Wo bekomme ich günstig ein Office 365 Abo her

Diskutiere das Thema Wo bekomme ich günstig ein Office 365 Abo her im Forum Office Software.

  1. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    84
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Hier auch noch nie ein Problem. Zur Not kauft man einen Code für 70€ und hat dann ein Jahr lang Zeit zu den üblichen Zeiten zu schauen und dann 2-3 Codes zu kaufen. Amazon hat ihn im vergangengen Jahr sehr oft um die 50-55€ für die 5(6)-er Lizenz. 150€ für 3 Jahre und bis zu 6 Nutzer finde ich absolut ok (wenn man mindestens 2-3 Lizenzen braucht).
     
  2. GoetzPhil

    GoetzPhil Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Wozu Office ?
    Nimm LibreOffice - kostet nur ne Spende und kann alles !
     
  3. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    929
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Ich habe immer den Eindruck, da meine Frau beruflich mit Word arbeitet, dass diese Programme extrem viel vom Computer und Nutzer verlangen. Ressourcen und Zeit. Ich mache seit 20 Jahren meine Geschäfts-Korrespondenz mit Open Office, Libre Office und jetzt mit Pages und Numbers. Letztere finde ich klasse, da schlicht und aufgeräumt.

    Muss jeder selber wissen, ob er ein Abo vom Weltmarkt Führer will und braucht. Ich bekomme regelmässig einen Anfall, wenn ich in Word was helfen muss. Und zwar jemandem, der seit 20 Jahren damit arbeitet. Wo ist nochmal ....?

    .docx und .xls öffen, bearbeiten und zurücksenden ging bisher immer.
     
  4. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    817
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Ich sperre mich gegen das Abomodell bei Software.
    Deshalb nutze ich nicht Office 365 sondern Microsoft Office Home & Student als Kaufversion.

    So eine Office Lizenz gibt es für einmalige gut 100 Euro bei günstigen offiziellen Microsoft Resellern.
    Bei Ebay aus nicht indentifizierbarer Quelle sicherlich auch günstiger.
     
  5. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    14.550
    Zustimmungen:
    5.185
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Spricht jetzt aber nicht unbedingt gegen Word.

    Auf Pages und Numbers würde ich mich, gerade geschäftlich, niemals mehr verlassen. Apple schneidet so schnell alte Zöpfe ab, ausserdem ist Pages und Numbers wirklich sehr rudimentär und nicht gerade offen für anderes.

    Nach zwei Jahren hast du den gleichen Preis bezahlt, aber alle neuen Updates erhalten, dazu noch 1TB Cloud.

    Aber wie du schon sagst, muss jeder selbst wissen.
     
  6. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    6.464
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Son Spruch in nem Apple-Forum is halt auch mutig :D
    Wer 20 Jahren mit Word arbeitet und sich nicht auskennt ist hart gesagt ein Idiot, da kann man wohl kaum der Software die Schuld dafür geben :D ... ich unterrichte unter anderem die Office-Programme, und auch wenn sich damals beim Designwechsel ein paar Elemente verschoben haben im Menü: Es ist immer noch alles schnell auffindbar und dort abgelegt wo es hingehört. Office ist mächtig, Excel eins der geilsten Stücke Software. Die meisten Leute kratzen da grad mal an der Oberfläche der Funktionen. Dagegen stinkt Numbers (und auch Pages) einfach nur ab. Für die einfachen Dinge reichen die allemal - aber wie Swiss schon sagte: Wer sich da geschäftlich drauf verlässt hat wohl echt ne hohe Risikobereitschaft was sein Unternehmen angeht :crack:

    Kann ich fragen warum es unbedingt ein Abo sein muss? Office 2019 als Einmalkauf gibts da (auch legal) öfter mal günstig.
     
  7. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    929
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Danke sehr!
    Ich unterrichte auch, meine Frau auch. Aber nicht Microsoft Office.
     
  8. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    6.464
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Soweit ich sehe beschreibst du jemanden dem du geholfen hast. Wofür du dich da jetzt "bedanken" musst für meine Aussagen :noplan:
    Joa, Danke für die Info. Ich hab das eher deswegen erwähnt weil ich eben genau das besprochene Software-Produkt den Leuten näher bringe - und da haben recht wenige ein Problem damit. Ich gebe auch ab und an gezielt Kurse für Senioren die noch irgendwas in die Richtung erlernen wollen - und selbst die stellen sich nicht so an :hehehe:
     
  9. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    929
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Ich bin sehr empfänglich für Kritik, ich habe auch beruflich mit Word arbeiten "müssen". Templates erstellen, Indesign Dokumente in Word portieren. So Zeugs. Da kann man schon mal ausflippen. Ich komme halt aus der Layout Ecke.
    Frage mich wirklich, ob man diese Mächtigkeit braucht. Ich schreibe meine Rechnungen mit Pages und schicke sie per PDF. Mehr brauche ich nicht.
     
  10. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    84
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Nicht ärgern. Das ist halt leider der Ton hier von manchen.

    Im Prinzip ist die Beschreibung deiner Situation (mit der permanent nötigen Word-Hilfestellung) nahezu identisch zu der hier. Einziger Unterschied dass wir (abgesehen von mir) mindestens 2 Lizenzen brauchen und so die Lösung für uns billiger wird wenn ich rechne dass alle 3-4 Jahre neue Word-Versionen gekauft werden (müssen). Daher finde ich das Abo noch akzeptabel da es für uns günstiger ist.

    Und auf Apple-Software-Lösungen verlasse ich mich abseits von FileMaker, FinalCutPro, Logic Pro X definitiv nicht auf Lösungen wie Pages, Aperture, macOS-Server, ...
     
  11. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    6.464
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ja, genau das ist Word. Ein Layout-Programm ;)
    Für viele sicherlich nicht. Für rudimentäre Aufgaben langen andere Dinge locker. Eben sowas wie LibreOffice oder auch Pages. Man kauft sich auch nicht die Adobe-Suite weil man 3x im Monat ein Strichmännchen zeichnen will, da wär das sicher genau so übers Ziel hinausgeschossen. Aber eben für das, was Office kann, find ich den Preis angemessen. Dass dies nicht jeder braucht ist ja nicht die Schuld der Software.
    :keks:Du kannst ja gerne ein anderes Wort einsetzen. 20 Jahre und immer noch kein Plan = Was?
    Uninteressiert? Nicht empfänglich für Wissen? Kognitiv beeinträchtigt? Ignorant?
    Auf alle Fälle kann man festhalten dass da nicht die Software die Schuld trägt ...

    Das ist doch keine Raketenwissenschaft ... weiß nicht warum da bei Computern immer so ein Fass aufgemacht wird. Wenn ich 20 Jahre ne Kreissäge bediene und immer wieder muss mir wer die Handhabung erklären dann wird man sich auch fragen was da los ist ...
     
  12. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.383
    Zustimmungen:
    2.816
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Naja, wenn Word für mehr als ein paar Wörter gemacht wäre würde es "sentence" oder bei ganzen Seiten vielleicht auch "Pages" heißen :Party:


    Meiner meinung nach ist halt das 1TB Onedrive, das ziehende Argument für ein Abo. Da entstehen wiederkehrende kosten für MS, das seen die meisten ein.

    Meist wurde office auch mit dem Rechner zusammen gekauft. Da gingen die Kosten im gesamtpreis unter.
    Aber jetzt plötzlich eine größere Ausgabe (oder wiederkehrende kleine) für etwas das eigentlich immer auch so funktioniert hat sehen sie nicht ein.
    Sie nutzen dann meist blöderweise Outlook mit einem IMAP oder POP3-konto und wollen möglichst dabei bleiben.
    Man merkt richtig, wie Kunden mit altem Office (2007-2011) vor dem Wort "Abo" zurückschrecken.
     
  13. dodo4ever

    dodo4ever Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    74
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Privat finde ich das Office-Abo nicht gut, das ist einfach zu teuer. 50€ p.A. x 10 Jahre sind 500€. Da fahre ich lieber in den Urlaub. Hab noch das 2011er und das wird genutzt, bis es auseinanderfällt. Wenn ich das 10 Jahre nutze, kostet es mich ca. 15€ p.A.

    Wenn man beruflich damit sein Geld verdient ist das Abo jedoch gerechtfertigt. MS macht da schon gute Arbeit, besonders Excel ist unverzichtbar. (Was nicht heißen soll, dass ein OpenSource-Excel schlechter ist…)
     
  14. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    14.550
    Zustimmungen:
    5.185
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    1TB OneDrive nicht vergessen. Wer es nicht braucht oder will, hat ja genügend Alternativen.
     
  15. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.025
    Medien:
    18
    Zustimmungen:
    2.064
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Den Rest unterschreibe ich gern, die Wortwahl hier aber definitiv nicht, da sie eben überhaupt nicht zu Klärung der Sachlage beiträgt! (Oder möchtest Du zum Ausdruck bringen, dass nur "links" an Steuer und Gesetz vorbei "geschissen" wird?…)

    Ich kann die Aufregung in der Diskussion nicht ganz nachvollziehen, schließlich bietet Microsoft immerhin die Option die Software zu kaufen oder zu mieten! Gewisse andere Anbieter bestehen auf dem Abo OHNE Alternative. Was Preise betrifft bin ich insofern etwas verwundert, wenn man sich einen "Mac" leistet, einem die Jahresgebühr für ein Office-Abo zu viel erscheint… (WAS sagt uns das über den User? ;)) Alternativ kann man auch einen Billigrechner nehmen und sich beinahe JEDES Abo leisten…
     
  16. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    166
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Wie die Leute mit dem Grill von Weber u.ä., aber die Würstchen vom Discounter drauf...
     
  17. MalMAC

    MalMAC Mitglied

    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    175
    Mitglied seit:
    22.06.2006
    Abos = doof
     
  18. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    14.550
    Zustimmungen:
    5.185
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Diese Aussage = doof
     
  19. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.025
    Medien:
    18
    Zustimmungen:
    2.064
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Ein wenig kurzformuliert, dennoch nicht ganz von der Hand zuweisen - wenn man keine Alternative hat! Bei MS-Office kann man aber durchaus auch kaufen statt mieten.
    Vorteil des Abos ist, dass man immer mit der aktuellsten Version (inkl. Sicherheitsfeatures!) arbeitet, oft eine cloud hat (auch wenn man sie so wie ich aus Sicherheits- oder vertraglichen Gründen nicht nutzt / nutzen kann). Der Nachteil ist eben, dass man außer mit Kündigung nicht auf ungewollte Änderungen reagieren kann! Wenn ich so daran denke, welche Zöpfe Apple so gern in der Vergangenheit einfach gekappt hat… (und unsere Peripherie braucht in einigen Fällen Treiber die hin und wieder nicht mit dem neuesten OSX funktionieren!)
    Also, Abo nicht per se doof, aber einige Aspekte schon!
     
  20. SteveHH

    SteveHH Mitglied

    Beiträge:
    4.082
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    Diese Scheiss "Geiz ist Geil" Mentalität geht mir so auf den Sack.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...