Zuletzt geöffnete Dokumente NICHT anzeigen

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
Big Sur und Andere

Aus guten Gründen will ich KEINE Anzeige der zuletzt geöffneten Dateien/Dokumente, weder bei Programm/Ablage noch im Dock am Programmsymbol.

Jedesmal unter Programm/Ablage/Benutzte Dokumente die Einträge löschen ist aber zuviel Arbeit. Zumal beispielsweise bei LibreOffice dann immernoch mindestens 3 Dokumente am Programmsymbol im Dock angezeigt werden.

Kennt jemand eine dauerhafte Lösung? Einstellungen, Automator, Terminal. Alles egal.
- Nagut, "Löten" würde ich für diese Kleinigkeit ausschliessen ;-)).

Mille Grazie in Advance ...

PS:
Die zunehmende Umstellung der macOS Bedienung auf konsumorientierte Benutzergruppen behindert mich mittlerweile bei der Arbeit. Einige Aufblähungen des GUI kann ich abstellen, aber insgesamt ist dieser ganze Zoo ein Zeitfresser. Viele kleine nervige Ablenkungen, teils schwer herauszufinden, ob sie abzustellbar sind oder nicht: "Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?"
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.652
Verschiedene Benutzerzugänge für unterschiedliche Personen, sodass nicht jeder sieht, was der/die andere geöffnet hatte.
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
Danke, so ist das von Cupertino vorgesehen. Aber mir gehts darum, GUI-Geklingel - soweit möglich - Punkt für Punkt abzuschiessen. Ich möchte mit möglichst wenig optischem Gepiepse und Info-Overhead arbeiten dürfen. Der 'Benutzte Dokumente'-Effekt wird vermutlich nur knapp unter der Oberfläche von Userland vergraben sein.

Ein Script/Automator Partikel, um 'Benutzte Dokumente' automatisch leer zu putzen?
Eine Admin-Operation per Terminal?

Der Himmel wird mir kein individuell zugeschnittenes OS runterwerfen.

An Wale denken, CO2 senken ...
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
Danke für die lustigen Vorschläge ;-)) Damit geniesse ich endlich ein UserInterface ohne Krätze, konnte
mein Geschäftsmodell auf Darwin ASCI-Grafik umstellen und gewann die Zeit den Tretroller zu reparieren.
.....___
...../
.../
@====@ ... let it roll ... or ... shutdown -r now .. .
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.586
Ich hab das bestimmt total falsch verstanden, aber bei mir werden weder im Dock noch unter Ablage/Benutzte Objekte/Dokumente etwas angezeigt, was natürlich nicht bedeutet, das es da vielleicht Programme gibt, die derartiges anzeigen, LibreOffice Vanilla macht das auch nicht, bei mir wird nur im Dock die Möglichkeit angezeigt, die zuletzt benutzten Objekte bei Bedarf anzeigen zu lassen, meines Wissens war das immer so, einzustellen, was angezeigt wird kann man in Systemeinstellungen/Allgemein. Aber wie gesagt, vermutlich liegt hier dann bei mir ein falsches Verständnis für das Problem vor.
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.497
Mir erschließt sich das auch nicht so richtig.

Soweit ich das verstehe ist das doch Programmabhängig und nicht vom OS.

Bei z.B. Pages kann ich alle vorherigen benutzen Dokumente mit einen klick löschen.

Im Finder lässt es sich einstellen ob man das haben will oder nicht
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
bernie313
"bei mir wird nur im Dock die Möglichkeit angezeigt, die zuletzt benutzten Objekte bei Bedarf anzeigen zu lassen, meines Wissens war das immer so, einzustellen, was angezeigt wird kann man in Systemeinstellungen/Allgemein."

Istzustand Big Sur kodjo:
Systemeinstellungen/Allgemein/Benutzte Objekte: Keine
Systemeinstellungen/Dock bezieht sich nicht auf die Anzeige von Dokumenten

avalon
"Bei z.B. Pages kann ich alle vorherigen benutzen Dokumente mit einen klick löschen.
Im Finder lässt es sich einstellen ob man das haben will oder nicht"

Istzustand Big Sur kodjo:
Pages ist stabil, kann ich empfehlen. Ist für einen Teil meiner Arbeit aber nicht brauchbar.

Dass ich in den meisten Programmen immer wieder alle vorherigen benutzten Dokumente mit einem Klick löschen kann, ist mir bekannt. Dafür muss extra zu 'Datei/Benutzte Dokumente/ ' gegangen werden.

Bei sicherheitsrelevanter Arbeit nervt das. Nicht zufällig habe ich ja die Anzeige 'Benutzte Objekte' auf 'Keine' gestellt. Trotzdem werden 'Benutzte Dokumente' angezeigt. Lösche ich die Anzeige der Dokumente nicht jedesmal, können sie noch nach Schliessen des Programms am Programmicon im Dock gefunden werden, wenn ich den Rechner mal kurz verlasse, ohne ihn in einen passwortgeschützten Zustand zu versetzen.

Schutz gegen eigene Zerstreutheit ist ein Sicherheitsfeature. Eine Erinnerung an die von mir bearbeiteten Dokumente hingegen brauche ich nicht. Die Dateinamen weiss ich auswendig und kann schnell drauf zugreifen.


Sonderfall LibreOffice 7.0.5.2: Sammelt auch in der Einstellung
'Benutzte Ojekte: Keine'
bis zu 20 Dokumentnamen. Auch nach dem Leeren der Anzeige 'Datei/Benutzte Dokumente' sind noch welche am Icon im Dock zu finden.

Die neuere Version LibreOffice in Big Sur ist nicht zuverlässig genug. Wenn die nächsten Versionen nicht besser werden, muss ich umsteigen. Immer wieder Konfig-Orgien und Umbügeln des Formats der Dokumente: Blöde Arbeit die Kosten produziert.

Seufz ...
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.586
-Dein Ist-Zustand ist zumindest hier auf mehreren Rechnern nicht nachzuvollziehen, Unter Systemeinstellungen/Allgemein ist "Keine" eingestellt und wie zu erwarten werden auch keine Dokumente angezeigt, auf Systemeinstellungen/Dock bezog ich mich nicht. Stelle ich um auf 5 oder mehr, dann werden dort ebenfalls wie erwartet eben die letzten xxx... Dokumente angezeigt.
-Hast du schon mal getestet, ob es unter einem zum Testen angelegten Benutzer bei dir auch so ist?
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
Lieber bernie 313, Dank für’s Mitschwimmen!

Meine Erbsenzählerei ist für gefühlt 98% aller User komplett irrelevant.
Die Abläufe A-C ergeben ein zu geschwätziges Behaviour-Kuddelmuddel.

Würde mir die Arbeit erleichtern, die redundante Anzeige der Dokumente mit einem Script überall auf Null zu stellen: Bei ‚Benutzte Dokumente‘ und bei den Programm-Icons im Dock. Oder wenigstens an einer der beiden Anzeigen.

Wenn LibreOffice weiter zickt, könnte ich Aquamacs (oder Sowas) daraufhin untersuchen, ob solche Dokumente damit machbar sind. MicrosoftOffice war mir immer unsympathisch.

Temporärer Test-Account mit Admin-Rechten:

Ablauf A
Systemeinstellung/Allgemein/Benutzte Objekte: 5
Beispiel: Pages-Dokumente Batch Blah 1-6 gestartet
= Ablage/Benutzte Dokumente: Es werden 5 Dokumente angezeigt
= Am Pages Icon im Dock: Es sind 6 Dokumente nachvollziehbar
Danach auswählen: Ablage/Benutzte Dokumente/Einträge löschen
= Ablage/Benutzte Dokumente: Es werden keine Dokumente angezeigt
= Pages Icon im Dock: Es sind 6 Dokumente nachvollziehbar
Das Schliessen der Dokumente ändert daran nichts
Pages Schliessen: Die Dokumente sind nicht mehr nachvollziehbar
> Problemchen:
1. Inkonsistente Reaktion auf die Anweisung.
2. Erst nach Schliessen des Programms wird sie unumgehbar vollzogen.
= Wird der Arbeitsplatz kurzzeitig im Stress verlassen
und das Programm nicht geschlossen,
ist es theoretisch möglich, dass ein Anwesender die Dokumente aufruft.

Ablauf B
Systemeinstellung/Allgemein/Benutzte Objekte: Keine
Beispiel: Pages-Dokumente Batch Blah 1-6 gestartet
= Ablage/Benutzte Dokumente: Es werden keine Dokumente angezeigt
= Pages Icon im Dock: Es sind 6 Dokumente nachvollziehbar
Danach auswählen: Ablage/Benutzte Dokumente/ Es werden keine Dokumente angezeigt. Nochmal testweise ausgewählt: Einträge löschen
= Pages Icon im Dock: Es sind 6 Dokumente nachvollziehbar
Das Schliessen der Dokumente ändert daran nichts
Pages Schliessen: Die Dokumente sind nicht mehr nachvollziehbar
> Problemchen:
1. Inkonsistente Reaktion auf die Anweisung.
2. Erst nach Schliessen des Programms wird sie unumgehbar vollzogen.
= Wird der Arbeitsplatz kurzzeitig im Stress verlassen
und das Programm nicht geschlossen,
ist es theoretisch möglich, dass ein Anwesender die Dokumente aufruft.
3. Der Effekt wird übersehen, wenn ungeübte oder nachlässige Mitarbeitende nur gelegentlich sicherheitsrelevante Dokumente bearbeiten.
4. Werden solche Dokumente in grösserer Anzahl bearbeitet, kann das Schliessen und Neustart des dafür benutzten Programms unter Umständen lästig werden.

Ablauf C
LibreOffice, egal welche Sprachversion, verkürzt dargestellt
Systemeinstellung/Allgemein/Benutzte Objekte: Keine
Batchstart der Dokumente ‚blow a-g‘
= Alle gestarteten Dokumente werden unter ‚Benutzte Objekte‘ dennoch
sofort angezeigt.
= Alle gestarteten Dokumente sind am Icon von LibreOffice im Dock nachvollziehbar.
Werden diese xy.odt Dokumente geschlossen,
so bleiben sie unter ‚File/Recent Documents‘ angezeigt,
verschwinden aber am Icon von LibreOffice im Dock.
Andersartige mit LibreOffice geöffnete Dokumente z.T. allerdings nicht.

Alter Zählreim beim Versteckspiel:
"... eins zwei drei vier Eckstein (alte Zigarettenmarke)
- Alles muss versteckt sein!"
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.718
Aus guten Gründen will ich KEINE Anzeige der zuletzt geöffneten Dateien/Dokumente
Vielleicht hilft TinkerTool (oder die korrespondierende Funktion via Terminal):

__ TT-Allgemein.jpg
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.586
Ggf. Anwenderfehler oder falsch verstandenes Verhalten zwischen geöffneten Dokumenten und zuletzt geöffneten Dokumenten?
Bei mir läuft wie gesagt alles wie erwartet, weder im Dock noch unter Ablage werden zuletzt geöffnete Dokumente angezeigt in deinem Beispiel für Pages werden keine Einträge unter Ablage/benutzte Dokumente angezeigt, im Dock nur noch die geöffneten oder versteckten, werden die Fenster geschlossen sind auch deren Einträge verschwunden auch wenn Pages weiterhin geöffnet ist.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.586
Bei sicherheitsrelevanter Arbeit nervt das.
Nur als Nachtrag, dieser Punkt erschliesst sich mir nicht, wenn der Nutzer sicherheitsrelevant arbeitet, dann muss er natürlich auch alle Regeln befolgen, zum Beispiel den Rechner bei verlassen "abschliessen", also in den Ruhezustand versetzen oder eben auch den Bildschirm sperren, die angezeigten Dokumente des geöffneten Programms sind in diesem Fall, falls man das eben nicht macht das mit Abstand kleinste Problem, denn ein offener Benutzer ist für jedermann frei zugänglich und jedwede nicht verschlüsselte Datei ist zugänglich und kopierbar. Es liegt also einzig am Nutzer einen Tastaturshortcut/oder aktive Ecke oder was es sonst so gibt für die Sicherung des Accounts/der Daten zu vollführen, das sollte eigentlich routinemässig im Workflow verankert sein.
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
Bernie313, Du hast vollkommen Recht. Aber Menschen reagieren nicht immer zuverlässig. Kann nicht schaden, für diesen Fall vorzubauen.

Die Instrumente hatte ich an Bord, nur nicht alle Unterpunkte präsent. Ich fasse zusammen:

1. Systemeinstellungen/Allgemein/Benutzte Objekte:
Stellt die Anzeige der Benutzten Objekte und Dokumente unter dem Apfel ab.

2. In onyx 3.9.5/Parameter deaktiviert:
Anzeige des Menüpunkts „Benutzte Dokumente“
Anzahl benutzter Einträge: 0
Stellt die Anzeige der Benutzten Dokumente unter Ablage/Benutzte Dokumente ab

fa66: Möglicherweise reicht dafür auch das geliebte Tinkertool.

3. In dieser Konfiguration zeigt das Icon des Programms im Dock nur die gegenwärtig offenen Dokumente an. Dokumente mit sicherheitsrelevanter Information die geschlossen wurden, sind also auch bei Ablenkung des Bearbeitenden nicht mehr direkt erreichbar. Wer die Logik nicht aufbringt, dass Dokument oder den Rechner bei ungeplanten Vorkommnissen zu schliessen, darf Derartiges sowieso nicht bearbeiten.

LibreOffice bleibt etwas doof:
Werden Dokumente geschlossen, erscheinen sie nun zwar am Icon im Dock nicht mehr, aber unter Recent Documents weiterhin, sogar mit Pfadangabe. Es muss extra ‚Clear List‘ gewählt werden. Mal schaun, ob das als Bug bei Libre Office gelistet ist.

Danke an Alle Beteiligten für die "Spiegelung". Hat mir beim Auseinanderklamüsern geholfen. MacOS perfekt. Und vielleicht hilft der Thread mal einer anderen suchenden Seele ... ;-))
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
187
"Systemzerschiessen gratis": Wie fa66 erwähnt, lässt sich die Funktion via Terminal einstellen. Danach hatte ich am Anfang des Threads auch gefragt. Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl und ich hätte mir die Befehlszeilen selbst ausgebuddelt.

Nun ist es also eine Hilfe für Anfänger geworden, die mit Befehlszeilen (noch) nicht klarkommen. Ob das System öfter mit Tools zerschossen wird, oder von Anfängern, die mit Befehlszeilen hantieren ist vielleicht irgendwo Diskussionsthema. Wer die obligatorische Sicherung mit TimeMachine nicht gemacht hat, kann sich informieren, wie eine Systemwiederherstellung geht oder sich im Appleshop helfen lassen.
 
Oben