Apple AR Glasses

Diskutiere das Thema Apple AR Glasses. Die Gerüchte brodeln...

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.730
Auch bei Apple ist vieles "nichts geworden". Die Ladematte für iPhon und Uhr z.B. ...
... oder das Software-Qualitätsmanagement........
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: wegus, tomric und MacMac512

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Intel hat seine Brille bereits auch aufgegeben.

Amazon hat eine „Smart-Brille“ welche eigentlich seitlich einen kleinen Projektor hat, der Bilder auf das Glas produziert.

 

herberthuber

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
578
Wenn Apple an so einer "Brille" arbeiten sollte, dann ist es bestimmt wieder blos eine Erweiterung für das iPhone (so wie die Apple Watch, die ja allein auch nicht "lebensfähig" ist).

Würde das jetzt mal als "Spielzeug" abtun.

Und ich erinnere noch an den Aufschrei vor ein paar Jahren als Google an so etwas gearbeitet hat. Da wurden dann den möglichen Google Glas Usern schon Prügel :klopfer: angedroht, wenn die einen damit anschauen... :D
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.346
Google Glasses war einfach zu früh.
Heute würde es niemanden interessieren ...
Außerdem hätte es damals gereicht, wenn Google keine Foto/Video-Aufnahmen damit erlauben würde. Einfach nur zum Darstellen von Informationen. Herrlich wäre dies!

Ich bin gespannt und würde mich sehr freuen, wenn es was werden würde.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Nun ja, sowas würde wohl nur als Brillenaufsatz bzw. -gestell Sinn machen. Wer setzt sich denn in seiner Freizeit freiwillig eine Brille auf, wenn er nicht fehlsichtig ist? Und wenn er fehlsichtig ist, dann müsste eine AR-Brille an seine Fehlsichtigkeit anpassbar sein.

Im Sportbereich bietet ja z.B. Garmin einen entsprechenden Aufsatz für Fahrradbrillen an. Das Teil nennt sich Varia Vision, funktioniert aber nur in Verbindung mit den Garmin-Fahrradcomputern. Es ist auch keine AR-Brille im eigentlichen Sinn. Aber das Teil funktioniert.

Aktuell am weitesten ist da wohl Microsoft mit seiner HoloLens. Aber die ist auch nichts für den Alltag.

Und als die Google-Leute mit ihrem Google Glass herumgelaufen sind, waren sie ja bekanntlich als Glassholes verschrien.

Wie wär's also mal mit AR-Kontaktlinsen?
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.346
AR-Kontaktlinse...
Ob wir das noch erleben werden?

Aber Glasses würde ich schon tragen. Infos für öffentliche Verkehrsmittel, beim Sport. Kommt natürlich drauf an, wie es aussieht. HoloSence ist da schon wirklich sehr weit und nice...
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Nun ja, sowas würde wohl nur als Brillenaufsatz bzw. -gestell Sinn machen. Wer setzt sich denn in seiner Freizeit freiwillig eine Brille auf, wenn er nicht fehlsichtig ist? Und wenn er fehlsichtig ist, dann müsste eine AR-Brille an seine Fehlsichtigkeit anpassbar sein.

Im Sportbereich bietet ja z.B. Garmin einen entsprechenden Aufsatz für Fahrradbrillen an. Das Teil nennt sich Varia Vision, funktioniert aber nur in Verbindung mit den Garmin-Fahrradcomputern. Es ist auch keine AR-Brille im eigentlichen Sinn. Aber das Teil funktioniert.

Aktuell am weitesten ist da wohl Microsoft mit seiner HoloLens. Aber die ist auch nichts für den Alltag.

Und als die Google-Leute mit ihrem Google Glass herumgelaufen sind, waren sie ja bekanntlich als Glassholes verschrien.

Wie wär's also mal mit AR-Kontaktlinsen?
Deswegen wird es ja sehr interessant, wie Apple dies interpretieren wird. Denn für gewöhnlich bringt Apple erst sowas raus, wenn es auch wirklich massentauglich ist und perfekt funktioniert.
Gibt es Gerüchte wie lange sie schon daran arbeiten?
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
prntscrn.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pizarrofan

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.346
Ich hab meiner Frau lediglich gesagt, ich kauf vorerst kein neues iPhone und MacBook Pro.
Und ich bin auch nur geheilt, was die Apple Watch angeht...aber eine Brille, ja, die hab ich noch nie verneint :D

Nächstes Jahr wäre schon sehr praktisch ....
 

pizarrofan

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
86
499$ is absolut lächerlich. Ich habe Gestelle gekauft deren UVP höher war, und in denen war keine Technik drin. Wird wahrscheinlich subventioniert da man ein iPhone für 400$+ besitzen muss um das ganze zu betreiben. Und sicher nicht das erste SE.

Ich fürchte ein wenig das Apple den Finger auf die Gläser mit Sehstärke haben wird. Da wird bei meinen rund -6 sicher über die 1000€ gehen.
(Der Grund ausdem ich so teuere Gestelle mit echt guten Gläsern habe sind Online Händler und die Tiefpreisgarantie von Fielmann - das ist zwar nicht nett den kleinen Händlern gegenüber, aber das die Krankenversicherung mir nicht bezahlt das ich sehen kann ist auch nicht nett also bitte lassen wir die Debatte drum wo wir unser Geld ausgeben. ;) )

Es bleibt die Frage ob ich so etwas überhaupt will, bin gut ohne Smartwatch unterwegs. Bin mir grade nicht sicher was ich wirklich digital vor äugen haben möchte. Herzschlag beim Sport vielleicht... aber das Whatsapp Nachrichten und E-Mails warten bis sie Gelesen werden ist an sich erstmal nicht so schlecht.
 

pizarrofan

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
86
Oh ja, Prosser hatte in seinem Podcast übrigens gesagt das ein problem mit dem Leak des Videos der Glasses sei das scheinbar jeder Prototyp eine andere Farbe hat so das die Dinger den Arbeiter zu erkennen geben dem sie zugeordnet sind. Kann also gut sein das wir das nie sehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.346
Also ich bin sehr gespannt. Einiges würde ich aber gerne vor den Augen sehen. Aber eher wenn die Glasses keine Kamera haben, frag ich mich, wie sie erkennen wollen, welche Infos angezeigt werden sollen. Werden diese nur nach dem QR - Code angezeigt? GPS alleine wäre da nicht so cool - ist ja nicht gerade sehr genau.

Und das Sehstärke-Thema wird vor allem interessant werden.
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Hier wird es sicher nicht darum gehen Nachrichten anzuzeigen.

Die Glasses werden eine komplette digitale Realität ermöglichen. Sei es, dass sich in der Welt plötzlich Pokemon frei bewegen, digitale Grafittis an Wänden, fiktive Haustiere, Fernseh schauen ohne TV, digitale Produkteinfos, usw. usw. usw...

Das wird die Welt nochmals komplett aus dem Ruder werfen und eine völlig neue Nutzung der AR Technologie ermöglichen.

Hier kommt was gigantisches auf uns zu, wahrscheinlich noch revolutionärer als damals das iPhone.
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.892
Hier kommt was gigantisches auf uns zu, wahrscheinlich noch revolutionärer als damals das iPhone.
Absolut, aber die Sache wird langsam anfangen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bei Release nur solche QR Code Spielchen existieren.

Das entspricht dann absolut nicht dem Potential. Der Wechsel von aktiv zu nutzenden Displays (iPhone, Apple Watch, ...) zu passiven, die einfach immer da sind, wird gerne unterschätzt.
Von vereinfachter Navigation, kontextueller Werbung, bis zum Polizisten der neben deinem Kopf dein Führungszeugnis schweben sieht, die Möglichkeiten sind gigantisch (und nicht alle davon positiv).
Aber: das sind Dinge die nicht mit der ersten Generation kommen. Und auch nicht mit der zweiten. Das volle Potential wird erst dann erreicht, wenn eine gewisse "Ubiquität" herrscht. Dazu muss eine kritische Mindestmenge das Gerät haben, dazu muss das Gerät den Tag lang durchhalten etc.pp.
Ich sag das nur um ggf. Enttäuschungen am Anfang vorzubeugen. iPhones haben auch langsam angefangen. Die Fülle an Apps und Use Cases die via dem Smartphone erledigt werden (können) existiert auch erst seit gefühlt jedes eines hat. Das muss sich entwickeln und das wird mehrere Jahre und Geräte-Generationen brauchen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.346
Infos über den Kopf ===> " !! Hat Geburtstag und du hast nicht NICHT gratuliert !! " :D:D
Aber das wäre geil, mir persönlich würden ja Informationen ausreichen, die auf dem iPhone gespeichert sind. Fotos erkennt Gesichter, also kann die Brille die Info mit abgreifen und macht dich in der Menge drauf aufmerksam. "Datenschutzfreundlicher" als GPS und Positionssharing.

Die Brille erkennt, was du gerade ausschaust und kann quasi im "2nd Screen" scrollen und Infos ablesen (Sport = die Nebeninforamtionen dazu) und dafür das iPhone als Touchfläche nutzen...

Im Strassenverkehr als Navi. Auf der Watch hab ich es einmal ausprobiert und ich fand es bescheiden.

usw....
 

pizarrofan

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
86
Mehr Infos von Prosser aus einem Podcast.

Habe leider keine Timestamps mitgeschrieben da es nur zum Frühstück nebenher lief.


Die Brille hat keine Lautsprecher. Im großen und ganzen geht es Apple darum das die Brille andere Produkten (AirPods, Watch) nicht die Funktionen Wecknehmen.

Es gibt wohl einige Quellen die von einer "Steve Jobs" Edition sprechen, bestätigt ist das allerdings scheinbar nicht. Wäre vergleichbar mit den teueren Apple Watches hies es.

Es wurde darauf hingewiesen das, neben der Brille mit "Notification" zur WWDC, Phil Schiller in seinem twitter Profilfoto WWDC Style Emoji eine Brille trägt. Man weis dazu nichts näheres, aber es ist aufgefallen.
 
Oben