Zuletzt geöffnete Dokumente NICHT anzeigen

Gwadro

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2012
Beiträge
1.462
Einmal System zerschießen gratis. :D
Bullshit! Wenn ich so vorgefertigte Meinungen lese, könnte ich kotzen. Ganz ehrlich!

Kennst du TinkerTool? Hast du es dir mal angesehen, oder gar benutzt? Scheinbar nicht, denn sonst wüsstest du, dass es überhaupt nichts zerschießt.

Zitat der Hinweise auf der Webseite https://www.bresink.com/osx/0TinkerTool/issues-de.html :

Was ist TinkerTool?

TinkerTool ist ein Programm, das Ihnen Zugriff auf zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten gibt, die Apple in macOS eingebaut hat. Dies erlaubt es, versteckte Funktionen im Betriebssystem und in einigen der Programme, die mit dem System geliefert werden, zu aktivieren.

TinkerTool stellt selbst keine Funktionen zur Verfügung. Seine einzige Aufgabe ist es, Ihnen eine erweiterte Schnittstelle zu Ihren persönlichen Einstellungswerten zu bieten. Das Werkzeug wird niemals etwas am Betriebssystem ändern. Aus diesem Grund wird die Integrität Ihres Systems nicht in Gefahr gebracht. Alle Einstellungen sind auf die Benutzerkonten beschränkt, die TinkerTool starten. Falls Sie mehrere Benutzerkonten auf Ihrem Computer haben, werden sich die Einstellungen der verschiedenen Benutzer nicht gegenseitig beeinflussen.

Der Funktionsumfang von macOS variiert stark zwischen verschiedenen Betriebssystemversionen. Aus diesem Grund muss sich TinkerTool automatisch an das System anpassen, auf dem es läuft. Die Einstellungen, die in jeder Systemversion verfügbar sind, werden auf der offiziellen Webseite aufgelistet.

Wenn Sie eine Einstellung entdecken, die ein Kompatibilitätsproblem mit einem Programm eines Drittanbieters verursacht, können Sie diese oder alle Einstellungen einfach auf ihre vorherigen Werte zurücksetzen.

Onyx setzt an den gleichen Stellschrauben an. Damit zerschießt man sich gar nichts.
Und bevor jetzt Kommentare kommen wie "MacOS braucht sowas nicht!", "Man muss keine Cache-Files löschen!", usw, ist schon klar. Deshalb läuft MacOS ja auch so perfekt und die ganzen Mac-Foren dienen nur der Beweihräucherung der Fanboys.
 

UnixCoon

Mitglied
Registriert
07.07.2020
Beiträge
482
Ihre Frage ist ziemlich ungenau. Was genau wollen Sie machen? Wie ich verstanden habe, möchten Sie im Finder (Zuletzt geöffnet) entfernen. Einfach per Drag & Drop in der Seitenleiste auf den Schreibtisch ziehen.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.762
Vielleicht solltest du die Dock Symbole, die etwas Preisgeben, aus dem Dock entfernen. Einen Alias stattdessen nutzen. Habe das noch nie getestet.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.998
Bullshit! Wenn ich so vorgefertigte Meinungen lese, könnte ich kotzen. Ganz ehrlich!

Kennst du TinkerTool? Hast du es dir mal angesehen, oder gar benutzt? Scheinbar nicht, denn sonst wüsstest du, dass es überhaupt nichts zerschießt.

Zitat der Hinweise auf der Webseite https://www.bresink.com/osx/0TinkerTool/issues-de.html :

Was ist TinkerTool?

TinkerTool ist ein Programm, das Ihnen Zugriff auf zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten gibt, die Apple in macOS eingebaut hat. Dies erlaubt es, versteckte Funktionen im Betriebssystem und in einigen der Programme, die mit dem System geliefert werden, zu aktivieren.

TinkerTool stellt selbst keine Funktionen zur Verfügung. Seine einzige Aufgabe ist es, Ihnen eine erweiterte Schnittstelle zu Ihren persönlichen Einstellungswerten zu bieten. Das Werkzeug wird niemals etwas am Betriebssystem ändern. Aus diesem Grund wird die Integrität Ihres Systems nicht in Gefahr gebracht. Alle Einstellungen sind auf die Benutzerkonten beschränkt, die TinkerTool starten. Falls Sie mehrere Benutzerkonten auf Ihrem Computer haben, werden sich die Einstellungen der verschiedenen Benutzer nicht gegenseitig beeinflussen.

Der Funktionsumfang von macOS variiert stark zwischen verschiedenen Betriebssystemversionen. Aus diesem Grund muss sich TinkerTool automatisch an das System anpassen, auf dem es läuft. Die Einstellungen, die in jeder Systemversion verfügbar sind, werden auf der offiziellen Webseite aufgelistet.

Wenn Sie eine Einstellung entdecken, die ein Kompatibilitätsproblem mit einem Programm eines Drittanbieters verursacht, können Sie diese oder alle Einstellungen einfach auf ihre vorherigen Werte zurücksetzen.

Onyx setzt an den gleichen Stellschrauben an. Damit zerschießt man sich gar nichts.
Und bevor jetzt Kommentare kommen wie "MacOS braucht sowas nicht!", "Man muss keine Cache-Files löschen!", usw, ist schon klar. Deshalb läuft MacOS ja auch so perfekt und die ganzen Mac-Foren dienen nur der Beweihräucherung der Fanboys.
Ich habe TinkerTool selbst drauf. Ich wollte lediglich, zugegeben etwas überspitzt, darauf hinweisen, dass man mit solchen Programmen sehr vorsichtig sein muss. Und vor allem Ahnungslosen sollte man nie zu so etwas raten.
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
184
Für den Fall dass ein System nicht optimal eingestellt ist, habe ich eine akzeptable Lösung für Newbies oben bereits beschrieben. Wer das lieber via Terminal macht, weiss sich sowieso selbst zu helfen.

Gute N8 ;-))
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.998
Für den Fall dass ein System nicht optimal eingestellt ist, habe ich eine akzeptable Lösung für Newbies oben bereits beschrieben. Wer das lieber via Terminal macht, weiss sich sowieso selbst zu helfen.

Gute N8 ;-))
Da Problem könnte aber sein, dass dann irgendwelche Dinge damit ein- oder verstellt werden. Vorsicht ist halt geboten, mehr wollte ich nicht sagen.
 

kodjo

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2004
Beiträge
184
Die Diskussion kann geschlossen werden.
 
Oben