integrierte SSD kommt mir erheblich langsamer vor in letzer Zeit (15" Macbook Pro mid 2014)

Diskutiere das Thema integrierte SSD kommt mir erheblich langsamer vor in letzer Zeit (15" Macbook Pro mid 2014). Die Festplatte SSD meines 15" Macbook Pro (mid 2014) kommt mir in letzter Zeit erheblich...

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Die Festplatte SSD meines 15" Macbook Pro (mid 2014) kommt mir in letzter Zeit erheblich langsamer vor.

Ich habe unter Windows 10 (per Boot Camp) mal ein Testprogramm laufen lassen:

Unbenannt.PNG

Da steht zwar "gut" aber irgendwie traue ich dem ganzen nicht. Kennt sich wer da besser aus?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Der Test von Blackmagic Disk Speed nimmt ja kein Ende? Ich habe nach 15 Minuten einfach einen Screenshot gemacht und das Programm beendet. Wie lange läuft das Programm?

Bildschirmfoto.png
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.396
Das sind ganz normale Werte, aber ein langsames Gerät muss dich nicht wundern wenn du es ohne Akku nutzt.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Ja, das 15" Macbook Pro (mid 2014) läuft ohne Akku, weil dieser stark aufgebläht war und raus musste.

Mir wundert es trotzdem, warum bestimmte Dinge langsamer sind. Es ist doch eigentlich nur der Prozessor runtergetaktet.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.864
Der Prozessor ist halt das wesentliche Bauteil. Da geht fast nichts mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und RealRusty

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.695
Ja, das 15" Macbook Pro (mid 2014) läuft ohne Akku, weil dieser stark aufgebläht war und raus musste.
Jetzt erinnere ich mich wieder, du warst damals im anderen thread ja allen Äußerungen der helfenden, die dir sagten, das der Rechner ohne Akku langsamer läuft nicht aufgeschlossen gegenüber, jetzt weißt du halt, das die damals, im Gegensatz zu dir, wussten wovon sie sprachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rnltr, iPhill, dg2rbf und eine weitere Person

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Die Wahl den Akku drin zu lassen bestand zu keinem Zeitpunkt.

Der potenziellen Gefahr mit dem aufgeblähten Akku, wollte ich mich nicht weiter aussetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maulwurfn

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.632
Ich denke es ist nicht die SSD die langsam ist sondern der Mac insgesamt und dafür gibt es z. B. die genannten Gründe. Das wird wohl vom TS verwechselt.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Schon klar. Warum nicht neuen einbauen?
dazu habe ich bereits einiges in anderen Beiträgen geschrieben. Hier mal als Zitat dazu:
Ja, ein aufgeblähter Akku ist mir dann auf dauer doch zu gefährlich. Ein neuer Akku kostet Geld, welches ich in dieses 6 Jahre alte Gerät nicht mehr investieren möchte.
Bei meinem 15" Macbook Pro (Mid 2014) war der Akku leider aufgebläht. Ich habe den Akku sicherheitshalber entfernt. Wie erwartet ist das Macbook nun ohne Akku deutlich langsamer. Klar wird mir nun fast jeder von Euch zu einem neuen Akku raten, die gibt es ja auch relativ preiswert, etc. pp. ... Doch ich möchte keinen neuen Akku kaufen. In diesen 6 Jahre alten "Elektroschrott" möchte ich kein Geld mehr investieren, dann doch lieber direkt ein neuen Computer. Jegliche Anschaffungen die nur mit diesem Macbook verwendet werden können, kommen für mich nicht in Betracht.
Bevor ich mir einen Akku kaufe, dann lieber gleich einen neuen Laptop. Wobei ich allerdings diesmal nichts mehr von Apple kaufen werde.
weiterhin hat das Macbook noch viele andere Problemchen:

- https://www.macuser.de/threads/tastatur-hat-aussetzer-buchstaben-werden-verschluckt.847515/
- das Trackpad wird (seitdem ich den Akku entfernt habe) in den Systemeinstellungen nicht mehr erkannt (unter macOS 10.9 Mavericks schon) Mojave und Catalina -> nein / das Trackpad funktioniert aber noch
- die Ummantelung vom Netzteilkabel hat sich (bereits vor 2-4 Jahren) an beiden Enden abgelöst (weißes Isolierband für je 10-15 cm drübergeklebt)

Ich versuche das Gerät noch so lange es geht am Leben zu halten und schaue was für Möglichkeiten ich habe. Ansonsten gibt es in kürze einen neuen Laptop.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.632
Schon klar. Aber was wundert es dich dann, was erwartest du?

Ich kenne leider keinen Zauberspruch um die kaputte Kiste wie neu laufen zu lassenn ;).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rnltr, dg2rbf und WollMac

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Die Kiste ist im Prinzip noch vollkommen ausreichend, wenn diese Leistungsdrossel nicht wäre.

Ein ordentliches Netzteil wäre gut gewesen, aber Apple wird schon "Gründe" gehabt haben. Für mich ist das in gewisser Weise "geplante Obsoleszenz" was Apple da macht.

Glücklicherweise bin ich aber nicht mehr so Apple fanatisch wie ich es früher mal war. Ich habe jetzt seit 1997 mit Macs gearbeitet (68040 / G3 / G4 / Intel Macs / usw.). Früher war "Mac OS X" und Linux noch eine Wohltat im Gegensatz zu Windows XP. Heute sieht es leider anders aus. Apple ist für mich einfach nicht mehr das was es mal war. Früher habe ich Apple geliebt und weiter empfohlen. Heute rate ich von Apple ab und hasse viele Dinge. Das will schon was heißen. Nicht das es früher nicht auch Probleme gab, aber da hatte ich weniger vernünftige Alternativen. Ich habe mich mittlerweile aus der Abhängigkeit von Apple gelöst, sowohl gedanklich als auch praktisch.

Es gibt für alles Alternativen:

Safari -> Firefox
Pages -> LibreOffice
Numbers -> LibreOffice
Quicktime -> VLC
macOS -> Windows 10

Da ich aber Neuerdings meine Computer so lange wie möglich behalte (nicht so wie früher wo ich mir alle 2-3 Jahre was neues gekauft habe), möchte ich das Macbook halt noch so lange es geht weiter benutzen. da versucht man halt Mittel und Wege zu finden, es am Leben zu halten. Leider macht es Apple einem da unnötig schwer. Es fängt ja schon mit den properitäten Schrauben am Macbook an, dem verlöteten Arbeitsspeicher, nicht wechselbaren SSDs (bei meinem Macbook geht es noch - aber selbst da gibt es properitäre Anschlüsse an der SSD), und vielen weiteren Einschränkungen die Apple einem vorgibt.

Ich mache das nicht mehr mit. Ich möchte nicht von einer Firma Abhängig sein. Selbst meine Hackintosh-Zeiten sind vorbei. Ich kann mich mittlerweile ganz gut mit Winows 10 arrangieren. Dann halt ein Laptop mit Windows 10 und Linux im Dualboot. Aktuell ist es noch macOS und Windows 10 im Dualboot.

Nur den Absprung von iCloud habe ich noch nicht geschafft, weil ich noch keinen kostenlosen Mail-Anbieter (https://www.macuser.de/threads/welchen-kostenlosen-e-mail-anbieter-nehmen.846899/) gefunden habe, der mir gut gefällt. Den Rest von iCloud benutze ich sowieso nicht. Ich möchte meine Daten nicht in einer Cloud haben. Bei Mails geht es eh nicht anders.
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.995
Mich irritiert, dass die SSD über SATA eingebunden ist!…? Eine über SATA III eingebundene SSD hat theoretisch eine maximale Übertragungsleistung von 6000 Bit/s, dass sind (theoretische!) 750 MB/s, bei 650 MB/s wärst Du gut dabei… ;)

Ein anderer Faktor: wie voll ist die SSD? Wenn sie sehr gut gefüllt sind, werden SSDs auch deutlich langsamer, weil erst noch gelöscht wird!

Wie stark ist die SSD belastet worden? 25000 Einschaltvorgänge bei 14000 Betriebsstunden lassen auf eine starke Nutzung schließen! Wie ist der "Gesundheitszustand" der SSD?
 

DannyM

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2011
Beiträge
187
weiterhin hat das Macbook noch viele andere Problemchen:

- das Trackpad wird (seitdem ich den Akku entfernt habe) in den Systemeinstellungen nicht mehr erkannt (unter macOS 10.9 Mavericks schon) Mojave und Catalina -> nein / das Trackpad funktioniert aber noch
Das Trackpad wird deshalb nicht erkannt, weil kein Akku installiert ist. Klingt komisch, ist aber so.

Fakt ist, dass du einige der Probleme durch einen neuen Akku beheben könntest. Da du genau das aber konsequent ablehnst, musst du halt damit leben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rnltr, WollMac und dg2rbf
Oben