1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Winamp für Mac (Leopard)

Diskutiere das Thema Winamp für Mac (Leopard) im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. just.doit

    just.doit Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2006
    Grossartige idee... :rolleyes::rolleyes:

    Im Finder hat man dann ja auch fortlaufende lieder, playlists und die musik hoert auch nicht auf zu spielen wenn man mal cmd-h drueckt...


    Neinnein, so simpel ist das nicht.... Und vox kann im gegensatz zu winamp nicht auf folder mit mp3s zugreifen und diese abspielen, sondern man muss die ganze musik zweimal am rechner haben, falls man auch noch einen iPod synchronisieren will (der ja iTunes braucht).... Und das ist bei 1.5 TB Musik kein Spass....
     
  2. Nicoletto

    Nicoletto Mitglied

    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006
    War auch eher scherzhaft gemeint... ;)
    Zum mal schnell was durch zuhören find ich den Finder trotzdem unschlagbar.
    (fortlaufende Lieder kann der Finder sehr wohl ... einfach mehrere Titel markieren und er spielt alle nacheinander ab)

    Wie meinst Du das... Folder?
    Schmeiß einfach mal einen Titel aus iTunes/Musik/blabla/... auf die VOX.app und er spielt die ganze Folder ab. Oder meinst Du Playlists?
    Die Musik brauchst Du jedenfalls nicht zwei mal. :D
     
  3. just.doit

    just.doit Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2006
    du meinst ueber Quickview (mehrere auswaehlen und dann space druecken)? dann muss dieses Fenster aber im Vordergrund bleiben, sonst drueckt Finder auf Mute oder Pause....

    Ich habe Vox vor ner ganzen Weile ausprobiert, und als ich einen iTunes Music Directory mp3 Ordner (=DE fuer folder) auf das fenster zog fing er an die musik woanders hin zu kopieren und dann erst zu spielen.... Naja, aber ich habe mich nicht lang beschaeftigt und vll auch nie nachgeschaut ob man in vox prefs das Music directory aendern kann....

    Egal, im Moment bin ich ausnehmend zufrieden mit iTunes und habe die letzten paar Male nur geantwortet wenn ein paar zu unnuetze Ratschlaege oder Missverstaendnisse aufgekommen sind....

    :)
     
  4. kingrobbyd

    kingrobbyd Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.11.2009
    also ich bin vor kurzem auch auf mac umgestiegen und mit itunes komme ich nicht wirklich klar.alles viel zu kompliziert...finde ich..vielleicht muss ich mich noch einarbeiten???
     
  5. machardy

    machardy Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Willkommen im Forum :)
    Gib iTunes eine Chance, als ich von Win auf Mac umgestiegen bin hatte ich auch so meine Probleme mit iTunes und habe meinen heißgeliebten Winamp vermisst. Mittlerweile nicht mehr und ich habe auch die Vorzüge von iTunes kennengelernt. Allerdings musste ich mich dazu erst einmal von meiner "Windowsdenke" entfernen ;)

    Fazit:
    Nix anderes mehr :D
     
  6. thekryz

    thekryz Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    07.05.2007
    USB-Stick Musik

    Mich stört es, dass ich, wenn ich einen USB-Stick mit Musik einlege, die Songs in meine iTunes Mediathek aufnehmen muss um sie zu hören (und danach wieder rausschmeißen muss, wenn ich den USB-Stick abziehe und keine "toten" Einträge in der Liste haben will). Alleine dafür hätte ich gerne eine Option / ein Programm wie Winamp. Vllt geht das ja und einer von euch kann mir auf die Sprünge helfen?
     
  7. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.778
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Versuch mal Cog
     
  8. blue apple

    blue apple Mitglied

    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    1.322
    Mitglied seit:
    01.12.2005
    ?
    warum nicht per quicklook hören oder im finder fenster auf die vorschau "play" drucken?
     
  9. thekryz

    thekryz Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    07.05.2007
    Weil es evtl. mehrere Lieder sind, die ich einfach mal (auch im Hintergrund) anhören will, ohne sie in eine Mediathek zu importieren.
     
  10. Nicoletto

    Nicoletto Mitglied

    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006
    Ich hör auch gern mit QuickLook irgendwo rein...
    Aber als Player ist's halt leider ungeeignet, da beim Programmwechsel die Musik aufhört.
    Gibts da einen "defaults write com.-Trick"? Das der Finder die Eigenschaft ablegt?

    @ thekryz:
    Es gibt massig kleine Player, die fürs geschwinde hören geeignet sind... :)
    Mein Favorit: Vox-Player
    Im Informationen-Fenster einer mp3, m4a, Aif,... unter "öffnen mit" das gewünschte Programm wählen und auf "Alle ändern" klicken.
     
  11. blue apple

    blue apple Mitglied

    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    1.322
    Mitglied seit:
    01.12.2005
    ja ok, wenn es im hintergrund laufen soll, und im finder weiter gearbeitet wird, dann ist quicklook nicht geeignet...
     
  12. aik

    aik Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    25.03.2007
    Vox is auch derzeit mein player-of-choice.
    Leider kann ich dort nicht auf die Schnelle mal eine playlist anlegen, sowie es beim guten alten winampt gegangen ist...:(
     
  13. thekryz

    thekryz Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    07.05.2007
    ...und das ist genau mein Kriterium...
     
  14. Sunlion

    Sunlion Mitglied

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    05.09.2009
    Ich kann den Wunsch nach Winamp durchaus nachvollziehen: Ich habe generell ein Problem mit Programmen, die irgendwo irgendwelche Datenbanken anlegen, seien es nun Playlisten, Ordner mit Covern oder sonst was. Und das gilt für alle möglichen Programme dieser Art, also iTunes, iMovie, iPhoto, Lightroom und andere.
    Der Vorteil bei Winamp ist, daß man sich einfach im Explorer die Audiodatei heraussucht und anklickt. Winamp spielt die Datei ab, man kann weitere zur Playlist hinzufügen und fertig ist die Kiste. Dabei behält man über alles, was passiert, die Kontrolle, es werden also keine Daten irgendwo im Hintergrund gespeichert.
    Bei iTunes störte mich beispielsweise schon von Anfang an, daß beim Importieren heimlich ein mehrstelliger Code in die Datei geschrieben wird. Unter „Kommentar“ steht bei einem Titel zum Beispiel „00000102 00000365 00001GC2 0000334C 000231DE 0002AB46 00004D12 0000335A 0000F36E 0002C7B8“.
    Und wozu? Was macht iTunes jetzt damit? An Apple weiterfunken? Bin ich damit nun identifizierbar?
    Allerdings habe ich nun dennoch angefangen, meine Audiodaten in iTunes zu importieren, zu taggen und mit Covern zu versehen, einfach weil die entsprechenden Player bei Handys auch darauf ausgelegt sind, und das Auffinden der Titel so erleichtert wird. Und wenn demnächst ein iPhone ins Haus kommt, geht es ja eh nicht mehr anders.
     
  15. just.doit

    just.doit Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2006
    Die Zahlen/Ziffern Combos werden angelegt, da sie so verschluesselt im iPod/iPhone gespeichert werden und das das stehlen von mp3s erschweren. Wenn man nicht Podworks oder aehnliches hat, kann man ewig in einem ipod suchen um ein gewuenschtes lied zu finden....

    Uebrigens ist das smart-item music von Butler der 1:1 ersatz fuer winamp - das symbol bleibt auf wunsch mit shortcut oder als icon in der menueleiste
    und man kann per click auf ein uebersichtliches dropdown window mit der gesamten in iTunes befindlichen Musik zugreifen
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...