Falsch beraten worden und iMac 2020 gekauft. Jetzt verkaufen oder warten?

Felyxorez

Mitglied
Registriert
17.10.2011
Beiträge
252
Lieber TE, ich verstehe Dein Leiden.

Wenn Du Deinen 2020er iMac wirklich nicht mehr erträgst - ich nehme ihn Dir gerne ab, sogar kostenfrei und das trotz Intel Prozessor :):LOL:

Alternativ kannst Du ihn Dir ja auch ins Wohnzimmer als Fernseher und Audioanlagenersatz nehmen. :LOL:
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.574
Oder findest du Bezeichnungen als "Dumm" oder "Krank" normal?
Öhm, ja. finde ich schon. Oder darf man jetzt eine nicht kluge Entscheidung nicht mehr entsprechend bezeichnen? Was daran beleidigend sein soll weiß ich auch nicht. Und ja, auch ich mache dumme Sachen. Es mag dir entgangen sein aber ich habe mitnichten den TE als dumm bezeichnet sondern seine Entscheidung. Und wie gesagt, ich sehe darin keine Beleidigung. Ich nenne es "Die Dinge beim Namen nennen.". Natürlich hätte man auch schreiben können, dass es nicht sehr klug war aber im Endeffekt meint man ja das Gleiche und warum nicht gleich ehrlich sein? ;)
 

fringedivision

unregistriert
Registriert
08.07.2017
Beiträge
133
Du gibst offen zu, jemanden als dumm und krank zu bezeichnen weil er einen Computer verkauft findest du normal? Ernsthaft? Wow..
 

Tommac187

Mitglied
Registriert
04.06.2016
Beiträge
345
Jetzt mal Hand auf Herz.
wer glaubt wirklich das so ein iMac in 2-3 Jahren noch zu einem guten Kurs verkauft werden kann wenn es einen neuen iMac mit neuen Design , größerem Display und viel mehr Power zu kaufen gibt! Das ist alles noch nicht bestätigt aber wird wohl so kommen. Selbst die User die gerne einen Intel Mac haben wollen werden den Preis damit drücken.
Und mal ganz davon abgesehen das der Support von Software sich auch zukünftig auf Apple Silicon konzentrieren wird.
Den Verlust hätte er so oder so gemacht nur das er sich jetzt nicht die nächsten Jahre drüber geärgert hatte die „alte“ Technik gekauft zu haben.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.574
Ich hab in Post #143 extra für dich noch mal explizit rein geschrieben, dass ich die Entscheidung des TEs für dumm halte. Schade, dass du anderen ihre Meinung nicht zugestehst und dir auch beim Lesen der Posts anscheinend keine Mühe gibst sonst wüsstest du ja, dass ich nicht den TE sondern seine Entscheidung als dumm bezeichnet haben @fringedivision
 

sixtees

Mitglied
Registriert
30.12.2008
Beiträge
424
Lies meinen Beitrag noch mal. Un benutz dein Gehirn dabei bitte.
benutz dein Gehirn bitte? Was das für eine Ausdrucksweise? Sprichst du auch im Alltag so?

Man kann unterschiedlicher Meinung sein, aber weder das Verhalten, noch die Person muss man als Dumm bezeichnen! Einfach ein, "ich würde es nicht machen", "finanziell nicht sinnvoll" würde doch auch reichen.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.574
benutz dein Gehirn bitte? Was das für eine Ausdrucksweise? Sprichst du auch im Alltag so?
Ja, und niemand hat ein Problem damit. Halten wir mal kurz fest: @fringedivision behauptete u.a. meinereiner hätte den TE als dumm bezeichnet. Daraufhin schrieb ich, dass ich nicht den TE sondern seinen Entscheidung als dumm bezeichne. Antwort von @fringedivision war, dass er erstaunt sei dass ich offen zugeben würde jemanden als dumm zu bezeichnen. Und sowas lässt mich dann doch daran zweifeln, dass er beim Lesen des entsprechenden Posts und verfassen einer Antwort wirklich sein Hirn benutzt hat. Er sei denn, er wollte mich triggern.

Man kann unterschiedlicher Meinung sein, aber weder das Verhalten, noch die Person muss man als Dumm bezeichnen! Einfach ein, "ich würde es nicht machen", "finanziell nicht sinnvoll" würde doch auch reichen.
Kannst du mir erklären warum ich jetzt weder eine Person noch eine Entscheidung als dumm bezeichnen darf sondern das nur umschreiben soll? Was ist daran so schlimm die Dinge beim Namen zu nennen? Und auch hier, nur zu Absicherung: Ich habe den TE nicht als dumm bezeichnet sondern nur die Entscheidung. Was triggert euch daran nur so sehr? Sorry, aber DAS kann ich gar nicht nachvollziehen. Sorry, aber eine Entscheidung als dumm zu bezeichnen ist weder beleidigend noch diskriminierend, daran ist nichts Verwerfliches es sei denn man will zwanghaft etwas Verwerfliches darin sehen.
 

sixtees

Mitglied
Registriert
30.12.2008
Beiträge
424
Ich glaube Dir durchaus, dass du dies nicht nachvollziehen kannst^^. Genau dies ist ja das Problem. Aber lassen wir das, ich habe halt einen anderen Anspruch an den Umgang miteinander.
Unabhängig davon, ging es ursprünglich auch um andere User, die sich weitaus niveauloser verhalten haben!
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.226
Wir werden sehen, was der neue iMac dann kosten wird.

Kann mir vorstellen, dass die Basisgeräte aus querkalkulatorischen Gründen das alte Design behalten. Und dann wird es womöglich noch mal teuer und wehe der Nachfolge iMac lässt den anderen dann noch älter aussehen.

Und was, wenn der Mx iMac die Erwartung erneut nicht erfüllt. Das wird ein schönes Rechnerkarussell.

Denke im Moment ist der sweet spot da. Der Intel iMac ist potent, die SW optimiert. Der Mx am Anfang. Daher beste Zeiten für beide Systeme. 2023, wenn die SW angepasst ist, sieht es sowohl für Intel, als auch M1 bitter aus.
 

Leslie

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2006
Beiträge
1.976
Immer eine Frage der persönlichen Präferenzen. Den einen ist‘s egal solange der Rechner läuft (und auch ein alter Mac ist schließlich ein feines Stück Technik; ein fast noch neuer sowieso), die anderen haben ein sehr hohes Involvement oder ärgern sich wie der TE hier. Gegen Ärger soll man was tun und da ist halt auch die Frage, ob man das Geld von der hohen Kante oder gar aus der Portokasse nehmen kann oder - wie viele hier - für tausend Euro Wertverlust einen ganzen Tag, eine ganze Woche oder sogar einen Monat arbeiten muss. Da relativiert sich vieles und insofern ist die Einschätzung auch sehr subjektiv.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.313
Um mal eine Spekulation von @lOvetodream (= "liebe es zu träumen", der trotz des Namens auf seinem Twitteraccount oft richtig lag) aufzugreifen, sollte man mit dem Kauf eines iMac warten. ;)

Diesen Spekulationen nach wir ein iMac mit M-Chip und 32" (!!!) Display erscheinen. Das sich der Formfaktor des iMacs und das Design ändert ist recht wahrscheinlich, 32 Zoll klingt erst einmal "gigantisch", sollte der Rechner allerdings mit einem schmalen Rahmen ohne "Kinn" daher kommen wäre er in etwa so groß wie das neue XDR Display - also nur geringfügig größer als der aktuelle iMac… (78 cm in der Diagonalen, bei 68 cm Displaydiagonale) das XDR Display ist nur wenig größer (82cm in der Diagonalen mit einer reinen Bildschirmdiagonalen von 80cm). Interessant wird es dann sicher beim Preis… (mal sehen wie weit sich die Kundschaft ausquetschen lassen würde/wird, Apple beherrscht diesen Part eigentlich bestens …:giggle: )
 

Donausurfer

Mitglied
Registriert
01.09.2015
Beiträge
233
Also erstmal lieber TeamRocket, dein Mac ist schon gut in der Brust und eine gute Wahl. Damit wärst du auch die nächsten 8 Jahre noch zufrieden. Es gibt verschieden Applehändler, die einen Deal mit einem neuen Mac auch mit einer Eintauschaktion koppeln. Unter Umständen machst du gleich viel Verlust wie durch einen Privatverkauf, aber dafür ist der Deal dann ohne großen Aufwand. Ich hab mal einen privat verkauft. Da kommen unzählige Anrufe und Mails und Interessenten zu dir nach Hause, die man so lieber nicht in der Wohnung haben möchte.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
20.744
Also erstmal lieber TeamRocket, dein Mac ist schon gut in der Brust und eine gute Wahl. Damit wärst du auch die nächsten 8 Jahre noch zufrieden. Es gibt verschieden Applehändler, die einen Deal mit einem neuen Mac auch mit einer Eintauschaktion koppeln. Unter Umständen machst du gleich viel Verlust wie durch einen Privatverkauf, aber dafür ist der Deal dann ohne großen Aufwand. Ich hab mal einen privat verkauft. Da kommen unzählige Anrufe und Mails und Interessenten zu dir nach Hause, die man so lieber nicht in der Wohnung haben möchte.

Er hat ihn ja schon verkauft. Das Problem mit den Interessenten zuhause hatte ich nie. Es gibt den Zuschlag,
dann wird übergeben, evtl. noch kurz Rechner gestartet, wieder eingepackt und fertig. Aber man kann auch Pech
haben, das stimmt. Dann kommen sie hinterher, dass nichts funktioniert oder so. Sind aber Ausnahmen.
 

Moriarty

Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
699
Das Problem mit den Interessenten zuhause hatte ich nie. Es gibt den Zuschlag,
dann wird übergeben, evtl. noch kurz Rechner gestartet, wieder eingepackt und fertig. Aber man kann auch Pech
haben, das stimmt. Dann kommen sie hinterher, dass nichts funktioniert oder so. Sind aber Ausnahmen.
Ich habe auch schon viel privat verkauft, insbesondere Gitarren(zeugs) oder meine ausgemusterten Computer/Smartphones. Insbesondere bei den Musikern kommen in der Regel grundsympathische Menschen, mit denen man dann noch fachsimpeln kann. Auch bei den Macs hatte ich nie Probleme.
Beim iPhone kommen schon komischere Leute...
 

Crawley

Neues Mitglied
Registriert
06.04.2021
Beiträge
14
Hui, das war aber ne ordentliche Stange Lehrgeld. :D Ich habe zwar vor wenigen Tagen erst so einen 2020er iMac bekommen und bin total zufrieden (von Win-Maschine kommend) aber kann verstehen das der neue iMac der da kommt sicherlich noch mal ein ganz anderes Kaliber an Rechner wird. Warst du mit der Leistung generell nicht zufrieden oder eher speziell mit dem Prozessor, Grafikkarte o.ä.? Ich habe nämlich auch die kleine 5300 Grafikkarte und ich denke sie wird ausreichend für meine Aufgaben sein, aber hier sehe ich bei mir am ehesten einen Flaschenhals.

Grüße
 

vonLeitn

Aktives Mitglied
Registriert
21.11.2004
Beiträge
1.625
Finde ich jetzt nicht also Corona Situation abhängig. Das fällt schon viel länger auf.

Man will Zustimmung für sein "Lebenswerk" und wenn es nur der Kauf eines popeligen Computers ist.
Alleine die Erwähnung des Preises weist darauf hin (weil es für Alle gleich teuer ist), dass es ums Geld geht und keineswegs um die "Arbeit" geht.
Er hat sich verspekuliert, nicht schön, aber heute soll das immer irgendwie die ganze Menschheit ausbaden und schuld ist sowieso nicht der der es gekauft hat.
 
Oben