Grundsätzliche Probleme mit iMac 27" 2019

Diskutiere das Thema Grundsätzliche Probleme mit iMac 27" 2019 im Forum iMac, Mac Mini. Zwar erreicht die Platte nicht die maximalen Werte von 3.500 wie von Samsung angegeben, Das sind theoretische Werte. Darauf darf man...

  1. Geminga

    Geminga Mitglied

    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    248
    Mitglied seit:
    22.10.2017
    Das sind theoretische Werte. Darauf darf man nichts geben.
     
  2. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Nur theoretisch sind die zumindest bei mir nicht. In meinem Win PC wird das schon erreicht.
     
  3. mbosse

    mbosse Mitglied

    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    216
    Mitglied seit:
    23.04.2010
    Auch wenn es schon länger her ist - hier muss ich widersprechen - Garbage Collection (GC) ist der grundlegende Mechanismus mit dem, laienhaft angedrückt, eine SSD wieder zu beschreibende Seiten freigibt. Seiten sind in Blöcken geordnet, und eine SSD kann immer nur ganze Blöcke, aber keine einzelnen Seiten freigeben. GC sucht nach Blöcken, in denen beschriebenen als auch wieder zu löschende Seiten sind, kopiert die beschriebenen in einen neuen Block und löscht dann den ursprünglichen.

    Bei einer SSD gibt es nun, im Gegensatz zu einer herkömmlichen Festplatte, kein fixes Mapping zwischen den Filesystem des Betriebssystems und den Sektoren auf der Platte. Daher kann es sein dass GC irrtümlich bereits als gelöscht gekennzeichnete Seiten als noch gebaucht identifiziert und immer wieder mit weiterkopiert. Hier kommt TRIM zur Hilfe: dieses Kommando gibt der SSD eine präzise Übersetzung vom Filesystem in das Blocksystem. Damit wird erreicht, das tatsächlich nur noch die aktiven Seiten kopiert werden.

    TRIM ist also ein Turbolader für GC, und sorgt auch dafür dass weniger Daten auf der SSD hin- und hergeschrieben werden. Das hilft der Lebensdauer (ein wenig).

    Wie stark TRIM die Performance erhöht hängt vom SSD Typ ab. Ich habe drastische Verbesserungen schon an älteren Intel oder Kingston SSDs festgestellt, oder aber auch an einer Samsung 840 Pro SSD. Diese kam in einem gebraucht erworbenen Macbook Pro, in dem TRIM nicht aktiviert war und sie lange betrieben wurde:

    DiskSpeedTest_20190131_noTRIM.jpg

    Ohne etwas weitere am System zu ändern habe ich dann per Terminal TRIM aktiviert:

    DiskSpeedTest_20190201_TRIM.jpg

    Nach 30 min hatte sie dann wieder ihre volle Leistung:
    DiskSpeedTest_20190201c_TRIM.jpg
    Daher: immer TRIM aktivieren!

    Gruss,
    Magnus
     
  4. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Mal eine Blöde Frage, ich habe jetzt mal gelesen, dass TRIM gar nicht über Thunderbolt funktioniert? zwar wird die SSD per TB als PCIE angesprochen, aber um TRIM zu nutzen benötigt man SATA.
    Ist da etwas dran? Ich kann leider nicht nachprüfen ob TRIM aktiviert ist, da es mir im Systembericht unter der Festplatte nicht angezeigt wird. Per Terminal und Trimforce enable habe ich das zwar erzwungen, ich erhalte hier aber leider keine Bestätigung.
     
  5. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    1.123
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Hmm, irgendwann wird doch ein Neustart initiiert, zumindest war das bei mir immer so, wenn ich Trim aktiviert habe...
     
  6. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Das macht er immer, auch bei einer externen USB Platte :) Normalerweise steht das ja unter Systembericht und Festplatte "TRIM: Ja" oder so ähnlich.
     
  7. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.108
    Zustimmungen:
    2.800
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Wo hast du das gelesen? TRIM funktioniert bei Thunderbolt im Gegensatz zu USB sehr wohl.
     
  8. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Ich habe das in diesem Thread hier im Forum gelesen: https://www.macuser.de/threads/externe-ssd-und-trim.718524/

    Das macht Sinn. Zumal ich nicht nachprüfen kann ob TRIM aktiv ist. In allen Anleitungen für den TRIM Befehl soll anschließend kontrolliert werden ob in den Systemberichten Das aktiv ist.

    Wie gesagt, bei mir ist nichts dergleichen daher kann ich nicht nachvollziehen ob es nun geht oder nicht :)
     
  9. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.108
    Zustimmungen:
    2.800
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Das ist so nicht ganz korrekt. TRIM setzt nicht SATA voraus sondern AHCI, also eine bidirektionale Metadaten-Kommunikation über den Datenbus. Und genau das ist bei USB nicht möglich, bei Thunderbolt hingegen schon. Daher war mein Wissensstand, dass TRIM bei Thunderbolt-Gehäuse funktioniert :noplan:
     
  10. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.388
    Medien:
    31
    Zustimmungen:
    2.608
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Kann ich so bestätigen, ich habe eine Samsung 850 in einem Thunderboltgehäuse (Buffalo), TRIM ließ sich aktivieren, die interne Garbage Collection funktioniert aber durchaus vernünftig und lässt sich NICHT abschalten.
     
  11. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Ok und wie prüfe ich es dann nach ob es aktiviert ist?

    Entschuldigt bitte die blöde Frage. Ich finde im Systembericht nirgendwo, dass es erfolgreich. aktiviert wurde. :(
     
  12. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Müsste bei Systembericht, Thunderbolt sein.
     
  13. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Also ich komme mir langsam echt dumm vor :hamma:

    Bildschirmfoto 2019-08-06 um 20.22.41.png
    Bildschirmfoto 2019-08-06 um 20.24.00.png
     
  14. ElKapitän

    ElKapitän Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    321
    Mitglied seit:
    05.04.2016
    Wird die SSD nur unter „Festplatten“ angezeigt? Oder auch noch unter NVMExpress?
    Bei mir steht nur etwas von Trim Unterstützung unter SATA Express oder NVMExpress :)
     
  15. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Schau mal ob sie bei NVMExpress bzw. SATA ist.
     
  16. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Danke, unter NVMExpress war sie. Und da steht auch Trim: Ja. :shame:
    Und wieder was dazu gelernt, diesen Punkt hatte ich völlig überlesen, da ich nur nach SATA, PCI, Thunderbolt und Festplatte gesucht hatte. Nennt sich dann wohl Selektive Wahrnehmung :keks:

    Um endlich mal wieder etwas zum eigentlichen Thema beizutragen:
    Lightroom ist eine Mimimi-Tante. Interessanterweise hakt das Programm in der normalen Übersicht, gehe ich aber in die Entwicklung laufen alle Werkzeuge Butterweich. Warum das so ist? Vielleicht versuchen Sie in der Bibliothek Ansicht energiesparender zu sein für Mobilgeräte? Die Hardware Beschleunigung ist jedenfalls aktiviert. Was mich mal interessieren würde, ob der TE das Problem mittlerweile beheben konnte?

    Hier wäre es vielleicht mal einen Versuch wert seinen Lightroom Katalog samt allen Dateien auf eine externe SSD mit USB 3.1 Gen 2 auszulagern. Meine SSD davor (Crucial P1) sackte leider mangels Trim von 1.000 MB/s auf Lesen/Schreiben, auf knapp 600 MB/s ab. Der einige Seiten früher gemachte Ladetest ist mit der neuen NVME nur 2 Sekunden schneller. Aber das öffnen an sich sollte schon schneller und ohne Wartezeiten von statten gehen. Zum Testen würde meiner Meinung nach daher auch eine günstigere externe reichen. :)
     
  17. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Das liegt möglicherweise nicht am fehlenden TRIM sondern an dem Aufbau und der Funktionsweise der P1. Diese ist eine QLC "LowCost" NVMe die bei sehr langen Vorgängen (lesen/schreiben) aufgrund ihrer "Konstruktion" in ihrer Geschwindigkeit schneller bzw. überhaupt einbricht. TLC Vertreter wie Samsung etc. machen das nicht und sind deshalb auch doppelt so teuer und langlebiger. NVMe ist nicht gleich NVMe. In allen anderen Bereichen hat die P1 keine wirklichen Nachteile.

    War das vielleicht der Fall: Lange und viele Daten übertragen?
     
  18. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Also ich habe OSX auf der NVME und boote von dieser.
    Ich hatte keine Lust eine SSD mit 1 TB von Apple einbauen zu lassen. Da wird man ja arm bei :D

    Letzten Endes war die P1 immer im Dauerbetrieb, aber hier entstehen doch in der keine Großen und vielen Dateien?
     
  19. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Ich habe das gleiche Setup und immer ca. 900 MB/s.
     
  20. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    536
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Tja...Technik halt :mad:
    Im TB3 Gehäuse kam ich auf 1.000 MB/s. Die 600 waren ja im USB 3.1 Gen 2 Gehäuse. Ach was soll's. Ich bereue den Kauf des i-Tec TB3 Gehäuse und der Ev970 nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Probleme mit Magic Mouse 2 iMac, Mac Mini 18.07.2019
Einschaltverhalten des MacMini (2018) iMac, Mac Mini 06.06.2019
iMacPro Lan Probleme iMac, Mac Mini 27.05.2019
Probleme beim formatieren der Festplatte iMac, Mac Mini 20.05.2019
Apple Care - grundsätzliche Fragen iMac, Mac Mini 03.06.2009
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...