Tastatur hat Aussetzer – Buchstaben werden „verschluckt“

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
562
Bei meinem 15“ Macbook Pro (mid 2014) habe ich immer wieder neue Probleme. Seit einigen Wochen ist es nun schon so, dass die Tastatur scheinbar irgendein defekt hat (oder irgendwas anderes). Wenn ich einen Text schreibe, werden einzelne Buchstaben „verschluckt“. Ich tippe ganz normal und schreibe einen Text und einzelne Buchstaben werden einfach nicht geschrieben, sondern ausgelassen. Sehr oft Beispielsweise das „D“, aber auch andere Buchstaben.

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, hier etwas zu reparieren? Der Apple-Hardware Test ist ohne Probleme durchgelaufen.

Dann habe ich unter Windows 10 (Boot Camp) auf dem 15“ Macbook Pro (mid 2014) schon mehrfach das Problem gehabt, dass der Sound, wenn man ein Gerät einsteckt bzw. absteckt, immer und immer wieder ertönt, obwohl kein Gerät an- oder abgeschlossen wurde. Als wenn eine Art „Wackelkontakt“ vorliegt. Das tritt auf, wenn ich das Macbook Pro benutze, aber auch, wenn ich es nicht mal berühre. Es tritt nicht immer auf, hatte es aber schon an mehreren Tagen. Dann war es mal wieder eine Zeit lang nicht und ist Gestern wieder aufgetreten, ungefähr eine halbe Stunde lang hatte ich das Problem. Habe dann den Mac ausgeschaltet und aufgeschraubt um nach einem Wackelkontakt zu suchen. Ich habe nichts verdächtiges gefunden. Danach wieder eingeschaltet und das Problem war weg. Ich hoffe es tritt nicht in den nächsten Tagen wieder auf.

Ich bin schon geistig darauf eingestellt, dass mein 15“ Macbook Pro (mid 2014) demnächst den „Geist aufgibt“ und ich mir einen neuen mobilen Computer besorgen muss.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.736
flüssigkeit schaden kannst du ausschließen?
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
562
Ich habe glücklicherweise noch keine Flüssigkeit über die Tastatur verschüttet.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.484
Ich tippe auf einen sich aufblähenden Akku, der von unten gegen die Tastatur drückt.
 

Huggy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
3.157
Ich tippe auf einen sich aufblähenden Akku, der von unten gegen die Tastatur drückt.
Kann sich das auch irgendwie im Vorfeld ankündigen?
Habe ein late 2013 mit 328 Zyklen und 83% Kapazität, gibt's einen Richtwert ab wann der Akku aufblähen könnte?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.484
Kann sich das auch irgendwie im Vorfeld ankündigen?
Habe ein late 2013 mit 328 Zyklen und 83% Kapazität, gibt's einen Richtwert ab wann der Akku aufblähen könnte?
Kann sich ankündigen, muss aber nicht. Geh nicht davon aus. Prüfe lieber ob es für dein Gerät ein Austauschprogramm gab oder gibt.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
562
Das Problem mit dem Akku habe ich schon seit Jahren.

Ich denke ich muss den Akku mal komplett entfernen und entsorgen. Werde mir aber keinen neuen Akku besorgen und das Macbook dann ohne Akku benutzen, bis es irgendwann mal den Geist aufgibt.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.484
Das Problem mit dem Akku habe ich schon seit Jahren.

Ich denke ich muss den Akku mal komplett entfernen und entsorgen. Werde mir aber keinen neuen Akku besorgen und das Macbook dann ohne Akku benutzen, bis es irgendwann mal den Geist aufgibt.
Schlechte Idee. Ohne Akku drosselt das Gerät ganz erheblich runter, da Lastspitzen nur zusammen mit dem Akku abgefedert werden können.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
562
Ich denke für Internet und Textverarbeitung sollte die Leistung trotzdem noch ausreichend sein, oder?

Deswegen gute Idee, da ich so Geld sparen kann. Es lohnt sich meiner Meinung nach nicht, noch Geld in ein Gerät zu investieren, welches man selbst nicht mehr mag und am liebsten direkt durch ein neues ersetzen würde.

Meine Zeit mit Apple ist vorbei. Doch das Macbook wird noch so lange genutzt, bis es letztendlich wirklich den Geist aufgibt.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.484
Geht so. Mit einem GHz können selber Internetseiten und Videos ruckeln. Aber Probier es halt aus. Kaputt geht da nix, aber es ist halt sau lahm.
 

ims

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
562
Danke für das verlinken des passenden Akkus, doch ein neuer Akku kommt für mich nicht in Betracht. Da kaufe ich dann lieber direkt einen neuen Laptop, sobald das Macbook den Geist aufgegeben hat. Ich arrangiere mich aktuell noch so lange es geht mit dem jetzt langsamen Macbook.