Winamp für Mac (Leopard)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

buzolino

wer einen mp3/aac sonstwas player als audiophiles gerät verwenden möchte und sich dann ein klangwunder erwartet,
ist selber schuld, wenn seine erwartungshaltung enttäuscht wird.
ich bin tontechniker und hab noch kein solchiges gerät gefunden, das meine hörgewohnheiten nur annähernd erfüllt :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pdr2002

pdr2002

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
7.353
der aber dennoch unnütz Ressourcen verbraucht und den User mit eingeschränkter Bedienung und Performance nervt,
Dann schalte ihn aus, dann verbraucht er auch keine Ressourcen. Ist doch nicht so, dass man gezwungen ist das zu nutzen. :rolleyes:
 

schweizerfranke

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
69
An dieses, fast schon faschistische Gehabe, dass Leute, die eine Alternative zu Itunes suchen, als Windowsidioten, als "die Anderen" abgestempelt werden, habe ich mich ja schon gewöhnt.
hmm... ich (leider) auch

Aber was ich nicht verstehe ist, dass nach wie vor kein guter Audioplayer für Mac entwickelt wurde...? Warum ist das eigentlich so?
siehe zitat 1. warum soll man als entwickler eine software schreiben, für eine plattform die nur ca. 5% marktanteil hat, von denen 95% intolerante Fanboys sind, die einen massiv angreifen sobald man von der Linie abweicht (no offence)? Apples Erfolg in den letzten Jahren hat halt leider nicht nur sein gutes, die Zahl der Nutzer, die ihre eigene Unfreiheit aggressiv verteidigen steigt ziemlich genausoschnell wie die Dreistigkeit Apples (nicht wechselbare akkus in allen geräten, um nur eins zu nennen).

<teufel-an-wand-mal>Jetzt wo der App-store für Snowleo kam, kommt bestimmt der Tag, wo man nur noch software installieren kann die da drin ist, falls man sein macbook nicht jailbreaked und damit die garantie verliert. Und es wird (viele) Leute geben, die Kritiker totreden mit "warum brauchst du denn eigene software? was ist denn an thunderbird besser als an Mail? oder an Safari schlecht? Steve weiß doch am besten was gut für uns ist..."</teufel-an-wand-mal>
 
B

buzolino

Wir haben ja bereits festgestellt, dass es Winamp für Mac nicht gibt und es einige andere mehr oder weniger befriedigende Lösungen als iTunesersatz gibt,
auch dass es ehemalige Winuser einfach nicht wahrhaben wollen, dass iTunes eben nicht Winamp ist und die Winampjungs kein App für OSX programmieren.
Nachdem es hier eigentlich nichts Neues mehr gibt, was für die Nachwelt erhellend ist, schliesse ich diesen Thread. :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben