

    Wäre er wirklich lautlos gewesen hätte ich vielleicht darüber nachgedacht, meinen 27" iMac im Laufe des Jahres wieder abzustoßen und gegen einen Mini mit i3 zu ersetzen. Aber wenn der Lüfter dauerhaft läuft macht das keinen Unterschied und ich kann mir den Aufwand sparen.
     
  13. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.951
    Zustimmungen:
    5.184
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Hör halt Musik. ;)
     
  14. primelinus

    primelinus Mitglied

    Beiträge:
    3.404
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    537
    Mitglied seit:
    24.12.2011
    das körpereigene atmen ist lauter als der mini... weiß nicht was manche da wollen.
     
  15. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    2.841
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Für dich vielleicht, für mich aber nicht ;) Das Geräuschempfinden ist subjektiv und bei jedem Menschen anders ausgeprägt. Was andere als lautlos bezeichnen ist für mich absolut inakzeptabel. Mir wurde zum Beispiel tausende Male berichtet, dass das 15" MacBook Pro absolut lautlos sein soll, obwohl die Lüfter dauerhaft laufen. Und siehe da: ich kann sie sehr wohl sehr deutlich wahrnehmen, auch im Leerlauf. Dasselbe gilt für den iMac, auch hier ist der Lüfter zwar sehr leise, aber anders als immer behauptet alles andere als lautlos: ich höre ihn auch im Leerlauf. Er stört zwar im Regelfall nicht, aber gelegentlich irritiert mich das konstante Rauschen dann doch wenn ich mich stark auf etwas konzentriere und ich muss den iMac ausschalten und zum lüfterlosen MacBook greifen um konzentriert weiterarbeiten zu können.

    Und genau dasselbe Problem hätte ich auch beim Mac Mini - wo auch immer ein Lüfter läuft, nehme ich ihn wahr. Mein Gehirn reagiert scheinbar auf diese Art von Geräusch und diesen Frequenzbereich sehr sensibel. Und genau deshalb lohnt es sich für mich nicht, den iMac durch einen Mini zu ersetzen. Würde der Lüfter im Leerlauf stillstehen oder wäre der Mini gar komplett passiv gekühlt, wäre es definitiv eine Überlegung wert. Aber so gewinne ich nichts, ganz im Gegenteil: ich bin bereit zu wetten, dass der Lüfter im Mini noch lauter ist als der im 27" iMac, da er nicht nur kleiner und somit hochfrequenter ist sondern schon im Leerlauf schneller dreht (1.700rpm vs. 1.200rpm).
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...