Womit mache ich am besten ein Backup?

derjulian2019

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2019
Beiträge
22
Hallo und guten Abend,

ich bitte Euch um Eure Unterstützung rund ums Thema Backup!

Ich habe einen iMac mit interner HDD und externer SSD (auf der alle Programme laufen). Auf der internen Festplatte habe ich ca. 600GB Photoshop-Daten als Archiv. Zudem habe ich ein MacBook Pro.

Nun die Aufgabe: Ich möchte 3 Backups machen.
1) vom Foto-Archiv der HDD
2) von der externen SSD
3) vom MAcBook Pro

Dafür habe ich 3 externe SSD´s als Backup-Medium gekauft. Ich würde nun 1x pro Woche jeweils jede externe Festplatte an den iMac bzw. das MacBook anklemmen und das jeweilige Backup machen.

Nun bitte ich Euch um Eure Empfehlung: Mit welcher Software würdet Ihr dies am besten realisieren? Ich habe sonst mit der TimeMachine Backups gemacht. Dann aber immer nur für eine Festplatte...

Vielen Dank vorab für Eure Unterstützung!!
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.255
Die internen Platten/SSDs von iMac und MacBook würd ich einfach mit Time Machine sichern. Für Externes hab ich leider nichts parat ;)
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
878
Also zunächst finde ich dass die Aussagen "interne Festplatte" und "Photoshop-Daten als Archiv" schon mal nicht zusammen passen. Wenn Archiv, dann extern, auch wenn man als Arbeitskopie intern vielleicht Dinge vorhält.

Wie groß ist die interne Platte?

Die Idee mit den drei externen Platten ist auf jeden Fall schon einmal der richtige Ansatz für ein Backup. Ich würde da jetzt zusätzlich noch eine preiswerte externe USB Platte dazu kaufen und die permanent an der Rechner hängen mit TimeMachine. Die Konstellation habe ich auch - eine preiswerte HDD extern die permanent als TM mitläuft + 3 externe Platten die nach festgelegten Regeln (nie gleichzeitig !) über CCC eine Plattenkopie machen. Im Umlauf ist eine der drei Platten im monatlichen Umlauf mit dem Monatsabschluss immer beim Steuerberater. TM HDD + zwei im Hause befindliche SSD sind drei Generationen Backup und die dritte SSD ist maximal einen Monat alt und ausser Haus. Ich denke damit hat man schon eine größere Menge Risiken abgefangen.
 

derjulian2019

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2019
Beiträge
22
wow! Danke für Eure schnellen Rückmeldungen!

Die 3 zu sichernden Platten sind jeweils 1 TB groß. Die 3 externen SSD´s zur Sicherung sind jeweils 2TB.

Also wäre Eure Empfehlung:
- das MacBook Pro mit der TM zu sichern
- die HDD und die externe SSD des iMac mit der TM des iMacs auf einer externen SSD zu sichern?
- die beiden externen SSD´s dann wiederum nochmal sichern?

Die SSD für das MacBook würde dann ja mit 2TB reichen? Ich bräuchte dann 4TB für iMac und SSD

dann nochmal eine sehr große als Backup für beide Platten?? wow....
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.898
Daten der Rechner zentral auf einem speichern und diesen dann einfach per TM sichern ist keine Option?
 

derjulian2019

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2019
Beiträge
22
Daten der Rechner zentral auf einem speichern und diesen dann einfach per TM sichern ist keine Option?
Naja... die Platten sind ja alle 1TB groß. Ich könnte gar nicht alle Inhalte zentral auf einem ablegen... Zudem stelle ich mir das auch nicht einfacher in der Handhabung vor... Ist aber auch nur ein Bauchgefühl
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
1.173
Ah, umso besser!
Wieder was dazugelernt :)
Meines Wissens nach nicht standardmäßig. Man muss die externen Platten jeweils erst aus den Ausnahmen rausnehmen, damit die via TM mitgesichert werden.

Generell würde ich nicht auf eine SSD sichern, es sei denn es gibt einen guten Grund (Geschwindigkeit) dafür.
HDDs sind günstiger und den Geschwindigkeitsvorteil der SSD benötigt man beim Backup verschwindend selten.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.990
Das SSD nach relativ Kurzer zeit ihre Daten verlieren ist dir bekannt?
Du hast ein Backupmedium (2TB) gekauft, dass nicht alle Daten (3TB) fassen kann?
Time Machine kann zwar mehrere Sicherungsziele verwalten, aber nicht unterschiedliche Quellen auf unterschiedliche Ziele schieben...

Tipp: Kaufe zumindest eine HDD mit 4 TB und sichere mindestens an einer Stelle das komplette System. Das würde ich mit der Time Machine machen.

Die anderen Sachen mit SuperDuper, oder Carbon Copy Cloner oder dem murks aus dem aktuellen Mac-Bundle....
 

derjulian2019

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2019
Beiträge
22
So, auch hier wieder ein Dankeschön für den neuen aktuellen Stand Eurer Unterstützung!

Also nochmal sortiert, da ich denke, dass ich vielleicht nicht sauber genug erklärt habe:
- Das MacBook Pro hat eine 1TB Platte. Diese werde ich jetzt mit der 2TB externen und Time Machine sichern. Damit wäre das MacBook schonma geklärt. ✅

- Der iMac hat eine interne 1 TB HDD und eine nachträglich angeschlossene externe SSD. Ebenfalls mit 1TB. Auf der internen HDD habe ich Photoshop Daten und auf der externen SSD das System. Wenn ich Eure Tipps richtig verstanden habe, kaufe ich eine 4TB Platte und sichere die beiden 1TB platten des iMac darauf. Richtig?

und dann noch eine weitere Platte (noch größer) auf der ich dann die beiden externen Backups sichere? Habe ich das richtig verstanden?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.990
Du kannst auch beide Rechner (Macbook Pro & iMac mit den externen Laufwerken ) auf einer Platte Sichern.

SSD sind beim sichern natürlich deutlich schneller, aber es hapert etwas mit der Haltbarkeit, wenn du sie längere Zeit nicht am Strom hängen hast.
Herkömmliche Festplatten lassen sich hingegen auch ein paar Jahre im Safe lagern.
 
Oben Unten