1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Ehrendoktor für Putin

Diskutiere das Thema Ehrendoktor für Putin im Forum Archive.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Langsam folgen den Worten auch Taten. Erste EU-Länder bekämpfen Propaganda Kanäle wie Sputnik immer vehementer. Natürlich wird oft der Schutz der Pressefreiheit gegen derartiges Vorgehen ins Feld geführt. Aber auch hier ist es wie mit der Toleranz. Wer den Intoleranten zu viel Toleranz entgegen bringt, wird sie am Ende gänzlich verlieren.

    https://euobserver.com/foreign/138825
     
  2. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Wahlen in Russland. Es gibt immer noch/immer wieder (junge) Menschen, die wieder zu freien Wahlen zurückkehren wollen. Ich fürchte nur, da wird man sich noch etwas gedulden müssen. Aber es ist ähnlich wie in den USA. Die Misere kann nur durch bürgerliches/demokratisches Engagement verbessert werden. Natürlich sind die Ausgangssituationen in den beiden Ländern grundsätzlich andere. Aber je schlimmer der Zustand, desto mehr finden sich, die Besserung wollen. Ich habe großen Respekt vor den Menschen, die sich in Russland nicht einschüchtern lassen und trotz aller Gefahren und Widrigkeiten für ein besseres Russland kämpfen wollen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausla...nalparlamente-in-moskau-wollen-a-1166973.html
     
  3. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Die Wahl rückt näher und mit ihr die Besorgnis so mancher Menschen in diesem Land. Aktion in München am kommenden Sonntag von 15-17.00 Uhr am Marienplatz. Es ist gut, dass derartige Aktionen von russischstämmigen Personen ausgeht, damit klar wird, dass es nicht gegen "die Russen" oder Russland als Nation geht, was Verleumder ja gerne ins Feld führen, sondern gegen das Regime.

    "Wir, russischsprachige Bürger in Deutschland erklären entschieden unseren Widerspruch gegen die Politik der russischen Machthaber, die einen Informationskrieg auf den Territorien der demokratischen Länder führen.
    Wir protestieren gegen Putins Diktatur, die die Institution der freien Wahlen abgeschafft hat und demokratische Aktivisten in Russland verfolgt. Wir sind beunruhigt über die Bemühungen des Kreml, an der Seite von extremistischen, antieuropäischen Kräften Einfluss auf die Wahlen in Deutschland zu nehmen.
    Vor unseren Augen hat der Putinismus in Russland gesiegt, er hat die aufkeimende Freiheit und die Demokratie vernichtet. Dann begann seine Expansion nach außen, nach Europa. Uns ist dieses aggressive System besser bekannt, als den meisten anderen Europäern. Es ist unsere Pflicht, ihnen die Gefahr deutlich zu machen, die vom Regime in Moskau ausgeht. Gegenwärtig ist der Informationskrieg des Kreml in Deutschland hauptsächlich auf die Bundestagswahl ausgerichtet.
    Rastlos schüren Putins Propagandisten Fremdenhass und werben unter russischsprachigen Bürgern dafür, ihre Stimme der rechtsextremen AfD zu geben. So versuchen sie, die deutsche Gesellschaft zu spalten und zu destabilisieren. Diese Politik ist für das Wohlergehen der russischsprachigen Familien gefährlich, aber auch für alle Bürger Deutschlands, die Frieden und Stabilität brauchen. Wir rufen unsere früheren Landsleute auf, der AfD und anderen fremdenfeindlichen Kräften, die die Demokratie in Deutschland gefährden, ihre Unterstützung zu verweigern.
    Leider arbeiten nicht nur die rechten Extremisten, sondern auch manch einer der ganz respektablen deutschen Politiker und Unternehmer aktiv mit Putins Regime und dessen untergebenen Geschäftsstrukturen zusammen. Die Führung der Linken nimmt eine kremlfreundliche Position ein, ebenso einige prominente Vertreter der SPD und auch anderer Parteien. Eine echte Schande für die deutsche Demokratie wäre der Einstieg von Ex-Kanzler Gerhard Schröder in den Aufsichtsrat des kriminellen Konzerns Rosneft, der mit internationalen Sanktionen belegt ist. Eine derartige Politik stärkt objektiv die Positionen des Kreml in dessen verdecktem Krieg gegen die europäische Demokratie.
    Wir rufen die Vertreter der deutschen politischen und Geschäftseliten auf, der Zusammenarbeit mit der kriminellen Oligarchie in Russland eine Absage zu erteilen.
    Die demokratischen oppositionellen Kräfte im Lande sowie das Volk der Ukraine, das Opfer der Putinschen Aggression wurde, verdienen unsere Unterstützung!
    Unser Ziel ist es, den Vormarsch des Putinismus nach Europa zu stoppen. In Deutschland und in den anderen europäischen Ländern haben wir viele Gleichgesinnte. Wir rufen sie auf, dem Forum beizutreten und mit uns zusammen zu arbeiten. Lasst uns unsere Kräfte bündeln, um der europäischen Demokratie zu helfen, sich selbst zu verteidigen – und damit unsere gemeinsame Zukunft!
    Wir laden Gleichgesinnte ein, diese Erklärung zu unterzeichnen hier:
    https://www.facebook.com/groups/329775070800184/?fref=nf
    ===================================
    Мы, русскоязычные жители Германии, заявляем о своем категорическом несогласии с политикой российских властей, ведущих информационную войну на территории демократических стран. Мы протестуем против путинской диктатуры, уничтожившей свободные выборы и преследующей демократических активистов в России.
    На наших глазах путинизм победил в России, уничтожив ростки свободы и демократии. После этого началась его внешняя экспансия, в т.ч. в Европе . Мы знаем об этой агрессивной системе больше, чем остальные европейцы. Наш долг - помочь им осознать угрозу, исходящую от путинского режима.
    Сейчас главное направление кремлевской информационной войны в Германии — выборы в Бундестаг. Путинские пропагандисты активно разжигают ксенофобию, агитируют русскоязычных граждан голосовать за правоэкстремистскую AfD. Таким образом они пытаются дестабилизировать и расколоть немецкое общество. Эта политика опасна для благополучия русскоязычных семей - и всех граждан Германии, - которым нужны мир и стабильность. Мы призываем наших бывших соотечественников отказать в поддержке на выборах AfD и другим ксенофобским силам, угрожающим демократии в Германии.
    К сожалению, не только правые экстремисты, но и некоторые вполне респектабельные немецкие политики и бизнесмены активно сотрудничают с путинским режимом и его карманными бизнес-структурами. Прокремлевскую позицию занимают лидеры Die Linke, некоторые видные представители SPD и других парламентских партий. Настоящим позором для германской демократии может стать вхождение бывшего канцлера Герхарда Шредера в совет директоров криминальной корпорации Роснефть, находящейся под международными санкциями. Такая политика объективно усиливает позиции Кремля в его тайной войне против европейской демократии. Мы призываем представителей немецкой политической и бизнес-элиты отказаться от сотрудничества с криминальной олигархией и поддержать демократические оппозиционные силы в России, а также народ Украины, ставший жертвой путинской агрессии. Наша цель - остановить наступление путинизма в Европе. У нас много единомышленников в Германии и других европейских странах. Призываем их присоединиться к Форуму и работать вместе. Объединимся, чтобы помочь европейской демократии защитить себя, а значит - наше общее будущее!
    Приглашаем единомышленников подписать эту декларацию. Здесь: https://www.facebook.com/groups/329775070800184/?fref=nf"
     
  4. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.538
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Hast du dir eigentlich vorher angeguckt, von welchen Leuten das initiiert wurde, oder einfach nur abkopiert, weil zufällig bei Facebook drüber gestolpert?
     
  5. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ich habe es von jemandem erhalten, den ich für gewöhnlich für vertrauenswürdig halte. Was ich selbst soweit gesehen habe, widerspricht dem nicht. Aber kläre mich gerne auf. Dafür sind Foren da.

    Ich fand das Statement interessant, weil hier in diesem Foren ja gern von bestimmten Teilnehmern eine Diffamierung gegenüber Putin-Kritikern einsetzt, die dahin geht Kritikern des Regimes "Russophobia" zu unterstellen. Dabei wird bewusst Regime und Land/Leute vertauscht. Es gibt aber sehr wohl viele Stimmen, die dieser RT-Narration widersprechen. Gut, dass sie sich zeigen. Ist wohl auch für mehrere Städte geplant.
     
  6. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.538
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Ja, das Statement ist interessant und es ist auch gut, wenn es eine Gegenbewegung gibt.
    Aber wenn ich mir die Leute aus der Gruppe so anschaue, wirklich authentisch wirkt das auf mich nicht.
     
  7. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ich rechne bei solchen Veranstaltungen (in D) auch nicht mit viel Zulauf. Aber wie Du gesagt hast, es ist grundsätzlich gut, dass es sie gibt und andere Standpunkte vertreten werden, und zwar auch in der Öffentlichkeit mit dem eigenen Gesicht.
     
  8. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.538
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Ich sehe das halt in dem Moment kritisch, wenn ein großer Teil der Teilnehmer nicht russisch ist.
     
  9. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ich gebe Dir dahingehend Recht, dass jeder, der Russe ist, am besten in Russland wohnend, der Sache mehr Schlagkraft verleiht.
    Ich habe mir kurz mal die ersten Seiten der Mitgliederliste angesehen. Stellt sich die Frage, was ein "großer Teil" ist? Das sieht für mich in der Mehrheit schon ziemlich "russisch" aus. Zumal ja fast alles auf russisch gepostet wird bzw. auch die Dialoge auf russisch sind.
     
  10. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    bitter für den Westen

    Syrien: Warum das russische Militär erfolgreicher vorgeht als die US-Koalition
    https://www.heise.de/tp/features/Sy...her-vorgeht-als-die-US-Koalition-3831927.html

    Es sei eine Eigentümlichkeit des Konflikts, dass gegnerische Milizen zu einem Punkt gebracht wurden, dass sie einem Transfer von Kämpfern einwilligten, stellt Goya heraus.

    Im Übrigen bestand eine relevante Modifizierung des russischen Einsatzes darin, dass man ab Februar 2016, ein Zentrum der Wiederversöhnung schuf, mit der Absicht, eine Diplomatie des Krieges einzuführen, die es gestattete, dass die Transfers der Kämpfer geschützt wurden und die Aktion von zivilen Behörden, der UN und von NGOs begleitet wurden. Dieses Zentrum war auch ganz klar ein Organ der (geheimdienstlichen, Einf. d.Verf.) Aufklärung.
    Michel Goya​

    In diesem Zusammenhang kommt der Militärhistoriker auf einen delikaten Punkt zu sprechen: die Verhinderung von zivilen Opfern. Anders als sonst üblich stellt Goya eine Rechnung auf, die den Einsatz der westlichen Verbündeten schlechter aussehen lässt. Goya behauptet, dass der russische Militäreinsatz mehr und mehr und mit zunehmendem Erfolg darauf geachtet habe, Zivilisten zu schonen.

    "Die Russen" sind nicht nur effektiver, so töten auch weniger Zivilisten.
     
  11. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.371
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.304
    Mitglied seit:
    20.11.2007
  12. doubleh

    doubleh Mitglied

    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    13.06.2009
  13. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
  14. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    solange die Rüstungs-Ausgaben so oder ähnlich aussehen:

    https://de.statista.com/statistik/d...e/laender-mit-den-hoechsten-militaerausgaben/

    und Deutschland zusammen mit Holland, Belgien und Luxemburg mehr Geld ausgibt als die hoch aggressiven Super Russen mit ihrem Dschingis Putin an der Speerspitze - solange :muede:

    btw: die USA sollten jetzt 700 Milliarden $ ausgeben -
    http://www.faz.net/aktuell/politik/...-700-milliarden-dollar-erhoehen-15205463.html
     
  15. spoege

    spoege Mitglied

    Beiträge:
    2.795
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    7.342
    Mitglied seit:
    16.06.2007
    In der Tat drehen die USA am meisten an der Rüstungsspirale. Trump hatte ja schon im Wahlkampf eine massive Erhöhung gefordert und bekommt sie von Kongress und Senat jetzt, angesichts der nordkoreanischen Atomrüstung, auch ohne Probleme.

    Russland hat allerdings seit 2007 seine Rüstungsausgaben um fast 90Prozent erhöht, im letzten Jahr noch um 6 Prozent. Angesichts der leistungsschwachen russischen Wirtschaft ein enormer Kraftakt. Die Ausrüstung des russischen Militärs war im Vergleich zu dem der Nato völlig veraltet, inzwischen hat sich der Abstand aber deutlich verringert. Bis 2020 sollen 70 Prozent der russischen Armee auf dem neuesten Stand sein. Dies gilt vor allem für die Atomwaffen und für die Logistik - die russische Armee ist in der Lage, große Truppenkontigente sehr schnell zu verlegen.

    Interessant sind mE auch die gigantischen Rüstingsausgaben des vergleichsweise bevölkerungsarmen Saudi-Arabiens - einem der besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie und westlicher Bündnispartner.

    Von weltweiter Abrüstung kann also leider nicht die Rede sein, im Gegenteil: Inzwischen liegen die Rüstungsausgaben weltweit pro Kopf auf derselben Höhe wie das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen.

    Angesichts dieses Wahnsinns ist die These, dass die Überbevölkerung die größte Bedrohung für die Menschheit sei, fragwürdig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...