iCloud als Datengrab

Diskutiere das Thema iCloud als Datengrab. Moin, ich durchdenke aktuell das Sizing meines neuen Macbooks. Bisher kam ich mit 512 GB gut...

Cyv

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2010
Beiträge
786
Moin,

ich durchdenke aktuell das Sizing meines neuen Macbooks. Bisher kam ich mit 512 GB gut aus.
Einige selten genutzte Daten kann man ja auslagern.
Nur hab ich bisher noch nicht ganz durchschaut, wie es mit der iCloud läuft.
Bisher hat man einen Ordner (icloud) der auf dem Rechner sowie in der Cloud aktuell gehalten wird. Wie mache ich das mit Daten, die ich zwar in der Cloud haben will, aber nicht auf meiner SSD?
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.613
Hi.

Soweit ich das verstehe gibt es iCloud als Syncrodienst für deine Apple Geräte und iCloud Drive ist der reine Onlinespeicher. Dort packst du dann die Daten die nicht auf einem Gerät bleiben sollen/müssen.
 

Cyv

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2010
Beiträge
786
Ah, das läuft dann ausschließlich über den Browser?

Im Browser wird mir der gesamte Inhalt angezeigt... aber sind das nicht die Daten, die der Mac automatisch in den lokalen Ordner „icloud“ synchronisiert?
 

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
916
Auslagern kannst Du ja auch auf einen kompakten externen Datenträger.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.613
Im iCloud Drive ist beides so wie ich das sehe. Du kannst dort Ordner erstellen und Daten dort ablegen.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.443
Wie mache ich das mit Daten, die ich zwar in der Cloud haben will, aber nicht auf meiner SSD?
Mit der iCloud geht das so nicht.
Du kannst nicht einstellen, das gewisse Daten nicht synchronisiert werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD, mausfang und AloeVera

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.058
Hi.

Soweit ich das verstehe gibt es iCloud als Syncrodienst für deine Apple Geräte und iCloud Drive ist der reine Onlinespeicher. Dort packst du dann die Daten die nicht auf einem Gerät bleiben sollen/müssen.
Echt? Jetzt hätte ich aber mehr Wissen von dir erwartet, so wie du hier durchs Forum fegst. ;)

iCloud Drive ist ein Teil von der iCloud und alles, was im Ordner iCloud Drive gespeichert wird, ist lokal und in der iCloud gespeichert, also nix mit Auslagern.

Erst dann können Daten per Rechtsklick markiert werden und von der Festplatte gelöscht werden, dann sind sie nur noch in der Cloud. Aber Festplattenspeicher spart man deswegen nicht.

Bildschirmfoto 2019-11-27 um 08.59.42.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Cyv

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2010
Beiträge
786
Hrm. Das ist irgendwie nervig.
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.058
Deswegen taugt iCloud auch nichts als Datengrab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD, mausfang und RealRusty

Cyv

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2010
Beiträge
786
Das suggeriert Apple irgendwie anders. Man stelle sich vor man hat ein kleines 128GB Macbook Air und will die 200GB iCloud ausnutzem...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.613
iCloud Drive ist ein Teil von der iCloud und alles, was im Ordner iCloud Drive gespeichert wird, ist lokal und in der iCloud gespeichert, also nix mit Auslagern.
Also bei mir sind nicht überall alle Sachen zwingend lokal. Weder auf den Macs noch iOS/iPadOS Geräten. Erst bei Bedarf. Oft sind Dateien oder Ordner mit einem Wolkensymbol versehen. Wenn ich Daten aus der iCloud lösche gibt es mal einen Hinweis das das für alle Geräte gelöscht wird und dann auch mal wieder nicht, je nach Daten.
In der Dateien App wird auch unterschieden zwischen iCloud Drive und auf meinem iPhone. Irgend etwas durchblicke ich da wohl nicht?

Erst dann können Daten per Rechtsklick markiert werden und von der Festplatte gelöscht werden, dann sind sie nur noch in der Cloud. Aber Festplattenspeicher spart man deswegen nicht.
Den Satz verstehe ich nicht.

Das verwirrt mich auch:

https://support.apple.com/de-de/HT204055#documents
 
Zuletzt bearbeitet:

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.058
Also bei mir sind nicht überall alle Sachen zwingend lokal. Weder auf den Macs noch iOS/iPadOS Geräten. Erst bei Bedarf. Oft sind Dateien oder Ordner mit einem Wolkensymbol versehen. Wenn ich Daten aus der iCloud lösche gibt es mal einen Hinweis das das für alle Geräte gelöscht wird und dann auch mal wieder nicht, je nach Daten.
In der Dateien App wird auch unterschieden zwischen iCloud Drive und auf meinem iPhone. Irgend etwas durchblicke ich da wohl nicht?
Die Dateien App in IOS funktioniert natürlich anders, als macOS.

Im Finder auf macOS hast du den Ordner iCloud Drive, alle Dateien, die du dort auf macOS speicherst, werden in iCloud Drive und lokal auf dem Mac gespeichert.

Öffnest du die Dateien App auf IOS, dann sind diese Dateien zwar sichtbar, aber nicht lokal auf den IOS Geräten, erst nach dem manuellen Download.
Sichere ich eine Datei von einem IOS Gerät in die Dateien App (In Dateien sichern > iCloud Drive), dann wird die Datei auf iCloud Drive hochgeladen und in macOS automatisch heruntergeladen und auf deinem Mac im Ordner iCloud Drive lokal gesichert.

Dateien, welche durch Apps (PDF Expert, Word, Dokuments, etc.) in der iCloud angelegt werden, sind was anderes, auf die hast du nicht immer Zugriff über iCloud Drive, das hängt von der Programmierung der Entwickler ab.

Den Satz verstehe ich nicht.
Daten müssen ja irgendwie auf iCloud Drive kommen, entweder über den Ordner iCloud Drive im Finder oder über den Browser. Aber solange iCloud Drive aktiviert ist und im Finder sichtbar, sind nun ma Alle Daten, die dort gespeichert sind, auch lokal gesichert.
Willst du diese Daten dann nur noch in der iCloud haben, also lokal nicht mehr, musst du per Rechtsklick "Download entfernen" klicken, dann wird die Datei lokal entfernt, ist also nur noch in der iCloud verfügbar. Willst du sie wieder auf dem mac haben, musst du sie zuerst wieder downloaden.
Damit das aber funktioniert, musst du die Daten ja trotzdem zuerst lokal sichern, benötigst also auf jeden fall Speicherplatz auf deiner Festplatte.

Ich hoffe, das war einigermassen verständlich ausgedrückt. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill, tamuli, Teressy und 2 andere

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.613
Da ist immer nur von kopieren, nicht von verschieben die Rede.
Und von speichern und archivieren.

Danke für Beitrag #12, sehr klasse. Dann habe ich das doch einigermaßen verstanden.

Somit könnte der TS das iCloud Drive also auch als Datengrab nutzen oder nicht?
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.058
Manchmal sollte man nicht nur lesen, sondern auch versuchen zu verstehen. ;)

Apple will ja suggerieren, dass iCloud als Backup dient, was es aber nicht ist und nicht sein kann, da es sich nun mal um einen Synchronisationsdienst handelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und dg2rbf

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.525
Das suggeriert Apple irgendwie anders. Man stelle sich vor man hat ein kleines 128GB Macbook Air und will die 200GB iCloud ausnutzem...
Das geht mit "Mac Speicherplatz optimieren" allem bei der iCloud Fotomediathek ganz Vorzüglich.
Bei iCloud Drive ist diese Funktion auch vorhanden.

Du kannst eben nur nicht manuell bestimmen was du jetzt Lokal hast und was nur in der Cloud Liegt.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.613
Naja...
Bei dem Artikel geht es darum, wie man die Daten in/aus der Cloud irgendwo anders Speichert oder Archiviert.
Scheinbar (offensichtlich?) kann man Daten auch nur in der iCloud haben oder?

Die Frage ging ja um ein Datengrab. Wie komfortabel auch immer. Und ich denke das ist mit iCloud Drive möglich.
 
Oben