2021 noch eine DSLR (Nikon D7500) kaufen?

biro21

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
206
Der TE will hier zu bestehenden Linsen eine gebrauchte DSLR für geschätzte 600-700€ kaufen um seinem Hobby zu frönen. Denke das darf man auch 2021 noch machen ohne dass es in eine Grundsatzdiskussion ausartet - selbst wenn es eine Nikon mit APS-C ist. ;)

Jetzt komplett in eine neue DSLR + (altes) Linsensystem zu investieren wäre dagegen definitiv nicht mehr sinnvoll.
 

Beaulieu

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2006
Beiträge
697
Vielleicht kommt die Antwort etwas spät. Ich benutze die D7500 auch für Aviationphotography. Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Nikon Z50 war für mich noch keine Alternative.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.979
Hallo @Veritas,

wir diskutieren aneinander vorbei. Ich argumentiere doch gar nicht gegen Technik und ich habe auch gar keine Vorbehalte gegenüber neuer Technik. Feininger & Co. haben sicher die zu ihrer Zeit modernste Technik verwendet. Die Vor- und Nachteile einer LP, einer analogen Kamera oder eines Rasierhobels sind für mein Argument unbedeutend. Mir geht es darum, dass es das nach wie vor gibt und mir ist das Grundgesetz kapitalistischer Marktwirtschaft bekannt: Solange es ein Bedürfnis gibt und Menschen mit der Befriedigung des Bedürfnisses Geld verdienen, gibt es das. Es sei denn, der Staat greift ein.

Die modernen Digitalkameras bieten enorme technische Möglichkeiten, die neueren Modell der großen Hersteller allesamt sehr viel mehr als ihre Vorgänger. Ja, Systemkameras und Vollformat haben offensichtliche Vorzüge. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, dann hätte ich schnell mein Programm zusammen. Vermutlich eine Sony α 1 mit entsprechendem Objektiv-Park. Geld spielt aber eine Rolle (leider) und ich liebe die Herausforderung - deshalb bleibe ich zunächst bei meiner Ausrüstung und spare für die Zukunft.

Wer heute in das Hobby der Fotografie einsteigen will, ist mit einer DSLR und einer Nikon D7500 sicher gut bedient (ich nutze Gerätschaften einer anderen Marke). Den Gegenwert eines nagelneuen Kleinwagens würde ich in diese Technik nicht investieren. Wenn ich als Fotograf meinen Lebensunterhalt verdiene, hätte ich vermutlich noch einmal andere Anforderungen.

Peter

Ich sage ja nicht, man soll sich keine DSLR kaufen, nur dass diese in absehbarer Zeit vom Markt verschwinden. Bedürfnis hin oder her, der Bedarf an Apples Aperture, Servern, Netzwerktechnik etc. wäre auch da gewesen, aber man hat sich dafür entschieden, alles einzustellen. Blu-ray Player... Oppo ist ausgestiegen. CD Player werden auch von immer mehr Firmen eingestellt. Handys mit Tastaturen, den Passport fand ich hervorragend. Sonys Lineup an HiFi, Car-HiFi und Heimkino war sehr groß und ging bis ins Highend - und heute? Aufs Minimum reduziert. Oder Plasmafernseher, Negativscanner usw. Eine Nische zu betreuen kann man sich nur leisten, wenn man das Spielgeld dazu hat oder man macht es wie Leica und ruft eben exklusive Preise auf, ging zum Glück auf. Ebenso rein achromatische Kameras bis hin zu 50.000€, aber die kann man an einer Hand abzählen.

Sobald es aber keine nennenswerte Gründe mehr gibt, zwei Systeme parallel zu entwickeln, wird eins abgestoßen. Weniger Bauteile, weniger Entwicklung, kleiner, leichter, schneller. Die Alpha One schafft bei 50 MP 30 Bilder/s, also 1.500 MP/s, Canon liegt soweit ich weiß bei 13 Bilder/s und 20 MP (260 MP/s). Bis der Spiegel so oft hoch und runter klappt, plus die mechanische Belastung...
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.829
CD Player werden auch von immer mehr Firmen eingestellt.
Zumindest von den Firmen, die für Kistenschieber produzieren. ich habe mir gerade einen CD-Player von MUSICAL FIDELITY gekauft...

Bis der Spiegel so oft hoch und runter klappt, plus die mechanische Belastung...
Da gab es bei der Nikon F3 schon vor 40 Jahren die Lösung: mit dauerhaft hochgeklapptem Spiegel schaffte die 6 Bilder pro Sekunde. Wohlgemerkt mit Film und externem Motor.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.829
Zumindest von den Firmen, die für Kistenschieber produzieren. ich habe mir gerade einen CD-Player von MUSICAL FIDELITY gekauft...


Da gab es bei der Nikon F3 schon vor 40 Jahren die Lösung: mit dauerhaft hochgeklapptem Spiegel schaffte die 6 Bilder pro Sekunde. Wohlgemerkt mit Film und externem Motor.
Nachtrag: es gab schon in den 1970er Jahren ein sehr schnelles Vorgängermodell:

F2 Highspeed
Bei dieser Variante der F2 im Titangehäuse, die bis zu 10 Aufnahmen pro Sekunde machen konnte, wurde ein teildurchlässiger, nicht beweglicher Spiegel anstelle des normalen Schwingspiegels eingebaut, und ein spezieller Motor MD-100 auf Basis eines MD-1, jedoch mit zwei Batterieteilen angebracht.
 

peterg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.936
Mir ist nicht klar, worüber wir diskutieren. Bin dann mal raus.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.979
Zumindest von den Firmen, die für Kistenschieber produzieren. ich habe mir gerade einen CD-Player von MUSICAL FIDELITY gekauft...


Da gab es bei der Nikon F3 schon vor 40 Jahren die Lösung: mit dauerhaft hochgeklapptem Spiegel schaffte die 6 Bilder pro Sekunde. Wohlgemerkt mit Film und externem Motor.
10 sind aber keine 30 ;)

Naim hat noch einen, Linn und Meridian z.B. keinen mehr. Sind jetzt auch keine Kistenschieber und preislich eine andere Kategorie ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.829
10 sind aber keine 30 ;)
Aber mit Film...

Naim hat noch einen, Linn und Meridian z.B. keinen mehr. Sind jetzt auch keine Kisenschieber und preislich eine andere Kategorie ;)
Nikon ist auch kein Smartphone.:hehehe:
 
Oben