ICloud neu einrichten

Diskutiere das Thema ICloud neu einrichten im Forum iCloud.

  1. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.902
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Falls es Dich tröstet... die Fotocloud Mediathek habe ich bis heute nicht 100% kapiert, so wie 99% meiner Apple Kollegen, Kunden und Freunde auch nicht...
     
  2. ufo2010

    ufo2010 Mitglied

    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    215
    Mitglied seit:
    19.10.2014
    Heutzutage nimmt man ja auch MEGA Cloud mein junger Freund.
    50GB kostenlos.
    http://www.cloudvergleich.net/anbieter/mega-co-nz
    Mein Freund "Dotcom" lässt grüßen :D
     
  3. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Mega Cloud? Ist wohl ein schlechter Witz.
     
  4. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Ja, scheint echt etwas kompliziert zu sein wie sollte ich das jetzt am besten machen?

    Bin gerade dabei Ordner von meinem iMac in die cloud zu laden. Geht garnicht so langsam. 700MB in knapp 15 Minuten

    Was ich nicht so ganz verstehe, warum hier Megacloud erwähnt wird, wenn der Thread hier iCloud heißt. Kenne die cloud nicht und will die auc nicht
     
  5. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Was soll daran kompliziert sein? :noplan:

    Hast du genügend iCloud Speicherplatz...
    ...kannst du auf allen Geräten die iCloudFotomediathek aktivieren und so sind alle Fotos auf allen Geräte synchron.
    ...kannst du massig Ordner in iCloud Drive anlegen und mit Daten füllen, sind dann lokal auch auf dem Mac gesichert und werden nur mit anderen Mac synchronisiert, die ebenfalls iCloud Drive mit der gleichen Apple ID aktiviert haben.

    Die iCloud ist einfach nicht schnell im Vergleich mit anderen Clouds... umkomfortabel und relativ eingeschränkt.

    Schliesst du dein iPhone per USB am Mac an und importierst die Bilder in die Fotos App ist das doch ok, die Bilder sind dann eben lokal auf dem Mac, nach dem Import kannst du sie vom iPhone löschen.


    Betreffend Mega Cloud... einfach nicht beachten, gibt immer wieder welche mit so "tollen" Vorschlägen. ;)
     
  6. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Ok, Danke dir. Dann muss ich mich jetzt aber für eine deiner beiden Methoden entscheiden, oder? Entweder überall die Fotomediathek anschalten oder das iPhone mit der App Fotos synchronisieren, richtig?
     
  7. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Das kannst du beides parallel machen... überall die iCloudFotomediathek aktivieren und per USB Bilder in die Fotos App, ist allerdings nicht notwendig, da durch die iCloudFotomediathek alle Bilder schon auf dem Mac sind. Per USB kannst du aber auch Bilder in einen beliebigen Ordner auf den Mac importieren.

    Per iCloudfotomediathek und iTunes synchronisieren geht nicht parallel nebeneinander, das meinte ich.
     
  8. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Ok. Dann könnte ich doch aber einfach die Library Datei von der Fotos App in einen Ordner auf der cloud schieben. Würde doch so auch reichen, oder? So hätte ich die einzelnen Bilder in der cloud + die Library Datei
     
  9. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Du magst es gerne kompliziert, oder?

    Nein, das geht natürlich nicht, totaler Unsinn!
     
  10. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Eigentlich nicht ok, dann mach ich es so: ich aktiviere überall die fotocloud und dann habe ich die Bilder in der Fotos App, auf meinem iPhone und in der cloud. Das wars dann, richtig? Da käme halt noch die Frage, wie ich von diesen Bildern ein wirkliches Backup erstellen kann, da so die Bilder nur gesynct werden
     
  11. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Da die Bilder auf dem Mac ja in der Fotolibrary gespeichert sind, werden sie mit dem normalen Backup mitgesichert, welches du ja täglich machst.
     
  12. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Du meinst über die cloudmediathek synchronisiert?

    Sorry, dass ich immer so doof frage, aber ich verstehe es nicht so ganz
     
  13. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Echt jetzt?

    Du hast auf allen Geräten die iCloudFotomediathek aktiviert...
    1. Alle Fotos werden von allen Geräten in die iCloudFotomediathek hochgeladen und sind dort gesichert
    2. Ist auf dem Mac in der Fotos App die Option "Mac Speicher optimieren" nicht aktiviert, sind auch alle Fotos in der Fotolibrary auf dem Mac lokal gesichert. So wird die Fotolibrary mitsamt allen Fotos auf dem Mac mit dem stündlichen, täglichen Backup von Time Machine (oder anderer Sicherungssoftware) in ein lokales Backup auf eine externe Festplatte gesichert!
    3. Ist auf dem iPhone in der Fotos App die Option "iPhone Speicher optimieren" nicht aktiviert, sind auch alle Fotos auf dem iPhone lokal gesichert.

    Aktivierst du auf dem Mac jedoch diese Option, dann sind die Fotos nur in einer kleinen Vorschauversion auf dem Mac gesichert und nur in der iCloud sind die originalen Fotos in der originalen Auflösung >>> KEIN manuelles, lokales Backup möglich!
     
  14. tamuli

    tamuli Mitglied

    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    814
    Mitglied seit:
    21.07.2014
    @SwissBigTwin: Ich bewundere deine Geduld, immer wieder dasselbe ausführlich und anschaulich zu erklären. [​IMG]
     
  15. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Sorry Leute und Danke. So in etwa hatte ich es auch gemeint, wusste mich nur nicht auszudrücken das mit: „Fotomediathek+Library Datei“ sollte genau das beschreiben.

    Jetzt ist aber alles klar. Danke

    Bin was die cloud angeht totaler newbe
     
  16. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Kein Problem, dafür sind wir ja da :)

    Begriffserklärung:

    iCloud > ist immer der Host, das grosse ganze in Apples Wolke, da wird alles gespeichert, was hochgeladen wird, egal was und woher es kommt... Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Fotos, Videos, Musik, Dokumente, etc.
    iCloudFotomediathek > eine Datenbank innerhalb der iCloud, wo Fotos und Videos gespeichert werden und zum Synchronisieren bereit gestellt werden.
    Fotolibrary o. Library > die Datenbank lokal auf deinem Mac, diese wird mit der iCloud sychnronisiert, bei Fotos eben die iCloudFotomediathek. Diese Fotolibrary wird mit dem täglichen Backup deines Macs gesichert.

    Die iCloud ist bei Apple immer der Host, wird also in der iCloud etwas gelöscht, wird es auch auf den Geräten gelöscht, die die iCloud aktiviert haben. Löscht du auf dem iPhone etwas, wird es auch in der iCloud gelöscht und somit dann auch auf allen anderen Geräten.
     
  17. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Danke dir momentan habe ich noch keine Sicherungssoftware. Hatte vor Jahren mal mit Time Machine angefangen, das aber direkt beendet, weil ich Probleme mit der Wiederherstellung hatte. Mittlerweile sichere ich nur noch 3 Ordner ganz klassisch auf eine externe Festplatte. Hat mir seitdem voll ausgereicht. Oder gibt es hierbei negative Dinge, die ich noch nicht beachtet habe?
     
  18. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Hier noch die Supportseite von Apple, kannst dich mal reinlesen... https://support.apple.com/de-ch/HT204264

    Das ist sehr gefährlich und fahrlässig, kein Backup zu machen und wir hier dann schnell mit Häme bedacht. Ein Backup mit Time Machine musst du auch nicht mit Time Machine wiederherstellen, du kannst auch manuell die Daten dort aus den Ordner raus ziehen... mache ich auch so.

    Externe Festplatte ran >Time Machine starten > einfach laufen lassen > kann nix kaputt gehen ;)

    Mein Backupszenario...

    1. Backup > Time Machine auf eine externe Festplatte
    2. Backup > Mit ChronoSync auf eine weitere externe Festplatte
    3. Backup > Mit Arq Backup verschlüsseltes Backup auf One Drive
    4. Backup > Manuelles backup einiger Ordner in eine Schweizer Cloud

    Schau dir ChronoSync an oder CCC, beides hervorragende Sicherungssoftware, werden von vielen hier im Forum genutzt.

    Edit: Die externe Festplatte für ein ordentliches Backup sollte ca. 1,5 bis 2 mal so gross sein, wie die zu sichernde Systemfestplatte.
     
  19. snappley

    snappley Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    29.07.2010
    Danke für den Link, werde ich gleich mal durchlesen :)

    Also Backups mache ich schon, jedoch nicht jeden Monat. Ist aber auch nix kritisches an Dateien dabei!

    Ok, du meinst, ich solle die externe Festplatte jetzt komplett formatieren und als Time Machine Backup einrichten?
    Sind eigentlich immer nur 3 Ordner, die ich aktuell halten muss.

    Also machst du quasi 3 Backups? Momentan synce ich mit der iCloud und habe 2 externe Platten, auf denen das selbe drauf ist, jedoch ohne Backup Software. Schaue mir die beiden mal an. Was ist der Vorteil an so einer Software? Wie läuft das mit Arq Backup ab? Ist das wie Cryptomator?

    Meine beiden externen Platten sind genauso groß wie die Systemplatte :(
     
  20. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.293
    Zustimmungen:
    5.794
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Nein, du machst kein Backup... weil nur alle paar Wochen Daten sichern ist kein Backup.

    Was ist, wenn jetzt in diesem Moment deine Systemfestplatte braucht, Hardwareschaden? Dann sind all deine Daten seit deinem Pseudobackup verloren. Kein aktuelles Backup > Daten unwichtig!

    Kauf dir eine entsprechend grosse externe USB 3 Festplatte, kosten ja nicht viel und mache damit ein tägliches Backup, bzw. lass es durch die Software automatisch machen.

    CCC oder ChronoSync funktionieren ungefähr gleich, CCC ist eine reine Backup Software, ChronoSync zusätzlich nich eine Synchronisationssoftware. Wie beide funktionieren steht auf deren Webseite ausführlich beschrieben.

    Arq Backup verschlüsselt deine Daten auf deinem Rechner bevor sie in die, von dir gewählte, Cloud hoch lädt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...