Eine gute Nachricht

WollMac

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
15.252
Punkte Reaktionen
19.084
Aber er ist ein klein wenig geschickter.
Sitzt zuhause in der Hütte und schickt seine Frau zum arbeiten los - das ist doch ziemlich clever. :noplan:
Sagen wir mal so: ich habe mich nicht ums Windelnwechseln gedrückt wie andere Männer.
 
H

HydeParkCorner

Mitglied
Dabei seit
03.11.2022
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
108
Was sollen die denn sonst noch machen.
Der Gebanke dahinter ist nunmal: "alle anderen Möglichkeiten sind ausgeschöpft."

Und ganz ehrlich: was kümmert die das Gejammer der Ü40 Generation. Es geht um eine Zukunft welche diese Meckerer eh nicht erleben.
Von alleine passiert nix, also muss es ungemütlich werden.

Ach ja: Klimsschutz ist ein Verfassungsziel.

So sieht’s es. Es ist ein Klimakampf und kein Klimakuscheln. Und wenn man sieht, wie weiterhin dicke Limos und SUVs über die Autobahn heizen und man fürs saufen nach Malle fliegt, ist es noch lange nicht ungemütlich genug.
 
M

MacQandalf

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
4.440
Und ganz ehrlich: was kümmert die das Gejammer der Ü40 Generation. Es geht um eine Zukunft welche diese Meckerer eh nicht erleben.
Von alleine passiert nix, also muss es ungemütlich werden.
Und da haben wir wieder das Problem dass diese Gruppierung offenbar gegen breite Teile der Gesellschaft agiert.

Auch die Ü40er haben ein Recht zu exisiteren, die Idee den Berufsverkehr lahm zu legen damit dann die Pendler nicht zur Arbeit kommen, während der Fehözeiten kein Geld verdienen, und in der Endesakaltion auch ihre Jobs verlieren ist nicht hilfreich en Bewußtsein für die Umwelt und ein Umdenken zu bewirken. Wenn man versucht meine wirtschaftliche Existenz zu torpedieren dann sind diese Leute meine größte Bedrohung, nicht der Klimawandel.

Ich habe ss schon tausendfach gesagt: Je nach Wohnort und Arbeitsstelle sind ÖPNV Fahrrad und ein paar Wanderschuhe keine Option um pünktlich und zuverlässig zum Arbeitsplatz zu kommen, und gerade dann wenn man in normalen Ausbildungsberufen arbeitet kann man sich den Wohn- und Arbeitsort nicht immer so aussuchen dass es ohne Auto geht.
 
Bubo bubo

Bubo bubo

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2021
Beiträge
2.373
Punkte Reaktionen
1.324
So sieht’s es. Es ist ein Klimakampf und kein Klimakuscheln. Und wenn man sieht, wie weiterhin dicke Limos und SUVs über die Autobahn heizen und man fürs saufen nach Malle fliegt, ist es noch lange nicht ungemütlich genug.

Was meinst du denn wie es mit den SUV und den dicken Limos weitergeht?
 
Jubilado

Jubilado

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
1.367
Punkte Reaktionen
2.805
Ausbau der regenerativen Energien, mehr Windkraftanlagen, mehr Solaranlagen und von mir aus auch Wärmepumpen, Erdwärme mehr nutzen, aber bitte nicht so wie hier in der Nachbargemeinde wo bei Erdwärmebohrungen dermaßen geschlampert wurde, dass sich durch einsickern von Feuchtigkeit in die Gipskeuperschicht Anhydrid aufgequollen ist und die Häuser und deren Bewohner mittlerweile von Rissen in den Wänden bis hin zur unbewohnbarkeit betroffen sind.
Interessant auch, keiner fühlt sich für die Schäden zuständig, die Baufirma ist insolvent und die Versicherungen Mauern wo es nur geht.
Aber das nur am Rande bemerkt. Ist allerdings ein gutes Beispiel für: gut gemeint, aber schlecht gemacht.
Und so wird die notwendige Energiewende und der notwendige Klimaschutz konterkariert.
Windpark in der Nordsee..Naturschutzgebiet geht nicht.
Windräder an Land …geht nicht wegen dem Infraschall, der Fledermäuse, Greifvögel, Vögel allgemein und tausende andere Gründe, meist von den gleichen Leuten welche ihre Umwelt und Klimaschutzideen wie eine Monstranz mit einer beinahe religiösen Inbrunst vor sich herschieben.
Wer soll denn die ganzen tollen Solardächer, Wärmepumpen, Windräder etc. bauen.
Fordern kann man viel, machen ist angesagt, Stromtrassen müssen gebaut werden (aber nicht in meiner Sichtachse und schon garnicht in meiner Umgebung wegen Elektrosmog) so und so ähnlich kommen wir sicher nicht weiter. So wird das auch nix mit der Energiewende und dem Klimaschutz.
Da können sich noch so viele irgendwo hinkleben.
Was war das gleich nochmal für Forderungen: 100km/h auf Autobahnen und Einführung des 9€ Ticket und dann hören wir auf…lächerliche Forderungen die nix aber auch garnix bringen.
Einen anständigen Beruf erlernen und dann tatkräftig beim aufbauen der für die notwendige Energiewende nötigen Infrastruktur helfen.
So wie das Generation von Malochern auch gemacht haben, damit wir heute fließend Wasser, Strom und eine funktionierende Infrastruktur haben.. ( auch Straßen, wären keine da, dann gäbe es ja auch nix zum festkleben, auf Feldwegen geht das nämlich nicht so gut)
Wann kommt die nächste Minderheit und fordert irgendwelche Dinge die ihnen wichtig erscheinen?
Ich fordere jetzt sämtliche kriegerischen Handlungen wegen Ressourcenverschwendung und Schäden an Menschen und Umwelt sofort einzustellen und um meiner Forderungen den nötigen Nachdruck und die dafür nötige Aufmerksamkeit zu bekommen setze ich mich mit einem Plakat vor die nächstbeste Kaserne.

Ich glaube bei so einer Aktion, kämen ganz schnell die Männer mit dem Habmichliebjäckchen oder schlimmeren.

Mehr erneuerbare Energien aufbauen, weg von fossilen Rohstoffen, bezahlbar und mit Augenmaß, und nicht nur in Deutschland und Europa sondern weltweit.
So geht das und nicht, mit Schikanen von Bürgern oder Verschwendung von Lebensmitteln, ist im Übrigen auch für mich ein Punkt, wo wie in Frankreich ein Gesetz dringend erforderlich ist.

Bin mal gespannt wann diese Knallschoten zum sich zum ersten Mal an die chinesische Mauer ankleben, oder an die Mauern des Kremels in Moskau hinter deren ja bekanntlich eine der größten Umweltkatastrophen/Klimazerstörungen ausgeheckt wird, welche momentan im Südosten Europas stattfindet.
 
Jubilado

Jubilado

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
1.367
Punkte Reaktionen
2.805
Und ganz ehrlich: was kümmert die das Gejammer der Ü40 Generation. Es geht um eine Zukunft welche diese Meckerer eh nicht erleben.
Von alleine passiert nix, also muss es ungemütlich werden.

Ach ja: Klimsschutz ist ein Verfassungsziel.
Selten so einen hanebüchenen Unsinn gelesen, diese letzte Generation schiebt doch Panik vor dem Weltuntergang.
Diese Ü40 Generation hat aber die Vorteile von denen diese Knaller profitieren geschaffen.
Ohne funktionierende Infrastruktur würden die nämlich ganz andere Sorgen haben als eine Klimakatastrophe.
 
Bubo bubo

Bubo bubo

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2021
Beiträge
2.373
Punkte Reaktionen
1.324
btw:

Alle Aktivisten der letzten Generation wurden aus der Haft entlassen.
 
RIN67630

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.542
Punkte Reaktionen
1.491
Ohne funktionierende Infrastruktur würden die nämlich ganz andere Sorgen haben als eine Klimakatastrophe.
Ohne funktionierende Infrastruktur gäbe es die Klimakatastrophe erst recht nicht.
Und alle Erstrebungen, energetische Genügsamkeit durch noch mehr Technik zu ersetzen, sollten mal die Produktion dieser neue Techhik und die Entsorgung der Alte mit berücksichtigen.
Wir müssen und auf dauerhafte teuere Energie einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bubo bubo

Bubo bubo

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2021
Beiträge
2.373
Punkte Reaktionen
1.324
Diese Ü40 Generation hat aber die Vorteile von denen diese Knaller profitieren geschaffen.
Ohne funktionierende Infrastruktur würden die nämlich ganz andere Sorgen haben als eine Klimakatastrophe.

Erfolg und Misserfolg liegen oftmals nahe beieinander :Pfeif:

Die schieben Panik, richtig. Denn die haben sicherlich den Klimabericht des IPCC zu den Folgen der 1,5 Grad Erhitzung gelesen, aber erkannt das wir aktuell bei 3,2 bis 3,7 Grad Erhitzung liegen wenn wir so weiter machen.

Hier, lesen bildet:
https://www.ipcc.ch/site/assets/uploads/sites/2/2022/06/SR15_Chapter_3_LR.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
M

magfoo

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
5.261
Punkte Reaktionen
3.999
Wenn man versucht meine wirtschaftliche Existenz zu torpedieren dann sind diese Leute meine größte Bedrohung, nicht der Klimawandel.
Das ist halt der kurzsichtige Blick. Genau darum geht es doch. Denk mal einfach 30-40 Jahre weiter. Oder mehr.

Selten so einen hanebüchenen Unsinn gelesen, diese letzte Generation schiebt doch Panik vor dem Weltuntergang.
Jo, alles "hanbüchener Unsinn", was die Wissenschaftler sagen.
Genau wegen solcher Leute wie dir haben wir das Problem und die Proteste. Dein momemtanes Problem ist wichtiger als die Zukunft aller.

Diese Ü40 Generation hat aber die Vorteile von denen diese Knaller profitieren geschaffen.
Diese Ü40 Generation (zu der ich auch gehöre), hat es verkackt, will aber jetzt den Preis nicht zahlen.

Habt ihr euch irgendwann mal die Altersstruktur der Klimaaktivisten angesehen? Da sind 70-jährige dabei.
Ja. Es gibt auch ü40, die weiter denken als Jubillado.
 
Mahonra

Mahonra

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
5.068
Punkte Reaktionen
4.700
Selten so einen hanebüchenen Unsinn gelesen, diese letzte Generation schiebt doch Panik vor dem Weltuntergang.
Diese Ü40 Generation hat aber die Vorteile von denen diese Knaller profitieren geschaffen.
Ohne funktionierende Infrastruktur würden die nämlich ganz andere Sorgen haben als eine Klimakatastrophe.
DB30ED78-2FB1-47FD-A072-9AAEDC508280.gif
 
Mahonra

Mahonra

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
5.068
Punkte Reaktionen
4.700
Gelöscht😊
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MacQandalf

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
4.440
Bin mal gespannt wann diese Knallschoten zum sich zum ersten Mal an die chinesische Mauer ankleben, oder an die Mauern des Kremels in Moskau hinter deren ja bekanntlich eine der größten Umweltkatastrophen/Klimazerstörungen ausgeheckt wird, welche momentan im Südosten Europas stattfindet.
Das wird nicht passieren weil sie dort mit Polizei und Staat ganz anderen Stress bekämen als es hier der Fall ist.
 
M

MacQandalf

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
4.440
Habt ihr euch irgendwann mal die Altersstruktur der Klimaaktivisten angesehen? Da sind 70-jährige dabei.
Das wa reine Replik an meinn Vor-Redner der meinte dass die Generation Ü40 sich gefälligst zu verpissen hat.
 
Mahonra

Mahonra

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
5.068
Punkte Reaktionen
4.700
Gefangene freigelassen – Chance auf Klimahandlung? „Wir bereiten uns darauf vor, ab dem 5.12. weiter aufzudrehen“

Die entlassenen Gefangenen werden in den kommenden Tagen Zeit mit ihren Familien verbringen und die ganze Woche Vorträge halten, um von ihren Erfahrungen zu berichten und weitere Menschen einzuladen, sich dem friedlichen Widerstand anzuschließen.

Wir kündigen an, uns am 5.12. auch in München mit mehr Menschen gegen das tödliche Weiter-so zu versammeln. Alle Details zu den Planungen für den 5.12. in München veröffentlichen wir am kommenden Freitag (02.12.) um 10:00 Uhr in einer Pressekonferenz auf Zoom.


https://letztegeneration.de/blog/20...ns-darauf-vor-ab-dem-5-12-weiter-aufzudrehen/ 🙋🏻‍♀️
 
Jubilado

Jubilado

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
1.367
Punkte Reaktionen
2.805
Au ja, soll ja dann recht schattig werden. Niedrige Temperaturen kühlen ja bekanntlich das Mütchen.
Ob der Bepp dann auch noch so gut klebt?
Dann frohes kleben ihr Vögel von der (aller) letzten Generation, passt nur gut auf euch auf, so eine Grippe kann sehr unangenehm werden..:dance2:
Aber für seine Überzeugungen kann man ja auch mal leiden. Vielleicht kommt dann ja mal jemand vorbei und spendiert einen heißen Kakao..:kaffee:
 
WollMac

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
15.252
Punkte Reaktionen
19.084
Bewerfen von Bildern mit Kartoffelbrei ist eine schwere Schändung von Kulturgut. Was ist mit der Vernichtung von Kulturgut zum Zwecke des vermehrten CO2-Aussoßes, z.B. in Lützerath?
 
H

HydeParkCorner

Mitglied
Dabei seit
03.11.2022
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
108
Gelösxht
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

carstenj
Antworten
69
Aufrufe
3.109
magfoo
M
L
Antworten
22
Aufrufe
763
Willeswind
Willeswind
Der_Jan
Antworten
16
Aufrufe
527
Topfen
Topfen
Oben