Gesellschaft Coronavirus/COVID-19 - Wie geht ihr damit um?

lefpik

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.617
Punkte Reaktionen
739
Ich bin überhaupt nicht übervorsichtig und hab auch Kontakt mit vielen anderen Menschen.
Trotzdem hat mich Corona noch nicht erwischt. Ebenso die Familie nicht.
Komisch, aber ich klopf auf Holz...
 

magfoo

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
4.592
Punkte Reaktionen
3.389
Ich bin überhaupt nicht übervorsichtig und hab auch Kontakt mit vielen anderen Menschen.
Trotzdem hat mich Corona noch nicht erwischt. Ebenso die Familie nicht.
Komisch, aber ich klopf auf Holz...
Es scheint Leute zu geben, die eine angeborene oder in den ersten wellen erworbene Immunität haben.
Bei uns hat es bisher 3 von 5 in der Familie erwischt, was eigentlich total unlogisch ist.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
8.295
Punkte Reaktionen
7.137
So, ich fahr jetzt mit dem Regionalzug, die Hälfte hat keine Maske an, schauen provozierend, niemand kümmert sich. Werde in Zukunft vermeiden, Zug zu fahren; mit dem Pöbel!!! 🤬
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
4.530
Punkte Reaktionen
3.398
So, ich fahr jetzt mit dem Regionalzug, die Hälfte hat keine Maske an, schauen provozierend, niemand kümmert sich. Werde in Zukunft vermeiden, Zug zu fahren; mit dem Pöbel!!! 🤬
Na hör mal.. es war doch klar und durchaus auch begrüssenswert, dass nach 2 Jahren Maske und viel Verunsicherung auch wieder eine gewisse Normalität und lockerere Vorgehensweise zu erwarten war und auch zu begrüssen ist.

Die Zahlen, das Wetter sprechen doch dafür mal eher raus aus dem Dauerpanikzustand. Wieder menschliche Gesichter sehen und etwas normalität versuchen., und vor allem nicht in ständiger Befürchtung vor Etwaigkeiten zu verharren. Das Bedürfnis kann ich durchaus sehr verstehen.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
4.530
Punkte Reaktionen
3.398
Dödelanzahl auf Sylt signifikant gestiegen? :suspect:

..und, ist das noch Prosa? :kopfkratz:
 

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
8.295
Punkte Reaktionen
7.137
Na hör mal.. es war doch klar und durchaus auch begrüssenswert, dass nach 2 Jahren Maske und viel Verunsicherung auch wieder eine gewisse Normalität und lockerere Vorgehensweise zu erwarten war und auch zu begrüssen ist.

Die Zahlen, das Wetter sprechen doch dafür mal eher raus aus dem Dauerpanikzustand. Wieder menschliche Gesichter sehen und etwas normalität versuchen., und vor allem nicht in ständiger Befürchtung vor Etwaigkeiten zu verharren. Das Bedürfnis kann ich durchaus sehr verstehen.
Maske ist im ÖPNV Vorschrift, nur der Pöbel hält sich nicht dran. Wenn mir ein Grüner sagt ich soll kein SUV, sondern ÖPNV fahren, zeig ich ihm Videos von leeren Dieselmaterialschlachten und inakzeptablem Pöbel. Das blöde ist, dass man als SUV-Fahrer nüchtern sein muss.
 

Mahonra

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
3.222
Punkte Reaktionen
5.369
Maske ist im ÖPNV Vorschrift, nur der Pöbel hält sich nicht dran. Wenn mir ein Grüner sagt ich soll kein SUV, sondern ÖPNV fahren, zeig ich ihm Videos von leeren Dieselmaterialschlachten und inakzeptablem Pöbel. Das blöde ist, dass man als SUV-Fahrer nüchtern sein muss.
Ich denke nachdem die Maskenpflicht fiel im Flugverkehr es wird auch für ÖPNV fallen🤔
 

kermitd

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.02.2006
Beiträge
6.239
Punkte Reaktionen
2.037
So, ich fahr jetzt mit dem Regionalzug, die Hälfte hat keine Maske an, schauen provozierend, niemand kümmert sich. Werde in Zukunft vermeiden, Zug zu fahren; mit dem Pöbel!!! 🤬
Du hattest doch bestimmt eine FFP2- oder sogar FFP3-Maske an (da Dir das Ansteckungsthema aus nachvollziehbaren Gründen offenbar nach wie vor wichtig ist). Dann bist Du doch so oder so geschützt. Ich glaube die Zeit, von anderen einzufordern, Maske zu tragen, ist schlicht vorbei, jedenfalls für den Moment.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
13.386
Punkte Reaktionen
17.507
Du hattest doch bestimmt eine FFP2- oder sogar FFP3-Maske an (da Dir das Ansteckungsthema aus nachvollziehbaren Gründen offenbar nach wie vor wichtig ist). Dann bist Du doch so oder so geschützt. Ich glaube die Zeit, von anderen einzufordern, Maske zu tragen, ist schlicht vorbei, jedenfalls für den Moment.
Wobei sich für mich derzeit die Frage stellt: was ist noch berechtigte Vorsicht und was ist gewohnheitsmäßiges Panikverhalten?
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
4.530
Punkte Reaktionen
3.398
Eigentlich macht "die Menge das Gift", zumindest nehm ich das für mich so wahr.
Bsp. 10 Nasen ( ja das gibts sogar...) im riesen Edekamarkt lösen doch andere Überlegungen zum Schutz/Selbstschutz bzw. dessen inzwischen Angewöhnung aus, wie ein voller Waggon im IC oder ICE mit geschätzt über 60 Leuten Freitag Abends..für sogar mehrere Stunden beisammen..
 
Oben Unten