Wie geht CD raus?

Diskutiere das Thema Wie geht CD raus? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. neuers

    neuers Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2009
    So, jetzt hab ich eine CD gebrannt auf dem iMac und wie bekomm ich die CD jetzt wieder raus??? Es gibt ja an der Seite keinen Button für sowas. Wie geht das?

    Danke!
     
  2. zeit.geist

    zeit.geist Mitglied

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    139
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Auswurftaste auf der Tastatur

    Auswurfsymbol im Finder

    :noplan:
     
  3. rainless

    rainless Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    13.01.2005
    Vier verschiedene Wege:

    1) Wenn Du eine Mac-Tastatur verwendest, dann ganz rechts oben auf die Taste drücken (Auswurftaste).

    2) CD auf dem Schreibtisch finden und auf den Papierkorb ziehen (der verändert sich dann zu dem gleichen Symbol wie auf der Taste in (1) ).

    3) Im Finder in der Seitenleiste links oben die CD finden und das Auswurfsymbol links daneben anklicken.

    4) Rechtsklick auf die CD auf dem Schreibtisch (oder anderswo im Finder) und im Kontextmenü "Auswerfen" auswählen.

    Viele Grüße.
     
  4. Lennet

    Lennet Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    11.09.2009
  5. zeit.geist

    zeit.geist Mitglied

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    139
    Mitglied seit:
    17.05.2006


    Das hier ist wohl die »richtigere« Bedienungsanleitung: http://support.apple.com/manuals/#imac ;)


    Ein Buch zum Mac braucht man meiner Erfahrung nach nicht unbedingt. :augen:
     
  6. Lennet

    Lennet Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    11.09.2009
    Also Sorry, wer seit 4 MONATEN einen Mac hat und nicht weiß wie man ´ne CD rausbekommt....:kopfkratz::hamma:

    Also neeee.....

    ...da rate ich jetzt nicht mehr zur Bibel, sondern gnadenlos zu Bleistift & Papier oder einer mechanischen Schreibmaschine...
     
  7. zeit.geist

    zeit.geist Mitglied

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    139
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Nicht unsachlich werden … Keiner ist unfehlbar. ;)

    Außerdem: Woher weißt du, dass der Threadersteller seit 4 Monaten einen Mac hat? Das Anmeldedatum bei MU muss nicht gleich dem Anschaffungsdatum des Mac sein ;)
     
  8. BlueCougar

    BlueCougar Mitglied

    Beiträge:
    2.830
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    02.06.2006
    Wenn du die Taste auf der Tastatur benutzt: die muss einen Moment länger gedrückt werden damit sie anspricht (damit soll ein öffnen aus Versehen verhindert werden)
     
  9. neuers

    neuers Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2009
    Ganz viel Danke, für eure Antworten! :)

    Also, erst mal, hab ich den iMac erst seit 2 TAGEN in Betrieb! Logisch, dass ich da noch etwas unbeholfen bin, oder, Lennet?! Lieber vorher mal fragen! ;)

    Jetzt schildere ich euch mal, was gestern passiert ist. Als ich die CD gebrannt hatte, kam sie nicht mehr raus. Ich hab eure Anweisungen befolgt, aber der iMac hat gestreikt und machte auf einmal gar nix mehr. Ich bekam auf dem Desktop eine Nachricht, dass die CD zur Zeit noch in irgendwelchen Anwendungen steckt und ich aber auf "sofort auswerfen" klicken könnte. Das tat ich dann auch und nix passierte. Der iMac hat sich aufgehangen! Ist das normal? Ich musste erst den iMac hinten am Knopf nochmal komplett ausschalten und starten. Dann ging alles wieder. Heute morgen hab ch mit einem Mac-Spezialisten von der Telekom telefoniert, der meinte, dass es absolut untypisch für einen Mac ist, dass er sich aufhängt und ich doch mal den Mac in Bearbeitung geben sollte. Das ist doch überzogen! Das kann doch immer mal passieren, oder?


    Danke, für Antworten! :)
     
  10. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.608
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    3.251
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Mit wem? Einem Mac-Spezialisten von der Telekom?:rotfl:

    Wenn dein Mac sich ab jetzt normal verhält, war das sicher eine einmalige Angelegenheit. Was soll da denn jetzt bearbeitet werden?

    Gruß Th.
     
  11. neuers

    neuers Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2009
    Ja, die haben bei der Telekom jetzt extra auf Mac geschultes Personal, weil die meisten Mitarbeiter sich da nur mit Windows auskennen, wurde mir gesagt.
    Ich weiss, nicht was da bearbeitet werden sollte...Mir ist das ganze auch etwas komisch vorgekommen. Man muss doch nicht direkt in Panik verfallen...
     
  12. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.608
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    3.251
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Nun ja, wie dem auch sei (hoffentlich wurden die nicht auf G4s geschult), teste einfach mal mit CDs und DVDs die Funktionsfähigkeit.

    Wenn alles reibungslos läuft, gab´s nur ein Problem mit der selbstgebrannten, das kann vorkommen.
     
  13. mueserjong

    mueserjong Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    23.01.2008
    Danke, dass hat mir den Tag gerettet!
    Den Witz werde ich jetzt öfter anbringen :D
     
  14. heaDrOOMx

    heaDrOOMx Mitglied

    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    220
    Mitglied seit:
    25.02.2007
    Switcher?

    Hast du vielleicht irgendwelche
    * Festplattensonstwasprogramme
    * Brennprogramme unbekannter Herkunft
    * irgendwelche Systemtools
    oder sonstwas installiert, oder vielleicht sogar selbst den Mac optimiert mit irgendwelcher Defragmentierern, oder gar irgendeine Anti(Mac)Viren-Software installiert?

    Auch gutgemeinte Tips von der Telekom werden das Problem nicht ganz reflektieren.
     
  15. LbbnPx

    LbbnPx Mitglied

    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    76
    Mitglied seit:
    19.06.2008
    Wenn Du wieder mal ein Problem haben solltest. Dein iMac ist ja noch ziemlich neu - du hast 90 Tage Telefonsupport bei Apple (falls du kein AppleCare hast, dann hättest du 3 Jahre Telefonsupport). Die sind (meistens) sehr kompetent:

    http://www.apple.com/de/support/complimentary/

    Dort ganz unten auf "Apple Support und Service kontaktieren" klicken um die Telefonnummer zu finden ...
     
  16. neuers

    neuers Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2009
    Also, von Systemtools, usw... hab ich keine Ahnung und nach 2 Tagen auch noch nix besonderes installiert, ausser ClamXav. Das wollte ich schon zur Sicherheit haben. Und selbst an den Mac rangehen und rumwerkeln, nee, dass war noch nie meine Art. Sowas trau ich mich gar nicht. :)
     
  17. manue

    manue Mitglied

    Beiträge:
    27.147
    Zustimmungen:
    2.225
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    dein sicherheitsbedürfnis in allen ehren, aber ein virenscanner unter osx ist schlicht und einfach unnötig...
     
  18. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.608
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    3.251
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Na ja, der schadet sicher nicht im Gegensatz zu vielen anderen dieser überflüssigen Scanner für den Mac.;)

    Aah, da war manue schon schneller:D
     
  19. heaDrOOMx

    heaDrOOMx Mitglied

    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    220
    Mitglied seit:
    25.02.2007
    Böse Zungen behaupten, die Schäden an Macs, die durch Virenscanner verursacht wurden, übertreffen die Schäden, die durch Viren verursacht wurden um Lichtjahre!
     
  20. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.608
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    3.251
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    ..und böse Zungen haben da Recht.:D

    Aber dieser nützt zwar nichts, schadet aber auch nicht.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...