Kleiner Erfahrungsbericht Umstieg Windows - Mac

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
863
Das gehört leider zum ABER: Es stimmt, dass man das neue Layout speichern kann. Nur ist das Launchpad manchmal "sturer" und überschreibt das neue Layout wieder mit den Apple- Einstellungen. Wieso? keine Ahnung, ist aber so. Manchmal akzeptiert das Launchpad auch das gespeicherte Layout nicht. Ob das nun an der Software oder an den ständigen kleinen Änderungen "unter der Haube " bei jedem Update von Apple liegt, weiss ich nicht.

EDIT:
Ehrlicherweise muss man erwähnen, dass der Launchpad Manager wohl unter Big Sur lauffähig ist, aber, so scheint es wenigstens, vom Entwickler nicht mehr gross/zeitnah gepflegt wird. Seit Yosemite wird die App offensichtlich nur noch für höhere Versionen lauffähig gemacht. Da können sich sicherlich auch Bugs einschleichen.
Leider gibt es meiner Kenntnis nach keine Alternative, die Ähnliches leistet und unter Big Sur läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom2109

Mitglied
Registriert
02.03.2021
Beiträge
274
Dadurch, dass macOS aufgeräumter ist und einheitlicher ist, geht hier der Punkt klar an Apple. Das beste Beispiel ist die Systemsteuerung. Hier habe ich alles schön aufgeräumt und einheitlich an einem Platz. Bei Windows ist der Ansatz gut, aber hier wird das alte Design mit dem Neuen Design gemixt und durch die Aufteilung in Geräte Manager, System und Systemsteuerung ist alles irgendwo, irgendwie verteilt und sieht immer überall anders aus. Schrecklich.
Zustimmung!
Launchpad vs. Startmenü

Hier geht der Punkt klar an Windows. Das Problem beim Mac ist das selbe wie bei iOS. Ich kann quasi bis auf Apps in einen Ordner schieben nichts im Launchpad ändern. Jede neue App wird mir schön säuberlich hinten ran gehangen, ohne, dass ich auch nur irgendwie darauf Einfluss nehmen kann. Bei Windows kann ich mir die Apps, die brauche in das Startmenü legen (ich mag das Kachelmenü), kann Apps gruppieren, in den Gruppen die Apps nochmal in Ordner legen und meine Apps so anlegen und ordnen wie ich will. Das ist nicht nur intuitiver, dass ist auch viel übersichtlicher und spart Zeit.
Natürlich kannst Du jede App im Launchpad dahin packen, wo Du sie haben willst:
--> LINKS-Klick auf die App und dahin ziehen, wohin Du sie haben willst
--> Willst Du Gruppieren: LINKS-KLICK auf APP und diese auf eine andere App führen, mit der Du gruppieren willst. Es wird ein Pop-Up aufgemacht für eine neue Gruppe, die Du nach Gusto benennen kannst. (wie auf iPhone)
 

alterjager

Mitglied
Registriert
06.12.2012
Beiträge
866
Ich nutze das Launchpad seit High Sierra (bis Big Sur). Ich habe mir das so zusammen gebastelt, wie ich es brauche.

Ich habe es auch angepaßt auf 12 Icons pro Zeile und 8 Reihen.

Es funktioniert seit dem einwandfrei und es tut einfach was es soll.

Grüße
 

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
863
@alterjager Ich wünschte. es wäre bei mir auch so.
--> LINKS-Klick auf die App und dahin ziehen, wohin Du sie haben willst
z. B. Alphabetisch sortieren (mit App oder manuell): Nach einiger Zeit (meist nach irgendwelchen Systemupdates) ist das Launchpad wieder umsortiert. Erste Seite stur alle Apple-Apps...
--> Willst Du Gruppieren: LINKS-KLICK auf APP und diese auf eine andere App führen, mit der Du gruppieren willst. Es wird ein Pop-Up aufgemacht für eine neue Gruppe, die Du nach Gusto benennen kannst. (wie auf iPhone)
z. B. Pages, Numbers und Keynote unter "Büro" neu gruppiert: Nach einiger Zeit ist die Gruppe wieder aufgelöst, Apps wieder einzeln...

Das Entfernen von unnötigen Programmicons (mit App) im Launchpad hält auch nicht lange vor: Früher oder später sind sie wieder vorhanden.

Tatsache beim mir ist: Jede Anpassung am Launchpad, sei es manuell oder mit der Launchpad Manager App wird früher oder später vom System rückgängig gemacht und ich habe wieder das Standard-Launchpad.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.05.2018
Beiträge
362
Mit Bordmitteln ist das Organisieren des Launchpad beim Mac auch meiner Meinung nach "unterentwickelt". Habe mir deswegen den Launchpad Manager angeschafft. Damit kannst Du ungefähr das, was Dir vorschwebt (läuft unter Big Sur). Aber es gibt ein grosses ABER: Aus unerfindlichen Gründen (bei Systemänderungen oder -Updates?, manchmal bei Neustarts?) würfelt macOS ab und zu das Launchpad wieder durcheinander, bzw. stellt die "Ordnung gemäss Apple" wieder her und Du darfst mit Sortieren wieder neu beginnen, bis zum nächsten Mal... Da hilft Dir der zusätzliche Launchpadmanager leider auch nicht.
Dieser Zustand hält sich schon über Jahre und etliche OS-Versionen. Ob Bug oder "Feature" sei dahingestellt. Es ist mir noch nie gelungen, das Launchpad über Monate im selben Zustand zu halten. Irgendwann war es ohne mein Zutun wieder nach Apple "sortiert".
Ich wollte eigentlich alles so lassen, wie es ist. Notlösung sind irgendwie nix halbes und nix ganzes.
Zustimmung!

Natürlich kannst Du jede App im Launchpad dahin packen, wo Du sie haben willst:
--> LINKS-Klick auf die App und dahin ziehen, wohin Du sie haben willst
--> Willst Du Gruppieren: LINKS-KLICK auf APP und diese auf eine andere App führen, mit der Du gruppieren willst. Es wird ein Pop-Up aufgemacht für eine neue Gruppe, die Du nach Gusto benennen kannst. (wie auf iPhone)
Mir scheint, als verstehen manche nicht, was ich meine bzw. kennen sich nicht mit dem Windows Startmenü aus. Natürlich kann ich eine App im Launchpad hin und her schieben, aber doch nur innerhalb eines Rasters und nicht freistehend an eine andere Stelle. Wenn ich z.Bsp. 3 Apps nebeneinander habe will und möchte zwischen der dritten und vierten App einen Abstand, dann geht das nicht. Apps werden immer linksbündig angeordnet. Bei Windows kann ich in einer Reihe 2 Apps legen, in der drunter 7 Apps, und da drunter wieder 5 Apps mit einem Abstand vom linken Rand und einen Abstand von 4 Apps in der Mitte.

Und ich rede nicht von Ordnern die entstehen, wenn ich eine App über eine andere schiebe - ich rede von Gruppen. Das ist im Windows Startmenü nochmal etwas anderes. Das ist wie eine Tabelle mit einer Überschrift (oder meinetwegen ein Wochenplan). Und innerhalb dieser Tabelle, oder dieses Abschnittes, kann ich nochmal extra Ordner erstellen (dann wie auf dem iPhone).

Schau mal hier in dem Bild. https://bilder.pcwelt.de/4264842_original.jpg

Das ist zwar noch das alte Menü, aber da sind 3 Gruppen. Neu erstellen, Spielen und Erkunden. Innerhalb dieser Gruppen kannst du deine Apps so anlegen, wie du willst. In der Spielegruppe ist nochmal mittig ein Ordner mit 4 Apps.

Edit: bzw. hab ich dir unten mal meinen Desktop angehangen


@alterjager Ich wünschte. es wäre bei mir auch so.

z. B. Alphabetisch sortieren (mit App oder manuell): Nach einiger Zeit (meist nach irgendwelchen Systemupdates) ist das Launchpad wieder umsortiert. Erste Seite stur alle Apple-Apps...

z. B. Pages, Numbers und Keynote unter "Büro" neu gruppiert: Nach einiger Zeit ist die Gruppe wieder aufgelöst, Apps wieder einzeln...

Das Entfernen von unnötigen Programmicons (mit App) im Launchpad hält auch nicht lange vor: Früher oder später sind sie wieder vorhanden.

Tatsache beim mir ist: Jede Anpassung am Launchpad, sei es manuell oder mit der Launchpad Manager App wird früher oder später vom System rückgängig gemacht und ich habe wieder das Standard-Launchpad.
Das Problem habe ich allerdings.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    265,5 KB · Aufrufe: 80
Zuletzt bearbeitet:

mh2019

Mitglied
Registriert
17.03.2019
Beiträge
202
Oder auch das simple ausschneiden und einfügen von Dateien. Windows: strg + x, strg + v. Mac cmd + x, opt + cmd + v
Sowohl Windows, als auch macOS haben ihre eigene Vergangenheit. Keines der beiden hat den Anspruch, Dinge genauso zu machen, wie das andere. Da gibt es dann halt Unterschiede.

Ich komme mit Windows nach wie vor besser klar und finde vieles einfach durchdachter,
Kein Wunder. Wenn Du jahrelang Windows nutzt, sind dir die Abläufe dort geläufiger. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Schon ein paar Jahre alt, aber vieles passt noch: Umsteigen von Windows auf den Mac
 

nanotek

Mitglied
Registriert
10.10.2011
Beiträge
400
das (fast) wichtigste hast du gar nicht aufgeführt: spotlight! am mac unverzichtbar. die suche in windows ist dagegen ein witz.
enter-taste: fn + return
entfernen: fn + backspace
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.652
Hi,
da hilft nur, die Windows Denke über Bord zu werfen, anderweitig kommst du auf keinen "Grünen Zweig".
Franz
 

mausfang

Aktives Mitglied
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.295
@dg2rbf

Ich glaube, das ist nicht mal so sehr „Denke“ ... die Synapsen sind halt entsprechend verschaltet ... was man jahrelang gewohnt ist, lässt man nicht so leicht los ...

Ich frage mich halt ... warum dann überhaupt macOS ... !?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.652
Hi,
tja, das ist alles eine Frage der Flexibilität, dieses ist nicht jedem User gegeben.
Franz
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.095
Nach einiger Zeit (meist nach irgendwelchen Systemupdates) ist das Launchpad wieder umsortiert.
Ich finde: Launchpad überflüssig.

Stattdessen Dock mit Ordnern, in diese dann entweder Unterordner mit Aliassen – oder direkt Aliasse plus die Anzeige als Liste oder Gitter, was halt günstiger kommt:

DockListe.jpg DockGitter.jpg

Erinnert sich noch jemand an AtEase?
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.632
Mit dem Upgrade auf Big Sur ist auf allen meinen Macs die Sortierung des Launchpads auch durcheinander geraten. Danach habe ich es aufgegeben, alles neu zu sortieren. Die alphabetische Sortierung ist ja im Ordner Programme vorhanden, so dass ich das Launchpad nicht wirklich benötige. Ansonsten arbeite ich sowohl mit macOS als auch mit Windows 10 und kann nur sagen, dass jedes System Vor- und Nachteile gegenüber dem anderen hat, aber man mit beiden (auch mit Windows) sehr gut arbeiten kann.
 

Verdeboreale

Aktives Mitglied
Registriert
21.11.2018
Beiträge
1.156
Natürlich gibt es das. Du musst nur CMD+Backspace drücken. Ist nur gewöhnungssache.


einfach im Finder das Bild anklicken (nicht doppelt) und Leertaste für Quickview drücken, dann kannst du dich durch alle Dateien blättern. Das ist viel mächtiger als unter Windows, hast du halt nur noch nicht gefunden.
Ähem. Entfernen ist doch eher "fn"+Backspace.

Und das mit der Leertaste funktioniert doch auch nur in der Listenansicht mit der gleichen Taste (Pfeiltaste nach unten). Ansonsten muss man doch am Ende der "Zeile" dann doch wieder eine andere Pfeiltaste bemühen.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.469
Ich finde es ja wirklich erstaunlich wie viel Wert auf das Launchpad gelegt wird. Gerade im Zusammenhang von einem Windowsumsteiger. Ich muss sagen dass ich das Launchpad seit der Einführung mit Lion als Schrott und absolut überflüssig ansehe. Ich nutze es absolut nicht und ich kenne auch niemanden der das tut.
Ich beispielsweise habe mir seit jeher den Programmeordner ins Dock gelegt welcher dort als Gitter geöffnet wird. Aber eigentlich wird fast nur Spotlight, sprich cmd + Leertaste, genutzt um Programme zu öffnen.
 

10tacle

Mitglied
Registriert
03.02.2013
Beiträge
240
Ich verstehe nicht, wieso der File Browser mächtiger als der Finder sein soll. Der File Browser ist einfach zugekleistert mit Reitern, Buttons und Verlinkungen zu irgendwelchen Einstellungen, aber dass der wirklich mehr kann, ist mir nicht klar. Ich wünschte der File Browser würde endlich mal von Grund auf erneuert werden, damit der ähnlich aufgeräumt wie der Finder ist. Aber irgendwie ist das so ein nahezu unberührtes Relikt aus den 90ern.
 
Oben Unten