Wie gehen E27 LED Leuchtmittel kaputt?

Diskutiere das Thema Wie gehen E27 LED Leuchtmittel kaputt? im Forum MacUser TechBar.

  1. geronimoTwo

    geronimoTwo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    2.472
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Eine allgemeine Technikfrage, die den einen oder anderen von euch vielleicht schon betroffen hat.

    Moderne LED »Birnen« bestehen ja aus einem Dutzend oder mehr Einzel-LEDs.

    LED Birne_Innenleben.jpg

    Was passiert, wenn eine der LEDs kapøtt geht?

    Wird dann die Birne nur n -1 dunkler, oder fällt sofort das ganze Leuchtmittel aus? :mad:
     
  2. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.145
    Zustimmungen:
    3.058
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Da können auch einzelne ausfallen. Sehe ich hier gerade an einem sogenannten „Maiskolben“.
     
  3. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    5.095
    Zustimmungen:
    1.665
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    das kommt auf die Beschaltung an, bei Reihenschaltung ists komplet aus, bei Paralellschaltung wirds nur Dunkler.

    Franz
     
  4. deep volt

    deep volt Mitglied

    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Es ist wesentlich wahrscheinlicher das das Schaltnetzteil 230V-> vermutlich 12V/24V hinüber ist, die LED sind quasi unkaputtbar. Kannst du mit entsprechendem Netzteil auch ausprobieren
     
  5. geronimoTwo

    geronimoTwo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    2.472
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Hach, DAS steht natürlich nicht auf der Verpackung. :rolleyes:

    Ein Super-Duper Öko :p sollte sich also beim Kauf für die nur langam verabschiedende Variante entscheiden.



    @deep volt: DA ist ein Trafo drin?

    LED Birne_Innenleben.jpg
     
  6. deep volt

    deep volt Mitglied

    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Ja, ok Trafo ist falsch, ist ein Schaltnetzteil. Ist direkt im Sockel. LED direkt auf 230V ist nicht.
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.145
    Zustimmungen:
    3.058
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Wie gesagt, hab gerade mal meine Schreibtisch-Lampe angeschaut, da sind 2 von 42 Lämpchen ausgefallen.
     
  8. deep volt

    deep volt Mitglied

    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    03.10.2006
  9. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.145
    Zustimmungen:
    3.058
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Ich werde nicht an einem 5 EUR-Teil herummachen wegen der 5% weniger Licht :D
     
  10. efx

    efx Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    132
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Wie lange die halten liegt allein an der Qualität des Kunststoffgehäuses in der die PN Schicht eingepackt ist. Hatte schon LEDs die kein Jahr durchgehalten haben weil das Gehäuse porös wurde.
     
  11. scarymaster

    scarymaster Mitglied

    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    205
    Mitglied seit:
    28.11.2008
    gibt/gab es auch, meistens aus China. Waren einfach gesagt so viele in Reihe das die Spannung gepasst hat. Tat dann auch weh wenn man die Lampe angefasst hat (waren teilweise nämlich auch direkt berührbar)

    Im Regelfall habe die Leuchtmittel aber ein Schaltnetzteil verbaut. Wieviele LED´s beim defekt einer einzelnen Diode ausfallen hängt davon ab wie die verschaltung ist.
    Entweder es fallen alle aus, wirklich nur die Einzelne defekte oder ein teilsegment mit x*LED´s.

    Möglich wäre auch das wenn die elektronik zu "dumm" ist das wenn ein einzelnes Segment ausfällt die Spannung so hoch geregelt wird das in kurzer zeit auch der rest der Dioden ausfällt. Manche LED´s haben nämlich als Netzteil eine Konstantstromquelle und wenn natürlich ein teil ausfällt verbraucht die gesamte Lampe zu wenig strom und das Netzteil versucht so lange hoch zu regeln bis der Rest auch aufgibt.
     
  12. boenne1987

    boenne1987 Mitglied

    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    136
    Mitglied seit:
    11.02.2017
    Meist geht wirklich die Vorschaltelektronik kaputt, die LED‘s halten in der Regel. Ich habe G9 LED‘s verbaut da ist ein Glaskolben drüber gestülpt, die wärme die darin entsteht mögen die nicht wirklich. Eine ist mir mal förmlich explodiert, war recht froh das wir zu hause waren. Die hat geflackert, dann hat es mächtig geknallt und das Teil war extrem heiss. Seit dem mache ich alle LED‘s aus wenn ich nicht hier bin.
     
  13. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    480
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Auf keinen Fall das Chinazeugs bestellen. Das gibt es ja immer wieder als Primeangebot, taugt aber nicht viel.
    Lieber etwas tiefer in die Tasche greifen und Markenware nehmen. Auch die Leuchtmittel von IKEA sind gut.
    Wenn LEDs ausfallen würde ich grundsätzlich wechseln.
     
  14. mex

    mex Mitglied

    Beiträge:
    1.476
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    148
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Mist, du hast mir offensichtlich die Guten alle weggekauft. Denn alle meine Ikea LEDs waren innerhalb von Wochen defekt. Osram dagegen hält, in denselben Lampen.
     
  15. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    1.528
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Nun ja. LEDs dürfen dauerhaft nicht mit mehr als dem zulässigen Durchlassstrom betrieben werden. Falls doch, werden sie zwar heller, brennen dann aber irgendwann durch und werden dunkler und dunkler. Gerade in den frühen LED-Zeiten war das aber eine gern genutzte Methode, um helle LED-Birnen zu produzieren - auf Kosten der Lebensdauer. Die besonders hellen (für Strahler usw.) benötigen zudem auch Kühlung, andernfalls brennen auch diese durch.

    Bei Ausfällen hängt es dann wsentlich vom Aufbau ab: bei Lampen mit vielen LEDs sind dann oftmals 8-16 in Reihe geschaltet, aber sogar da müssen nicht alle ausfallen, weil "Durchbrennen" eben auch bedeuten kann, dass die LED komplett leitet - dann werden alle anderen LEDs ein Stück heller und sind Stück für Stück stärker gefährdet, weil der Stromfluss dann meistens steigt.

    Kritisch sind übrigens auch alte Halogentrafos (nominal 12V und 100-200W) - die geben oftmals deutlich höhere Spannungen ab, wenn sie nicht mit der Nominallast betrieben werden. Und der Umbau von 5 Halogenbirnen mit je 40W auf 5 LEDs mit je 6W bedeutet nunmal deutlich weniger Last. Die LEDs brennen dann schön hell - und nach einer Weile durch.,
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...