Gesundheitsratgeber im Internet. Vertrauenswürdig?

gklinsel

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

wie vertrauenswürdig findet ihr die Webseiten, wie zum Beispiel diese:
Code:
https://xn--aminosure-02a.org/anwendungen/
, die Gesundheitsratschläge geben? Manchmal habe ich das Gefühl, dass das alles irgendwie Affiliate-Seiten sind, was automatisch bei mir Gedanken auslöst, dass die Tipps, die solche Seiten geben, eher auf den Vertrieb von bestimmten Produkten ausgerichtet sind. Wie seht ihr das?

Danke für eure Meinungen

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Bei Gesundheitsfrahen sollte man sich überhaupt nicht an das Internet wenden, sondern eine Profi (Arzt) aufsuchen. Zehn Sekunden Google ersetzen nicht 10 Jahre Ausbildung.
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
9.098
Punkte Reaktionen
4.062
Wenn DU dran glaubst wird es dir damit auch besser gehen. :cool:

Das ist wissenschaftlich erwiesen, der Fachbegriff dafür ist Psychosomatik.



(So funktioniert auch Homöopathie.)
 

mamo68

unregistriert
Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
1.831
Punkte Reaktionen
3.286
Das Problem mit den Gesundheitsratschlägen ist, daß jeder Mensch sehr individuell ist. Was dem einen gut tut, muß dem anderen nicht unbedingt helfen.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln wird es ganz schwierig, weil plötzlich Bausteine aus dem Gefüge isoliert werden und dann hochdosiert unter die Leute gebracht werden sollen. Aber alle Proteine, Mineralien etc. haben ja eine Wechselwirkung miteinander, führt man nun einen Teil in erhöhter Menge dazu, kommt alles andere aus dem Gleichgewicht.
Es macht wirklich Sinn, sich mit einem fähigen Therapeuten abzusprechen. Auch deswegen, weil natürlich die Frage im Raum steht, weshalb könnte ein Mangel vorliegen oder eine gesundheitliche Störung? Da gibt es ja Ursachen und die sollten als Erstes korrigiert werden. :jaja:
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Also geht es Tieren und Babys mit der Homöopathie besser, weil sich die Eltern oder der Besitzer das einbilden? :confused:
Ja. Bitte jetzt keine Diskussion über Homöopathie. Wer an den Unsinn glaubt, kann gerne den Placebo-Effekt nutzen. Oder deinen Kindern oder Tieren durch die Zuwendung helfen. Aber verkauft den Müll nicht als wirksam.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
3.855
Punkte Reaktionen
954
Ja. Bitte jetzt keine Diskussion über Homöopathie. Wer an den Unsinn glaubt, kann gerne den Placebo-Effekt nutzen. Oder deinen Kindern oder Tieren durch die Zuwendung helfen. Aber verkauft den Müll nicht als wirksam.

So wurde früher bei Akupunktur auch argumentiert.

Gruß
win2mac
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Warum nicht?
Warum bringt Dich das so in Rage? :confused:
Weil es gefährlich ist, wenn Leute so einem Geschwurbel nachlaufen, anstatt sich einer evidenzbasierten Therapie zu unterziehen. Und ganz eklig wird es, wenn Kindern auf diese Weise die Behandlung verweigert wird.

Jetzt artet es doch leider in eine solche Diskussion aus. Ich werde mich daher hier zurückziehen, da man mit Gläubigen nicht diskutieren kann. Ich hoffe, dass ihr dennoch wirksame Hilfe bekommt, wenn ihr sie braucht.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
13.387
Punkte Reaktionen
17.507
Hallo zusammen,

wie vertrauenswürdig findet ihr die Webseiten, wie zum Beispiel
Code:
https://xn--aminosure-02a.org/anwendungen/
, die Gesundheitsratschläge geben? Manchmal habe ich das Gefühl, dass das alles irgendwie Affiliate-Seiten sind, was automatisch bei mir Gedanken auslöst, dass die Tipps, die solche Seiten geben, eher auf den Vertrieb von bestimmten Produkten ausgerichtet sind. Wie seht ihr das?

Danke für eure Meinungen

Viele Grüße
Was ist wohl von Seiten zu halten, die bestimmte Substanzen in ihrer Heilwirkung über den grünen Klee loben, mit viele Bildchen von Statisten im weißen Kittel, und die dan ganz zufälllig auch eine Bestellmöglichkeit für diese Substanzen haben?
Na?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Carmageddon

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.02.2005
Beiträge
1.927
Punkte Reaktionen
1.436
Das soll doch nun wirklich jeder für sich selbst entscheiden. Homöopathie und andere Behandlungsformen wie Akupunktur, Hypnotherapie, Craniosacral etc. als unwirksam, weil durch die Wissenschaft nicht evidenziert abzutun ist sehr kurzsichtig. Bei mir haben nach jahrelanger "klassischer" und erfolgloser medizinischer Behandlung Hopnotherapie und Craniosacral sowie Homöopathie endlich angeschlagen. Und ob ich mir das "einbilde" oder nicht ist völlig egal, solange es hilft. Abgesehen davon wird Craniosacral sogar von meiner Kasse übernommen.
 

mamo68

unregistriert
Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
1.831
Punkte Reaktionen
3.286
anstatt sich einer evidenzbasierten Therapie zu unterziehen
Wer redet denn von "anstatt"? Warum soll es sich ausschließen? Ergänzung kann auch hier ein Zauberwort sein.
Einen guten Therapeuten, sei es Arzt oder Heilpraktiker oder... zeichnet die Erfahrung, das Wissen und auch die Offenheit anderen Wegen gegenüber aus, eben weil nicht alle Menschen mit ihren Erkrankungen über einen Kamm gescherrt werden können.

Und als kleine Info: ich bin alles andere als eine Gläubige! Ich bin sehr kritisch, aber offen, beobachte, probiere aus und ich sammle meine eigenen Erfahrungen. Deshalb glaube ich nicht an die Homöopathie, sondern ich weiß, daß sie funktioniert, sofern ein erfahrener Therapeut sie verordnet.
Sich nach irgendwelchen Büchern, die gerade hipp sind, selbst zu diagnostizieren und zu behandeln, wird in den seltesten Fällen Erfolg haben.
 
Oben Unten