Mac Mini 2018 und Photoshop- professionelles Arbeiten möglich?

Diskutiere das Thema Mac Mini 2018 und Photoshop- professionelles Arbeiten möglich? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    Hallo,

    ich hühnere seit Tagen auf der Frage rum, ob man mit einem neuen Mac Mini in Photoshop professionell arbeiten kann.
    Angedacht ist ein i7 mit 32 RAM und einer 1 TB SSD. Es ist tatsächlich so, dass ich 8 Stunden am Tag in Photoshop mit großen Dateien und Pixel- und Farbkorrekturen arbeite. Auch Verflüssigen, Unschärfe, Schärfe und Korn soll Photoshop so schnell und schön anzeigen und rechnen, dass ich nicht aus Langeweile lieber Kaffee trinken gehe.

    Hat jemand (gute oder schlechte) Erfahrungen gemacht mit dem neuen Mac Mini als Workstation für Photoshop?

    Vielen Dank!

    Achso: Lightroom nutze ich super selten.
     
  2. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.497
    Zustimmungen:
    2.498
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Dafür ist der Mac Mini nicht ausgelegt. MacPro oder iMacPro wären die Wahl im Mac-Bereich,
    noch besser eine gute Workstation im Windows-Lager.
    Außer, du setzt dir bei Auflösung und Ebenen usw. gewisse Grenzen.
     
  3. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    In einen Mac Pro möchte ich nicht mehr investieren. Für mich ist ein i mac pro auch nicht interessant, da ich das Display gar nicht brauche.
    Welche Grenzen müßte ich mir bei Auflösung und Ebenen setzen?
     
  4. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    5.436
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Warum soll ein Mini das nicht koennen? Rein leistungsmaessig steht der Mini im Moment zwischen Mac Pro (langsamer) und iMac Pro (schneller). Klar, er hat keine dedizierte GPU, aber die kann man zur Not immer noch als eGPU nachruesten. Und billiger als beide ist er allemal.
     
  5. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    395
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Kann PS überhaupt die GPU unter macOS nutzen? Oder gar Multicore?
     
  6. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    Ja, warum soll er das nicht können. Das ist die Frage, über die sich die Geister streiten. Auch meine Dealer und die Apple Hotline konnten mir das nicht verbindlich zusichern, dass der Grafikchip eine Leistung bringt, mit der man arbeiten kann. Auch egpus unterstützen Photoshop nur bedingt.
     
  7. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    395
    Mitglied seit:
    24.02.2009
  8. klausmajor

    klausmajor Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    17.12.2010
    "rumhühnern"?
    Danke, den Ausdruck kannte ich bis dato noch nicht! :-D
     
  9. primelinus

    primelinus Mitglied

    Beiträge:
    3.222
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    419
    Mitglied seit:
    24.12.2011
    problemlos möglich
     
  10. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    Ich habe es leider noch nicht raus, wie ich direkt auf eine Antwort antworte. : )
    Vielen Dank für den Link, t3lly.
    Die UHD Graphics 630 kommt in dieser Liste gar nicht vor... oder soll das die P630 sein?
    Wenn die UHD keine GPU ist, sind dann die Funktionen wie 3D nicht verfügbar?
    Und macht eine eGPU diese Funktionen verfügbar?
    Und sind "die Funktionen, die eine GPU für die Beschleunigung benötigen" mega-langsam? Und hilft eine eGPU bei der Beschleunigung?
    Ich würde mich freuen, wenn jemand das beantworten kann.
     
  11. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    28.269
    Zustimmungen:
    4.420
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    mit zitieren..;)
    Entweder alles oder das markierte. Siehe rechts unten.
     
  12. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    5.436
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Natuerlich kann eine interne GPU auch 3D. Im Prinzip kann sie fast "alles", was auch eine diskrete GPU kann, halt bloss um eine ganze Groessenordnung weniger leistungsfaehig.
     
  13. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    Ok. Das hört sich gut an. Könntest du bitte mehr erzählen? Wenn du zum Beispiel das Dialogfenster für Verflüssigen aufrufst... dauert das lange oder geht das schnell? Und wenn du in Verflüssigen arbeitest, erhälst du dann eine Sekundenschnelle Ansicht dessen, was du tust?
     
  14. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.258
    Zustimmungen:
    3.576
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Ja, der mini i7 mit 32GB und einer RX580 ist schneller als der Mac Pro Hexacore mit den D500. Photoshop nutzt z.B. beim Pinseln oder Verflüssigen die (e)GPU. Eine RX580 ist locker doppelt so schnell wie eine D500, beide D500 kann Photoshop nicht ansprechen. (Ich arbeite an beiden Macs). 3D Funktionen kann ich nachschauen.

    Wenn Photoshop sie nicht unterstützt, bleiben die Filter deaktiviert.
     
  15. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    Veritas, das bedeutet, du arbeitest mit einem Mac Mini in der Konfiguration, die ich auch anvisiert habe plus einer egpu mit einer RX580?
     
  16. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.258
    Zustimmungen:
    3.576
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Genau. Und da du Verflüssigen ansprichst, seit 10.14.0 funktioniert das nicht mit dem Mac Pro 6.1. Es treten Artefakte auf.
     
  17. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.386
    Zustimmungen:
    1.790
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Also ich sehe da eigentlich kein Problem. Der Mac mini ist nach dem iMac Pro der derzeit schnellste Mac - zumindest abgesehen von der Grafik.

    Du kannst ja testen ob es dir mit der internen Grafik langt und wenn nicht, eine potente, externe anschließen womit du dann garantiert schneller und besser wie mit jedem komplett Mac bist.


    Aber um nicht blind zu kaufen und hier vielleicht eine passable Antwort zu bekommen mit greifbaren Fakten schlage ich folgendes vor:
    Gib doch mal eine PSD in entsprechender Größe raus und genaue Testanweisungen. Vielleicht findet sich dann ja Jemand der dir dann sagt wie langsam oder schnell es damit läuft. Falls derjenige noch eine eGPU hat kann sogar direkt verglichen werden.

    EDIT: vielleicht ist @Veritas ja dann so nett.
     
  18. RAMrules

    RAMrules Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    31.01.2019
    ui, das ist ja suboptimal.
    für welche egpu hast du dich entschieden?
     
  19. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.258
    Zustimmungen:
    3.576
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Sonnet eGFX Breakaway 550 und eine Sapphire RX 580 nitro+ SE.
     
  20. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    395
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Also das Ergebnis, vor allem der Vergleich, würde mich sehr interessieren. :)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...