iMac 2017 mit Big Sur bootet sehr langsam

Otto Mayer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2007
Beiträge
323
"zugemülltem System"
Zugemüllt sollte ein Mac eigentlich nie sein, wenn man MU glauben kann, und von voller Platte kann auch nicht die Rede sein, habe das als TS extra ausführlich beschrieben.
Das größte Problem ist übrigens auch schon gelöst (s.o) - es war Little Snitch.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.305
Nein, aber vielleicht an einer sterbenden HDD. ;)
Das meine ich ja mit: "liegt nicht nur an...". Ich würde mir jetzt auch keinen neuen Mac mit FD holen, aber ist ja auch egal. Im Falle von Elexis könnte es sicher eine SSD richten.

Alternativ halt mal alles runter schmeißen was man nur so zusätzlich drauf hat - zurück auf Start - und deswegen auch meine Frage nach Magnet. Ich meine, arbeiten geht sicher ohne die eine oder andere App. :i;):

Wurde die Platte denn schon mal auf ihre Werte geprüft?
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.305
Zugemüllt sollte ein Mac eigentlich nie sein, wenn man MU glauben kann, und von voller Platte kann auch nicht die Rede sein, habe das als TS extra ausführlich beschrieben.
Das größte Problem ist übrigens auch schon gelöst (s.o) - es war Little Snitch.
Ach ja, sorry. Inzwischen wurde der Thread ja gekapert. Deshalb schrieb ich TE. Ich korrigiere es noch. :i;):
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Nein, aber vielleicht an einer sterbenden HDD. ;)
Naja - sterben nach 9 Monaten? Come on 🤔😬

Oder war das „sterbend“ an den Produkt-Lebenszyklus der HDD bzw. des FD gewidmet? Das glaub ich dann 🤪
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.717
Naja - sterben nach 9 Monaten? Come on
Eine Seagate hielt bei mir genau einen Install von OS X und ein Einspielen mittels Migrationsassistenten, dann nach einem Neustart und 10 Minuten Test, war sie verstorben.
Teste die HDD doch mal mit dem Smartutility https://www.volitans-software.com, das gibt dann zumindest einen Anhalt, ob es an der Hardware der Platte, kann zum Beispiel auch das Festplattenkabel sein, liegt. Ganz ausschliessen kann man das auch nach 9 Monaten Betrieb eben nicht.
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Das meine ich ja mit: "liegt nicht nur an...". Ich würde mir jetzt auch keinen neuen Mac mit FD holen, aber ist ja auch egal. Im Falle von Elexis könnte es sicher eine SSD richten.

Alternativ halt mal alles runter schmeißen was man nur so zusätzlich drauf hat - zurück auf Start - und deswegen auch meine Frage nach Magnet. Ich meine, arbeiten geht sicher ohne die eine oder andere App. :i;):

Wurde die Platte denn schon mal auf ihre Werte geprüft?
Habe die Platte schon mehrfach im FPDP repariert falls du das meinst?

Und zugefüllt ist der Mac auch nicht - da sind vielleicht 10 zusätzliche Apps drauf, das war’s. Und eine zu rund 20% belegte FP ist jetzt auch recht gut denke ich.
Wie gesagt bin ich bei gut 2 Minuten Systemstart mit Login - ich hoffe das liegt wirklich an der HDD, wobei ich dir recht gebe das es vorher auch deutlich schneller ging und hier nicht alleine von heute auf morgen das System auf das doppelte verlangsamt wird.
Mir fehlt der Vergleich in wie weit ich die 2 min einordnen kann und was die neue X5 (ich musste die schnellste nehmen..^^) dann schaffen kann bzw. sollte..?

PS: Sorry, dass ich deinen Thread missbraucht habe 😬
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Eine Seagate hielt bei mir genau einen Install von OS X und ein Einspielen mittels Migrationsassistenten, dann nach einem Neustart und 10 Minuten Test, war sie verstorben.
Teste die HDD doch mal mit dem Smartutility https://www.volitans-software.com, das gibt dann zumindest einen Anhalt, ob es an der Hardware der Platte, kann zum Beispiel auch das Festplattenkabel sein, liegt. Ganz ausschliessen kann man das auch nach 9 Monaten Betrieb eben nicht.
Wow - wirklich? Das dann ja aber richtig große Sch**** und würde ich sofort reklamieren.
Danke dir, das teste ich natürlich aus!

Ergebnis dann hier posten?
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.717
Ja Ergebnis hier posten.
Bei der Seagate war es in dem Zeitraum, als auch iMac Platten zurückgerufen wurden, da diese damals auch fehlerhaft sein konnten, muss so die Baureihe iMac 2009 gewesen sein.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.551
Nimm lieber das Demo von Drive Dx, das erklärt auch die Werte.
Gab mehrere Baureihen mit defekten Seagate Platten.
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Eine Seagate hielt bei mir genau einen Install von OS X und ein Einspielen mittels Migrationsassistenten, dann nach einem Neustart und 10 Minuten Test, war sie verstorben.
Teste die HDD doch mal mit dem Smartutility https://www.volitans-software.com, das gibt dann zumindest einen Anhalt, ob es an der Hardware der Platte, kann zum Beispiel auch das Festplattenkabel sein, liegt. Ganz ausschliessen kann man das auch nach 9 Monaten Betrieb eben nicht.

Hier der Screen - sieht wohl aber gut aus...?

1606686248597.png
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Nimm lieber das Demo von Drive Dx, das erklärt auch die Werte.
Gab mehrere Baureihen mit defekten Seagate Platten.
Und hier das DriveDx Log - sieht auch alles sehr gut aus - an der Platte liegt es somit nicht...

Code:
### SYSTEM INFORMATION ###
Report Timestamp                     : 29. November 2020 22:46:37 MEZ
Report Timestamp (ISO 8601 format)   : 2020-11-29T22:46:37

Application Name                     : DriveDx
Application Version                  : 1.10.1.701
Application SubBuild                 : 0
Application Edition                  : Standalone
Application Website                  : https://binaryfruit.com/drivedx
DriveDx Knowledge Base Revision      : 100/100

Computer Name                        : Alexanders iMac 27"
Host Name                            : Alexanders-iMac-27
Computer Model                       : iMac19,1

OS Boot Time                         : 2020-11-29T22:32:43
Time Since Boot                      : 00h 13m 54s
OS Name                              : macOS
OS Version                           : 10.16.0
OS Build                             : 20B50
OS Kernel Version                    : Darwin 20.1.0

SAT SMART Driver Version             : N/A
ATA Command Support Tolerance        : verypermissive
N of drives in report                : 1



### DRIVE 1 OF 1 ###
Last Checked                         : 29. November 2020 22:44:58 MEZ
Last Checked (ISO 8601 format)       : 2020-11-29T22:44:58

Advanced SMART Status                : OK
Overall Health Rating                : GOOD 100%
SSD Lifetime Left Indicator          : GOOD 100%
Issues found                         : 0

Serial Number                        : S3DUNY0M896607
WWN Id                               :
Volumes                              : Macintosh HD, Macintosh HD - Data
Device Path                          : /dev/disk1
Total Capacity                       : 28.0 GB (28.000.002.048 Bytes)
Model Family                         : Apple/Samsung NVMe L-series SSD
Model                                : APPLE SSD SM0032L
Firmware Version                     : DXZ77A0Q
Drive Type                           : SSD

Power On Time                        : 101 hours (4 days 5 hours)
Power Cycles Count                   : 369
Current Power Cycle Time             : 0.2 hours



=== DEVICE CAPABILITIES ===
S.M.A.R.T. support enabled           : yes
DriveDx Active Diagnostic Config     : Apple/Samsung NVMe SSD L-series config [ssd.nvme.apple.sm.0032l]
Sector Logical Size                  : 4096
Sector Physical Size                 : 4096
Physical Interconnect                : PCI-Express (PCIe)
Logical Protocol                     : NVM-Express (NVMe)
Removable                            : no
Ejectable                            : no
NVMe Revision Supported              : 1.20
PCI Vendor Id                        : 0x144d
Thermal Throttling Supported         : no
Volatile Write Cache Supported       : yes
Maximum Data Transfer Size           : 256 Pages
Log Page Attributes                  : 0x2
Format NVM Attributes                : 0x3
Optional Admin Command Support       : 0x0
Optional NVM Command Support         : 0x1f (Compare, Wr_Unc, DS_Mngmt, Wr_Zero, Save/Sel_Feat)
Number of Power States Supported     : 2
Error Log Page Entries               : 63
Keep Alive Support                   : 0
Total NVMe Capacity                  : 28.000.002.048 (28.0 GB)
Unallocated NVMe Capacity            : -
Number of NVMe Namespaces            : 1
I/O Path                             : IOService:/AppleACPIPlatformExpert/PCI0@0/AppleACPIPCI/RP17@1B/IOPP/SSD0@0/IONVMeController/IONVMeBlockStorageDevice@1
[Known device                       ]: yes
[Drive State Flags                  ]: 0x0


=== CURRENT POWER CYCLE STATISTICS ===
Data Read                           : 1.7 GB
Data Written                        : 2.8 GB
Data Read/Write Ratio               : 0.61
Average Throughput (Read)           : 36.0 MB/s
Average Throughput (Write)          : 149.1 MB/s

Operations (Read)                   : 205.922
Operations (Write)                  : 105.313
Operations Read/Write Ratio         : 2
Throughput per operation (Read)     : 8.5 KB/Op
Throughput per operation (Write)    : 27.4 KB/Op

Latency Time (Read)                 : 0 ns
Latency Time (Write)                : 0 ns
Retries (Read)                      : 0
Retries (Write)                     : 0
Errors (Read)                       : 0
Errors (Write)                      : 0


=== PROBLEMS SUMMARY ===
Failed Indicators (life-span / pre-fail)  : 0 (0 / 0)
Failing Indicators (life-span / pre-fail) : 0 (0 / 0)
Warnings (life-span / pre-fail)           : 0 (0 / 0)
I/O Error Count                           : 0 (0 / 0)


=== IMPORTANT HEALTH INDICATORS ===
ID  NAME                                         RAW VALUE                  STATUS
  7 Data Units Written                           3.679.335 (1.7 TB)         100% OK
 14 Media and Data Integrity Errors              0                          100% OK


=== TEMPERATURE INFORMATION (CELSIUS) ===
Current Temperature                  : 25
Power Cycle Min Temperature          : 25
Power Cycle Max Temperature          : 25
Lifetime Min Temperature             : 25
Lifetime Max Temperature             : 25
Recommended Min Temperature          : 5
Recommended Max Temperature          : 79
Temperature Min Limit                : 5
Temperature Max Limit                : 82


=== DRIVE HEALTH INDICATORS ===
ID   | NAME                                        | TYPE      | UPDATE | RAW VALUE                  | VALUE | THRESHOLD | WORST | LAST MODIFIED        | STATUS         
   2   Composite Temperature                         Life-span   online            25 (25 °C)             75          18     75          29.11.20 22:44   69.5%  OK         
   3   Available Spare                               Pre-fail    online               100                100          10    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
   5   Life Percentage Used                          Life-span   online                0                 100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
   6   Data Units Read                               Life-span   online        5.253.121 (2.4 TB)        100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
   7   Data Units Written                            Life-span   online        3.679.335 (1.7 TB)        100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
   8   Host Read Commands                            Life-span   online           102.230.622            100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
   9   Host Write Commands                           Life-span   online            47.942.185            100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  10   Controller Busy Time                          Life-span   online        223 (223 minutes)         100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  11   Power Cycles                                  Life-span   online               369                100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  12   Power On Hours                                Life-span   online         101 (101 hours)          100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  13   Unsafe Shutdowns                              Life-span   online                25                100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  14   Media and Data Integrity Errors               Pre-fail    online                0                 100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  15   Error Information Log Entries                 Pre-fail    online                0                 100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  16   Warning Composite Temperature Time            Life-span   online          0 (0 minutes)           100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
  17   Critical Composite Temperature Time           Life-span   online      2.104 (2.104 minutes)       100           0    100          29.11.20 22:44    100%  OK         
 101   Temperature Sensor 1                          Life-span   online            32 (32 °C)             68          18     68          29.11.20 22:44   61.0%  OK         
 102   Temperature Sensor 2                          Life-span   online            25 (25 °C)             75          18     75          29.11.20 22:44   69.5%  OK         



=== DRIVE ERROR LOG ===
error log is empty
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Bleibt trotzdem eine lahme HDD. ;)
Ja okay, ich glaube es ja endgültig :D;)
Mir fällt es nur schwer dieses einfache "Ja das liegt nun mal an dem FD" das auf einmal kam zu glauben... Ich bin Maschinenbauer, ich musste früher immer alles beweisen, QED.... o_O

Average Throughput (Read) : 36.0 MB/s
Average Throughput (Write) : 149.1 MB/s

Das sind nun schon harte Werte... :sick:
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.551
Und hier das DriveDx Log - sieht auch alles sehr gut aus - an der Platte liegt es somit nicht...
Wenn das mal die Platte wäre, die Werte sind von der SSD.
Und 30MB schreiben bei einer SSD?
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Wenn das mal die Platte wäre, die Werte sind von der SSD.
Und 30MB schreiben bei einer SSD?
Stimmt, jetzt wo du es sagst - sieht man an den 28GB Kapazität... aber das kann doch normal gar nicht sein, dass die so langsam ist oder?
Kann jemand mal von seinem FD einen Vergleich posten?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.551
Stimmt, jetzt wo du es sagst - sieht man an den 28GB Kapazität... aber das kann doch normal gar nicht sein, dass die so langsam ist oder?
Kann jemand mal von seinem FD einen Vergleich posten?
Kann natürlich auch sein, dass da wegen dem Fusion halt erst auf die HDD geschrieben wird und deswegen der langsame Wert steht.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.707
Kann natürlich auch sein, dass da wegen dem Fusion halt erst auf die HDD geschrieben wird und deswegen der langsame Wert steht.
Würde ich auch sagen.
 

Elexis

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
29
Soooooo zusammen - ein Update:

Samsung X5 angekommen, mit Super Dumper! wollte es nicht, dann auf CCC5 gewechselt und einen Klon erstellt. Lies sich dann erstmal nicht booten - mit CMD + R gestartet und Big Sur nochmals installiert - Neustart.
Alles eingestellt, Startvolumen geändert und dann wurde es spannend - Zeitmessung!

Bootvorgang (Gong bis Anmeldeschirm) -> 23s (vorher 58s)
Login nach Passworteingabe -> 4s !! (vorher rund 60s)

Insgesamt ist das System mega schnell, Mail mit den rund 19k Mails ist in 2s geladen was vorher gut 10.15 gedauert hat.

Brutaler unterschied und ja, es lag somit an der Festplatte :p - mea culpa, ich konnte es nur schwer glauben. Vielen dank an alle für die wirkliche tolle Hilfe!!!(y):giggle:
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.551
Du könntest an sich die Apple SSD für das System nutzen, wenn du das Fusion auftrennst.
Ist allerdings etwas Arbeit, weil ja nicht alles drauf passt.
 
Oben