Empfehlung Dock für Air M1

aerric

Aktives Mitglied
Registriert
02.01.2006
Beiträge
1.118
Danke.. du benutzt SwitchResX? Warum wird das bei dir als Monitor-Name mit angezeigt?
Irgendwelche Tricks die ich nicht kennen? :)
Ich habe mit SwitchResX rumprobiert weil sich MacOS auf Monitoren mit dieser Auflösung nicht richtig skalieren lässt. MacOS fehlen ein paar Pixel um den Monitor als "Retina" zu erkennen und lässt daher keine HiDPI zu. Siehe zb hier:

https://www.macuser.de/threads/mac-mini-m1-mit-xiaomi-mi-curved-monitor-3440x1440-uwqhd-texte-unscharf.872599/page-7

oder hier:

https://forums.macrumors.com/threads/solution-quadhd-monitor-with-hidpi-and-mac-mini-m1.2303291/

Das hat aber mit der Hz-Zahl nichts zu tun. Erfolg hatte ich bei der Skalierung übrigens nicht.
 

XBenX

Mitglied
Registriert
03.08.2008
Beiträge
909
Habe mir gestern auch ein MacBook Air (8 Core CPU/GPU, 16GB Ram, 512GB SSD) bestellt. Jetzt brauche ich noch ein Hub, damit ich einen Monitor und USB-Geräte anschließen kann. Hatte bereits den Apple USB-C Digital Multiport Adapter für rund 68 Euro im Warenkorb. Hatte ihn dann aber doch nicht genommen, da ich bei Amazon auch Hubs gesehen habe, die direkt am MacBook andocken und nicht an einem Kabel hängen. Das scheint mir irgendwie aufgeräumter zu sein. Außerdem bieten diese Hubs mehr Anschlüsse und kosten teilweise unter 50 Euro.
Gäbe es denn Argumente, die unbedingt für das Original-Apple-Hub sprechen? Die Amazon-Bewertungen fallen eigentlich recht gut aus - auch bei den Hubs von weniger bekannten Marken, z.B. https://www.amazon.de/MOKiN-Thunderbolt-Adapter-Thunderbolt3-Kartenleser/dp/B089CKL987/ref=sr_1_16?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=macbook+air+m1+hub&qid=1626593094&sr=8-16
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.495
Auf Bewertungen sollte man sich nicht unbedingt verlassen. Ich vertraue mehr auf Marken, wie z.B. Anker, CalDigit, Satechi. Zu dem von dir verlinkten kann ich jedoch keine Aussage machen, da von mir nicht verwendet.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Bei den diversen günstigeren Hubs auf Amazon kann alles sein - hier hilft nur ausprobieren ;)
 

XBenX

Mitglied
Registriert
03.08.2008
Beiträge
909
Ich möchte nicht extra 200 Euro ausgeben, nur um einen Monitor anschließen zu können. Daher bin ich etwas über die anderen Adapter verwundert, die in diesem Beitrag hier vorgestellt werden.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Daher bin ich etwas über die anderen Adapter verwundert, die in diesem Beitrag hier vorgestellt werden.
Du meinst in diesem Thread?
Eigentlich sind das Thunderbolt 3 Dockingstations. Die können in gewisser Weise auch selber denken. Für ab und an mal einen Stick oder FHD-Monitor anschließen reicht ein Hub dicke aus, aber wenn dann ein über FHD-Monitor mit vielleicht gleichzeitig noch Backup-Platte, Sticks oder gar noch einem Monitor dran gewünscht ist, dann sollte es schon ein Dock sein.
 

ERNIE_ms

Mitglied
Registriert
02.02.2018
Beiträge
174
Mal so nebenbei bemerkt: Ist noch keinem weiter aufgefallen, dass die diversen neuen/angekündigten Thunderbolt4-Docks alle ganz offensichtlich die gleiche technische Basis haben und nur verschiedene Gehäuse. Teilweise nichtmal letzteres. OWC, Kensington, Sonnet, Razer,... alles das gleiche Gerät. Schaut Euch einfach die technischen Daten und die Anordnung der Ports an.
 

DanubeDiver

Neues Mitglied
Registriert
26.08.2011
Beiträge
14
Mal so nebenbei bemerkt: Ist noch keinem weiter aufgefallen, dass die diversen neuen/angekündigten Thunderbolt4-Docks alle ganz offensichtlich die gleiche technische Basis haben und nur verschiedene Gehäuse. Teilweise nichtmal letzteres. OWC, Kensington, Sonnet, Razer,... alles das gleiche Gerät. Schaut Euch einfach die technischen Daten und die Anordnung der Ports an.
Liegt wohl daran, daß es in Wahrheit nur einen (chinesischen) Hersteller gibt und viele Branding.

Noch ein Tipp: Wer diese nicht Apple Docking-Hubs verwendet, sollte lieber Apple Care für seinen M1 abschliessen ;-)
Die Dinger sollen die LogicBoards oft toasten.
 

ERNIE_ms

Mitglied
Registriert
02.02.2018
Beiträge
174
Genau hierfür gibt es Standards und Spezifikationen, die "toasten" verhindern sollen. Diese gelten nicht nur für Chinesische Dock-Produzenten, sondern auch für Apple.
Die Geschichten in diesem YouTube-Video halte ich für Bauernfang. Es geht in dem Video außerdem um billige USB-C-Hubs ohne eigne Stromversorgung, nicht um besagte Thunderbolt-Docks von Markenherstellern.

Von den kleinen OWC-Docks ("Hub" genannt) laufen hier zwei Stück seit Anfang des Jahres Problemlos mit Intel- und M1-Macs.

Durch Aussagen, wie Deine @DanubeDiver entstehen Gerüchte.
 

DanubeDiver

Neues Mitglied
Registriert
26.08.2011
Beiträge
14
Klar alles nur Gerüchte.

Wenn du insgesamt dein 3. LogicBoard gegrillt hast (so wie ich in meiner MBP Vergangenheit insgesamt in 6 Jahren - nicht je Gerät), sag nicht ich hätte dich nicht gewarnt. YouTube ist voll von solchen Videos und die Foren spucken bei entsprechender Suche auch genügend Treffer aus.

Ich bin ein gebranntes Kind, aber jeder darf selbst durch den "Erfahrungsgewinn" gehen, klar :)
Ich wäre nur froh gewesen hätte mich jemand gewarnt und ich verwende nun nur mehr die Apple Adapter.
 

AppleUser82

Mitglied
Registriert
30.07.2012
Beiträge
57
Ich möchte nicht extra 200 Euro ausgeben, nur um einen Monitor anschließen zu können.
Es kommt eben auch darauf an, welche Marke und welche Qualität du willst. Es wird einen Grund haben, warum die meisten hier von Thunderbolt sprechen, die liegen eben in der Preisklasse. Laut https://www.vergleich.org/thunderbolt-3-dock/ haben dann nicht mal alle einen Display oder Hdmi Anschluß. Die Vorteile zeigen aber, warum die Docking Station beliebt ist ;-)
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.687
Gab es in letzter Zeit bei MacOS eine Änderung? Meine Lenovo–Dockingstation will nicht mehr mit dem MBA kooperieren…
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
435
Hast du da auch ein Lenovo-Laptop dran?
Über das Lenovo System Update kamen hier letztens einige Firmwareupdates für diverse Lenovo-Docks an, sprich es muß sich nicht zwingend auf macOS Seite was geändert haben.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.687
Ja habe ich. Dann werde ich das mal anstoßen. Sofern das möglich ist.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.687
Hatte Arbeitslaptop zuhause. Keine Rechte dafür. Leider funktioniert der Laptop daran. Mal schauen, wie ich die IT überzeugen kann.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben