1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

d box 2 am Macintosh

Diskutiere das Thema d box 2 am Macintosh im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hakkush

    Hakkush Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.08.2003
    d box 2 und iMac G4 17"

    Hallo!

    Da bin ich wieder... als Newcomer hat man ja viele Fragen. Aber diese Interessiert mich ja brennend.

    Meine d Box 2 hat einen Netzwerkanschluss, worüber man Streams übertragen könnte. Der Anschluss ist auch Software seitig freigegeben. Ich möchte gerne die dBox mittels einem Crosskabel, an meinem iMac anschließen. Quasi per Netzwerk streamen. Kennt Ihr eine Streaming Software, die ich zum Aufnehmen für Filme benutzen kann? Auf Arte und 3Sat laufen nämlich so tolle Dokus etc *g :)
     
  2. IceHouse

    IceHouse Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    03.06.2002
    Re: d box 2 und iMac G4 17"

     

    Meine dbox II (Sagem 2xI) haengt per 10BaseT an meinem HUP/Switch an dem auch mein G4 haengt. Auf der dbox II laeuft alexW 1.6.10 und auf dem G4 ist ggrab und sserver installiert, das du hier http://webmail.mw-itcon.de/ggrab/ggrab-022a-osx.tar.gz bekommst. Nun musst du auf der dbox II im Neutrino Interface mit der Fernbedienung unter Einstellungen -> Netzwerk die dbox II IP faehig machen fuer dein Netzwerk Zuhause anpassen/ einrichten. Anschliessend noch den Streamingserver konfigurieren unter Einstellungen -> Aufnahme und den G4 angeben mit Port 4000.

    Auf dem G4 starte ich nur noch den sserver mit z.B. folgender Option:

    [0:36] % sserver -sport 4000 -o /Users/icehouse/bin -s 0
    server startet

    Wenn ich nun auf der dbox II Fernbedienung die blaue Taste (Features) und dann die rote Taste (Aufnehmen) druecke, dann nimmt die dbox II auf den G4 ein .vob File auf:

    request from dbox ip :192.168.1.200
    ********************** START RECORDING **********************
    ONIDSID : 850203
    APID : 300
    VPID : 2ff
    CHANNELNAME : MGM
    EPG TITLE : Die letzten beißen die Hunde (Thunderbolt and Lightfoot)
    ***********************************************************

    Das File hat folgenden Namen:

    MGM_Die_letzten_bei_en_die_Hunde_(Thunderbolt_and_Lightfoot)_20030821_0041361.vob

    Das File kann man dann ohne Probleme auf VLC 0.6.2 ziehen und anschauen. In naher Zukunft wird man auch solche Filme dann vom Computer auf die dbox II zurueckstreamen koennen um sie am Fernseher anzusehen (ich teste da gerade eine offizielle Vorversion).

    Viel Spass...

    Gruss
    IceHouse
     
  3. IceHouse

    IceHouse Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    03.06.2002
    NACHTRAG: TV schauen mit dbox 2 und VLC

    Wir brauchen:

    Apple Developer Tools (http://developer.apple.com/tools/download/)
    VLC 0.6.2 (http://www.videolan.org/vlc/download-macosx.html)
    ggrab 0.22a (http://www.menzebach.de/)
    libwww (http://search.cpan.org/dist/libwww-perl/)

    Die Dev-Tools brauchen wir um libwww zu compilieren (make)

    libwww erledigt das holen einer URL in der $SHELL. Wir brauchen das, um die aktuelle VPID und APID des Senders der dbox2 zu holen und an PERL zu uebergeben um aus den dezimalen, hexadezimale Zahlen zu machen. Das erspart uns den Fernseher anzumachen, auf Blaue- und Fragezeichentaste zu druecken um die PIDs zu holen :)

    Erklaerung:
    $USER == Dein Username in the Shell mit "echo $USER"
    $IP_der_dbox2 == Die IP der dbox2 in deinem Netz
    $PFAD_zum_VLC == Am besten den VLC ins Terminalfenster ziehen um den Pfad zu ermitteln - Das Terminal maskiert dann den Pfad fuers Terminal von selbst.


    Gruss
    -=IceHouse=-
     
  4. cube beetle

    cube beetle Mitglied

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    hallo icehouse,

    da scheint sich ja endlich ja mal jemand mit dem thema dbox2 und mac auszukennen. dann gleich noch eine frage hinterher: gibt es auch eine möglichkeit, ohne nullmodemkabel und windoof und dem proggi dboxbootmanager neutrino auf die box zu flashen?

    cu

    beet
     
  5. IceHouse

    IceHouse Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    03.06.2002
     

    Hallo,

    ja, das geht - ich mache das mit meinem G4 per Ethernet und tftp. Es gibt eine Anleitung fuer Linux unter http://www.dietmar-h.net/linux.html - mit dieser Anleitung und mit dem NetInfoManager unter OS X habe ich das dann zum laufen gebracht.

    Die Tools die man braucht, gibt es auch bei Dietmar und zwar auf dieser http://www.dietmar-h.net/alt_flash.html Seite.

    Ansonsten sind die Jungs im IRC im Channel #dbox2 sehr versiert. Dort sitzen die gesamten Entwickler der Linux on dbox2 Software.

    Gruss
    -=IceHouse=-
     
  6. stoepsel

    stoepsel Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.10.2003
    ???

    Hallo Leute ich habe das script als .sh datei abgespeichert und wo soll ich es hinlegen und was muß ich denn in der dbox einstellen? in der option movieplayer? kann mir jemand ein bildschirm foto der box schicken?
    ich möchte nämlich auch die filme die auf dem rechner habe auf dem tv gucken über die dbox
     
  7. harald

    harald Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.05.2002
    Hallo Leute,
    ich habe diese Diskussion sehr interessiert gelesen und hoffe hier eine Antwort auf mein Problem zu bekommen.
    Ich habe eine Nokia D-BoxII mit Neutrino laufen und möchte den Programmstream auf Festplatte speichern um später eine CD oder DVD zu brennen.
    Mit meinen Pismo Powerbook kann ich mit sserver den Stream auf Platte speichern.
    Mit meinem G4/400 geht es überhaupt nicht. Ich habe die D-Box direkt angeschlossen (Crosskabel) oder über Hub (normal Kabel). Ich kann die Aufnahme nicht starten bzw. der sserver antwortet nicht.
    Ping funktioniert bei beiden Lösungen.
    Ich vermute das Problem in der Konfiguration der Netzwerkkarte.
    Ich habe schon die Lösung die Apple in seinem Forum gepostet hat probiert (How to Set Ethernet Speed andDuplex During Startup). Das Netzwerk Dienstprogramm meldet mir eine 10MBit Einstellung.
    Ich habe auch schon eine zweite Netzwerkkarte eingebaut, auch ohne Erfolg.
    Hat jemand eine Lösung oder Idee ???
    (Ich glaube IceHouse könnte mir helfen :))
    Vielen Dank im voraus
    Harald
     
  8. IceHouse

    IceHouse Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    03.06.2002
     

    sserver auf dem G4 starten: sserver -sport 4000 -o /Users/Shared/ -s 0

    Dann einen telnet auf die d-box machen und von der d-box aus sollte per telnet der G4 auf Port 4000 erreichbar sein und folgendes ausspucken:

    [18:34] % sserver -sport 4000 -o /Users/Shared/ -s 0
    server startet
    request from dbox ip :192.168.1.200

    Mit CTRL-C kann man den telnet auf der d-box wieder abbrechen. Ebenfalls mit CTRL-C kann man den sserver auf dem G4 abbrechen. Sollte der Connect nicht greifen, dann kann es nur noch an einem evtl. Schutz (ipfw) liegen.

    [18:40] % sudo ipfw list
    65535 allow ip from any to any

    Sollte so aussehen - keine ipfw Regel beschraenkt den Zugriff auf den G4.

    ifconfig -a

    en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1452
    inet6 fe80::203:93ff:fe73:4cce prefixlen 64 scopeid 0x4
    inet 192.168.1.2 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.1.255
    ether 00:03:93:73:4c:ce
    media: autoselect (10baseT/UTP <half-duplex>) status: active
    supported media: none autoselect 10baseT/UTP <half-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex,hw-loopback> 100baseTX <half-duplex> 100baseTX <full-duplex> 100baseTX <full-duplex,hw-loopback> 1000baseTX <full-duplex> 1000baseTX <full-duplex,hw-loopback> 1000baseTX <full-duplex,flow-control> 1000baseTX <full-duplex,flow-control,hw-loopback>

    Mehr habe ich im Moment an Infos nicht zu bieten.

    Gruss
    IceHouse
     
  9. Jotti

    Jotti Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    @IceHouse

    Vielen Dank für all Deine ausführlichen Beiträge!

    Entschuldige bitte mein Unwissen, aber ich bin echt nicht gut in Sachen "Netzwerk einrichten" und schon gar nicht im Terminal!!!
    Bin schon froh dass ich das Programm sserver starten konnte wobei mir die Kommandos in der Zeile (z.B. sserver -sport 4000 -o /Users/Shared/ -s 0) nix sagen *ggg*

    Ganz kurz zu meiner Konfiguration:
    dbox 2 mit Neutrino, Netzwerk in der dbox steht auf 192.168.100.71
    Teilnetzmaske bei dbox und Laptop (G4 PowerBook mit 10.3) ist 255.255.255.0
    IP-Adresse des Rechners ist 192.168.100.72

    Ich habe Rechner und dbox mit einem Crossover-Kabel verbunden.

    Bekomme aber keine Verbindung zu stande, also auch nicht mit Ping-Befehl oder Telnet.

    Was jetzt? Ist das Crossover-Kabel kaputt? Darf ich überhaupt ein solches Kabel verwenden? Oder MUSS ich über einen HUB gehen?
    Oder bin ich einfach nur zu blöde???

    Letzteres glaube ich schon fast :D

    Ich hoffe sehr, dass Du mir noch den ein oder anderen Tip geben kannst!
     
  10. Kheldour

    Kheldour Mitglied

    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    03.05.2003
    Dreambox 7000 S

    Hi Leutz,

    ich benutze keine D-Box, war mir nicht innovativ genug :D
    Stattdessen läuft bei mir die Dreambox-7000S mit einer 120er-Platte drin zum Aufnehmen. Nun liegen die Aufnahmen im *.ts Modus vor und ich will sie zum Mac übertragen um sie dort auf DVD zu brennen.

    Meine Frage ist nun, wie (mit welchem Tool) bekomme ich diese *ts-Datei umgerechnet, damit ich sie auf DVD gebrannt bekomme und dann auf jedem DVD-Player wiedergeben kann?
     
  11. breiti

    breiti Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    17.04.2003
    wie jetzt? wenn ich premiere und eine dbox habe kann ich ohne umwege direkt aufe meinem rechner die filme aufnehmen? ich wollte mir schon für diesen zweck nen formac studio holen, brauch ich das nun nicht mehr?

    gibts da softwaremäßig nicht ein mac-like produkt? mit welchen dboxen kann man das machen? worauf muß man achten. kann man damit noch was anstellen?
     
  12. Jotti

    Jotti Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Hi breiti :)

    Ja, Du brauchst nicht zwingend eine Formac.
    Es funktioniert tatsächlich, habe es gestern hin bekommen!!!
    Ich war einfach nur zu blöd die dbox richtig einzustellen, hatte einen Zahlendreher in der IP-Adresse ... Tschuldigung *schäm*

    Jetzt zu den Fakten:
    Ich habe eine DBox 2 von Nokia mit dem Linux-System "Neutrino" drauf. Leider weiss ich nicht ob andere DBoxen auch eine Ethernet-Schnittstelle haben und ob auch darauf Neutrino installiert werden kann. Bei meiner ist es drauf und die Investitionskosten liegen um die 250 Euro bei eBay :D aber ich habe auch schon Angebote gesehen die deutlich drunter lagen!!!

    Ich habe dann die DBox direkt mit Crossover-Netzwerk-Kabel an meinem PowerBook angeschlossen! Da mein PowerBook auch Airport Extreme hat werde ich es heute auch noch probieren die DBox an die Airport BasisStation zu hängen und "drahtlos" aufzunehmen.

    Was braucht man noch?
    Wie schon von IceHouse beschrieben wird das Programm ggrab und sserver gebraucht. Findet man unter http://webmail.mw-itcon.de/ggrab/ggrab-022a-osx.tar.gz
    Speziell das Programm sserver wird benötigt. Leider muss man das Terminal bemühen, um das Programm zu starten! Es gibt NOCH (!!!) kein GUI dafür.
    Einmal gestartet, wartet das Programm sserver auf einen Stream von der DBox. Startet man nun von der DBox die Aufnahme (also manuell oder über Timer-Programmierung) dann zeichnet der Rechner automatisch eine .VOB Datei auf!!!
    Diese kann sogar mit TOAST 6 direkt (!!!) auf DVD gebrannt werden
    :D
    Mit einer solchen Konfiguration (also Apple-Rechner, am Besten mit DVD-Brenner und natürlich die DBox) hat man einen super-digitalen Videorecorder. Ich bin total begeistert, habe erst mal heute Nacht einen Film aufgenommen und es hat super geklappt!!!
    Vielen Dank an IceHouse für die tolle Dokumentation :)
     
  13. breiti

    breiti Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    17.04.2003
    das ist ja sehr genial!

    dazu noch ein paar fragen

    1 weiß einer mit welchen boxen das funktioniert (und wie teuer diese sind)?

    2 (premiere braucht man nicht unbedingt?)

    3 kann einer unserer findigen programmierer da nicht mal was zaubern? :D

    4 kann ich .vob auch schneiden (z.b. QT Pro)

    5 kann man .vob auch umwandeln (z.b. divx, zu einer svcd/vcd, mov)?

    6 (.vob sind die nativen DVD dateien?)

    7 stelle ich zu viele blöde fragen?:rolleyes:

    danke
     
  14. Jotti

    Jotti Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    1 weiß einer mit welchen boxen das funktioniert (und wie teuer diese sind)?
    Mit den DBox Modellen der Serie 2 sollte das funktionieren. Diese gab es von Nikia, Sagem und Philips. Auf einer solchen Box muss Neutrino installiert sein, damit man die Ethernet-Schnittstelle zum Streamen nutzen kann.
    Es gibt auch noch "Dreambox"-Modelle, die haben auch ein Linux als Betriebssystem und eine 100BaseT-Schnittstelle. Auch gibt es diese Modelle mit Festplatten unterschiedlicher Grösse.

    2 (premiere braucht man nicht unbedingt?)
    Nein. Ich habe zwar Premiere abonniert, aber man kann alle Programme über die DBox aufnehmen. Da man alle Programme komfortabel per EPG und Timer programmieren kann, lasse ich z.B. meinen Laptop nachts ein Programm aufnehmen und am nächsten Tag brenne ich das auf DVD, fertig!

    3 kann einer unserer findigen programmierer da nicht mal was zaubern?
    Das hoffe ich doch mal sehr :D

    4 kann ich .vob auch schneiden (z.b. QT Pro)
    Probiere ich noch ...

    5 kann man .vob auch umwandeln (z.b. divx, zu einer svcd/vcd, mov)?
    Sollte eigentlich gehen, aber im Moment habe ich damit noch Probleme. Versuche zur Zeit das Programm ffmpegx, aber bekomme nur Fehlermeldungen! Wahrscheinlich bin ich aber mal wieder einfach nur zu blöde dazu :D

    6 (.vob sind die nativen DVD dateien?)
    So was in der Richtung ... genau weiss ich es auch nicht, aber ich kann die .VOB in TOAST 6 zu einer Video-DVD brennen!

    7 stelle ich zu viele blöde fragen?
    :D
     
  15. stoepsel

    stoepsel Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.10.2003
    Halloe Leute,
    Ich habe zur zeit einen G4 ip= 192.168.2.2
    und eine dbox mit neutrinum ip= 192.168.2.200
    Ich komme mit dem script von IceHouse nicht ganz klar...
    ich habe es bei mir getestet und mein g4 wir sehr langsam,
    und wenn ich dann zu meiner dbox gehe und versuche einen film den ich auf dem rechner liegen habe zu schauen (auf dem tv über dbox) dann kann ich nichts sehen... was muß ich noch in der dbox einstellen...
    wenn ich in der dbox movie-player oder aufrufe bekomme ich immer nur eine meldung von wegen vlc:\\\ oder so nicht erreichbar...
    kann hier mal jemand bildschirm fotos von seiner konfig wo es läuft machen oder sie mal hier posten?????
    habe alle verzeichnisse auf dem mac per nfs übrigens auch freigegeben..... das aufzeichnen von der dbox auf dem mac hat super geklappt.... nur hier komme ich nicht weiter... bitte helft mir es macht keinen spaß am mac zu sitzen mit freunden und die filme vor dem rechner zu schauen....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...