ICloud neu einrichten

Diskutiere das Thema ICloud neu einrichten im Forum iCloud.

  1. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Da die Bilder auf dem Mac ja in der Fotolibrary gespeichert sind, werden sie mit dem normalen Backup mitgesichert, welches du ja täglich machst.
     
  2. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Du meinst über die cloudmediathek synchronisiert?

    Sorry, dass ich immer so doof frage, aber ich verstehe es nicht so ganz
     
  3. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Echt jetzt?

    Du hast auf allen Geräten die iCloudFotomediathek aktiviert...
    1. Alle Fotos werden von allen Geräten in die iCloudFotomediathek hochgeladen und sind dort gesichert
    2. Ist auf dem Mac in der Fotos App die Option "Mac Speicher optimieren" nicht aktiviert, sind auch alle Fotos in der Fotolibrary auf dem Mac lokal gesichert. So wird die Fotolibrary mitsamt allen Fotos auf dem Mac mit dem stündlichen, täglichen Backup von Time Machine (oder anderer Sicherungssoftware) in ein lokales Backup auf eine externe Festplatte gesichert!
    3. Ist auf dem iPhone in der Fotos App die Option "iPhone Speicher optimieren" nicht aktiviert, sind auch alle Fotos auf dem iPhone lokal gesichert.

    Aktivierst du auf dem Mac jedoch diese Option, dann sind die Fotos nur in einer kleinen Vorschauversion auf dem Mac gesichert und nur in der iCloud sind die originalen Fotos in der originalen Auflösung >>> KEIN manuelles, lokales Backup möglich!
     
  4. tamuli

    tamuli Mitglied

    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    981
    Mitglied seit:
    21.07.2014
    @SwissBigTwin: Ich bewundere deine Geduld, immer wieder dasselbe ausführlich und anschaulich zu erklären. [​IMG]
     
  5. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Sorry Leute und Danke. So in etwa hatte ich es auch gemeint, wusste mich nur nicht auszudrücken das mit: „Fotomediathek+Library Datei“ sollte genau das beschreiben.

    Jetzt ist aber alles klar. Danke

    Bin was die cloud angeht totaler newbe
     
  6. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Kein Problem, dafür sind wir ja da :)

    Begriffserklärung:

    iCloud > ist immer der Host, das grosse ganze in Apples Wolke, da wird alles gespeichert, was hochgeladen wird, egal was und woher es kommt... Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Fotos, Videos, Musik, Dokumente, etc.
    iCloudFotomediathek > eine Datenbank innerhalb der iCloud, wo Fotos und Videos gespeichert werden und zum Synchronisieren bereit gestellt werden.
    Fotolibrary o. Library > die Datenbank lokal auf deinem Mac, diese wird mit der iCloud sychnronisiert, bei Fotos eben die iCloudFotomediathek. Diese Fotolibrary wird mit dem täglichen Backup deines Macs gesichert.

    Die iCloud ist bei Apple immer der Host, wird also in der iCloud etwas gelöscht, wird es auch auf den Geräten gelöscht, die die iCloud aktiviert haben. Löscht du auf dem iPhone etwas, wird es auch in der iCloud gelöscht und somit dann auch auf allen anderen Geräten.
     
  7. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Danke dir momentan habe ich noch keine Sicherungssoftware. Hatte vor Jahren mal mit Time Machine angefangen, das aber direkt beendet, weil ich Probleme mit der Wiederherstellung hatte. Mittlerweile sichere ich nur noch 3 Ordner ganz klassisch auf eine externe Festplatte. Hat mir seitdem voll ausgereicht. Oder gibt es hierbei negative Dinge, die ich noch nicht beachtet habe?
     
  8. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Hier noch die Supportseite von Apple, kannst dich mal reinlesen... https://support.apple.com/de-ch/HT204264

    Das ist sehr gefährlich und fahrlässig, kein Backup zu machen und wir hier dann schnell mit Häme bedacht. Ein Backup mit Time Machine musst du auch nicht mit Time Machine wiederherstellen, du kannst auch manuell die Daten dort aus den Ordner raus ziehen... mache ich auch so.

    Externe Festplatte ran >Time Machine starten > einfach laufen lassen > kann nix kaputt gehen ;)

    Mein Backupszenario...

    1. Backup > Time Machine auf eine externe Festplatte
    2. Backup > Mit ChronoSync auf eine weitere externe Festplatte
    3. Backup > Mit Arq Backup verschlüsseltes Backup auf One Drive
    4. Backup > Manuelles backup einiger Ordner in eine Schweizer Cloud

    Schau dir ChronoSync an oder CCC, beides hervorragende Sicherungssoftware, werden von vielen hier im Forum genutzt.

    Edit: Die externe Festplatte für ein ordentliches Backup sollte ca. 1,5 bis 2 mal so gross sein, wie die zu sichernde Systemfestplatte.
     
  9. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Danke für den Link, werde ich gleich mal durchlesen :)

    Also Backups mache ich schon, jedoch nicht jeden Monat. Ist aber auch nix kritisches an Dateien dabei!

    Ok, du meinst, ich solle die externe Festplatte jetzt komplett formatieren und als Time Machine Backup einrichten?
    Sind eigentlich immer nur 3 Ordner, die ich aktuell halten muss.

    Also machst du quasi 3 Backups? Momentan synce ich mit der iCloud und habe 2 externe Platten, auf denen das selbe drauf ist, jedoch ohne Backup Software. Schaue mir die beiden mal an. Was ist der Vorteil an so einer Software? Wie läuft das mit Arq Backup ab? Ist das wie Cryptomator?

    Meine beiden externen Platten sind genauso groß wie die Systemplatte :(
     
  10. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Nein, du machst kein Backup... weil nur alle paar Wochen Daten sichern ist kein Backup.

    Was ist, wenn jetzt in diesem Moment deine Systemfestplatte braucht, Hardwareschaden? Dann sind all deine Daten seit deinem Pseudobackup verloren. Kein aktuelles Backup > Daten unwichtig!

    Kauf dir eine entsprechend grosse externe USB 3 Festplatte, kosten ja nicht viel und mache damit ein tägliches Backup, bzw. lass es durch die Software automatisch machen.

    CCC oder ChronoSync funktionieren ungefähr gleich, CCC ist eine reine Backup Software, ChronoSync zusätzlich nich eine Synchronisationssoftware. Wie beide funktionieren steht auf deren Webseite ausführlich beschrieben.

    Arq Backup verschlüsselt deine Daten auf deinem Rechner bevor sie in die, von dir gewählte, Cloud hoch lädt.
     
  11. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Ok, verstehe ich...

    Dann werde ich mir das mal genauer anschauen...

    So wie ich das verstehe läuft dann ChronoSync so in etwa wie die iCloud. Lösche ich etwas auf dem PC, wird es auch auf der externen Platte gelöscht, richtig? Wenn das so ist, würde ich dann eher CCC nehmen.

    Noch eine kleine Zwischenfrage: Ich habe ja jetzt einige Daten über den imac in die iCloud geschoben (per Finder). Angenommen, der Mac geht kaputt und ich kaufe dann einen anderen. Könte ich diese Daten dann von der Cloud auf den neuen Mac ziehen? (Ohne die externe Platte zu nutzen)
     
  12. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Verstehst du vollkommen falsch.
    CCC und ChronoSync können beide Backup, dir einen Systemklon sichern... ChronoSync kann zusätzlich eben auch noch Daten syncen. Bei beiden kannst du einstellen, was mit veränderten Daten passieren soll, löschen oder in einem Ordner sichern, inkrementelle Backups erstellen.

    iCloud ist ein Datenspeicher, irgendwo in den USA... ChronoSync ist eine Software, womit du ein Backup oder Klon erstellen kannst und/oder Daten synchronisieren kannst.

    Ja, wenn du einen neuen Mac installierst und mit der gleichen Apple ID verbindest, kannst du die Daten wieder aus der iCloud runter laden.
    Aber: Da du die Daten im Finder in iCloud Drive geschoben hast, damit sie in die iCloud hoch geladen werden, sind die Daten immer noch lokal auf dem Mac gespeichert und werden auch in der iCloud gelöscht, wenn sie auf dem Mac gelöscht werden.
     
  13. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Ganz wichtig: Daten und Backup gehören nicht auf eine Platte.
     
  14. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Jetzt kommt so langsam Licht ins Dunkle Danke

    Was wäre, wenn jemand meinen iMac klaut oder er verbrennt. (Das sind für mich sehr gute Gründe für eine cloud) kann ich die Daten dann auch aus der iCloud runterladen? Denn dann komme ich ja nicht mehr an meinen alten iMac, mit dem ich die Daten hochgeladen habe.
    Oder was ist, wenn jemand den iMac klaut und dann im Finder den cloud Ordner löscht? Dann ist bei mir auch alles weg, oder?? Mittlerweile bin ich echt am überlegen, ob synchronisieren der Daten in ne cloud wirklich sinnvoll sind. Evtl. Wäre dann ein richtiger Backup cloud Plan sinnvoller. Bin auch am überlegen: wenn ich das iPhone verliere und jemand kommt in meine iCloud wäre ja auch alles weg. Obwohl ich dann natürlich noch meine externe Platte hätte


    Was ich mich auch gerade frage: wenn ich zum Beispiel Daten auf dem Desktop habe, die ich in die cloud schieben will. Werden die dann auf dem Desktop UND im iCloud Verzeichnis gespeichert oder greift die cloud dann auf den Desktop zu? Also sprich: habe ich alles als Duplette? Weil dann dürfte ich ja nur noch mit den Daten im cloud Verzeichnis arbeiten, da ich ja sonst alles doppelt speicher
     
  15. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.822
    Zustimmungen:
    6.198
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    1. Wenn deine Wohnung ausbrennt, alles vernichtet > neuen Mac kaufen > bei iCloud mit deiner Apple ID anmelden > Daten runter laden > fertig. Ist mit jeder Cloud so, egal ob iCloud, Dropbox, One Drive, google Drive, etc.
    2. Wenn dir einer deinen Mac klaut, muss er ihn ja erst mal starten können, um an deine Daten zu kommen, bzw. er muss deinen Nutzeraccount öffnen können... ohne Passwort geht das nicht. Ein Passwort hast du für deinen Account ja sicher angelegt. Auch das ist bei allen Clouds gleich.
    Wenn einer deine Wohnung ausräumt und deinen Mac mitsamt allen externen Backupplatten klaut, ist halt alles weg... hast du die Backups zusätzlich in einer Cloud gesichert, hast du die Daten ruckzuck wieder auf deinen Geräten... egal ob Mac oder iPhone.

    Noch mal: iCloud ist ein Synchronisationsdienst, kein Backupspeicherplatz!

    Wenn du in den Systemeinstellungen iCloud Drive aktiviert hast, ist der Ordner iCloud Drive in der Finder Seitenleiste zu sehen. Alle Daten, die du in diesen Ordner verschiebst, kopierst oder dort erstellst, werden in die iCloud hoch geladen, in den Ordner iCloud Drive und sind zusätzlich auch lokal auf deinem Mac gesichert. Habe ich sicher schon 37 mal gesagt. ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...