Das neue MacBook Pro (Early 2011)

Diskutiere das Thema Das neue MacBook Pro (Early 2011). Spezifikationen siehe Screenshot! :) Produktseite: http://www.apple.com/de/macbookpro CPUs...

bjce

MacUser Mitglied
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
58
http://www.macnotes.de/2011/07/22/os...-installieren/
Also, wenn ich das richtig verstehe, gilt das aber nur für die kürzlich aktualisierte hardware, sprich die neuen Airs und die neuen Macminis.

siehe http://www.macrumors.com/2011/07/28/apples-existing-mac-lines-tweaked-for-os-x-lion/

"Apple's new MacBook Air and Mac mini models support a Lion feature called Internet Recovery that allows the operating system to be reinstalled to a bare hard drive, but other current hardware now shipping with Lion does not support the feature. "

Deshalb die Frage, was dazu bei dir in der Anleitung steht.
 

foxart

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
39
Man kann sich ja ne bootbare Lion-DVD und sogar einen USB-Stick selbst erstellen, habe ich auch gemacht. Anleitungen gibt's im Internet.

Da MacBook Air und die neuen Mac mini kein internes DVD Laufwerk haben, gibt es dort die Internet Recovery Möglichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

bjce

MacUser Mitglied
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
58
Man kann sich ja ne bootbare Lion-DVD selbst erstellen, habe ich auch gemacht. Anleitungen gibt's im Internet.
ja, das stimmt. der versierte user sorgt vor, lädt sich also gleich lion nochmal aus dem appstore und brennt den installer auf dvd... aber ich frage mich, was ist mit den weniger erfahrenen, "normalen" benutzern.

wie führen die einen clean install auf einer neuen festplatte durch, wenn sie vergessen haben, den installer zu brennen? (zumal man wahrscheinlich in keiner beiliegenden anleitung darauf hingewiesen wird, das zu tun) Beziehungsweise, wenn ich beim asp meine festplatte ausgetauscht bekomme, muss ich dann gleich nochmal 60 euro für den stick mit lion drauflegen? (was ich unverschämt teuer finde für einen USB stick mit einem 25 euro teuren OS drauf)
 

DerLandgraf

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
2.651
Wer braucht denn so einen komischen Stick? Niemand!

Du hast doch eine Apple-ID... und mit der Tastenkombination Apfeltaste+R und schon läuft alles.

Ausserdem gilt dieses "Totschlagargument" nicht, wer nicht in der Lage ist sich mit den Basics zu befassen der sollte die Finger von etwas lassen - von allem...
Das gilt beim Computer, genau wie beim Auto und anderen Dingen im Leben.

Wer heute noch "dumm" ist, der ist selbst Schuld. Man hat doch heute Millionen Möglichkeiten Antworten auf seine Fragen zu bekommen... ein Traum :)

Mehr Infos zur Wiederherstellung von Lion

Habe Lion auch schon vergangenes WE runtergeladen und mir gleich eine DVD gebrannt... danach den Installer gelöscht und arbeite noch unter SL... aber es juckt in den Fingern - so kann ich immer gleich loslegen.
 

foxart

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
39
Ja, wenn es den Stick wirklich geben sollte und dann auch noch für 60Euro ist das schon ganz schön frech. Man braucht einen 4GB Stick (so um die 10Euro) und dann noch Lion (25 Euro) also 35 Euro zusammen.

Ich denke mal die weniger erfahrenen Benutzer haben meist einen erfahrenen Benutzer als Freund oder Kollegen, die Sie ja meist bei Problemen sowieso um Hilfe bitten.

Das sind dann auch die gleichen Benutzer die mit einer Lion-DVD nicht wirklich was anfangen können.
 

bjce

MacUser Mitglied
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
58
Du hast doch eine Apple-ID... und mit der Tastenkombination Apfeltaste+R und schon läuft alles.
bei einem neuen MBP bringt das in der von mir beschriebenen Situation eben nichts, weil die Modelle kein Internet Recovery unterstützen.

Ausserdem gilt dieses "Totschlagargument" nicht, wer nicht in der Lage ist sich mit den Basics zu befassen der sollte die Finger von etwas lassen - von allem...
Das gilt beim Computer, genau wie beim Auto und anderen Dingen im Leben.
wenn man von Apple an keiner Stelle darauf hingewiesen wird, selbständig eine DVD mit dem Installer zu brennen, sind das eindeutig keine "Basics" mehr. Das widerspricht doch Apples eigentlicher Philosophie, PCs für alle Bevölkerungsschichten und nicht nur für Experten bedienbar zu machen. Meiner Meinung nach ist das reine Abzocke.
 

Bidone

MacUser Mitglied
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
1.206
Meiner Meinung nach ist das einfach eine Gewinnmaximierung von Apple.
Durch den fehlenden Vertrieb im Shop wird die Marge dieser Anbieter einfach selbst verdient.
Meiner Meinung nach problematisch. Wenn der Umsatz der Unternehmen sinkt überlegt sich vielleicht mancher eine andere Marke anzubieten. Ein Shop vor Ort ist immer etwas wert. Das merken manche aber erst, wenn sie ein Problem haben, das sie nicht selbst lösen können.
Es soll in Deutschland und der Welt ja auch Gegenden geben, wo man nur langsame Internetverbindung hat. Dann einige hundert MB aus dem Netz zu ziehen ist schon eine Zumutung für die Betroffenen. Vielleicht merken sie es dann an dem Absatzzahlen von Lion.
Auf der anderen Seite kann es auch darauf hindeuten, das Apple in Zukunft auf interne Laufwerke verzichtet.

Gruß Bidone
 

dive

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2010
Beiträge
597
Ich habe versucht die Lion Inntal auf eine 4 GB SD zu kopieren das Festplattendienstprogramm meint 4GB sind zu wenig braucht man eine 8GB karte?
 

appletom

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.008
Ich habe versucht die Lion Inntal auf eine 4 GB SD zu kopieren das Festplattendienstprogramm meint 4GB sind zu wenig braucht man eine 8GB karte?
bei mir gings auch nicht mit einem 4gb usb stick.. muss wohl ein 8er her, obwohl manche auch berichten das es mit nem 4er geht..
 

ralfinger

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
3.916
Ja, wenn es den Stick wirklich geben sollte und dann auch noch für 60Euro ist das schon ganz schön frech. Man braucht einen 4GB Stick (so um die 10Euro) und dann noch Lion (25 Euro) also 35 Euro zusammen.
Ich weiss nicht ob 60 Euro gerechtfertigt sind oder nicht, aber ich weiss, dass Deine Milchmaedchenrechnung so nicht aufgeht. Die Sticks befuellen sich nicht von alleine und sie werden um die halbe Welt transportiert um in den Laeden zu stehen. Das Zeug muss gelagert werden, was wiederum Geld kostet und vermutlich bekommt alles auch eine ansprechende Verpackung usw. Und am Ende des Tages haette der Einzelhaendler (aka Gravis & co) auch gerne noch ein wenig was vom Kuchen, sonst braucht er sein Regale nicht damit zumuellen.

Ganz so simpel wie in Deinem Beispiel funktioniert dieses Geschaeft also leider nicht ;)
 

dive

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2010
Beiträge
597
gibt es keinen Trick wie die Installationsdateien auf eine 4GB SD Karte passen?
 

scope

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
4.115
Ganz so simpel wie in Deinem Beispiel funktioniert dieses Geschaeft also leider nicht ;)
Deine Begründung ist aber auch nicht sehr passend. Selbst wenn man das alles bedenkt, handelt es sich hier um minimale Beträge. Es geht Apple überhaupt gar nicht darum, die zusätzlichen Kosten, die durch das physische Medium direkt entstehen, auszugleichen. Sondern die, die indirekt anfallen. Apple möchte in Zukunft ausschließlich digitale Distribution nutzen. Und um die Weichen für die Zukunft optimal zu stellen, wird die Hürde, Lion noch auf einem USB-Stick zu bekommen, einfach etwas höher gelegt. Die hätten den Stick auch für 30 Dollar verkaufen können. Wollen sie aber nicht, weil sie diese Nachricht nicht senden möchten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spaceman88

DerLandgraf

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
2.651
Apple möchte in Zukunft ausschließlich digitale Distribution nutzen.
Und wo bitte ist da das Problem?
Man brennt es auf eine DVD und gut ist...

Interessant wird es doch erst wenn man kein optisches Laufwerk mehr hat ;)

Ausserdem war es schon immer teurer etwas von anderen für sich machen zu lassen - deshalb: DIY!
 

billhaley

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2007
Beiträge
224
Habt ihr auch das Gefühl, dass der i7 in Verbindungen mit Lion sehr viel Arbeitsspeicher benötigt? Liegt das evt am Quad-Core?
Bei meinem early 2008 kam ich mit 4GB eigentlich gut hin....
Der rödelt ziemlich oft auf der Festplatte rum.
Dabei sind nur paar Ebooks Safari Mail und evt iTunes offen. Aperture brauch ich gar nicht öffnen....
 

Anhänge

foxart

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
39
Ich kann Dir leider keine Antwort geben, da ich 1. noch unter SnowLeo arbeite und 2. direkt nach der Lieferung des MacBooksPro auf 8GB aufgerüstet habe. (Da ich meine gute Festplatte (Seagate Momentus 7200) aus meinem Early2008 ins Early2011 eingebaut haben, wurde direkt der RAM auf 8GB erhöht, wenn ich das Gehäuse schon mal aufhabe!)

Ich habe mir Samsung Speicherriegel geholt.
 

labecula

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
196
Ich habe versucht die Lion Inntal auf eine 4 GB SD zu kopieren das Festplattendienstprogramm meint 4GB sind zu wenig braucht man eine 8GB karte?
Errm, doch, das geht. Ich hatte auch nur einen 4GB Stick und nach dem Formatieren wollte das Festplattendienstprogramm mangels Platz das IMG nicht auf den Stick wiederherstellen. Quasi aus Verzweiflung und ohne wirkliche Hoffnung habe ich dann den Stick nicht als GUID formatiert sondern als MatserBootRecord. Dann hatte ich witzigerweise die fehlenden MB mehr frei und konnte das IMG wiederherstellen. Und unglaublich aber war, davon bootete mein iMac sogar und hat ohne Mucken einen Lion CleanInstall durchgeführt...
 

dany87

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2011
Beiträge
7
Guten Morgen!
Beim Umwandeln von einem Film oder einer TV-Serie erreicht die CPU lt. iStat eine Temperatur von >80 Grad. Ist das normal?
Mir kommt das etwas viel vor oder sind meine Zweifel unbegründet?
 
Oben