Kaufberatung MacBook Air oder Pro 2020?

Lindbaerg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
45
Den Punkt bezüglich der Helligkeit des Displays finde ich schon sehr wichtig! Ist das Display des Pro mit dem des iPad Pro in etwa zu vergleichen?
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.762
Meine Meinung und wie ich es gemacht habe, weil ich leider mein 2011er Air ersetzen musste.

Hab mir das billigste Pro geholt. Jetzt in 16GB RAM zu investieren halte ich für Geld rausfeuern. Ein Air kauft man ja oft für alltägliche Aufgaben, da dürften die 8GB reichen, weil der Prozessor eh ständig am Drosseln ist, wenn Du anspruchsvolle SW man Air nutzt.

Das Pro hat soviel leistungsfähigere Prozessoren etc, sodass es wenigstens halbwegs mit den neuen ARM Macs mithalten wird.

Ich liebe das Air, aber selbst das kleine Pro kann doch deutlich mehr. Selbst bei Kleinkram.
 

Lindbaerg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
45
Wir haben hier im Haushalt auch ein iPad Pro 2020 und das Display ist schon sehr gut und sehr angenehm.
Diesen Punkt habe ich noch nicht so richtig bedacht. Vermutlich würde ich vom Display des Air dann eher enttäuscht. Und die sehr guten Displays waren u.a. ein Grund, warum wir vor einiger Zeit zu Apple-Produkten gewechselt haben.
Mh, ich werde da wohl nochmals eingehender drüber nachdenken müssen. Habe ja zum Glück noch nichts gekauft.
Vielleicht muss ich mir auch nochmal über das Geld Gedanken machen. Evtl dann doch lieber etwas mehr ausgeben und dann zufrieden sein?! Mal schauen.... .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rul

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.762
Das Air Display ist definitiv gut. P3 nicht so wichtig. Aber die Helligkeitsunterschiede sind schon krass.
 

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.956
Habt Ihr die Helligkeit immer am Anschlag?
 

Lindbaerg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
45
@iNyx Ja, das werde ich machen. Die graue Theorie hilft mir nicht weiter!
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.463
Habt Ihr die Helligkeit immer am Anschlag?
Ja.

Bei Bildretusche in SW und Schreiberei in Pages ist Kontrast alles für mich. Gedimmt kann ich bei so etwas überhaupt nicht arbeiten. Auch der Darkmode klappt hier zB überhaupt nicht für mich.
 

cbmobil

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2010
Beiträge
334
ich habe die Helligkeit nicht immer bis zum Anschlag, manchmal je nach Umgebungslicht aber schon
 

Lindbaerg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
45
So, habe mir jetzt die beiden Geräte in natura angeschaut und empfinde das Display des MBP besser. Das ist ein sehr wichtiges Argument, Dankeschön!
Dann wird es ein MBP. Nun muss ich mal schauen, welches und wie viel ich bereit bin, dafür auszugeben. Selbst besitze ich ja noch einen iMac 27“ aus 2019 mit i9 und 40GB RAM, also ausreichend Leistung, wenn ich mal Videos rendern will.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rul

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.748
Nimm dir einfach das kleinste MBP, wenn dir die Displayhelligkeit am Herzen liegt. Aufs Maximum gedreht habe ich die Helligkeit bei meinem eigentlich nur in lichtdurchfluteten Räumen oder wenn ich mich auf den Balkon raussetze, da brauch ich das Maximum auch im Schatten (jetzt im Sommer). Auch nur eine Stufe dünkler (also in Richtung Display vom Air) ist da schon richtig anstrengend für die Augen. (Eigentlich hätte ich sogar gerne noch mehr Helligkeit im Freien...)

Unterwegs bedeutet das aber auch, dass nach 4-4,5 Stunden der Akku am Ende ist. Die tolle Helligkeit hat also ihren Preis, wenn du fernab einer Steckdose bist (lässt sich natürlich mit einer Powerbank lösen).

Ich würde auch nicht gleich das erste Gerät mit ARM-Architektur kaufen, sondern erstmal 1-2 Jahre abwarten, damit die Kinderkrankheiten ausgebügelt werden. Es zahlt sich also schon aus, jetzt noch auf ein 2020er-MBP/-MBA zu wechseln, da kennen wir alle die zu erwartende Performance gut, wir wissen das die fehleranfällige Tastatur verbaut ist und auch sonst machen die Geräte einen soliden Eindruck. Damit lässt sich die nächsten 2-3 Jahre locker arbeiten.

Und wir sind uns sicherlich einig, dass die ARM-Macbooks nicht billiger sein werden als die heutigen, d.h. es wird weiterhin einen Gebrauchtmarkt für Intel-Macs geben. Kann schon sein, dass man auf einen Hunderter verzichten muss, aber direkt wertlos werden die Geräte nicht.

Ich plane auch, mein tolles 2020er ab der zweiten oder dritten Generation ARM zu verkaufen - vorausgesetzt, die ARM-Geräte haben eine deutlich verbesserte Akkulaufzeit :)
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.185
Die Prozessoren im MacBook Pro 13 haben unter Last einen Energieverbrauch von 30-40 Watt.
Der Prozessor im iPad Pro A12Z verbraucht unter Last 15 Watt.
Das lässt schon darauf schliessen dass an den Gerüchten von dem gesunkenen Energieverbrauch
etwas dran ist. Wenn dann die Akkus nicht kleiner werden, wird da wohl eine längere Akkulaufzeit rausspringen.
 

iNyx

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
907
Wieviel Watt verbraucht denn der Bildschirm bei sagen wir mal 80% Helligkeit?
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.762
Also mal eben 1500 Euro ausgeben, um dann in 1-2 Jahren einen ARM Mac zu kaufen muss man sich erstmal leisten können bzw es auch einsehen.

Denke auch, dass es eher Software als Hardwareprobleme geben wird. Apple baut seit dem ersten iPhone ARM Hardware, Logic Boards designen sie schon ewig mit.

So übel wie Fremdarchitektur zu verbauen wie bei den ersten Core Duo Macs kann es nicht werden.
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
712
Speziell bei den kleineren MacBooks würde ich WIRKLICH noch die paar Monate abwarten. Ende des Jahres wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein MacBook-Nachfolger auf Apple Silicon-Basis herauskommen, der (hoffentlich) keinen Lüfter hat, und eine wahrscheinlich hohe Akkulaufzeit.
Jetzt mal ehrlich, die Akkulaufzeit ist doch jetzt schon super und den Lüfter hört man höchst selten. Luxusprobleme...
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Da scheinen manche Leute, die MBAs und MBPros benutzen anderer Meinung zu sein... Also, was die Lüfter angeht. ;) Und das wird ja nicht besser mit den immer krasser ansteigenden Aussentemperaturen in Deutschland.