1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Empfehlung/Kaufberatung Router

Diskutiere das Thema Empfehlung/Kaufberatung Router im Forum Netzwerk.

  1. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.551
    Zustimmungen:
    4.221
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Fritzbox im Keller und WLAN im Haus über zwei Ubiquiti UP-AP Pro.

    Grandioserweise konnten die LAN-Kabel beim Einzug Unterputz verlegt werden, so dass die Accesspoints nicht sichtbar angeschlossen sind. ;)


    Speedports beherrschen kein VPN und keine individuellen DNS-Einträge.
    Deshalb waren die bei mir raus.
    Fritzbox 7590 kann halt vom DSL her alles bis 250 Mbit/s.

    AVM-Geräte Gibt es übrigens günstiger als den gemieteten Speedport unter www.routermiete.de
     
  2. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1.114
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Ich hab hier ebenfalls diverse Unifi-Geräte im Einsatz (Unifi Security Gateway, Unifi Switch, Cloudkey, Access Points) und kann die Produkte ebenfalls uneingeschränkt empfehlen
     
  3. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.353
    Zustimmungen:
    6.368
    Mitglied seit:
    15.12.2003
  4. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.052
    Zustimmungen:
    3.542
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    haha, mittlerweile ist man ja geneigt zu sagen:
    lieber ein hersteller wie ubiquiti greift die daten ab, als *alle anderen*, wie bei cisco (ich verlinks jetzt lieber nicht). :crack:
     
  5. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.353
    Zustimmungen:
    6.368
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Hehe, hast nicht unrecht.

    Ich bin mangels Zeit noch nicht umgestiegen, obwohl ich das seit längerem vorhabe.
    Ehrlich gesagt lasse ich es jetzt erst einmal, meine Fritzbox läuft an sich ausreichend gut.
     
  6. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.052
    Zustimmungen:
    3.542
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    AVM würde sich so etwas eher nicht leisten, wenn man bedenkt, dass in knapp der hälfte der vernetzten haushalte fritzboxen stehen und sich aufgrund solcher datenabflüsse der "Deutsche Furor" erheben könnte. :hehehe:
     
  7. TSMusik

    TSMusik Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    921
    Mitglied seit:
    24.12.2006
  8. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    11.409
    Zustimmungen:
    2.392
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Danke @TSMusik, hab mal kurz reingeschaut und mit dem Lesen angefangen, ist aber leider echt viel... gibts da auch irgendwo eine Zusammenfassung oder eine Info ob man das irgendwo abschalten kann?


    Weil ich bin mit meiner Fritzbox eigentlich echt zufrieden, hab mir extra meinen Internetanschluss passend herausgesucht, damit ich direkt eine Fritzbox dazu bekomme und keinen Schrott Router. Für mich bietet die Fritzbox einige Vorteile:
    - guter Hersteller mit gutem Support und langen Updates (meine 7490 ist immer noch voll dabei)
    - VPN und dynDNS für Zugang ins Heimnetzwerk
    - gute Apps, z.B. die Telefon App die das iPhone daheim zum 2. Haustelefon macht (klingelt auch wenn jemand anruft, wie ein DECT Telefon) oder das ich damit wenn per VPN verbunden von Unterwegs kostenlos Anrufe über den Hausanschluss tätigen kann, Anrufe einsehen etc.
    - ausserdem natürlich extrem viele Funktionen und ein super FritzOS, da fehlt es eigentlich an nichts. Man kann sogar eine Festplatte anschließen und als eignen, kleinen Fileserver benutzen etc... das hab ich allerdings nicht in Verwendung. Aber es geht halt echt verdammt viel damit.
     
  9. TSMusik

    TSMusik Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    921
    Mitglied seit:
    24.12.2006
    PeterPawn kennt keine Zusammenfassungen, seine Beiträge sind zwar meist technisch interessant, brauchen aber leider viel Zeit! ;)

    Ich wollte mit dem Link eigentlich nur zu verstehen geben, dass es solche Geschichten auch anderswo unbemerkt gibt. Wirklich verhindern kannst du am Ende des Tages nichts, außer du nutzt die Produkte nicht mehr, aber andere Produkte sind auch nicht besser.

    Diagnose, Telemetrie, Analyse, Support, ... überall wo nicht gebraucht abschalten und dann das beste hoffen, ganz einfach.
     
  10. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.052
    Zustimmungen:
    3.542
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    einspruch – AVM holt sich ja eine einwilligung und im verlinkten artikel geht peter ja selbst davon aus, dass gewisse einträge von labors übriggeblieben sein könnten (siehe tr069:settings/Lab...blabla). dort wird ja auch auf umfangreichere telemetriedaten hingewiesen.
    ausserdem stammt der artikel noch aus der DSGVO-übergangszeit. man müsste jetzt nachprüfen, inwieweit die Fritzens ihre erfassung und speicherung geändert haben.
     
  11. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.353
    Zustimmungen:
    6.368
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    @TSMusik du hast Recht, andere sind hier sicher auch nicht besser.
    Aber das Verhalten von ubiquiti gibt einem zu denken, nicht, das sie in irgend einer Form Daten sammeln (wollen).
    Anstatt für vollständige Transparenz zu sorgen hat man das Gefühl, die verheimlichen weiter Informationen.
    Ich will das nicht dramatisieren, aber die Aktion ist zumindest unglücklich.
     
  12. BikerToni

    BikerToni Mitglied

    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    14.08.2014
    Diese Lösung habe ich auch in Kopf :) Hast Du dazu auch den Ubiquiti Controller ständig in Betrieb? Und welchen AP hast Du?
     
  13. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    927
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    Den Controller habe ich nicht ständig im Betrieb, braucht man auch nicht. Defakto braucht man den gar nicht. Man kann alternativ auch eine App für Handy/Tablet nutzen sofern der AP mit keinem Controller "verheiratet" ist. Für eine vollumfängliche Konfiguration/Bedienung braucht man aber den Controller.

    Ich habe den APACLR. Bei uns sind so einige drauf umgestiegen und haben damit alle ihre "Probleme" gelöst :).
     
  14. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    518
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Hier steht alles was man bzgl Datenschutz in der FRITZ!Box wissen muss. -> https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-7590/019/hilfe_datenschutzerklaerung

    Unter IV. steht alles was man wissen muss, welche Daten für Updates und Diagnose übertragen werden und vor allem wie man das, wenn gewünscht, abschaltet. Besonders dafür muss man AVM loben, denn bei den meisten Herstellern gibt es nur friss oder stirb - also wenn Du das Gerät nutzen willst musst du der Datenübertragung zustimmen.
     
  15. culpati

    culpati Mitglied

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    06.01.2011
    Ich würde auch gerne auf zwei Ubiquiti UP-AP Pro umsteigen, aber ich habe keinen großen Plan von Netzwerktechnik und traue mich nicht. Mit meinen Fritz.Repeatern bekomme ich nicht alles abgedeckt, teste daher gerade das Linksys Velop System welches mein Nachbar verkaufen möchte. Was mich da stört ist die Tatsache, dass die App mir nicht anzeigt ob die drei Nodes welche alle am LAN hängen, auch tatsächlich darüber kommunizieren.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...