Gute Tastatur und Maus für Macbook Pro M1 gesucht

Tealk

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
209
Ja ich wünschte es gäbe sowas für Windoof, in der Arbeit gibts leider keinen Mac für mich :cry:
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
971
ja alles richtig, dennoch ist der Workflow/die Work-experience mit Apples hauseigenen Eingabegeräten immer noch am Besten. man könnte jetzt eine Maus nehmen mit 99 Tasten, z. B. die Razer Naga und alle Tasten mit XY belegen, haste zwar alle Tasten mit Funktionen bepflastert aber es kommt nicht ansatzweise heran

ist eben anders und überhaupt nicht apple-like ;o
Könntest Du das bitte mal näher erläutern? Insbesondere, weshalb der Workflow oder die Work-experience mit dem Magic Keyboard und der Magic Maus besser sein sollen. Außer unbeleuchteten Tasten (unfassbar) und einer völlig unergonomischen Maus sehe ich da nix. Und schon gar keine Vorteile von "Apple-like" (=leichte Bedienbarkeit).
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
5.294
Könntest Du das bitte mal näher erläutern? Insbesondere, weshalb der Workflow oder die Work-experience mit dem Magic Keyboard und der Magic Maus besser sein sollen. Außer unbeleuchteten Tasten (unfassbar) und einer völlig unergonomischen Maus sehe ich da nix. Und schon gar keine Vorteile von "Apple-like" (=leichte Bedienbarkeit).
Er spielt wahrscheinlich auf die Touch/Swipe Funktion der Maus an
 

newmaci

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.490
Ich nutze Mx Keys und Mx Master. Sehr gutes Bundle!
Die Apple Tastatur und Maus bleiben im Schrank
 

Felyxorez

Mitglied
Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
192
Ich bin ein grosser Fan von der Apple Magic Mouse 2 zusammen mit Better Touch Tool, zusammen mit einem Logitech K780. Für Unterwegs habe ich noch eine Logitech MX2, auch toll.

Wegen Filevault musst du beachten, dass nicht-apple BT Tastaturen nicht verwendet werden können, um das Mac Book zu entsperren.
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
971
Er spielt wahrscheinlich auf die Touch/Swipe Funktion der Maus an
Touch and swipe sind nett. Die seitlichen Tasten an der MX sind besser. Die vier zusätzlichen, konfigurierbaren Tasten (Rad, Rad links/rechts, Taste unterm Rad) noch viel besser. Von mir aus kann das auch ein 1970er-Feeling erzeugen. Es ist einfach genial und nicht mehr verbesserbar. Es ist nicht so, dass ich keine Magic Mouse im Einsatz hätte - aber diese spielt ihre Stärke (sehr, sehr flach) im mobilen Bereich aus (passt super in die Transport-Tasche vom MBA).
 

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
971
Wegen Filevault musst du beachten, dass nicht-apple BT Tastaturen nicht verwendet werden können, um das Mac Book zu entsperren.
Falsch. Mit dem Dongle zur Tastatur funktioniert das einwandfrei.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
5.294
Touch and swipe sind nett. Die seitlichen Tasten an der MX sind besser. Die vier zusätzlichen, konfigurierbaren Tasten (Rad, Rad links/rechts, Taste unterm Rad) noch viel besser.
Mein Reden
Die Magic Mouse ist, wie Du richtig festgestellt hast, ergonomisch mehr als bescheiden.
Eine MX Mouse kannst Du noch besser konfigurieren und wirklich tolle Shortcuts auf die verschiedenen Tasten (mehr als MagicMouse) legen.
 

Sorrow

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2014
Beiträge
857
Entschuldigt bitte, aber ich bin verwirrt nach dem was ich hier bisher gelesen habe.

Warum kauft man ein Macbook, das mit Display sowie Tastatur und Trackpad komplett ausgestattet ist, um es dann unter Zuhilfenahme vieler rumliegenden Kabel mit Ladegerät, externem Display, externer Tastatur und externem Trackpad oder externer Maus auszustatten und anschließend das ganze Gerödel nur stationär zu benutzen?
Ein Mac mini wäre doch günstiger und zielführender in so einem Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Verdeboreale

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2018
Beiträge
971
Der TO benutzt es "nun" halt stationär. Und wenn man es richtig macht, hat man genau EIN Kabel zum Monitor und mehr nicht.
 

ralfinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
4.008
Entschuldigt bitte, aber ich bin verwirrt nach dem was ich hier bisher gelesen habe. Warum kauft man ein Macbook, ...
Und mich verwirrt, dass du denkst, dass uns das was angeht. Ich betreibe mein Notebook nun seit genau einem Jahr ausschließlich stationär und hab mein Setup entsprechend angepasst und sogar für die "stationäre" Zukunft gepimpt. Warte, da war doch irgendwas, was einen des öfteren mal zu Hause festnagelt ... ach ja ... Lockdown und Homeoffice! :D

Was haltet ihr denn von dem Apple Magic Keyboard und der Maus bzw. Trackpad?
Spielt dieses Zubehör ähnlich gut zusammen, wie auf dem Macbook Pro M1?
Ich benutz seit einigen Jahren das kleine mit der Magic Mouse. Einen Nummernblock brauch ich nicht. Bin immer noch sehr zufrieden und hab auch keinerlei Verbindungsprobleme mit dem M1. Das Trackpad iss sicher auch ne super Option, aber ich tu mir mit der Maus leichter. Um was unterwegs zu arbeiten, reicht mir das Trackpad im Book oder ich hab die MM dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Newbie-MacUser

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2020
Beiträge
79
Entschuldigt bitte, aber ich bin verwirrt nach dem was ich hier bisher gelesen habe.

Warum kauft man ein Macbook, das mit Display sowie Tastatur und Trackpad komplett ausgestattet ist, um es dann unter Zuhilfenahme vieler rumliegenden Kabel mit Ladegerät, externem Display, externer Tastatur und externem Trackpad oder externer Maus auszustatten und anschließend das ganze Gerödel nur stationär zu benutzen?
Ein Mac mini wäre doch günstiger und zielführender in so einem Fall.
Ich will halt auch mobil bleiben. Ich möchte auch gerne woanders mit dem Macbook Pro M1 arbeiten. Und sei es nur spontan mal auf der Couch damit zu arbeiten oder im Bett.
 

macmemphis26

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2020
Beiträge
63
Also ich hatte jetzt lange Zeit das kleine Magic Keyboard und vermisste schon ab und dann den Zahlenblock.
Nachdem ich jetzt aber das M1 in Spacegrau habe, passte das Keyboard farblich nicht mehr so recht dazu und
ausserdem war meine "kleine" schon relativ abgenutzt. Habe mir jetzt das große in schwarz geholt und bin mehr
als zufrieden. Ich selbst habe zwar zusätzlich zur Maus auch das Magic Trackpad, aber das nutze ich selbst kaum.
Arbeite eigentlich nur mit der Maus.
 

Smoink

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2021
Beiträge
65
Entschuldigt bitte, aber ich bin verwirrt nach dem was ich hier bisher gelesen habe.

Warum kauft man ein Macbook, das mit Display sowie Tastatur und Trackpad komplett ausgestattet ist, um es dann unter Zuhilfenahme vieler rumliegenden Kabel mit Ladegerät, externem Display, externer Tastatur und externem Trackpad oder externer Maus auszustatten und anschließend das ganze Gerödel nur stationär zu benutzen?
Ein Mac mini wäre doch günstiger und zielführender in so einem Fall.
Mit einem Dock/Dongle ist das wirklich kein Hexenwerk vom Anschluss. Einfach über USB3.x/TB einstecken und schon hat man die Peripherie verbunden. Und nicht alle wollen die Cloud nutzen, um ihre Daten geräteübergreifend synchron zu halten. Somit einfach zuklappen, abstecken und mitnehmen.

Für mich als Apple-Einsteiger ist es auch "best of both worlds", grade mit der tollen Akkulaufzeit der neuen M1. Ich hatte auch überlegt, mit dem Mini anzufangen. Damit hätte ich aber nicht die Erfahrung eines Retina Displays, dem Magic Keyboard und Touchpad.

Kurz, das MacBook kann ein Ersatz für den stationären Rechner sein, muss es aber nicht. Der Mini ist stationär begrenzt.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.022
Da wünsche ich mir eine Touch Bar und am besten noch TouchID
Wird wohl eher Winsch bleiben. Die versierten Gerüchteköche haben bereits durchblicken lassen, dass Touch ID wieder begraben werden soll (Hurrah!!!).

Wäre Apple an Touch ID gelegen, hätten sie es schon längst ins Magic Keyboard eingepflanzt. Apple User kaufen eh so gut wie alles, Preis egal.

Jonathan Ive hat Apple damals völlig verändert. Er war aber nur gut, solange er Steve Jobs als Lenker hatte. Ich kann gar nicht oft genug betonen wie froh ich bin, dass er gegangen wurde/ist.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.022
Übrigens:

Wieder ein toller thread für Psychologen, wenn man zu Apple User forscht.

3 Seiten für Eingabegeräte.
 

xplor

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
981
hoffentlich sind das Psychologen, die auch für Apple arbeiten - dann kommt vielleicht was brauchbares raus..
 
Oben