eye tv und dvbt2

Diskutiere das Thema eye tv und dvbt2. Moin. Weiß irgendwer ob ein alter eye tv (eye tv go) mit dem neuen dvtb 2 kompatibel...

asta la vista?

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2007
Beiträge
755
Moin.
Weiß irgendwer ob ein alter eye tv (eye tv go) mit dem neuen dvtb 2 kompatibel ist/geupdated wird?

Wird ab april nur noch dvbt2 gesendet, oder ist das nur eine option, kann man also weiterhin das alte format empfangen?

Danke
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.613
Nicht kompatibel. Nein, nur noch DVBT2.
Geräte die auch die Verschlüsselung unterstützen gibt es für den Mac noch nicht.
Der Eye-TV T2 kann DVBT2, aber nur ohne Verschlüsselung.
Die Privaten sind dann PayTV.
 

Mankind75

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
2.088
Wird ab april nur noch dvbt2 gesendet, oder ist das nur eine option, kann man also weiterhin das alte format empfangen?
So wie ich das verstanden habe, kommt es auf die Region an, in der Du wohnst. DVB-T2 ist nicht abwärtskompatibel zu DVB-T. Am 29. März sollen wohl viele Sendeeinheiten umgestellt werden wobei die Umstellung bis 2019 fertig sein soll. Hinzu kommt, dass Deutschland einen eigenen Codec namens HEVC verwendet.

Ich bin auch nicht sonderlich begeistert, da ich noch einiges an guter DVB-T-Hardware habe (PCI-Karten, USB-Sticks) etc. die dann quasi in ein paar Tagen zu Elektroschrott wird.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.613
Deutschland nutzt keinen eigenen Codec sondern den Nachfolger von h.264, nämlich h.265. Den benutzt z.B. Apple aktuell für FaceTime.
Und in Deutschland wird dann komplett umgeschaltet.
 

isarcanoe

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge
37
Bei mir wird es auch höchste Zeit für den EyeTV T2 Hybrid -Stick. Weiß jemand, ob es damit Probleme auf einem MacMini early 2009 gibt (noch kein Intel-Core-i5-Prozessor, aber SSD-HD) ?
Leider empfängt dieser Stick nur mehr einen Kanal. Hat jemand schon Insiderwissen, ob Gracenote schon was in Richtung Diversity für DBV-T2 plant ?
 
Zuletzt bearbeitet:

asta la vista?

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2007
Beiträge
755
Schwer am überlegen ob ich mir den eytv #2 spendiere, oder nicht.
Ich schau eh keine Krawall-Sender, ich tape nur gerne irgendwelche Film-Perlen auf Arte, 3Sat & Co. (lediglich das Dschungelcamp würde ich vermissen;-)
Mit Online-TV kann man nicht wirklich tapen, nur zeitversetzt schauen, oder?

Und generell: hat man dann mit dvbt 2 wenigstens ein paar Jahre Ruhe oder ist schon weider ein Nachfolger in der Pipe, der dann 2018 neue HW benötigt?
 

asta la vista?

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2007
Beiträge
755
HEHEHEHE, grad nach nach update gesucht und was lese ich:

General Improvements
DVB-T2 Support
improved support for EyeTV Netstream 4Sat
miscellaneous improvements & bug fixes....

Das klingt doch echt sofa :)
 

Mankind75

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
2.088
Mit Online-TV kann man nicht wirklich tapen, nur zeitversetzt schauen, oder?
Ich hatte mal einige Zeit lang ein Konto bei onlinetvrecorder.com - dort kannst Du Sendungen einprogrammieren und dann nach Aufnahme herunterladen oder per FTP liefern lassen. Kostet 99 Cent/Monat und dann nochmal 1-2 Cent für jedes Gigabyte, was Du herunter lädst. Oft steuern Leute aus der Community sogenannte "Schnittmarken" bei. Dann kannst Du die Filme werbefrei herunterladen, was zusätzlich Traffic spart und damit günstiger ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Urbn

asta la vista?

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.06.2007
Beiträge
755
@mainkind: Ah, das klingt doch nach guter alternative.

Meine Freude oben ist leider getrübt: Scheint ein generisches update zu sein - nur ganze neue HW unterstützt das dann auch, die GO fällt leider raus:-(
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.994
mal abgesehen davon, dass seit elgato eyeTV an Geniatech verkauft, z.b. keine neue Hardware für SAT gekommen ist und die alte Hardware zu utopischen Preisen gebraucht verhökert wird…
Geniatech hat sticks und hardware für Mobilgeräte in der pipeline, überzeugt hat die mich allerdings nur bedingt (funktioniert ist noch die nette Umschreibung - die Funktionsvielfalt ist allerdings eingeschränkt, erinnert irgendwie an Apple ;))
 

kermitd

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
5.571
Schwer am überlegen ob ich mir den eytv #2 spendiere, oder nicht.
Ich schau eh keine Krawall-Sender, ich tape nur gerne irgendwelche Film-Perlen auf Arte, 3Sat & Co. (lediglich das Dschungelcamp würde ich vermissen;-)
Mit Online-TV kann man nicht wirklich tapen, nur zeitversetzt schauen, oder?

Und generell: hat man dann mit dvbt 2 wenigstens ein paar Jahre Ruhe oder ist schon weider ein Nachfolger in der Pipe, der dann 2018 neue HW benötigt?
Ich kann nur für mich selber sprechen. Nach ~13 jähriger DVB-T Nutzung per EyeTV (zuletzt nur noch sporadisch) nutze ich den Umstieg auf DVB-T2 zum Komplettausstieg aus Fernsehen, bzw. greife dann eben auf die Internetangebote der ÖRen zurück (neben Netflix, iTunes, Youtube etc.). Manches ist dann vielleicht zwar nicht dauerhaft verfügbar, aber wenn man es dann verpasst, interessierte es einen letztlich vielleicht eben doch nicht soo stark.

Würde mich mal interessieren wer für die privaten, werbefinanzierten Angebote der deutschen Sender über DVB-T2 wirklich noch zahlen wird...
 

isarcanoe

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge
37
Vor einiger Zeit stellte ich hier die Frage nach der Brauchbarkeit eines Mac Mini early 2009 für EyeTV-T2-Hybrid. Seit einigen Tagen habe ich diesen Stick sowie die zugehörige Software 3.6.9_7514 und kann ein wenig berichten:

1. Systemvoraussetzungen:

Auf meinem Mac Mini (Early 2009, 2 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB RAM, SSD, OS 10.11.6) wurden die HD-Probesender erkannt und empfangen.
Die Rechnerleistung reicht jedoch wie erwartet nicht aus. Zum Vergleich: bisherige Sendungen ca. 35% CPU und flüssiges Bild / HD-Sendungen ca. 180% CPU und extrem ruckendes Bild - also fast „Radio mit Standbildern“. Ob die Sendungen wenigstens korrekt auf der HD gespeichert sind und lediglich nicht korrekt abgespielt werden können, weiß ich (noch) nicht.

Geniatech nennt in seiner Internet-Produktbeschreibung als Systemvoraussetzung „OS X 10.9 oder neuer, 2GHz Intel Core 2 Duo (oder vergleichbar), 4 GB RAM“. Wer sich darauf verläßt und den Stick kauft, ist der Dumme. Erst auf der Software-Download-Seite kommt der Zusatz „Wichtiger Hinweis: Für 1080i HEVC HD/ HDTV-Support 1080p/50 ist ein Prozessor von Intel/AMD mit mindestens / vergleichbar Intel Core i5 2,5 GHz und mindestens 4 GB RAM (Arbeitsspeicher) erforderlich“. Mit einem 2GHz Intel Core 2 Duo ist der Stick unbrauchbar.

So bleibt tatsächlich nur mehr der Weg über den Kauf eines neuen Mini mit Core i5-CPU.

2. Exportmöglichkeiten:

Bei HD-Aufnahmen funktionieren die Exportmöglichkeiten offensichtlich nicht.
Mit Klick auf „Alle Formate anzeigen“ kommt entweder die Meldung
„Unexpected Error: Invalid parameter not satisfying: (index >= 0) && (index < [_itemArray count])“
oder die Auswahl zwischen
a) „MPEG-Elementary-Streams“, wobei das Ergebnis lediglich eine .aac-Datei ist
b) „Quicktime-Film“, wobei das Ergebnis eine .mov-Datei nur mit Ton ist (Bei den Optionen bleibt das Kästchen „Film“ ausgegraut)
(Auf der Geniatech-Produktbeschreibung im Internet ist übrigens seltsamerweise nur mehr von einer Übertragung zu iTunes für iPod/iPhone die Rede.)

Hoffentlich ist es ein Bug, der auch hoffentlich bald behoben wird.
Die Aussicht, aufgezeichnete Filme nicht in Originalauflösung in ein gängiges Format umwandeln zu können und stattdessen nur noch mit EyeTV sehen zu können, gefällt mir garnicht.

3. Kundenfreundlichkeit/Service:

Irreführende Angaben zu den Systemvoraussetzungen, offensichtlich nicht funktionierende Exportmöglichkeit und dazu keine Reaktion bei mehrfachen Serviceanfragen (weder per E-Mail noch per Telefon) … das Geschäftsgebaren von Gracenot finde ich enttäuschend.

Leider gibt es momentan keine Alternative für Macs.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat und r_o_b_e_r_t

isarcanoe

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge
37
Nachtrag zu meinem oberstehenden Beitrag vom 10.8.2017

1. Systemvoraussetzungen:
Nun habe ich einen Mac Mini Late 2012, 2,5 GHz Intel Core i5, 4 GB RAM, 500 GB HD, OS 10.12.3 und EyeTV 3.6.9 - 7514.
Wie erwartet wurden die HD-Probesender erkannt und empfangen.
Die CPU-Auslastung ist natürlich gesunken und beträgt bei SD-Sendungen ca. 30-40% und bei HD-Sendungen ca. 100-140%. Die Rechnerleistung reicht offenbar aus.

2. Exportmöglichkeiten:
Export ist immer noch nicht möglich, die o.g. Version ist noch aktuell und der Fehler nicht behoben. Wie sich Geniatech das eigentlich vorstellt: ein wesentlicher Teil der Software funktioniert nicht. Schwer vorstellbar, daß dieses Problem von der Rechnerhardware verursacht wird. Ich bin gespannt, ob Geniatech auf meine Service-Anfrage antworten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: r_o_b_e_r_t

kermitd

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
5.571
Ich nicht und ich freue mich auch schon darauf ;) :D
Im Grunde seh ich das so wie hier dargestellt: Abschied von einer Illusion

Wer würde Geld bezahlen, um ein Anzeigenblatt zu erhalten? Oder um Fernsehwerbung sehen zu können? Die eine Vorstellung ist so absurd wie die andere, aber an die zweite sollen wir uns jetzt gewöhnen. Dass für Privatsender demnächst ausgerechnet bei freenet TV bezahlt werden soll, zeugt immerhin von einem eigenwilligen Humor – dem gleichen Humor, der Verluste zu Minuswachstum erklärt.
:reise:
 

Harper

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2014
Beiträge
25
Guten Abend.
Ich hänge mich an das Thema mal ran.
Was macht ihr mit der ganzen alten Hardware?
Verschrotten oder kann man damit noch was anfangen?
 
Oben