1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Austausch US-Tastatur zu deutscher Tastatur - Mac Book Pro

Diskutiere das Thema Austausch US-Tastatur zu deutscher Tastatur - Mac Book Pro im Forum MacBook.

  1. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.361
    Zustimmungen:
    7.280
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    So, und hier noch die optische Erklärung:

    Die Tasten sind nicht mehr wie beim alten auf einen Träger aufgebracht der von oben befestigt ist.
    Beim Neuen sind die Öffnungen ins Gehäuse gefräst und von hinten verschraubt.

    US:
    [​IMG]

    DE:
    [​IMG]

    Wie man sieht ist das Gehäuse beim deutschen Modell komplett anders gefräst.
    Man müsste also das komplette Gehäuse ersetzen.
     

    Anhänge:

  2. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.504
    Zustimmungen:
    237
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Das stimmt, die Sonderzeichen der fehlenden Taste lege ich mir halt auf dritter oder vierter Ebene auf andere Tasten.

    Das stimmt natürlich nicht. Man kann die Tastatur zwar nicht auswechseln, weil die Form durch das Topcase vorgegeben ist. Die Tasten kann man aber problemlos einzeln abmachen und vertauschen. Habe ich bei einem Macbook bereits gemacht, die neuen Books haben genau die gleiche Tastatur.
     
  3. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.361
    Zustimmungen:
    7.280
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Hm, also in dem Apple Video sieht man wie die von hinten mit 3 Schrauben verschraubt werden?
     
  4. MacMoped

    MacMoped Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.01.2005
    Oha, ich merk schon, ein Tausch ist kein einfaches Unterfangen. Und wenn man nur von unten an die Tasten kommt, lohnt sich ein Austausch der Umlauttasten auch nicht mehr...kann man ja gleich das ganze Ding tauschen!

    Vielen Dank für die Info, AgentMax!
     
  5. ClausRogge

    ClausRogge Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    08.10.2005
    Ich versteh noch immer nicht warum ihr eure Tasten anschauen wollt beim Schreiben ... ist doch egal ob X oder Y draufsteht?? Besonders wenn´s SO einen Aufwand bedeuten würde ...
     
  6. nschum

    nschum Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    07.06.2005
    Bei Dvorak-2 fehlt dir aber natürlich ausgerechnet das ä...
     
  7. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.504
    Zustimmungen:
    237
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Die Macbook-Tastatur ist eine Gummimatte mit Kontakten drin, auf die die Plastiktasten gesteckt werden. Das ganze wird dann von unten in das Topcase-Sieb gesteckt und verschraubt. Die einzelnen Tasten sind aber nur aufgesteckt und lassen sich zum Beispiel mit einem Schraubenzieher und etwas Vorsicht abmachen. Eine zusammenhängende Tastatur sieht im Promo-Video halt besser aus als ein Sack voller Tasten.

    Ich verstehe nicht genau, was du meinst. Das deutsche Dvorak-Layout hat auch die deutschen Umlaute, die ich mir dann separat besorgen würde.
     
  8. nschum

    nschum Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    07.06.2005
    Ich gehe von diesem Layout aus. Wo das Ä liegen soll, fehlt im US-Layout die Taste.
     
  9. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.504
    Zustimmungen:
    237
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Stimmt, deswegen müsste ich das Layout etwas anpassen. Das Ä kommt an die Stelle des Ös und das Ö (das mag ich sowieso nicht) kommt ganz nach rechts neben das V (da habe ich momentan das ß, also auch schon nicht standardkonform ;)).

    Das wäre mir die US-Tastatur auf jeden Fall wert, denn ich finde die größeren Enter- und Shift-Tasten, die symmetrischere Anordnung und die zum Programmieren besseren Sonderzeichenbeschriftungen viel besser. Und die Modifier-Tasten sind auch besser beschriftet, nämlich mit ihren tatsächlichen Namen und nicht mit irgendwelchen kryptischen Symbolen. ;)

    edit: Dieses Layout schwebt mir vor Augen:
    [​IMG]

    Die spitzen Klammern kommen auf die dritte Ebene der [ und ] Tasten, \ und | kommen auf dritte und vierte Ebene der 7. Genauso bei den restlichen Sondertasten, die im deutschen Layout einen eigenen Button hatten.

    Wie gesagt, ich habe die Tasten schon mal bei einem Macbook geändert, das sollte kein Problem sein. Zusätzlich bräuchte ich halt 9 Tasten des deutschen Layouts, die mich bei eBay 45€ kosten würden.
     

    Anhänge:

  10. nschum

    nschum Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    07.06.2005
    Mir gefällt die US-Enter-Taste auch besser. Ich hab mir mittlerweile zum Programmieren aber ctrl+m angewöhnt. Das ist noch bequemer, funktioniert nur leider nicht überall...

    Ich benutze ein (fast) Standard-Dvorak und hab die Umlaute auf alt+a/o/u/s. Auf die Idee die Tasten umzusortieren bin ich bislang aber nicht gekommen. Dadurch war meine 10-Finger-Lernmotivation höher. :) Außerdem würden mir die "Nippel" auf auf F und J fehlen. :)

    Da du Programmieren erwähnst: Ich hoffe du bist nicht auf Eclipse angewiesen. Da gibt es nämlich Schwierigkeiten mit eigenen Tastaturlayouts.
     
  11. fpiayda

    fpiayda Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    15.10.2008
    Kann mir jemand als MAC Neuling sagen, wie ich im US Layout die Buchtsaben ö,ä und ü
    tippen kann. Momentan mach ich das immer in dem ich die Tastatur von US auf Deutsch umstelle. Ist aber nen bissel nervig.
     
  12. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.504
    Zustimmungen:
    237
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Die Nippel habe ich noch nie gebraucht und finde sie total nutzlos. Wenn ich meine Finger repositionieren will, bin ich zehnmal schneller wenn ich einmal kurz raufgucke, als wenn ich erst mit den Fingern die Mitte erfühle.

    Ich habe momentan ein angepasstes deutsches Dvorak-Layout, bei dem das ß nach unten neben das V gewandert ist und die Sonderzeichen komplett neu sortiert sind. Dadurch kann ich die verschiedenen Klammern schneller erreichen und habe die typografischen Anführungszeichen sofort zur Hand. Allerdings habe ich mir Aufkleber ausgedruckt, die bei einer Hintergrundbeleuchtung natürlich nicht funktionieren. Das klingt jetzt vll billig, aber anfangs sahen die Aufkleber sogar besser als die Originaltasten aus, weil ich eine (meiner Meinung nach) schönere Schrift benutzt habe. Mittlerweile lösen sich die ersten Aufkleber aber. :rolleyes:

    Das Problem mit schlecht programmierten Programmen, die statt der OSX-Tastaturlayouts eigenhändig die physischen Tasten abfragen, kenne ich. Wenn sie entbehrlich sind, ist das für mich bereits ein KO-Kriterium. Ein populäres Negativbeispiel ist (wieder einmal, wie könnte es anders sein) die Adobe-Suite. Da kann man nichts machen, Corel Painter musste deswegen aber bei mir wieder ausziehen.
     
  13. nschum

    nschum Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    07.06.2005
    In dem Fall liegt das Problem etwas anders. Eclipse (und alle Java SWT Programme) können die Unicode-Tastaturbelegung nicht auslesen und benutzen stattdessen das nächstbeste Nicht-Unicode-Keyboard. Dies ist auch der Grund, dass man neben den eigenen Layouts auch immer ein Original-Layout behalten muss... Ich glaube aber das ist jetzt weit genug vom Thema. :)
     
  14. fpiayda

    fpiayda Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    15.10.2008
    Ich hätte da noch mal ne Frage bezüglich der Tastatur des MBP (early 2008)
    Da ich nun die komplette Tastatur austauschen Möchte, habe ich mich jetzt auf die Suche nach einer Kompletten Tastatur gemacht. Allerdings bin ich da wieder auf Unklarheiten gestoßen.
    Manche sagen, dass im MBP alle Tastaturen passen und manche sagen, dass man für sein MBP je nach Model (Herstellungszeitraum) unterschiedliche Tastaturen benötigt.

    Wie schaut das da denn nun aus? Ich möchte ja nicht die falsche Tastatur kaufen.
     
  15. tufkap

    tufkap Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    98
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    Sehr geehrter Herr,

    meines Wissens verwendet das MacBook Pro (Core Duo) der ersten Generation einen anderen Anschluss, die Core-2-Duo-Modelle jedoch einen anderen.

    Ich meine, dass zwischen letzteren auch keine Unterschiede bestehen, bin mir da aber nicht ganz sicher.

    Mit freundlichen Grüssen,

    tufkap


    PS: Umlaute sollten Sie auf dem US-Layout mit Wahl-A (Alt-A) erzeugen können.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...