Die Psyche des Mannes!?!

Maex

Mitglied
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
74
Nennt mich Ketzer, aber ich hab während diverser Nebenjobs ein deutliches Akademiker - Arbeiter-Gefälle in Sachen Schulmädchenreport und ähnlichem erlebt und musste feststellen, dass eine gewisse Bild("Zeitung")-F*ckgeschichten-Korrelation besteht.

Es gibt aber auch eine Studie, die belegt, dass Arbeiter mehr Sex haben, als Akademiker. Je mehr Bildung, desto weniger Sex.

Vieleicht reden die Akademiker nur deswegen nicht drüber, weil Sie keine Ahnung haben :noplan:
 

Der_Alex

unregistriert
Dabei seit
01.09.2003
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
5
Es gibt aber auch eine Studie, die belegt, dass Arbeiter mehr Sex haben, als Akademiker. Je mehr Bildung, desto weniger Sex.

Vieleicht reden die Akademiker nur deswegen nicht drüber, weil Sie keine Ahnung haben :noplan:

neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin was habe ich getan.
 

gester

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.02.2005
Beiträge
3.558
Punkte Reaktionen
5
Es gibt aber auch eine Studie, die belegt, dass Arbeiter mehr Sex haben, als Akademiker. Je mehr Bildung, desto weniger Sex.

Vieleicht reden die Akademiker nur deswegen nicht drüber, weil Sie keine Ahnung haben :noplan:
wow, cool :) du bist kein akademiker, darf ich vermuten :p
rob
 

Willeswind

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.06.2005
Beiträge
5.224
Punkte Reaktionen
924
Es gibt aber auch eine Studie, die belegt, dass Arbeiter mehr Sex haben, als Akademiker. Je mehr Bildung, desto weniger Sex.

Vieleicht reden die Akademiker nur deswegen nicht drüber, weil Sie keine Ahnung haben :noplan:
Ist ja irgendwie auch logisch.

Akademiker: Morgens raus, malochen, was das Zeug hält, nach nem anstrengenden 14 Stunden Tag in die Koje. Am Wochenende schnell noch ein paar obligate Dinnerparties, das wars dann auch schon.

Arbeiter: Mittags aufstehen, Blick in Kühlschrank, kein Bier mehr da: Aus Frust die Alte poppen. Talk Shows reinziehen, über die Assis lästern, die Alte poppen. Im Feinripp zur Tanke an der Ecke, Sixpack weggedrückt, im Suff die Nachbarstochter gepoppt … :hehehe:
 
Zuletzt bearbeitet:

knooby

unregistriert
Dabei seit
07.12.2004
Beiträge
844
Punkte Reaktionen
10
Ist ja irgendwie auch logisch.

Akademiker: Morgens raus, malochen, was das Zeug hält, nach nem anstrengenden 14 Stunden Tag in die Koje. Am Wochenende schnell noch ein paar obligate Dinerparties, das wars dann auch schon.

Arbeiter: Mittags aufstehen, Blick in Kühlschrank, kein Bier mehr da: Aus Frust die Alte poppen. Talk Shows reinziehen, über die Assis lästern, die Alte poppen. Im Feinripp zur Tanke an der Ecke, Sixpack weggedrückt, im Suff die Nachbarstochter gepoppt … :hehehe:


und in welchem Milieu treibst du dich rum :D
 

Willeswind

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.06.2005
Beiträge
5.224
Punkte Reaktionen
924
Sagen wir es mal so: Bei meinem Macuser-Konsum hab ich garantiert keinen 14 Stunden Tag! :D

:Pfeif:
 

kahandra

Mitglied
Dabei seit
29.06.2006
Beiträge
134
Punkte Reaktionen
3
Arbeiter: Mittags aufstehen, Blick in Kühlschrank, kein Bier mehr da: Aus Frust die Alte poppen. Talk Shows reinziehen, über die Assis lästern, die Alte poppen. Im Feinripp zur Tanke an der Ecke, Sixpack weggedrückt, im Suff die Nachbarstochter gepoppt … :hehehe:

War mir neu, dass der Tagesablauf meines Vaters, meines Onkels und meines Freundes so aussieht... ab 6 Uhr wird da schon längst malocht.. :confused:
 

se.pape

Mitglied
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
748
Punkte Reaktionen
14
also bevor ich studiert habe, war ich auf einer berufsbildenden schule, die zu 98 % nur aus Frauen bestand.
Dort waren einige, die über Sex redeten, als wären es nur die Männer, die Lust hätten.
Am Schlimmsten war es den einen abend, als wir alle in einer bar waren und eine mich die ganze Zeit ausgefragt hat. So z.B.:"sag mal, muss das denn mit dem bl...en immer sein? Ist doch ekelig...!"
Nicht schön...
Im Studium habe ich dann aber auch genau das gegenteil kennengelernt.
Also es ist ganz gemischt.
Auch jetzt arbeite ich mit 80% Frauen zusammen. Da wird weniger über Sex geredet. da wird gezickt, was das zeug hält. Es wird zwar auch über männer hergezogen, aber über sex...wenig...
 

Saugkraft

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
8.938
Punkte Reaktionen
3.154
Ist ja irgendwie auch logisch...
:rotfl: :upten:

Dazu kommt ja auch noch, dass die Sache gar nicht so einfach ist, wenn es denn mal dazu kommt.

BauIng: Blaupausen von der Alten anfertigen lassen. Blick ins Tabellenbuch.. Schnüffelstück passt nicht auf Standardmuffe. Mist. Pläne ändern, Statik neu berechnen, Versuchsanordnung nach DIN E 0815 wiederholen, Genehmigung beim Bauamt einholen, neuen Ortstermin für nächste Woche vereinbaren.

BWLer: Mit der Alten anhand eines Portfolios die möglichen Szenarien durchgehen, feststellen, dass der Return-On-Investment unterhalb der angepeilten Werte liegt. Power-Point-Präsentation mit möglichen Marktdurchdringungstrategien erstellen, Ideen in einer Mind-Map festhalten, dem Vorstand präsentieren. Beim Controlling die neuesten Zahlen einholen und aufbereiten, zwischendurch feststellen, dass einige Mitbewerber mit neuen Produkten am Markt sind, Projekt canceln, neues Team zusammenstellen.

Sozialwissenschaftler: Gegenseitige Vorstellungsrunde, alle Beteiligten äußern Erwartungen an die Sitzung, Teepause. Analyse der Erwartungen, allgemeiner Gedankenaustausch, Sammeln von Lösungsvorschlägen, wobei jeder aus der Perspektive des Gegenübers argumentiert. Teepause. Einschätzung der Gesamtsituation und der potenziellen Ängste und Hemmungen des anderen abgeben, feststellen, dass noch weitere Gespräche nötig sind, gemeinsam mit der Gruppe einen neuen Termin finden. Teepause.

Ich sag's euch.. Akademiker haben es nicht einfach. :hehehe:
 

s.bach

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.07.2007
Beiträge
1.350
Punkte Reaktionen
105
Ich bin ein arbeitender Akademiker! :drink: :Party: :teeth:

:shame:

Ist ja irgendwie auch logisch.

Akademiker: Morgens raus, malochen, was das Zeug hält, nach nem anstrengenden 14 Stunden Tag in die Koje. Am Wochenende schnell noch ein paar obligate Dinnerparties, das wars dann auch schon.

Arbeiter: Mittags aufstehen, Blick in Kühlschrank, kein Bier mehr da: Aus Frust die Alte poppen. Talk Shows reinziehen, über die Assis lästern, die Alte poppen. Im Feinripp zur Tanke an der Ecke, Sixpack weggedrückt, im Suff die Nachbarstochter gepoppt … :hehehe:


Okay, dann versuchen wir das mal unter einen Hut zu bringen:
Willeswinds Tag: Morens raus, Blick in Kühlschrank, kein Bier mehr da: aus Frust die Alte poppen. Im Feinripp malochen was das Zeug hält. In der Pause ein Sixpack wegdrücken und im Suff dann auf einer Dinnerpartie eine Kollegentochter poppen...
:kopfkratz: Ich will sein Leben :D
 

Monikki

Mitglied
Dabei seit
04.03.2006
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
114
Bei vielen Männern ist es doch nur Sprücheklopferei/Angeberei und es steckt nichts dahinter. In den meisten Fällen haben diejenigen am wenigsten Ahnung, die am meisten darüber quatschen.:rolleyes:
 

kahandra

Mitglied
Dabei seit
29.06.2006
Beiträge
134
Punkte Reaktionen
3
Auch jetzt arbeite ich mit 80% Frauen zusammen.

Mein Beileid!

da wird gezickt, was das zeug hält.

Kenne ich auch nicht anders.. wo eine Frau ist, ist alles in Ordnung.. wo eine zweite hinzukommt herrscht Konkurrenz. Fragt mich nicht warum, ich bin keine typische Frau. Mich interessieren die Klamotten genau so wenig, wie der fette Arsch meiner Kollegin.
Ich bin wohl eher so sensibel wie ein Vorschlaghammer.. :klopfer: ich hab einige Zeit in einer Werkstatt mit 100 Männern gearbeitet.. weit und breit kein Weib in Sicht.. Das war angenehmes arbeiten... (vorausgesetzt man hat den Humor der Arbeiterschicht und weiß sich bei den Herrschaften durchzusetzen!).

Kahandra, Bauarbeitertochter!
 
Oben Unten