Wie wird man zum Freigeist?

Diskutiere das Thema Wie wird man zum Freigeist? im Forum MacUser Bar.

  1. Mariah

    Mariah Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.12.2006
    Hi,

    die Überschrift ist nicht so 100 %.
    Mir geht es um die Frage wie man jemanden dazu bringen kann frei zu denken. Wie kann man das jemandem lehren?
    Mich beschäftigt diese Frage, da ich einige Menschen kenne, die nie gelernt haben frei zu denken, die nie gelernt haben sich eine freie Meinung zu bilden!
    Mich interessiert auch, wie man Kindern beibringt frei zu denken. Frei denken heißt in meinem Sinn aber nicht frei von Moral.
    Welche Fragen muss man wie stellen?
    Was könnte ich lesen?
    Wer hat was dazu zu sagen? :)

    Viele Grüße
    Mariah
     
  2. Charles_Garage

    Charles_Garage Mitglied

    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Die Fragen der Kinder gut und interessiert beantworten. Ihre natürliche Neugier nicht hemmen.

    Bildung und Mut, Kreativität, Genauigkeit und Selbst-Disziplin. Wie fördert man das? Am besten schonmal, indem man es nicht hemmt.
     
  3. dinet

    dinet Mitglied

    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    05.11.2006
    bei Erwachsenen vertrete ich die These: entweder im Grunde Freigeist, oder im Grunde Kleingeist.

    Bei Kindern und Jugindlichen kann wohl eine Befreiung des Geistes hervorgerufen werden. Zum Beispiel durch anregende Diskussionen, in denen alles bisher Gedachte und Gesagte in Frage gestellt werden darf ohne zu Faseln. Freie Gedanken heißt auch, immer bereit zu sein, die eigenen Dogmen in Frage zu stellen und letztlich sich selbst zu prüfen. Ein gute Diskussionskultur ist eine geeignete Umgebung für freie Gedanken, ganz klar!
     
  4. dasich

    dasich Mitglied

    Beiträge:
    7.073
    Zustimmungen:
    89
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Indem man ist.


    dasich
     
  5. ProfHase

    ProfHase Mitglied

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    29.07.2006
    Frei - Was ist schon frei?

    Wer völlig frei ist, ist ein Barbar, wer Moral hat ist nicht ganz frei.
     
  6. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Kannst du das Wort "Barbar" mal bitte definieren?
     
  7. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Einfach nur Sprüche! Du benutzt das Wort "Moral", als wäre eindeutig, was unter Moral zu verstehen ist. Das ist sicher nicht so: Die Vorstellungen davon, was "moralisch" und "unmoralisch" ist, sind abhängig von der jeweiligen Kultur, ändern sich im Laufe der Zeit usw. Weiter sind die Vorstellungen auch innerhalb einer Zeit und einigermaßen homogenen Kultur verschieden - frag mal 100 Leute auf der Straße, und du bekommst 85 verschiedene Antworten.
     
  8. Zaphod3000

    Zaphod3000 Mitglied

    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.12.2003
    Zu dem Thema haben sich schon sehr viele Leute Gedanken gemacht. Je nach dem, wie tief man in die Materie einsteigen will, kann man sich darauf beschränken, ein gutes Vorbild zu sein, oder sich zu höherem berufen fühlen, wie die Leute in der Liste.
     
  9. converter

    converter Mitglied

    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Zum Freigeist kann man nicht werden ... entweder man ist einer oder eben nicht.
     
  10. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...genau, da wird man reingeboren :D
     
  11. Discovery

    Discovery Mitglied

    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    551
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Erübrigt eigentlich alle weiteren Antworten.

    :upten:

    EDIT
     
  12. PATTE

    PATTE unregistriert

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Ich mag diesen "Titel" überhaupt nicht, er erinnert mich immer an Pseudointellektuelle, Weltverbesserer die mehr Fasseln als tun. Das ist aber nur meine eigene negativ belastete Definition.

    Und natürlich ergibt es sich aus der Fragestellung, so zu antworten. Aber ich mag zum Beispiel auch die esotherische Ader nicht in welche die Feder aus obiger Antwort von Discovery getaucht wurde. Nichts gegen Discovery, aber ich kenne zu viele Leute, die sich gar nicht mehr anders ausdrücken können.

    Kindern würde ich mal ein richtiges Buch in die Hand drücken.
    Bei erwachsenen oder heranwachsenden würde ich mich hüten auch nur irgendetwas zu tun.
     
  13. Discovery

    Discovery Mitglied

    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    551
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Man kann Kindern kein Buch in die Hand drücken, Patte.

    Denen muss man es vorleben.

    Nichts desto trotz zitiere ich hier Converter:
    entweder sie sind es (die Kinder) oder sie sind es nicht.

    Wir Eltern sind lediglich ein Katalysator
    der ihre Charakterzüge entwickeln hilft oder unterdrückt.

    Kinder, Patte, sind immer heranwachsend. Das liegt in
    der Natur der Dinge. Es gibt keinen guten oder schlechten
    Zeitpunkt ihnen gegenüber vorbildlich zu denken/handeln.

    Kinder spüren genau, von Anfang an, ob ein Erwachsener
    in sich selbst ruht oder ausserhalb die Sicherheit sucht.
     
  14. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...Freigeist wird man durch "loslassen"

    ...und loslassen lernt man durch "demut" ;)
     
  15. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.809
    Zustimmungen:
    224
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Ein Freigeist ist ein Mensch, der sich nicht scheut, seine Meinung zu vermelden, aber sehr wohl auch Kritiken einstecken und rüber diskutieren kann.

    Auf jeden Fall steckt da ein Lernprozess hinter.
    Bei Erwachsenen sind es gemachte Erfahrungen.
    Bei Kindern ist es eine entsprechende Erziehung mit Aufforderung zur Entfaltung.

    Was ist eigentlich das Gegenteil?
    Graue Maus, Spiesser, Ja-Sager?
     
  16. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Spacken !
     
  17. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.809
    Zustimmungen:
    224
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Definiere: Spacken

    Ich kenn die Bezeichnung eigentlich nur für Jungvolk, das ohne Hintergrund alles wissen will und nicht mal diskutieren kann bzw. sich bei Kritik sofort bis aufs Blut beleidigt fühlt.
     
  18. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    "Non solo pane" Do. 21:00 uhr ;)
     
  19. Bergsun

    Bergsun Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    01.03.2006
    Jeder ist beschränkt, irgendwie.. von Innen oder von Außen.
     
  20. warumaschine

    warumaschine Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Kant, Kant und nochmals Kant.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...