Wie fehlerhaft ist Leopard?

Diskutiere das Thema Wie fehlerhaft ist Leopard? im Forum Mac OS X & macOS

  1. Marcel601

    Marcel601 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Hallo,

    Mich würde einmal interessieren, wie fehlerhaft die aktuelle (10.5.2) und die folgende (10.5.3) Version von Leopard (noch) ist, wie stabil das System ist und wie rund es insgesamt läuft.

    Tiger hat ja Jahre gebraucht, bis es das stabile, ausgereifte und absolut perfomante System ist, welches es heute darstellt.

    Wie sieht es mit Leopard einige Monate nach der Veröffentlichung aus?
    Sind die größten Bugs beseitigt? Welche größeren Probleme gibt es noch?
     
  2. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.193
    Zustimmungen:
    553
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Zu Leo kann ich nichts sagen aber Deine Aussage zu Tiger ist absoluter Unsinn!
     
  3. Markus Oliver

    Markus Oliver Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.12.2007
    Es soll noch Fehler haben, aber mir fallen keine auf.
     
  4. joachim14

    joachim14 Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    434
    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Gefühlt für den täglichen Gebrauch ist Leo 10.5.2 mindestens so stabil wie Tiger mit den letzten Updates.
    Jedenfalls kein Grund, Leo nicht zu benutzen. (Die berühmten 3 Ausnahmen davon gibt es sicher, vielleicht stolpere ich selber irgendwann auch noch mal darüber)
     
  5. interferenz

    interferenz Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    19.11.2005
    10.5.0 und 10.5.1 waren schlichtweg Beta-Versionen, unter Qualitätsaspekten Apple unwürdig. Das Netz ist ja voll von Leopard-Problemen. 10.5.2 war ein grosser Schritt nach vorne und ist jetzt benutzbar.

    Probleme bei mir:

    - in 4 Wochen 3 mal Absturz nach Ruhezustand

    - Animationen laufen teilweise immer noch ruckelig

    - Das butterweiche Multitasking-Gefühl von Tiger will sich einfach nicht einstellen. Alles geht ein bisschen schneller, das für ruckelt es schon mal.


    Ich denke, bei 10.5.3 ist das Meiste im Lot, zumal ich auch was von einem neuen Grafikkarten-Update ins Ohr bekommen habe. Und wer auf WLan angewiesen ist, solle auch bis 10.5.3 warten, das war ja wohl ein ganz schlechter Scherz von Apple...
     
  6. benjii

    benjii Mitglied

    Beiträge:
    2.473
    Zustimmungen:
    185
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Die Leo-Probleme sind meist Einbildung, imo. Lief von Anfang an super hier auf diversen Macs, sowohl PPC als auch Intel-basiert. So gut wie Tiger, wenn nicht besser.
     
  7. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    49.987
    Zustimmungen:
    4.475
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    dann warte mal bis dich leo nachts aus dem schlaf reisst ;)
    das ist die nervigste bis jetzt ungefixte bug...

    (von den nicht gehenden bootkeys der alu tastatur abgesehen, aber das ist ja kein leo problem ;))
     
  8. Flimmereffekt

    Flimmereffekt Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    25.03.2008
    Also mein Rechner ist noch nicht einmal hängengeblieben oder abgestürzt. Und Fehlfunktionen habe ich auch noch nicht bemerkt. Also ist Leopard wohl stabil! :)
     
  9. Mick321

    Mick321 Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    04.06.2004
    Ich habe immer noch Bluetooth- Probs nach dem "Aufwachen" des Rechners (MacPro). Nicht so viele wie bei 10.5.1., aber es nervt wegen der Tastatur.
     
  10. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez unregistriert

    Beiträge:
    4.940
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    Hab hier ein MacBook 2.1 und die Retail Fassung vom Leo hier und kann mich nicht damit anfreunden. Zwei Dinge, die mir aufgefallen sind und mich besonders ärgern, aber wohl möglich nicht direkt mit Leo zusammen hängen:

    1. Ich hab einen E-Mail-Account bei All-Inkl.com ohne SSL. Leo legt mir das Ding jedes mal mit SSL an. Sollte man wählen können. Auch wenn man es später abschalten kann. However. iTunes bekommt es nicht auf die Reihe meinen Account mit meinem iPhone/Touch zu syncen. Unter Tiger gehts reibungslos. Unter Leo wird er in iTunes nicht einmal aufgeführt.
    2. Ich habe außerdem noch einen Brother DCP-135. Ein richtig schicker Drucker mit 'nem Batzen sinnloser Software. Seit Leo ist endlich ein Treiber dabei. Lokal geht der Einwand frei. Aber. Er hängt an meiner Dose und ist freigegeben. Nichts geht. Ich kann ihn unter Leo einrichten, mein Samba-Passwort wird gespeichert, aber der Druck bricht mit nem Fehler ab: "NT_Authentification_Error". Das Passwort ist aber richtig, da ich über den Finder auf die Dose zugreifen kann ohne Passwortabfrage. Selbes Problem tritt übrigens auch unter Tiger mit dem Treiber von der Brother-Seite auf. Sehr strange.
    3. Ansonsten das übliche. Hängende Animationen. Hier und da Inkompatibilität. Aber dafür kann Apple nichts. Liegt am Hersteller der Software.

    Was mich aber am meisten stört ist der mangelnde Growl-Support. Leider bis heute noch keine neue Version draußen. Habe daher wieder Tiger aufgespielt. Läuft bis heute Einwandfrei :)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...