Apple AR Glasses

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
Ich bin skeptisch. Auch weil VR ein Flop war und AR auf den bisher verfügbaren Geräten ein Flop ist.
Ich, denke aus gutem Grund!

Jedenfalls frage ich mich, wieviel in einer analogen Realität schief laufen muss,...
Die Glasses werden eine komplette digitale Realität ermöglichen. Sei es, dass sich in der Welt plötzlich Pokemon frei bewegen, digitale Grafittis an Wänden, fiktive Haustiere, Fernseh schauen ohne TV, digitale Produkteinfos, usw. usw. usw...
...bis man in einer digitalen „Realität“ mit frei herumhüpfenden Pokemons, digitalen Produkt„infos“ (= allgegenwärtiger Werbung) und „fiktiven Haustieren“ etwas anderes sehen kann als ein reichlich bizarres Horrorszenario.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Grettir und MrBaud

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.917
Alles schön und gut, aber warum sollte jemand der nicht fehlsichtig ist freiwillig eine Brille tragen?
Na zum Glück bin ich Brillenträger.
Brillengestelle mit Fensterglas drin (also nichts korrigierendes) ist übrigens ein Modeding das ich erschreckend häufig sehe. Allerdings praktisch nur bei der weiblichen Bevölkerung.

Also tatsächlich sehe ich das gar nicht mal als so großes Problem, das muss sich nur langsam etablieren und wird auch Zeit brauchen. Irgendwann ist der Mehrwert für die Leute groß genug (oder eben halt nicht). Ich kenne auch Leute die nie Uhren getragen haben und jetzt eine Apple Watch verwenden, aber nicht wegen der Uhrzeit.
Jemand der eine Brille trägt wird sich sicher auch schwer tun ein individuell passendes Modell auszuwählen mit dem schon tausend andere in seiner Umgebung rumlaufen.
Könnte mir persönlich jetzt nicht egaler sein. Wir haben ja auch alle das gleiche iPhone in der Hosentasche.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.097
Also als die Smartwatches so langsam kamen wollte ich unbedingt eine, fand ich genial!

Die Brille... bin ich noch etwas zwiegespalten, obwohl ich Brillenträger bin. Hätte zwar super gern Infos direkt im Bilckfeld aber eine Brille ist doch etwas sehr individuelles was man vor dem Gesicht hat und zu seinem persönlichen Style / Optik dazu gehört. Wenn da jeder mehr oder weniger das gleiche Gestell hat... naja. Ausserdem, wenn es mir nicht gefällt, was dann? Ich mag z.B. Brillen mit Halbrand und hasse Hornbrillen.

Will auch gar nicht wissen was da eine mit entsprechenden Gläsern kostet ... noch viel mehr wie bei all den überteuerten Optikern. Und selbsttönende Gläser wird es wohl auch nicht geben. Mir wollte man überall Brillen um die 500€ andrehen... gab dann aber bei einem Optiker ein Angebot - 2 Brillen für zusammen 250€ und eine davon sogar selbsttönend! Ich zahl doch keine 500€ für ein bisschen Blech und 2 Gläser die von Maschinen vollautomatisch ausgespuckt werden. Wie viel % Gewinnmarge ist da bitte drauf?
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.917
Ausserdem, wenn es mir nicht gefällt, was dann?
Dann hast du halt Pech gehabt. Sehe das Problem jetzt nicht.
Die Apple Watch gefällt ja auch bei weitem nicht jedem. Gerade bei der gibt es im Forum doch regelmäßig Apple-Nutzer die sich eine eckige Uhr so gar nicht vorstellen können. Auch das Design des iPhones ist bei weitem nicht eines jeden Liebling, oder glaubt ihr alle Androidleute geben sich mit, nach ihrer Meinung, hässlicheren Geräten ab, nur weil sie sich iPhones oder so nicht leisten könnten? Ich kenne genug die ihr Androidgerät (und insbesondere auch Android als Betriebssystem selbst) wesentlich hübscher finden als iPhones und iOS.
So ist das halt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flyproductions

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.917
Wie viel % Gewinnmarge ist da bitte drauf?
Da stört es dich, aber die 40% auf dem iPhone, das man sich im Schnitt doch deutlich öfters kauft, sind egal? :hehehe:
Gerade aus der Sicht der Marge heraus wäre dieser Brillengestellmarkt ja praktisch ideal für Apple...
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
ich bin mal auf die Entwicklung der Unfallzahlen gespannt.
Jetzt schon sterben aufgrund der Selfies mehr Menschen als durch Hai Angriffe.
Eine Brille, die sehbehinderten Menschen dienlich sein soll mit Infos zuzuballern wird ein echtes Risiko meiner Meinung nach.
Ich glaube auch nicht daran, das so etwas kommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud und flyproductions

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.917
Eine Brille, die sehbehinderten Menschen dienlich sein soll mit Infos zuzuballern wird ein echtes Risiko meiner Meinung nach.
Ist es tatsächlich. Erinnert sich jemand an HUDs in Autos? War mal der shit, weil der Mensch in der Lage sein soll, diese Informationen peripher wahrnehmen zu können, während die Konzentration dennoch auf der Straße lag.
Hat nicht lang gedauert bis die Forschung aus dem HCI Bereich diese Aussage überrollt und kassiert hat. Fazit: nö, geht nicht. So funktioniert der Mensch nicht, kann er nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flyproductions

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
ich bin mal auf die Entwicklung der Unfallzahlen gespannt.
Jetzt schon sterben aufgrund der Selfies mehr Menschen als durch Hai Angriffe.
Ein ganz wesentlicher Punkt! Man möchte nicht wissen, wie viele Verkehrstote inzwischen auf das Mobiltelefon-Konto gehen. „Aus "ungeklärter Ursache" in den Gegenverkehr...“ und so...

Während aber selbst ein Smartphone in einem Halter einem wenigstens noch eine Sekunde Zeit zum Überlegen lässt, ob man seine Aufmerksamkeit jetzt unbedingt dieser „ach so wichtigen“ Benachrichtigung zuwenden muss, und die für ihre Mitmenschen lebensgefährlichen Vollidioten, die es nicht einmal sein lassen können, ihr Telefon beim Autofahren in die Hand zu nehmen, für Ordnungskräfte (wenn denn zufällig mal zur rechten Zeit am rechten Ort) von außen erkennbar sind, hat man den Kram dann immer zwangsläufig und ohne, dass es sonst jemand mitbekommen kann vor Augen! Ich hoffe sehr, dass es da schnell gesetzliche Anpassungen geben und das Tragen dieser Dinger beim Fahren mit drakonischen Strafen belegt wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

10politics

unregistriert
Mitglied seit
31.12.2018
Beiträge
158
Kann ich mich jetzt auch nicht für begeistern, da ich absolut kein Brillenfan bin.. Ich war so froh, als ich auf Kontaktlinsen umgestiegen bin. Die Idee finde ich aber richtig gut und wenn es dann irgendwann mal AR-Kontaktlinsen gibt, bin ich sofort dabei... ;)
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.097
Dann hast du halt Pech gehabt. Sehe das Problem jetzt nicht.
Die Apple Watch gefällt ja auch bei weitem nicht jedem.
Aber eine Brille die auf dem Gesicht ist ist noch mal eine ganz andere Hausnummer wie eine Uhr am Handgelenk!
Da stört es dich, aber die 40% auf dem iPhone, das man sich im Schnitt doch deutlich öfters kauft, sind egal? :hehehe:
Naja, bei einer Brille ist die Gewinnmarge aber wohl eher paar hundert % und es gibt 0 Entwicklungs / Forschungskosten das ist schon ein Unterschied
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Während aber selbst ein Smartphone in einem Halter einem wenigstens noch eine Sekunde Zeit zum Überlegen lässt, ob man seine Aufmerksamkeit jetzt unbedingt „dieser ach so wichtigen“ Benachrichtigung zuwenden muss, und die für ihre Mitmenschen lebensgefährlichen Vollidioten, die es nicht einmal sein lassen können, ihr Telefon beim Autofahren in die Hand zu nehmen, für Ordnungskräfte (wenn denn zufällig mal zur rechten Zeit am rechten Ort) von außen erkennbar sind, hat man den Kram dann immer zwangsläufig und ohne, dass es sonst jemand mitbekommen kann vor Augen! Ich hoffe sehr, dass es da schnell gesetzliche Anpassungen geben und das Tragen dieser Dinger beim Fahren mit drakonischen Strafen belegt wird.
ich habe neulich mal mein Handy in die Hand genommen, als ich an einer roten Ampel stand.
Rein aus Gewohnheit, ich habe keine Nachricht etc. erhalten. Da ist mir bewusst geworden, wie sehr man da schon drauf konditioniert ist, zum Smartphone zu greifen. Man könnte ja was verpassen.
Übrigens fand es die Polizei, die neben mir stand, auch nicht so lustig, aber ich unterstütze den Verein ja gern mit 120€.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
ich habe neulich mal mein Handy in die Hand genommen, als ich an einer roten Ampel stand.
Wobei das beim Stehen an der roten Ampel ja noch die harmlose Variante ist. Man stelle sich heute gerne mal an eine beliebige Straßenecke in einer Stadt und schaue in die fahrenden Autos.
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.917
Aber eine Brille die auf dem Gesicht ist ist noch mal eine ganz andere Hausnummer wie eine Uhr am Handgelenk!
Ich kann durchaus verstehen bzw. irgendwie nachvollziehen, dass das für dich so ist.
Aber für mich z.B. halt nicht.
 

kofel

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2002
Beiträge
142
Ich kann derzeit auch noch keinen wirklich praktischen Sinn dafür erkennen. Aber wer weiß, in 3-5 Jahren ...

Die Zeit wird's zeigen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007 und MrBaud

10politics

unregistriert
Mitglied seit
31.12.2018
Beiträge
158
Ich kann derzeit auch noch keinen wirklich praktischen Sinn dafür erkennen.
Also ich finde z.b. AR Einblendungen wie Nährwerte usw. bei Produkten im Supermarkt sehr spannend. Oder Live-Daten von Flugzeugen, öffentlichen Verkehrsmitteln usw. Oder beim Auto fahren optische Hinweise auf nahenden Stau. iMessages (wenn man nicht gerade Auto fährt)... Ich hätte da schon Bock drauf. :) Aber Brille geht bei mir leider wie gesagt gar nicht, mich stört das..
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.963
ich habe neulich mal mein Handy in die Hand genommen, als ich an einer roten Ampel stand.
Rein aus Gewohnheit, ich habe keine Nachricht etc. erhalten. Da ist mir bewusst geworden, wie sehr man da schon drauf konditioniert ist, zum Smartphone zu greifen. Man könnte ja was verpassen.
Übrigens fand es die Polizei, die neben mir stand, auch nicht so lustig, aber ich unterstütze den Verein ja gern mit 120€.
Nicht das ich das gut finde, aber da hat die Polizei keinerlei Augenmass bewiesen.
Diese Strafe ist für die diejenigen gedacht die das während der Fahrt machen.
An einer roten Ampel steht man normalerweise, da ist es zwar auch verboten,
da hätte es aber auch ein 40 Euro Bussgeld ohne Punkt getan.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 10politics

hilikus

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
3.726
Ich bin skeptisch. Auch weil VR ein Flop war und AR auf den bisher verfügbaren Geräten ein Flop ist.
Also bei AR gebe ich dir durchaus recht, VR würde ich aber sicher nicht als Flop bezeichnen. Da gibt es hochkarätige Software im professionellen und Consumer Bereich. Die Hardware ist nur noch etwas teuer und klobig.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Nicht das ich das gut finde, aber da hat die Polizei keinerlei Augenmass bewiesen.
Diese Strafe ist für die diejenigen gedacht die das während der Fahrt machen.
An einer roten Ampel steht man normalerweise, da ist es zwar auch verboten,
da hätte es aber auch ein 40 Euro Bussgeld ohne Punkt getan.
laut Aussage der Polizei standen meine Räder noch nicht und da ich ein sehr ehrlicher Mensch bin konnte ich das nicht guten Gewissens abstreiten.
Anhalten und zum Handy greifen war praktisch in der selben Sekunde.
Insofern eigene Schuld und Doofheit und ich bin froh, das ich keinen Punkt bekommen habe. Gut, wäre mein erster gewesen, aber was nicht sein muss muss nicht sein.