Wie und wo kauft man am besten Bit-Coin?

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
1.598
Hallo zusammen,

bereits seit Jahren war ich von der Bit-Coin Währung interessiert und wollte in dessen Investieren.
Da ich jedoch in diesem Bereich einen DAU war und noch bin bin ich nie dazu gekommen Bit-Coin zu erwerben.

Es ist mir schon klar das es einfache möglichkeiten gibt über irgend welche dubiösen Portale welche sich nach einer gewissen Zeit einfach mit dem Geld von anderen aus dem Staub machen.
Wenn man jedoch Geld investieren möchte "nicht Millionen aber doch ein paar tausend Euro" dann möchte ich schon wissen wie dieses Virtuelle Geld in meinem Besitz bleibt und nicht auf irgend einem Server von jemand anderen.

Im Internet findet man einige Quellen aber schwer zu unterschieden welche Vorgehen als sicher zu beachten ist.
So wie ich feststellen konnte hat auch jedes Land so seine eigene Vorstellung über welche Portale oder über welche Wege richtig gehandelt wird.

In anderen Worten ein Chaos welches nicht klar zu überblicken ist.

Ich wäre interessiert zu wissen:
Wie und wo kann ich Bit-Coin sicher erwerben?
Wie kann ich die erworbenen Bit-Coin auf Cold-Wallet übertragen?
Wie verkauft man Bit-Coin welche sich auf Cold-Wallet befinden?
Welche Cold-Wallets Stick sind zu empfehlen und sicher sowie einfach zu handeln?
Wie und wo kann man Bit-Coin wieder in reales Geld umwandeln?
Um Gewinn zu erwirtschaften ausser dem Warten und hoffen muss man Bit-Coin handeln jedoch wie und wo und mit welcher Software?

Mir ist bekannt das es ein Haufen Fragen sind und gewisse antworten dazu im Internet verteilt sind aber oftmals sind das nur Theoretische Angaben ohne Erfahrung durch den Verfassern.
Ich wäre hier hingegen die Meinungen und Erfahrungen von erfahren welche wirklich eigene Bit-Coin besitzen und wie sie damit umgehen oder eben auch nicht damit umgehen!

Ich denke da wird eine interessante Diskussion.
Ich bedanke mich bereits bei euch.

Gruss
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klausern

akumetsu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
2.179
Ich versuchs mal. Ohne Gewähr! :Pfeif:

Wie und wo kann ich Bit-Coin sicher erwerben?
Bei einem Exchange: https://www.coingecko.com/en/exchanges

Die größten/beliebtesten Anbieter mal genauer ansehen. Standort, Bankverbindung, welche Daten müssen angegeben werden, Spesen, Limits, Währungen, Trading-Pairs, Trading-Interface,... Unter dem obigen Link solltest du schon eine ganze Menge finden. Sonst halt noch die Hilfeseiten des jeweiligen Anbieters aufsuchen und vielleicht noch ein paar Vergleiche und Pressemeldungen lesen.

Wie kann ich die erworbenen Bit-Coin auf Cold-Wallet übertragen?
Im Endeffekt wie eine Überweisung. Statt deiner Kontonummer wird deine Bitcoinadresse verwendet. Wie die Funding-Page für Ein-/Auszahlungen beim Exchange aussieht solltest du in den jeweiligen Anleitungen/FAQs finden.

Wie verkauft man Bit-Coin welche sich auf Cold-Wallet befinden?
Man sendet sie wieder an den Exchange. Der verwaltet ja nur dein Konto in dem du Euro, Bitcoin und was auch immer gleichzeitig halten und handeln kannst.

Welche Cold-Wallets Stick sind zu empfehlen und sicher sowie einfach zu handeln?
Bekannt sind Ledger, Tresor und Coldcard. Tresor ist wohl etwas benutzerfreundlicher, Coldcard ein wenig sicherer und Ledger scheinbar der Standard. Da gibts sicher ausführliche Reviews und Vergleiche. Ledger ist heuer die Kundendatenbank abhanden gekommen, nicht sehr vertrauenswürdig...

Wie und wo kann man Bit-Coin wieder in reales Geld umwandeln? Um Gewinn zu erwirtschaften ausser dem Warten und hoffen muss man Bit-Coin handeln jedoch wie und wo und mit welcher Software?
Du kannst direkt am Exchange handeln. Ob du damit Gewinn erwirtschaftest oder vielleicht besser auf Dollar-Cost Averaging setzt bleibt natürlich dir überlassen.

Check MACD! - We talkin' McDonalds? :crack:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.538
Mit einer App wie Kraken oder Binance.
Schau mal im App Store nach.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
489
Binance benütze ich auch. Früher war ich bei Coinbase, dem größten Anbieter überhaupt. Die Börse Stuttgart hat ebenfalls eine Tochter für Crypto-Investments. Gibt es Apps zu, ist aber alles auch webbasiert.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.538
Und möglichst Finger weg von Bitpanda!
Die blockieren momentan viele Auszahlungen und sehr viele Bitcoin Besitzer haben extreme Probleme damit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iToxi

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.709
Eigentlich sollte man die Gewinne mitnehmen, wenn der Medien Hype mit den hohen Kursen wieder jede Menge Unbedarfte gierig zum Kaufen animiert werden ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: taeb.de, lulesi, dodo4ever und 2 andere

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.538
Eigentlich sollte man die Gewinne mitnehmen, wenn der Medien Hype mit den hohen Kursen wieder jede Menge Unbedarfte gierig zum Kaufen animiert werden ;)
Besser weitere Bitcoins kaufen und für die nächsten 5 Jahre lagern.
Der Kurs wird langzeitig noch einiges steigen.
 
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: WirbelFCM und Fritzfoto

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.709
Besser weitere Bitcoins kaufen und für die nächsten 5 Jahre lagern.
Der Kurs wird langzeitig noch einiges steigen.
Zumindest muss man ein Jahr halten, wenn man wegen der Haltefrist keine Steuern auf den Gewinn zahlen will.

5 Jahre ist schon Orakel ;)
Das hängt wohl auch davon ab, wie lange es noch billiges Geld gibt, das unbedingt irgendwo investiert werden muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: taeb.de und davedevil

cb4

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
487
Weil ich auch neugierig war, habe ich mal 35 Euro "investiert" und nutze dafür ein Wallet über Electrum.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.538
Zumindest muss man ein Jahr halten, wenn man wegen der Haltefrist keine Steuern auf den Gewinn zahlen will.

5 Jahre ist schon Orakel ;)
Das hängt wohl auch davon ab, wie lange es noch billiges Geld gibt, das unbedingt irgendwo investiert werden muss.
Spekulationen sind immer Orakel.
Langfristige Investitionen sind daher die "sichersten" Investitionen.

Ausserdem ist der Bitcoin in seiner Menge begrenzt, deswegen wird der Wert hundertprozentig noch steigen.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.538
Zumindest muss man ein Jahr halten, wenn man wegen der Haltefrist keine Steuern auf den Gewinn zahlen will.
Das hängt von der Summe ab.
Ausserdem kann das eh niemand richtig kontrollieren, würde ich als Einsteiger mit kleineren Summen vernachlässigen.
 

Gwadro

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2012
Beiträge
1.229
Das hängt von der Summe ab.
Ausserdem kann das eh niemand richtig kontrollieren, würde ich als Einsteiger mit kleineren Summen vernachlässigen.
Um es mal auf den Punkt zu bringen, ab 600€ Gewinn ist der gesamte Gewinn zu versteuern.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.608
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall bis zum nächsten Absturz des Bitcoin warten. Nicht kaufen, wenn er am teuersten ist! Schwerer Fehler!
Für mich ist das aber nichts. Ich überweise lieber per Dauerauftrag jeden Monat eine feste Summe auf mein Sparkonto, auch wenn die Rendite gleich Null ist.
Das regelmäßige Sparen tut nicht weh und nach einer gewissen Zeit hat man wieder etwas Geld zusammen, um sich einen Wunsch zu erfüllen.
Das macht viel glücklicher, als immer auf Börsenkurse zu achten und sich über Verluste zu ärgern, wenn man in seinen Spekulationen falsch gelegt hat. Ist mir schon passiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lightspeed, Verdeboreale, taeb.de und eine weitere Person

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.538
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall bis zum nächsten Absturz des Bitcoin warten. Nicht kaufen, wenn er am teuersten ist! Schwerer Fehler!
Für mich ist das aber nichts. Ich überweise lieber per Dauerauftrag jeden Monat eine feste Summe auf mein Sparkonto, auch wenn die Rendite gleich Null ist.
Das regelmäßige Sparen tut nicht weh und nach einer gewissen Zeit hat man wieder etwas Geld zusammen, um sich einen Wunsch zu erfüllen.
Das macht viel glücklicher, als immer auf Börsenkurse zu achten und sich über Verluste zu ärgern, wenn man in seinen Spekulationen falsch gelegt hat. Ist mir schon passiert.
Falls der Kurs überhaupt noch gross fallen wird... Tiefer als 15'000.- wird er sehr wahrscheinlich nicht mehr fallen.
Analysten rechnen damit, dass er bis Ende 2021 auf 50k steigt (yes i know, Spekulationen und so).

Das Geld auf dem Sparkonto anzulegen ist so ziemlich das allerschlechteste, was man damit anstellen kann.
Es dauert 832 Jahre, bis du dein angelegtes Geld auf dem Sparkonto verdoppelst ;)

Du musst halt langfristig anlegen und dein Geld auf verschiedene Aktien oder ETF's streuen. So wirst du langfristig immer gewinnen.
Auf dem Sparkonto sollten jedoch 3-4 Monatslöhne zur Überbrückung von unerwarteten Fällen liegen (Jobverlust, Krankheit, Unterstützung Familie etc...)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: djblow

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.608
Das Geld auf dem Sparkonto anzulegen ist so ziemlich das allerschlechteste, was man damit anstellen kann.
Es dauert 832 Jahre, bis du dein angelegtes Geld auf dem Sparkonto verdoppelst ;)
Du weißt nicht, wieviel ich monatlich einzahle..... ;)
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: iPhill, tocotronaut und taeb.de

orcymmot

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.906
Zumindest muss man ein Jahr halten, wenn man wegen der Haltefrist keine Steuern auf den Gewinn zahlen will.
Kapitalertragsteuer wäre doch davon unabhängig zu zahlen. Ist das mit der einjährigen Haltefrist nicht vor einigen Jahren abgeschafft worden?
 
Oben