XServe Frage

Diskutiere das Thema XServe Frage im Forum Mac OS Server, Serverdienste.

  1. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.577
    Zustimmungen:
    415
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Hallo zusammen.

    Nachdem ich mein iBook derzeit als Server umgebaut habe und alle Dienste die ich mir vorgestellt habe, sehr erfolgreich laufen, möchte ich das jetzt weiter ausbauen. Vor allem, weil ich mein iBook doch ab und zu mal benötige und dann vom Netz nehmen muß ;-)

    Und zwar könnte ich günstig an einen XServe von Apple kommen. Da ich mich mit richtiger Server-Hardware noch nicht so beschäftigt habe, wollte ich mich mal erkundigen, ob man soetwas auch ohne Rack benutzen kann? Oder ist das Rack zwingend notwendig?

    Habe mir gedacht, das ich den XServe vorerst nur mal auf den Schreibtisch lege und einfach mein Kabel zur Airport Extreme lege. Netzteil ist ja miteingebaut, oder?

    Und das OSX-Server 10.4. ist da schon mit drin, kann man da dann problemlos auf 10.5. Server (notfalls) updaten?

    Ich weiß, totale Anfängerfrage, aber ich möcht mich da mal in die Materie reinarbeiten. Falls jemand gute Links dazu hat, immer her damit :)
     
  2. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.577
    Zustimmungen:
    415
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Hmm, sind meine Fragen so schlecht oder weiß es niemand? :D
     
  3. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Warum willst Du ein teures High-Density Gerät auf den Schreibtisch legen? Das ganze ist meiner Meinung nach reine Geldverschwendung.

    Wir haben zwar kein XServer aber Rackserver machen im allgemeinen einen Höllenlärm, damit sie nicht überhitzen wenn sie eng gepackt im Rack stecken.

    Kaufe die lieber einen PowerMac oder so. Der ist Schreibtischtauglich.
     
  4. bjoern07

    bjoern07 Mitglied

    Beiträge:
    5.249
    Zustimmungen:
    525
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Schreibtisch geht, ist aber keine gute Idee, XServes sind laut.

    Klar kannst Du den per Kabel an die Aiport anschließen.

    Die Version 10.5 Server müsstetst Du kaufen. 10.4 geht aber auch.
     
  5. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Zudem sind sie extrem tief. Also wirklich keine guten Schreibtischmasse.
     
  6. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.577
    Zustimmungen:
    415
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Hihi, nee der 10.5er kostet noch gute 2.000 Euro.
    Wie gesagt ich würde den 10.4er günstig für etwa 350 Euro bekommen.
    Deswegen überlege ich gerade. Weil mein iBook das ja als Server dient, da ist jetzt eh die Festplatte hinüber und ich muß mich da erstmal um ne neue kümmern. Vielleicht hat der Serverbetrieb der Platte vom iBook so zu schaffen gemacht, das diese jetzt abgeschmiert ist? Da wäre ein echter Server ja dann doch besser.

    Schreibtisch ist ja nur ne Notlösung, ich könnte mir ja auch ein schönes Regal ausm Praktiker holen und das dann in so ein Aufstellregal reinschrauben.
     
  7. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Das musst Du aber Server SAS Festplatten reinbauen.

    Wenn Du wieder stinknormale SATA Festplatten verbaust werden die bald auch wieder abrauchen.
     
  8. getraenkemarkt

    getraenkemarkt Mitglied

    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    27.01.2006
    Das ist eine Abwägungssache. Natürlich sind Serverplatten eher auf den Dauerbetrieb ausgelegt, wohingegen Desktop-HDs mehr Einschaltzyklen vertragen. Allerdings sind Serverplatten auch wesentlich teurer und lohnen sich eigentlich nur, wenn hohe Ausfallsicherheit benötigt wird. Wir haben zig handelsübliche Platten seit Jahren im Dauerbetrieb, selten fällt mal eine aus. Auch Google verwendet Desktops.

    On Topic: Als Heimserver ist ein Xserve absoluter Overkill! Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen...
     
  9. muplo

    muplo Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    19.12.2007
    Hol dir einen stinknormalen PC oder eben einen Mac und schmeiß die Server-OS drauf. So wie es fast jeder im Haushalt macht.
    Ein xServe ist doch viel zu teuer.
     
  10. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....es gibt auch SATA Raid Edition ......die sind nicht so weit weg von den SAS in ihrer Lebensdauer.
     
  11. TheMacManTwo

    TheMacManTwo Mitglied

    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Wenn Du den Xserve mit 10.4. billig bekommst – warum nicht. Einmal einschalten und vergessen. Zwei gespiegelte Festplatten 500 oder 750 GB Platten einbauen und gut. Nur für den Schreibtisch ist das wirklich nix. Das Gerät ist zu tief und zu laut. Aber sonst einfach nur geil. Und wennste noch 'ne Online-Videothek aufmachen willst: einfach nur ein Xraid dazu und fertig. :D

    MacMan
     
  12. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    10.5 kostet genau das was 10.4 auch gekostet hat, ca.450 €

    ...ich weiss nicht wie du auf 2000 € kommst.

    ...von der XServe würde ich dir tunlichst abraten, weil du sowas einfach nicht brauchst, das ding super laut ist .... und deiner stromrechnung nicht gut tut.

    ...alternativ wäre ein G5 PowerMac eine moderarte Lösung ... der frisst zwar auch ganz gut strom, ist aber recht leise und dafür sehr leistungsfähig.

    ...aber auch hier stellt sich die frage, ob du sowas wirklich brauchst.

    ...für normales filesharing und 3-4 andere serverdienste für 2-5 clients und vielleicht noch als webserver .... dafür würde auch ein MacMini mit 1-2 externen FireWire-Platten völlig reichen.

    ...das ist auch in sachen stromverbrauch die beste lösung.
     
  13. ste^2

    ste^2 Mitglied

    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    76
    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Schade, dass es von Apple keinen kleinen Server gibt. Ein XServer mit Quad-Core ist für viele Dinge völlig überdimensioniert. Eine bezahlbarer Apple-Server mit Core2Duo, stromsparend fehlt.
     
  14. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....Server und "stromsparend" ist immernoch in der branche ein gegensatz ....auch im bereich win oder linux.

    ...die cpu ist bei den allermeisten severn eh nicht der stromfresser, da die meist gar nicht so belastet werden.

    ...viel mehr sind Netzteile und Festplatten für den Verbrauch verantwortlich.

    ....ein MacMini ist für sehr viele dinge im Macbereich eine interessante Basis für einen server .... sicher, in sachen Redundanz hat das so seine schwächen ....allerdings lässt sich die interne platte, gegen eine 2,5" Raid-Edition tauschen .... und wer in sachen Elektronik ein wenig bewandert ist, kann sich auch zwei Netzteile so verbinden, das eine Redundanz gewährleistet ist.
     
  15. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    99% der Leute die einen "Server" zuhause haben ist das ganze reine Spielerei.

    Apple sollte den Mac-Mini in Mac-Server umtaufen, dazu den Preis verdoppeln und Mac OS X Server mitliefern. Die Leute würden die Bude einrennen um einen "richtigen" "Server" zu kriegen.
     
  16. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...zu hause wird doch eh nur gespielt :hehehe:
     
  17. ste^2

    ste^2 Mitglied

    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    76
    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Mac Mini als Server -> Spielerei! Kinderkram und lächerlich - Sorry. Heimgebrauch OK. Aber selbst da nicht wirklich praktisch wegen Einschränkungen und Preis. Was du beschreibst ist eine absolute Notlösung aufgrund mangelnder Alternativen bei Apple.

    Hier gibt es bei Apple nur die hochgezüchteten Xserver oder halt ein MacPro als Server (wo aber die HDDs nicht aktive gekühlt werden).

    "gegen eine 2,5" Raid-Edition tauschen"

    was soll das bringen?
     
  18. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...ist immer die frage, wozu der server im privaten Bereich genutz wird.

    ...Server werden, wenn wenig dienste aktiv sind meist nicht sehr stark beansprucht, da einen MacPro im privaten Bereich einzusetzen, ist total oversized.

    ...ich hab hier in meiner Agentur einen PowerMac G5 1,8 GHz mit 1,5 GB RAM laufen ....FileServer, WebServer, iCal-Server, zentrales TM-Backup für alle Arbeitsplätze.

    ...die CPU wird sehr selten stärker als 40% beansprucht.

    ...wenn wir nicht eSATA und FW800 füre die schnellen RAIDs brauchen würden, würde ein Mini leistungstechnisch völlig ausreichen.
     
  19. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...nun, im Dauerbetrieb hält die 3-4x so lange wie eine gewöhnliche HD
     
  20. ste^2

    ste^2 Mitglied

    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    76
    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Das ist schon klar. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ein MacMini als Server völlig ungeeignet ist und nur verwendet wird, da man sonst keine Alternativen hat. Halt eine Notlösung.

    Es passt nunmal nur eine 2,5" Festplatte rein. Allein die Tatsache, dass man dann mit Firewire tricksen muss usw., was nicht das Wahre ist.

    OK, für kleinere Projekte und daheim durchaus tauglich. Aber bei Apple gibt es nichts für den "normalen" Bereich. Erst wieder die ganz fetten Kisten = Xserver, die für vieles oversized sind.

    Nicht zwangsweise. Raid bedeutet AFAIK erstmal nur, dass die Platte für den Raid-Betrieb (zusammenspiel mit anderen Platten) ausgelegt ist.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...