1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

elgato turbo.264

Diskutiere das Thema elgato turbo.264 im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

  1. robbe

    robbe Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Ich möchte mal eine kleine Lanze für den Turbo-Stick brechen. Ich habe lange keine Vergleichskodierungen gemacht, da mein Rechner für einen Spielfilm ohne Stick mit der Quicktime-Software direkt aus EyeTV heraus eine ganze Nacht, also ca. 8 Stunden gebraucht hat. Nun kodiert der gleiche Rechner auch direkt aus EyeTV heraus einen Spielfilm in einer Stunde! Das ist schneller als Echtzeit. (Ich kodiere 640x480 für iPod.) Und die Qualität ist für normale Röhrenfernseher bzw. bei normalen Betrachtungsabständen absolut ok. Nicht super - selbst mit DivX habe ich bessers hinbekommen, aber die Integration des ganzen ist so gut, daß ich die 80 Euro für den Stick keine Sekunde bereut habe. Wenn ich denke, wieviel Strom ich schon eingespart habe...
    Mein alter Rechner ist eindeutig wieder "fit" fürs Jahr 2008. Eine Neuanschaffung eines Intel-Teils kann ich mir noch verkneifen.

    Gruß,
    Robbe
     
  2. don.chulio

    don.chulio Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    06.09.2006
    Habe noch einen solchen Stick über, wer den möchte schickt mir bitte ne PN oder so. ;)
     
  3. Tomda

    Tomda Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    21.07.2005
    Dann bitte an mich---mit (!) Preisvorstellung !
     
  4. JensemannWF

    JensemannWF MacUser Mitglied

    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    65
    Mitglied seit:
    14.02.2007
    Aus Erfahrung kann ich berichten, daß etwa 32 Frames/sec. gerendert werden.
    Das entspricht etwa 90% der Originallaufzeit eines Filmes.
    Die Qualität, die erreicht wird, ist für den Einsatz auf dem iPod 640x480 (Bild auf dem Fernseher) für meinen Anspruch optimal.
    Übertreibungen kosten nur Geld ;)
    Gruß Jens


     
  5. realityking

    realityking Mitglied

    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    11.06.2006
    Wieso 90%, der gewöhnliche Film läuft entweder mit 24, 25 oder 30 Frames/second?
     
  6. MarkusSch

    MarkusSch Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Ich hatte mir den Stick eigentlich zum Einsatz an einem Mini 1.67 CD gekauft, der mittlerweile durch einen iMac 2.4 C2D ersetzt wurde. Der Stick wird nur verwendet, um Serien für meinen iPod touch umzuwandeln. Und das macht der Stick auch am iMac sehr gut. Mag sein, dass der iMac die Konvertierung selbst evtl. schneller erledigen könnte, dann aber mit dem Nachteil, dass die CPU für andere Jobs zu langsam ist.

    Wie auch immer, der Stick wandelt sämtliche Quell-Files, die meistens in DivX oder XViD vorliegen, mit einer Geschwindigkeit zwischen 55 und 75 FPS für den iPod um, was über den Daumen einem Spielzeit:Wandlungszeit-Verhältnis von 2:1 entspricht, also eine 45 Minuten Datei wird in ca. 20 Minuten gewandelt. Die Qualität geht dabei für den Einsatz am iPod absolut in Ordnung.

    Viele Grüße
    Markus

    P.S.: Habe meinen Stick übrigens über Ebay bei einem Händler in Australien bestellt. Hat insgesamt 55 EUR gekostet und der Stick war nach 4 Tagen hier.
     
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Welche anderen Jobs? Videoencoden?
    Ich merke hier beim normalen Arbeiten keinerlei Unterschied, ob ich im Hintergrund ein Video encode oder nicht.
     
  8. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.598
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...nein, er hat das wort "dann" vergessen.

    ...er meint, das ohne den stick die cpu zu stark beansprucht wird, sodas das gleichzeitige arbeiten darunter leidet.
     
  9. MarkusSch

    MarkusSch Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Wenn ich gleichzeitig Parallels laufen habe und noch ein paar andere Apps unter OS X, dann

    a) finde ich diese Apps irgendwann nicht mehr flüssig, insbesondere wenn sie prozessorlastig sind
    b) sinkt die FPS-Zahl beim Konvertieren, wenn ich z.B. iSquint verwende und nebenbei noch andere Apps benutze

    Aus diesem Grund halte ich den Stick für eine gute Wahl. Die Videos werde konstant mit gleicher Geschwindigkeit kodiert und andere Apps haben genug Ressourcen, um so zu laufen, als ob nichts anderes rechenintensives nebenbei läuft.

    Das ist mir den Preis für den Stick wert. Ich hatte nach Kauf des iMacs überlegt, ihn zu verkaufen, aber ich finde, er macht auch beim neuen Rechner Sinn.

    Muss aber ja auch jeder für sich selbst entscheiden :)

    Viele Grüße
    Markus
     
  10. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.598
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...das ist ja auch der ursprüngliche Sinn und die Aufgabe eines Co-Prozessors ;)
     
  11. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Ja, genau das meinte ich auch! Das mit dem Videoencoden nebenher war eher ein Scherz. Denn was bitte macht man denn nebenher so, das die CPU derart fordert?
    OS X ist da sehr gut, wenn es ums "nebenher" Arbeiten geht. Wie gesagt, ich merke da keine Unterschiede.

    Sicher, das Encoden wird dann etwas langsamer. Aber wen juckts?

    Gruß
     
  12. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    eben. Und es kommt vor allem auch auf den Einsatzbereich an. Für mich war der Stick einfach unbrauchbar. Denn was man auf dem iPod nicht sieht, sieht man auf einem LCD-TV sehr wohl.
    Und VisualHub ist nunmal, was die Bildqualität anbelangt, dem Turbo haushoch überlegen.
    Und dann eben noch nicht einmal schneller.

    Gruß
     
  13. bluetner

    bluetner Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.05.2005
    Hi, ich habe den elgato turbo.264 heute bekommen. Eigentlich kann ich das Teil nicht gebrauchen. Mit dem Teil komme ich beim Rendern einer AVI Datei auf 50 Frames. Wenn ich diese Datei mit * auf höchster Qualitätsstufe rendere liege ich über 120 Frames. Wahrscheinlich ist mein MAC Pro zu hoch in der Leistung. Der Elgato ist wahrscheinlich viel mehr für kleinere Rechner hilfreich. Schade um die 90€.
    Na ja falls einer Interesse hat, ich gebe ihn für 50€ ab.
     
  14. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Schick ihn doch einfach zurück! Habe ich auch gemacht.
     
  15. sDesign

    sDesign Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Mal ne Frage ich hab ein MacBook der vorletzten Generation nachdem das codieren bei mir einfach immer ewig dauert hab ich mir überlegt ich schaff mir diesen Stick an und dann dreht wenigstens der Lüfter nichtmehr so hoch. Ist das richtig? Die 4h codieren stören mich nämlich nicht sondern die Lautstärke dabei ;)
    Geht der Stick auch mit VisualHub?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...