Ehrendoktor für Putin

Diskutiere das Thema Ehrendoktor für Putin im Forum Archive.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. macjosbert

    macjosbert unregistriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    247
    Mitglied seit:
    03.09.2009
    Na siehste, Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung! :clap:
     
  2. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Ich hab ja als Kind gelernt "immer zuerst an die eigene Nase fassen".
    Aber das haben die meisten Deutschen nicht gelernt, wenn sie mit dem Zeigefinger auf andere Länder zeigen :D
     
  3. Mann im Mond

    Mann im Mond Mitglied

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.331
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    deutschem Wesen - Welt genesen .... und so weiter.

    Mich wundert ja, das der böse Putin nicht die Wahl zum Bundestag manipuliert hat .....
    Immerhin hatte er ja seine Angriffsstreitkräfte (beim bösen Russen sind die immer zu Angriff da, während die bei der Nato immer der reinen Verteidigung dienen) nach dem letzten Manöver an der Grenze zum blablabla-Gap ..... äh , Moment ... wieso sind die denn wieder zurück in ihre Kasernen ....
     
  4. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Wieso, eine Woche vor der Wahl hat erst der Postillon geschrieben, dass der Kreml die Bundestagswahlergebnisse schon vorher bakannt gibt, und am Sonntag titelte bereites BILD online, ob die Wahl durch Putin manipuliert worden sei..
    Wahrscheinlich weil die Hochrechnungen um 2% pro Partei von den Umfragewerten abgewichen sind und das Ergebnis für die BILD zu überraschend war. :crack:
     
  5. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    https://www.welt.de/politik/deutsch...provokantes-Symbol-gegen-Putins-Russland.html

    Na, wer war das von Euch, gebts schon zu.. ::crack:
     
  6. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    05.02.2005
  7. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    :confused:
     
  8. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    War dem nicht so?
     
  9. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Hast Du Dir mal auf YouTube die direkten Videos mit Helmkamera etc angeguckt?
    Das war ein massives Blutvergießen.
    Und die Anordnungen dazu hatten wir ja hier im Thread bzw im Ukraine-Thread ausreichend belegt.
     
  10. mukululu

    mukululu Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    :rotfl:

    Es war doch vielmehr die russische Seite, die keinen Befehl gab, keine Gefangene zu machen, und deshalb größeres Blutvergießen verhinderte. :jaja:

    Aber mal im Ernst. Bei Propaganda kann Russland vom Westen tatsächlich noch viel lernen. Das geht so.
     
  11. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Nein, habe ich nicht. Der Thread ist mir auch nicht bekannt. Ich will auch keine große Wortklauberei betreiben, aber wenn man sich vor Augen führt, wie wehrlos sich die Ukrainer ihr Land haben rauben lassen, würde ich den Satz zumindest dahingehend für richtig halten, dass die ukrainische Führung (wohl angesichts der Aussichtslosigkeit im Kampf in der konkreten Situation) "größeres Blutvergießen verhinderte". Ansonsten bin ich vorsichtig mit dem, was hier im Forum so alles "belegt" wird/wurde. Da werden schnell Nebelkerzen geworfen und Dinge, die in Fachkreisen kein seriöser Beobachter und Kenner der Situation bezweifeln kann, in Frage gezogen. Teils mit übelster und sich immer wieder wiederholender Propaganda in der Hoffnung zumindest für Verwirrung/Unsicherheit zu sorgen.. D.h. natürlich nicht, dass man nicht immer genau hinsehen muss und bestimmte Narrative hinterfragen muss, weil sie einseitig und nicht vollständig sind. Der letzte Krieg zwischen Georgien und Russland 2008 ist in Teilen ein schönes Beispiel dafür.

    Im Fall der Krim und des Landraubs durch Russland ist das aber letztlich dann doch eine Randnotiz, wenngleich, so falsch berichtet, eben zu korrigieren. Einzig: Ich habe noch die ukrainischen Soldaten im Kopf, die mit erhobenen Händen ihre Stationen an die russischen Truppen übergaben/übergeben mussten und sich sehr wehrlos zeigten.

    Was bleibt ist die Gesamtaussage, die auch durch "Details" nicht abänderbar ist. Es ist ein Armutszeugnis für eine Kulturnation wie Russland, dass sie fremdes Land rauben und dann auch noch durch gezielte Falschmeldungen und Propaganda die Dinge in ein anderes (für sie günstigeres Licht) rücken wollen. Zum Glück ist ihnen zumindest letzteres nicht geglückt.
     
  12. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.037
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    5.114
    Mitglied seit:
    20.11.2007

    Das Ukrainische Militär hat sich gegenüber der Übermacht aus Russland ergeben müssen. Soweit ich mitbekommen habe lief das unblutig ab. Das hätten die Russen nicht gemacht, wenn die Ukraine damals seine Atomwaffen behalten hätte...
     
  13. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Vor allem: Es gibt hier Gestalten, denen wäre es sicher ganz Recht, wenn die Diskussion so verlaufen würde, dass am Ende die Ukrainer dafür am Pranger stehen, dass sie u.U. sogar noch die Unverschämtheit besaßen, sich zu wehren, als Russland ihnen ihr Land geraubt hat.

    Das nennt man dann wohl Zynismus. Hier im Forum natürlich keine Absonderlichkeit.

    Edit: Zum Video: Eine Tragödie, dass man mit Russland nicht mehr Dostojevski oder Tolstoi assoziiert, sondern "grünen Männchen".

    https://de.wikipedia.org/wiki/Grüne_Männchen
     
  14. mukululu

    mukululu Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    Tolstoi hat zu seiner Zeit übrigens auch für eine russische Krim gekämpft und die von Russland gegründete Stadt Sewastopol mit Leib und Leben verteidigt.

    Er hätte die Krim vermutlich auch in der heutigen Zeit nicht willenlos einem nationalistischen Kiewer Putschregime überlassen. Somit besteht da in der Tat eine Verbindung.
    Aber zu Zeiten Tolstois bestand die Ukraine ja auch nur aus nationalistischen Gedankenspielen.
     
  15. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.540
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Das waren Berichte von hier westlichen Medien, die stark verzögert nach CNN & co dann auch hier erschienen.
    Von Anordnungen hoher Generäle, von Lügen, die sowohl in Live-Interviews als auch Berichten unserer Öffentlich-Rechtlichen stattgefunden haben und zT live aufgeflogen sind.
    Das waren Sendungen von ARD und ZDF, die -allerdings deutlich später als die ausländischen "westlichen Medien"- den Nachweis von Faschisten in hohen Positionen und den Einheiten recherchiert haben.
    Und das waren Youtube-Videos von Livekameras, außenstehenden, die aufgenommen haben, wie das ukrainische Militär auf unbewaffnete Zivilisten, u.a. alte Frauen, geschossen hat, und Headcams von russischen EInheiten im Einsatz.
    Nimms mir nicht übel, das ist 3 Jahre her und wir haben hier viele hundert Seiten drüber geschrieben, und die Quellen waren nicht Sputnik oder RTdeutsch, sondern die, denen Du eher Glauben schnkst, aber ich suche das nicht alles wieder raus die nächsten Tage.
    Kannst sonst mal in dem Thread von hinten an querlesen.

    Edit:Ich spreche natürlich vom Bürgerkrieg in der Ostukraine, nicht der Krim.
    Nicht dass wir aneinander vorbeireden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...