Der Macuser-Bar Politik Thread ...

Diskutiere das Thema Der Macuser-Bar Politik Thread ... im Forum Archive. Politik ist viel zu wichtig um sie nur den Politikern zu überlassen! Politik...

Braucht die Macuser-Bar einen Politik Thread?

  • Ja!

  • Nein!

  • Vielleicht ...


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.351
M

Mann im Mond

unregistriert
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
3.138
im allgemeinen sollte man sein Fahrzeug anhalten um einen Menschen nicht zu überfahren.

Ich hatte mich ganz kurz gefragt wessen Widergänger du bist, ist aber auch egal - plonk
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EutinOH und spatiumhominem
S

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.351
Ich hatte mich ganz kurz gefragt wessen Widergänger du bist, ist aber auch egal - plonk
Diese rassistische scheiße von ihm habe ich gerade gemeldet. Wenn man für sowas nicht gesperrt wird, bin ich hier raus. Ich möchte mit sowas und einer Plattform, die solchenmenschen geboten wird, nichts zu tun haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de
nonpareille8

nonpareille8

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.150
Die Trennlinie ist nicht arm vs. reich, die Trennlinie ist "ins Sozialsystem einzahlend" vs. "vom Sozialsystem lebend".
Das wäre mal interessant näher zu definieren. Höre ich da etwa einen Sarrazin raus ?
Oder ist es einfach ein Reflex aus einem sozialrassistischen Handbuch, könnte ja auch sein.
Ist ja en vogue.
 
Cosmic7110

Cosmic7110

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
3.867
Tue ich nicht, für mich ist das selbstverständlich - ich bin Gott sie dank so aufgewachsen und erzogen worden. :noplan:
Mal auf die Idee gekommen, dass es auch Grau zwischen Schwarz und weiß gibt? Dass man durchaus Arbeitskollegen, Freunde und Bekannte hat und trotzdem auf die Goldstücke am Bahnhof und in Parks keine Lust hat? Ja? Oder muss ich, nur weil Murat mein guter Kumpel ist die ganzen Idioten aus der gleichen Gegend auch Freunde nennen?

Wer hat denn hier ein Problem zu differenzieren? Die, die ansprechen was ihnen auf den Sack geht, oder diejenigen die nicht Trennen können zwischen Freund und Feind und meinen, alles was dunkle Harre hat ist perse "unerwünscht" ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednose
spoege

spoege

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2007
Beiträge
2.795
Diese rassistische scheiße von ihm habe ich gerade gemeldet. Wenn man für sowas nicht gesperrt wird, bin ich hier raus. Ich möchte mit sowas und einer Plattform, die solchenmenschen geboten wird, nichts zu tun haben.
Ich finde es auffällig, dass das Forum in letzter Zeit immer mal solche Neuzugänge bekommt. Die sorgen kräftig mit dafür, dass die Bar immer mehr Ähnlichkeit mit einer Pegida-Versammlung bekommt. Nicht nur, was die fremdenfeindlichen Inhalte angeht, sondern auch beim Niveau der Statements. Als Diskussion kann man das, was hier inzwischen abläuft, jedenfalls nicht bezeichnen. Es ist dadurch kaum noch möglich, sich mit Interessierten über andere Themen auszutauschen, geschweige denn, sich dem Thema Flucht und Migration differenziert zu nähern.

Ich habe jedenfalls keine Lust mehr, hier zwischendurch noch Beiträge zu posten. Und um in diesem ganzen Müll noch die Posts der vernünftigen User zu finden, muss man sich zu viel Schrott antun.

Erstmal tschüss also.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: palestrina, EutinOH und spatiumhominem
M

Mann im Mond

unregistriert
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
3.138
Ich mache mir Sorgen um unsere Gesellschaft und ich argumentiere nicht aus der Sicht eines Individuums sondern aus der Sicht dieser Gesellschaft der ich angehöre.
Ich bin gerührt bei soviel Weitsicht.
Erstaunlich nur, das du seit Jahren immer wieder mit national und sozialistischem Gedankengut auffällst.

Wie wäre es mit einem Eintopfsonntag im Monat. Der Volkskörper darf dann dafür an ein Projekt spenden, wie wäre es mit dem Grenzzaun-Hilfswerk.
Gut wären doch auch regelmäßige Rundgänge besorgter Bürger zum Schutz und für die Ordnung im Quartier oder Block. Die könnte man besorgte Blockwarte nennen.
 
Flauschi

Flauschi

Mitglied
Mitglied seit
05.07.2019
Beiträge
296
im allgemeinen sollte man sein Fahrzeug anhalten um einen Menschen nicht zu überfahren.
Ja sicher hält man da an. Die rennen dort völlig unerwartet über die Straße und zwingen dich zur Notbremsung. @spatiumhominem: Was soll das mit dem Rassismus???????? Mit der Pegida-Scheiße habe ich rein gar nichts zu tun. Aber ich werde ja wohl noch schreiben dürfen, was in der Nürnberger Südstadt so abläuft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednose
J

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.568
Das wäre mal interessant näher zu definieren. Höre ich da etwa einen Sarrazin raus ?
Oder ist es einfach ein Reflex aus einem sozialrassistischen Handbuch, könnte ja auch sein.
Ist ja en vogue.
Im Endeffekt bestätigst Du das, was ich schreibe: diejenigen, die jeden Monat durch ihre Einkommenssteuer und Sozialbeiträge mehrere Leistungsempfänger bezahlen (=für sie arbeiten!), werden auch noch von moralischen Besserwissern diffamiert, wenn sie darauf hinweisen, dass sie nicht für noch mehr Leistungsbezieher arbeiten wollen.

Das Wort “Sozialrassismus” ist der größte Quatsch, weil soziale Verhältnisse nichts unbeeinflussbares sind. Indem man es verwendet, macht man deutlich, dass man an einer Änderung der sozialen Verhältnisse gar nicht interessiert ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacQandalf, Cosmic7110 und Rednose
Ezekeel

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.894
Ich verschiebe diesen Thread in Kürze erst einmal um etwas Deeskalation zu betreiben und den Meldungen in Ruhe nachzugehen. Neue Threads zu dem Thema werde ich sofort löschen.

Sobald wir mit dem Aufräumen durch sind, kommt der Thread zurück.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 0ud
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben