Grundsätzliche Probleme mit iMac 27" 2019

Diskutiere das Thema Grundsätzliche Probleme mit iMac 27" 2019 im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Sorry, Fehlversuch.
     
  2. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Fehlversuch
     

    Anhänge:

  3. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Ihr müßt bitte verstehen, ich habe weder OS-Sticks noch SSDs hier so rumliegen. Ich möchte Euch auch nicht mit blöden Erklärungen langweilen, warum ich nun nicht einfach für 100 Euro oder was auch immer eine kaufe, die, wenn sie denn überhaupt Besserung bringen würde, mit 1TB viel zu klein wäre, um sie dann noch für etwas anderes nutzen zu können. Warum kann ich nicht einfach über eine HDD oder einen Stick neu aufsetzen? Die stapeln sich hier dutzendfach... ;)

    Ich habe Null Erfahrungen mit Time Machine. Meine Backups mache ich immer manuell. Ich mag es nicht, wenn da ewig irgendein unsichtbares System Sachen auf meinem Rechner verschiebt, kopiert oder sonst was und den Rechner ggf. am Runterfahren hindert, weil gerade irgendwelche Prozesse laufen. Kann TM denn auch Konfigurationsdaten übernehmen?

    Ein "Carbon Copy Cloner Klon"? Oh Gott, was ist das denn?


    Zum Intel-Test!

    Ich habe eben durch Zufall weitere Dateien des Intel-Downloads in den Innereien des Rechners gefunden! Habe dann über das Programmsymbol versucht zu öffnen und dann kam diese Variation der Fehlermeldung. Kann und darf ich hier Fotos mit URL einbinden? Ich versuch's mal:

    Bildschirmfoto 2019-06-23 um 22.43.03.png


    Ich versuch den Download nochmal!
     
  4. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    636
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Das geht auch. Erstell wie in meinem obigen Post verlinkt den Installationsstick und installier das System komplett neu.

    Ich gehe davon aus, dass du alle wichtigen Daten auf externen Medien hast.

    Sollte das Problem behoben sein: freuen und arbeiten.
    Sollte das Problem nicht behoben sein: Mit dem Händler sprechen :)
     
  5. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Ich hab Deinen Apple-Link eben angesehen und stelle fest, daß ich das noch nicht gemacht habe. Und ich kapier's nicht, wenn ich mir diese Anleitung ansehe. Es ist für mich uneindeutig und widersprüchlich, wenn Apple da von Programmordnern und Installation spricht. Meinen sie nun "Ordner" vom Installations-Stick oder vom Rechner selbst? Und dann auch noch Terminal, oh Gott... Sitzt da ein Buchstabe falsch, zerstör ich das Teil, oder?

    Und was heißt "Installationsprogramm mit einem startfähigen Mac"? Wo ist das "Programm" denn nun, auf meinem Rechner oder noch auf dem Stick? Wie stelle ich sicher, daß bei der ganzen Nummer meine Daten erhalten bleiben? Ich habe schon mehrmals System-Updates vom Stick aus durchgeführt, aber diese komplette Neuaufspielung geht über meinen Horizont.

    Ich glaube, ich werde das nicht hinkriegen. Soll's der Händler machen, das is mir lieber.

    Ich wurde hier schon zu Beginn gefragt, ob ich "neu aufgesetzt" hätte und ich sagte "ja", weil ich dachte, ja, der Mac ist neu und Apple hat natürlich das neuste OS neu aufgesetzt....
     
  6. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.368
    Zustimmungen:
    6.892
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Programmordner - Der "Programmeordner" auf deinem Mac. Da, wo normalerweise alle Programme auf deinem Mac abgespeichert werden, wenn sie ohne Abweichung von der normalen Installationsprozedur installiert werden. Hat im Regelfall ein Icon mit einem stilisierten "A" drauf.

    Das Installationsprogramm fuer macOS (in deinem Fall wohl Mojave) heisst auch meist so. "Installation von macOS Mojave" oder so. Habe jetzt keinen Mac hier auffe Aabeit. Dieses Programm befindet sich normalerweise auch im Programmeordner, nachdem Du es aus dem App-Store runtergeladen hast. Und nein, mit einem falsch gesetzten Buchstaben passiert im Regelfall gar nichts. Du bekommst meist nur eine Fehlermeldung und ansonsten passiert nichts.

    Halte Dich GENAU an die Anweisung, dann kann eigentlich nichts schiefgehen.

    Und ja, wenn Du schon einen Berg externe Festplatten rumliegen hast, kannst Du die natuerlich auch zur Installation von macOS benutzen an Stelle einer SSD. Natuerlich lahmt die Kiste dann extrem, wenn Du davon bootest. Eine Festplatte hat halt nur einen Bruchteil des Datendurchsatzes einer selbst extern angeschlossenen SSD. Und natuerlich sollte deine externe HD mindestens USB 3.0 verstehen, sonst wird das eine Uebung in Frustration.

    PS: Gerade in einem anderen Thread gelesen, dass wohl manche Macs nach dem letzten Update ein Flackern auf dem Bildschirm zeigen koennen. Hast Du das auch?
     
  7. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    636
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Alternativ nimm diese Anleitung. https://www.zdnet.de/88279246/macos-mojave-10-14-bootbaren-usb-stick-erstellen/

    Am Besten nennst du den Stick beim formatieren USB, dann past die Kommandozeile in der Regel unten.

    Wenn du die Installationsdatei heruntergeladen hast, dann sollte es in der Regel ausreichend sein wie beschrieben das Terminal zu öffnen und folgendes einzugeben:
    Code:
    sudo /Applications/Install\ macOS\ Mojave.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/USB
    Und dann ganz wichtig: Geh Kaffee trinken!
    Das erstellen des Sticks dauert in der Regel zwischen 10 und 30 Minuten Sobald in der Terminalanzeige wieder dein Benutzername steht ist die Erstellung abgeschlossen.

    EDIT: Was für ein Deutsch...Entschuldigung. Es ist noch Früh am Morgen und ich habe zu wenig Kaffee ;)
     
  8. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    663
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Moin.

    Ist doch eigentlich ganz einfach:

    1. "macOS herunterladen" wie beschrieben.

    Dazu reicht es vermutlich den Link anzuklicken oder man geht eben in den Appstore.
    Das ist nichts anderes als bei einer anderen App. Eigentlich Standard für jeden MacOS Nutzer.

    2. Den Befehl "createinstallmedia" in Terminal verwenden.

    Hier taucht das erste mal das Wort USB Laufwerk auf. Hier steckt man eine HDD, SSD oder einen Stick an USB an, am besten was flottes.
    Jetzt kommt der Teil der nicht für alle MacOS Nutzer Standard ist > Terminal!
    Es wird dort eine einzelne, einfache Befehlszeile eingegeben, Enter, Adminpass gefolgt von Enter, Y für Yes, Enter. Fertig
    Man beachte "MyVolume".

    Dann geht es hiermit weiter: "Das startfähige Installationsprogramm verwenden"

    Wenn man das noch nie gemacht hat ist das etwas Neuland aber viel einfacher als ein Foto oder Video richtig zu bearbeiten!
     
  9. Scum

    Scum Mitglied

    Beiträge:
    807
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    391
    Mitglied seit:
    20.02.2011
    Es gibt halt Leute denen kann man nicht helfen...dann sollte man das auch irgendwann mal lassen!
     
  10. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    443
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Ich muss Normann da ein wenig in Schutz nehmen: wenn man zum ersten Mal diese verschiedenen Rettungsversuche selbst umsetzen muss, ist da schon eine gewissen Unsicherheit. Viele der, wirklich sehr nützlichen und guten Tipps, klingen auch zuerst doch recht kompliziert im der Umsetzung.
    Aus eigener Erfahrung muss ich sagen (schreiben), dass mir hier im Forum immer sehr gut geholfen wurde!
    Von daher, Normann: frisch ans Werk!
     
  11. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    636
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Zumal ich auch anmerken möchte, dass für die meisten Nutzer das Terminal wohl eher abschreckend ist. Hat man damit noch nie zu tun gehabt, dann kann das schon etwas überfordern. :) Ging mir damals nicht anders.
     
  12. MaGl

    MaGl Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    11.06.2019
    Vielleicht ist das dann ja noch eine Alternative: https://diskmakerx.com/

    Damit kann man sich seinen Boot-Stick „zusammenklicken“.

    Viele Grüße
    Markus
     
  13. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    663
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Das ist auch eine Option, habe ich auch schon genutzt. Es gibt viele Wege nach Rom. Aber wenn man keinen kennt muss man trotzdem einen wählen und ihn das erste mal gehen ;) zumindest wenn man nach Rom will.

    Alternativ sucht man sich jemanden der das machen kann.
     
  14. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.657
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.163
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Sorry, aber für nen Cleaninstall muss man doch nur die Recovery starten, meinetwegen die Internet-Recovery. Und wenn man das Thema wirklich ernsthaft angehen will dann bekommt auch der Laie einen Cleaninstall hin, das ist ja nun wirklich kein Hexenwerk.
     
  15. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    663
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Und da wäre die nächste Option :).
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...