iTunes Trennung war der größte Schund seit langem!

carsten_h

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
was mein Ihr mit Drei Spaltenansicht die es nicht mehr bei der Musik App gibt?
Man konnte bei iTunes etwas einschalten, bei dem man oben einen Block mit drei Spalten hatte mit Musikgenre, Interpreten und Alben. Darunter waren dann die einzelnen Titel von dem, was man oben ausgewählt hatte.
Außerdem, was ich noch als viel wichtiger empfinde, konnte man auch in der Spaltenansicht die Cover anzeigen lassen und nach Alben gruppieren (sehr wichtig!).
Das geht alles nicht mehr und hat mir leider die Übersichtlichkeit zerstört.

Die Datensynchro erfolgt über Finder, dann eine Medien-App für Mediathek/Musik/Film/Podcast und als drittes eine App wie der iTunes Store auf dem iPhone.
Genau so hätte ich es auch gemacht, denn die Medien gehören für mich einfach zusammen. Die behandle ich ja doch alle gleich.
Oder wird es in macOS 10.16 dann einen Finder für Textdateien, einen für Bilder und einen für Binärdateien geben? Das wäre doch genau das Gleiche.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maclexi

carsten_h

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
Moin!

Heute Morgen gab es noch einen tollen Fehler durch die Finderintegration. Irgendwie hatte mein iPhone mit einer Synchronisation über WLAN angefangen, kam aber nicht zum Ende und ich wollte eigentlich den Rechner ausschalten. Der Finder hat sich aber standhaft geweigert und mir mitgeteilt er fährt nicht herunter solange da noch eine Synchronisation läuft. Inzwischen hatte ich aber alle Verbindungen zum Netz abgetrennt, aber es half nur das harte Ausschalten.
Ich denke, heute Abend habe ich endlich Zeit ca. fünf neue Bugreports an Apple zu schreiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.774
Doch, kann man. Die Erfahrung hat gezeigt, dass nach jedem Update der letzten Jahre genügend User rumgeheult haben, so wie du das jetzt tust. :)
Pass mal auf Kollege. Ich befleißige mich hier eines konstruktiven Umgangstons. Und das erwarte ich auch von allen anderen.
Hattest Du keine Kinderstube, oder warum wartest Du hier mit so kindischen Beiträgen auf?
Woher, bitteschön, soll ein Nutzer wissen wie was in einem neuen OS umgesetzt ist. Es wird ja nur kommuniziert das iTunes aufgesplittet wird.
Dass das dann so schlecht gemacht wird weiss keiner vorher.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw, bosk, Gwadro und 2 andere

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.603
Diese Auftrennung in Music, TV und Findersync halte ich für den größten Blödsinn seit langem.
Du hast Dich daran gewöhnt. Irgendwann hatte sich auch jeder an die völlig unlogisch platzierten Funktionen in den Word-Pulldown-Menüs gewöhnt und empfand es als unlogisch, als die Funktionen sinnvoll geordnet wurden... :)
 

MrVale

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2014
Beiträge
443
Ich frage mich:

Kann es sein, dass Apple nicht doch plant, macOS „Touch-Screen-fähig“ zu machen?

Das könnte der Grund dafür sein, dass zum Beispiel die Titel mit so großem Abstand zueinander aufgelistet sind: Man soll die Titel auch mit dem Finger leicht antippen können. Auch die Darstellung der Spalte links in der Music.App macht den Eindruck.
 

DrHook

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.408
Apple ist in Bewegung, aber das waren sie eigentlich immer - auch wenn wir hier mit Tempo und Richtung nicht immer wirklich zufrieden waren...
Der Weggang von Ive markiert wahrscheinlich den sukzessiven Umstieg als Dienstleister mit angeschlossener Hardwaresparte. Und um diese Plattform zu vergrößern, planen sie ein günstiges iPhone zum Einstieg und die aktuelle Serie hat ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn man mal spekulieren darf...
Nun zurück zum Thema.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.870
ja, das wird so sein - ein Programm auf mehreren Plattformen.
andererseits sind ja bislang exakt die gleichen Schnittstellen wie bei iTunes vorhanden.
möglicherweise kommt die eigentliche Neuentwicklung noch...

Ich denke auch, dass es einige durchaus berechtigte kritikpunkte gibt.
aber grundsätzlich finde ich die Aufspaltung nicht schlecht.

was ich aber nicht verstehe ist die Zusammenführung von ebooks/pdf mit Hörbüchern.
das ist wirklich Sinnbefreit...
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.645
...

was ich aber nicht verstehe ist die Zusammenführung von ebooks/pdf mit Hörbüchern.
das ist wirklich Sinnbefreit...
Verstehen tue ich das schon, denn Hörbücher sind halt keine Musik, sondern vorgelesene Bücher.
Was aber wirklich blöd ist, dass man die Bücher/Hörbücher nicht per Drag'nDrop einfach aufs iPhone/iPad ziehen kann, sondern über den Finder-Sync gehen muss.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.870
und Hörspiele?
Die sind erstmal keine Bücher.

Bei Hörbüchern/Hörspielen werden komplett andere Sinne angesprochen, als bei geschriebenen Texten. Es macht keinen Sinn, das zusammenzulegen.

Podcasts bekommen ja auch was eigenes.
Und selbst Zeitschriften werden gesondert behandelt.
Und PDF-Dateien gehören meiner Meinung nach in die Dateien / Dokumente App.

Das Problem ist, dass Hörspiele halt in Amerika wenig verbreitet sind. Deshalb sind die immer etwas unter dem Radar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pichi, dg2rbf und VASA

Pichi

Mitglied
Mitglied seit
10.03.2009
Beiträge
363
und Hörspiele?
Die sind erstmal keine Bücher.

Bei Hörbüchern/Hörspielen werden komplett andere Sinne angesprochen, als bei geschriebenen Texten. Es macht keinen Sinn, das zusammenzulegen.

Podcasts bekommen ja auch was eigenes.
Und PDF-Dateien gehören meiner Meinung nach in die Dateien / Dokumente App.

Das Problem ist, dass Hörspiele halt in Amerika wenig verbreitet sind. Deshalb sind die immer etwas unter dem Radar.
Und die Hörspiele und Hörbücher, die es in Apple Music gibt, kann man nur in der Musik App hören, das ist totaler Quatsch.
Genauso die Cover der Filme. Auf dem Mac jetzt überall die 16:9 Ansicht. Auf iOS, wenn man über die Privatfreigabe auf seine Mediathek zugreift dann wieder die normale Cover Ansicht und auf dem Apple TV fast überall nur die normale Ansicht. Von den verschiedenen Stores mal ganz abgesehen. Es blickt kein Mensch mehr durch.
Aber grundsätzlich finde ich die Entscheidung auch richtig, es ist nur furchtbar umgesetzt.

Edit: Mir ist auch gerade noch aufgefallen, dass sogar unter iOS und dem Mac verschiedene Cover für dieselben Filme verwendet werden. Echt komisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und tocotronaut

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.645
und Hörspiele?
Die sind erstmal keine Bücher.

Bei Hörbüchern/Hörspielen werden komplett andere Sinne angesprochen, als bei geschriebenen Texten. Es macht keinen Sinn, das zusammenzulegen.

Podcasts bekommen ja auch was eigenes.
Und selbst Zeitschriften werden gesondert behandelt.
Und PDF-Dateien gehören meiner Meinung nach in die Dateien / Dokumente App.

Das Problem ist, dass Hörspiele halt in Amerika wenig verbreitet sind. Deshalb sind die immer etwas unter dem Radar.
Hörspiele? Guter Punkt -- spontan eher in Musik ... aber gut, dass ich die Entscheidung nicht treffen muss ;)
Ansonsten finde ich den Split eigentlich gut und es wird immer Diskussionen geben, was wohin sollte.
Vielleicht sollte Apple (wenn ich mal die von dir angesprochenen 'Sinne' nehme) seine Apps Hören, Lesen, Gucken, ... nennen -- Spässle ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.645
Ansonsten -- wie auch immer die Medienaufteilung ist -- ich wünschte es wäre ganz einfach und konsistent gelöst, wie ein Medientransfer von einem Device auf das andere stattfindet. Denn eine Musik-CD kann ich mit der Maus vom Mac einfach in der App auf mein iPhone ziehen, mit einem Buch oder Hörbuch geht das nicht.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.870
hab gerade mal rumgespielt...
zumindest playlisten kann man noch platzsparender und mit vielen optionen anzeigen!

playlist auswählen
menü - darstellung - darstellungsoptionen einblenden (cmd+j)
Anzeigen als: Titel

...und dann kommen die ganzen optionen...

den gewohnten spaltenbrowser konnte ich aber bislang auch noch nicht finden... :(

-> vermutlich läuft es darauf hinaus, dass man sich die Vorgefertigten Playlisten oben nochmal selbst unten nachbildet... :mad:
 

agrajag

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.877
Die Zerschlagung von iTunes kommt IMHO 10 Jahre zu spät (aber immerhin). Es hatte mir immer nur mehr Arbeit und Probleme bereitet als es mir geholfen hatte. Besonders der Musik-Sync war eine volle Katastrophe. Ich musste damals mehrfach mein iPhone komplett zurücksetzen, weil iOS und iTunes stets der Meinung waren, mein Gerät wäre randvoll mit Musik, obwohl ich sie zumindest in Teilen gelöscht hatte (über iTunes bzw. iOS. Oder iTunes übertrug mir auch sehr gerne nur den ersten Titel eines Albums und war ab da auch der überzeugung, die Musik wäre komplett drauf (mir wurden zwar nur gestrichelte Kreise und die Titel in blass angezeigt, aber der Platz war "belegt". Auch hier kam ich nur durch ein komplettes zurücksetzen heraus.

iTunes war einer der Hauptpunkte, weshalb ich dann zu Android gewechselt bin (und es nie bereut habe).

Und wo ich schon bei Android bin: hat Apple endlich MTP eingebaut? Sprich: wird mir ein angestecktes Android-Device im Finder angezeigt? Das kann Windows schon ewig.