Der Konflikt in der Ukraine

Diskutiere das Thema Der Konflikt in der Ukraine im Forum Archive. Fortsetzung des Ukraine-Threads

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Ich beweise gar nichts. Ich unterlege meine Behauptung mit mir bekannten Fakten. Natürlich kann meine Vermutung falsch sein, aber die Wahrscheinlichkeit dass sie richtig ist schätze ich bei >80% ein.

Was mir bei Euch auffällt: abfällige Bemerkungen. Bei der Frage nach den Gründen kommt: "ist alles bekannt". Es werden keine Gegenargumente gebracht. Von Euch kommen keine Fakten, keine Begründungen, keine Meinungen. Ihr seid ausschliesslich darauf aus, jede Kritik an den "Seperatisten" oder russischen Einheiten zu stören.
Lach, Du bist echt süß :)
Auf meine Frage ob Du das von Dir ins Spiel gebrachte 2. Video überhaupt verstanden hast gehst Du mit keinem Wort ein.
Es unterkegt Deine BEhauptung nämlich eben nicht mit Fakten. Du wiederlegst Dich also selbst. Und das Du Dinge zu 80% wahrscheinlich hältst ist ebenfalls weit entfernt von Fakten.
Wenn Du schon selbst so eindrucksvoll darstellst, dass Du nicht mal verstehst was Du selbst postest, warum sollte man sich die Mühe machen auf Deine "Fakten" (es sind Mutmaßungen, keine Fakten) einzugehen?

Also, was wolltest Du mit dem 2. Video (sogar extra mit Zeitangabe worauf man achten soll) zeigen?
Bist Du ein Troll der aus Versehen gezeigt hat, dass er nicht ernstgenommen werden möchte oder was sollte das?
Erkläre doch bitte mal nur beispielhaft diesen einen Post. Mal sehen ob Du das kannst oder Dich windest.
 

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Ich habe Dir (im Zusammenhang mit dem gegebenen System in Deutschland) ja schon geantwortet, warum ich die meisten Deutschen für zu doof für eine direkte Demokratie finde und dass die parlamentarische Demokratie nur deshalb so eingeführt worden ist, damit diese nicht wieder von Rechts- (oder Links-) Populisten abgewählt werden könnte (und das ist schon gut so wie es ist!). Warum Du Dich weigerst das anzuerkennen erschliesst sich mir nicht, ist aber auch nicht wichtig für mich.
Falsch, Du selbst hast kein einziges Zeichen geschrieben sondern nur auf etwas verlinkt, ohne zu erwähnen ob Du das für richtig oder falsch hält. Man konnte das durch Deine Schreibweise erkennen, aber mehr als ein Link kam von Dir nicht, außer verächtlichen Aussagen über die doofen Deutschen.
Wie gesagt: Deine Aussagen und Taten verraten Dich, da muss ich gar nichts behaupten, Du stellst Dich selbst ins Abseits.
 

stonefred

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6.755
Also, was wolltest Du mit dem 2. Video (sogar extra mit Zeitangabe worauf man achten soll) zeigen?
Bist Du ein Troll der aus Versehen gezeigt hat, dass er nicht ernstgenommen werden möchte oder was sollte das?
Erkläre doch bitte mal nur beispielhaft diesen einen Post. Mal sehen ob Du das kannst oder Dich windest.
Eigentlich muss ich mich vor Dir ja nicht rechtfertigen, oder? Na egal. Interessant ist, dass diese Frau einen Monat vor dem Abschuss von MH17 behauptet, dass man die Seperatisten dazu bringen wollte, ein Passagierflugzeug abzuschiessen. Das wiederspricht sich überhaupt nicht mit meiner Behauptung, dass ausschliesslich russische Einheiten MH17 abgeschossen haben können. Der Fehler in diesem Video ist aber, dass der Flughafen Donezk Ende Mai / den ganzen Juni 2014 geschlossen war, es also eher unwahrscheinlich ist dass es dort tieffliegende Passagiermaschinen gab und die ukrainischen Militärmaschinen nach meinen letzten Informationen in diesem Forum nicht die Reiseflughöhe von Passagierflugmaschinen wie MH17 erreichen können. Darüber wurde zwar debatiert, es wurde aber nie belegt, dass sie es doch könnten. Wo soll ich mir also wiedersprochen haben? Ausser dass die Frau im Video behauptet Kampfflugzeuge würden sich hinter Passagierflugzeugen verstecken gibt es da nichts, ausser dass sie schon 4 Wochen vor Abschuss von MH17 darüber spricht, dass eine Passagiermaschine von Seperatisten abgeschossen werden könnte.

Während ich also mal wieder erkläre was ich mir denke kommt von Dir Trollerei gegen mich und meine Postings, aber Null Inhalt zum Thema. Warum schreibst Du überhaupt mit, wenn Du weder das Thema, noch die Foristen verstehst?
außer verächtlichen Aussagen über die doofen Deutschen.
Entschuldigung vielmals!
 

Mann im Mond

unregistriert
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
3.138
Über Gut und Böse will ich nicht urteilen. Zwei Dinge sind für mich wichtig:
1. Russland greift aktiv in die ukrainische Souveränität ein
2. Russland verbreitet Propaganda gegen die Ukraine in den staatlich gesteuerten Medien
Damit führt Russland einen Krieg gegen die Ukraine, den die Ukraine nicht angefangen hat.
1: die USA und die EU greifen aktiv in die ukrainische Souveränität ein
2: die USA und die EU verbreiten ebenfalls Propaganda in den privaten und staatlichen Medien

Damit führen die USA und die EU Krieg gegen eine Vielzahl von Menschen in der Ukraine.
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.279
Über Gut und Böse will ich nicht urteilen. Zwei Dinge sind für mich wichtig:
1. Russland greift aktiv in die ukrainische Souveränität ein
2. Russland verbreitet Propaganda gegen die Ukraine in den staatlich gesteuerten Medien
Damit führt Russland einen Krieg gegen die Ukraine, den die Ukraine nicht angefangen hat.
Das Grundproblem dieses Threads, das auch zu den vom Urlauber immer wieder beklagten Wiederholungen führt, ist eben die Frage, wann man beginnt, Souveränitätsverletzungen und zwischenstaatliche Einmischungen zu sehen, also z. B. die berühmte Frage "Putsch?". Und wie die Wiederholungen zeigen, kommt man hier auf keinen gemeinsamen Nenner, weswegen die Beurteilung der Gegenwart zwangsläufig auch unterschiedlich ausfallen muss. Für beide Seiten gibt es viele Thesen, Hinweise, rechtliche Betrachtungen etc. und letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Bewertung. Deswegen halte ich mich aus dieser Diskussion mittlerweile in der Regel raus denn meine Meinung dazu habe ich schon im alten Thread geschrieben.
 

stonefred

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6.755
1: die USA und die EU greifen aktiv in die ukrainische Souveränität ein
2: die USA und die EU verbreiten ebenfalls Propaganda in den privaten und staatlichen Medien

Damit führen die USA und die EU Krieg gegen eine Vielzahl von Menschen in der Ukraine.
Das hat schon bei Spoege nicht funktioniert... :D
 

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Viel Blabla gelöscht
Also, es behauptet jemand das die Ukraine den Abschuss einer Passagiermaschine provozieren will und daraus folgerst Du, dass die dann ohne jede Provokation abgeschossen wurde?
Wow, das nenne ich verzweifelte Argumentation.
Es tut mir leid wenn ich Dich zu diesem Spagat gewzungen habe, das muss Di peinlich sein. Ich denke jetzt ist jedem klar geworden, dass Du nicht nur zu doof für direkte Demokratie sondern auch in der Argumentation bist.
Get a life!
An spoeges Stelle würde ich mich schämen, dass so ein Troll mir zustimmt :)
 

stonefred

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6.755
ich folgere daraus dass die Seperatisten sich bewusst waren dass sie mit ihren Raketen Passagiermaschinen treffen könnten, wobei für so einen Abschuss richtige Raketen norwendig waren, die ja die Seperatisten weder bedienen konnte und zudem abstritten überhaupt zu besitzen. In meiner Gedankenkette wurden diese Raketen dann entweder von ukrainischen Militär abgeschossen, was über dem Donbass schon sehr weit hergeholt erscheint oder von russischen Einheiten direkt vom Donbass aus oder sogar von russischem Boden aus. Dass Du da nicht folgen willst ist nichts besonderes, was nicht sein darf, das kann auch nicht sein. Was Du aber denkst wird für immer Dein Geheimnis bleiben, denn Du bist ein Hinterbänkler der ständig zwischenreinruft, aber leider nichts sinnvolles.
 

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Die Separatisten könne mit erbeuteten BUKs Passagiermaschinen abschiessen, aber die Ukrainer von denen diese erbeutet wurden nicht?
Und wenn die Ukraine einen Abschuss durch völkerwidriges Verhalten (nutzen von menschlichen Schutzschilden) provozieren will, dann bedeutet das, die Separatisten machen das auch? Und weil man sich schon vorher darüber beschwert ist es beweisen, dass ein späterer Abschuss geplant war?
Meine Güte, das muss doch behandelbar sein! :D
 

mdiehl

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Es könnte aber noch weiter gehen, d.h. Du behauptest die Separatisten können es nicht gewesen sein, sondern nur die Russen? Vergisst Du da nicht die Ukrainer?
Selektve Sichtweise ist Dein Spezialgebiet, oder?
Aber mach weiter, Du belustigst mich ungemein ;)
 

macjosbert

unregistriert
Mitglied seit
03.09.2009
Beiträge
0
Es könnte aber noch weiter gehen, d.h. Du behauptest die Separatisten können es nicht gewesen sein, sondern nur die Russen? Vergisst Du da nicht die Ukrainer?
Selektve Sichtweise ist Dein Spezialgebiet, oder?
Aber mach weiter, Du belustigst mich ungemein ;)
Wobei man die Möglichkeiten der Ukraine noch aufteilen kann in reguläre Armee und die Rechten Milizen. Letztere könnten dafür noch eher infrage kommen, da sie unberechenbar sind und zum damaligen Zeitpunkt in eigener Regie Krieg führten.
 

mukululu

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
73
Stony konnte bei mir durch seine Posts, trotz des ernsten Themas, tatsächlich für Erheiterung sorgen. Danke dafür.

Spätestens durch die nun endgültige Politisierung des Ereignises gehe ich davon aus, dass niemals ein "Schuldiger" durch tatsächliche Beweise überführt werden wird. Da bin ich - spoege sagte so etwas aus meiner Erinnerung anfangs - mit morsom ausnahmsweise einer Meinung. Es wird wohl bei den Vorverurteilungen bleiben.

Das, und die Tatsache, dass eine unabhängige Aufklärung nur einseitig gefordert wird, in Verbindung, dass bestimmte Seiten ihre angeblich vorliegenden eindeutigen Beweise nicht offenlegen wollen, hat nicht nur ein Gschmäckle sondern ist eine Zumutung für alle Betroffene.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: macjosbert und mdiehl

mukululu

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
73
Ukrainische Ultranationalisten trainieren Kinder für den bewaffneten Kampf gegen russische Separatisten. Das haben Recherchen des ARD-Magazins FAKT ergeben. So wirbt die Organisation "Rechter Sektor" im Internet für Kurse, die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren richten und in denen eine militärische Grundausbildung angeboten wird. Dazu gehört auch der Umgang mit dem Sturmgewehr AK47. Fotos vom Training von Kindern an Kriegswaffen bei der Organisation liegen der Redaktion vor
defekter Link wurde entfernt
 

PiaggioX8

Mitglied
Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
3.112
Das machen meine Kids und ihre Kumpels jedes Wochenende - die gehen in die Wälder und beharken sich wie die blöden mit Farbkugeln (Gotcha).
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.279
Das kann der sebtsternannte Friedensfürst und lupenreine Demokrat mindestens ganausogut:
http://www.focus.de/politik/videos/...it-der-kalaschnikow-trainiert_id_4432352.html
Du meinst Obama? Kadetten für die Army im Cadet Corps ab 11 Jahren. Der Unterschied zur Ukraine ist, dass weder Russland noch die USA die Kadetten in den Krieg schicken, sondern einfach eine militärische Tradition der Kadettenschulen haben. Im Irakkrieg gab es auch Soldaten, die mit 16 oder 17 rekrutiert wurden und die dann mit knapp 18 gefallen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elvisthegreat

Grettir

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2011
Beiträge
3.009
Ja, das ist tatsächlich so eine Frage. Wer soll denn der
der sebtsternannte Friedensfürst und lupenreine Demokrat
eigentlich sein? Wer hat sich denn selbst zum Friedensfürsten und lupenreinen Demokraten ernannt? Ob Elvis das überhaupt weiß? Und wenn, warum teilt er es nicht mit?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben