Hövding - Hat jemand Erfahrung?

borland

Mitglied
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
307
Bei Otto ist der jetzt im Angebot für 36,99€ !

23102215.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.09.2015
Beiträge
5.249
Punkte Reaktionen
3.587
So rein aus interesse, was spricht in deinen Überlegungen denn FÜR so ein Ding, bzw. GEGEN einen normalen Helm...?

Helme funktionieren doch wunderbar. Hatte in meinem Leben erst einen Sturz mit Kopfbeteiligung, aber da hat er gut funktioniert.
 

JohnnyE

unregistriert
Dabei seit
28.02.2021
Beiträge
491
Punkte Reaktionen
425
Für 300 Euro bekomme ich einen Top Helm, gute Rücken- und Gelenk Protektoren und fühle mich geschützter als mit einer Halskrause die mir jederzeit um die Ohren fliegen kann,

Lass Dir gesagt sein, das der "Helm" dir nicht einfach um die Ohren fliegt, auch nicht bei Nutzung eines schlechten Feldwegs.
Für Downhill und Co ist der aber sicher nicht geeignet.

Interessant wie viele sich darüber aufregen wo sie doch gar nicht betroffen sind weil sie klüger agieren.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.779
Punkte Reaktionen
4.598
Zuletzt bearbeitet:

Jel Jutta

Registriert
Dabei seit
21.09.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mich letzten Samstag mit meinem E-Bike so richtig hingelegt (meinem Mann hinten drauf gefahren und durch Vollbremsung u. Aufprall nach hinten einen ordentlichen Abgang gemacht). *****
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.529
Punkte Reaktionen
2.063
Vor einiger Zeit hatte ich mal bei Youtube so Fail-Compilations gefunden, wo Leuten bei normaler Fahrt oder beim Gehen der Hövding um die Ohren geflogen ist. Jetzt finde ich sie nicht mehr. Zusammen mit der Info, dass das aktuelle Modell nicht mit Videos getestet werden darf, ist zu vermuten, dass der Hersteller sehr viel Aufwand und Ressourcen in das Marketing (zur Vermeidung eines schlechten Bildes seines Produkts) steckt. Irgendwie finde ich das immer suspekt.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.597
Punkte Reaktionen
2.291
Bei mir am Land sind die asphaltierten Nebenstraßen tw. so kaputt, dass es mich auch mit dem MTB durchrüttelt. Das ist mir viel zu unsicher, was der Sensor mit den Neigungs- und Beschleunigungsdaten da interpretiert. Auch wenn Fehlauslösungen ganz selten sind, reicht eine einzige im falschen Moment die mich erschreckt, und ich lieg da. Wenn ich da gerade mit 50 Sachen einen steilen Hügel runterkomm kannst meine Haut auf 100 Meter vom Asphalt kratzen.

Auch eigene Radwege sind eher schlecht gepflegt. (Einer meiner Hauptradwege hat direkt am Weg Container für Altglas stehen, wo ab und zu Splitter herumliegen, auf dem Niveau befinden wir uns hier.)

Gut gepflegt sind nur die Bundesstraßen, wo die Autos einen Hunderter fahren dürfen, und auch im Stadtgebiet noch 50, die je nach Straße deutlich überschritten werden. Da muss man als Radler sehr lebensmüde sein.
 

tinatrompete

Mitglied
Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
164
Punkte Reaktionen
111
dass der Hersteller sehr viel Aufwand und Ressourcen in das Marketing [...] steckt.

Wie der Beitrag über dir, für den sich der/die Nutzer/in extra hier im Forum registriert hat, um von der heldenhaften Rettung seiner/ihrer Nackenwirbelsäule durch das Hövding zu berichten.

Ein Schelm wer Böses dabei denkt ...
 

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
14.493
Punkte Reaktionen
18.454
Ich habe mich letzten Samstag mit meinem E-Bike so richtig hingelegt (meinem Mann hinten drauf gefahren und durch Vollbremsung u. Aufprall nach hinten einen ordentlichen Abgang gemacht).
Den Unfallvorgang kann ich nicht nachvollziehen. Erst Aufprall auf Fahrrad von Mann, danach Vollbremsung(???), dann nach hinten fallen???
Das möchte ich mal sehen.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.713
Punkte Reaktionen
4.766
Danke, hatte das am Handy gar nicht gesehn das der User neu ist… und ja der Unfallhergang ist äußerst kurios.

Aber wer sich in einem Mac Forum anmeldet um von einer Rettung durch eine Helmkrause zu berichten… wer soll das bitte glauben? Habs jedenfalls mal gemeldet.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
14.493
Punkte Reaktionen
18.454
Wie der Beitrag über dir, für den sich der/die Nutzer/in extra hier im Forum registriert hat, um von der heldenhaften Rettung seiner/ihrer Nackenwirbelsäule durch das Hövding zu berichten.

Ein Schelm wer Böses dabei denkt ...
Ob diese Werbefuzzis es irgendwann mal raffen, dass der Rest der Menschheit nicht so doof ist wie sie selber?
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.597
Punkte Reaktionen
2.291
Die Werbung wurde durch die Moderation rauseditiert. Find ich nicht unbedingt notwendig. Der springende Punkt ist nämlich der: Auch wenn das tolle Hövzeug lebensrettend war - zu sagen dass es ohne den anders ausgegangen wär ist nur eine Behauptung. Denn dann wär man ja auch nicht schutzlos gewesen, sondern hätte immer noch einen stinknormalen Helm aufgehabt.

Um also zu behaupten, dass es nur wegen dem Zeug glimpflich ausging, müsste man den Unfall nochmal mit einem regulären Helm wiederholen.

Dass das Ding besser ist als gar kein Schutz, das ist ja wohl unbestritten. Besser als nix ist keine gute Werbebotschaft :D
 

imacer

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.01.2003
Beiträge
2.618
Punkte Reaktionen
940
Helme funktionieren doch wunderbar. Hatte in meinem Leben erst einen Sturz mit Kopfbeteiligung, aber da hat er gut funktioniert.

Guter Punkt! Ein Sturz mit Kopfbeteiligung ist wie ein 6er im Lotto, nur andersherum.
Meist stützt man sich doch instiktiv auf die Hände oder dergleichen...wie ging das nur damals ohne Fahrradhelme...
Ich fordere Fahrradpflicht für Helmträger ;)
 
Oben Unten