Wechsel von Intel MBP zu M1pro - clean Install ?

spike01

spike01

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
991
Punkte Reaktionen
287
Ich bin jetzt ohne den Assi manuell vorgegangen... und das hat alles ganz gut geklappt... Favoriten usw. sind ja über die cloud gesichert... das ist also nicht wirklich ein Problem. Die meisten Programme werden einfach neu installiert und diverse Einstellungen dann neu gesetzt.
Fotomediathek habe ich jetzt einfach in den Zielordner kopiert und mit Option Taste Fotos gestartet... dann kann man auswählen... alternativ einfach die leere Fotomediathek des neuen Rechners löschen.

Aber was in der Library so drin ist, würde mich trotzdem sehr interessieren...
 
BEASTIEPENDENT

BEASTIEPENDENT

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
2.665
Punkte Reaktionen
427
Aber was in der Library so drin ist, würde mich trotzdem sehr interessieren...
Einfach mal nachschauen?

Beim Stöbern kann man sich sogar einfach alles nach Größe sortieren lassen. Dann sieht man schnell, dass Mails gern etliche GB belegen, Caches ebenso, iPhone-Backups…
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.163
Punkte Reaktionen
3.210
Leute, vergesst bitte nicht, gekaufte Software von außerhalb des Stores vorher auf eurem alten Rechner zu deaktivieren. Manchmal ist nur 1 Installation erlaubt, manchmal 2, manchmal 3, manchmal beliebig viele. Leider haben alle Softwarehersteller andere Methoden der Deaktivierung.

Am besten finde ich es immer, wenn man beim Hersteller einen Account hat und dort seine Aktivierungen verwalten kann. Lästig war es bei DxO (Photolab 5), wo es weder innerhalb des Programms, noch auf der Webseite des Herstellers möglich war, die Deaktivierung vorzunehmen. Und prompt meldete sich der Installer des Programms, man hätte seine maximale Anzahl an Aktivierungen erreicht/überschritten. Dann muss man sich per Webformular/Mail an den Support wenden und sich erklären. Wenn das dann am Freitag Abend ist, muss man auf eine Reaktion bis Montag oder Dienstag warten.

Bei mir hat übrigens das Migrieren der 7 Jahre alten Installation mittels TimeMachine einwandfrei geklappt, mit Ausnahme einiger begrenzter Aktivierungen.
 
N

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
4.091
Punkte Reaktionen
1.402
Ich werde da am Wochenende auch mal reinschauen, vermute aber, dass da nichts überflüssiges rumliegt. Ich habe vor 4 Jahren neu aufgesetzt mit „alles manuell“. Seither habe ich vielleicht 10 kleine Apps installiert und wieder gelöscht.
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.163
Punkte Reaktionen
3.210
Und wenn da dann eine bei der Deinstallation liegen gebliebene kleine Textdatei mit Konfigurationsdaten noch vorhanden ist, würde ich mich nicht dran stören. Sie wird ja vom System ignoriert und es gibt das Programm ja nicht mehr, welche sie beim Start ausliest. Wenn du weißt, was du tust, kannst du auch selbst von Hand im Library-Ordner aufräumen.
Nur die Soundbibliotheken von solch großen Programmen wie GarageBand und Logic oder die Module von iMovie und FinalCut belegen unnötig Platz, wenn du die Programme nicht nutzt.
 
Pinky69

Pinky69

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
3.971
Punkte Reaktionen
818
kannst beim Migrationsassistent den Bereich Library aufklappen und somit tieferen Einblick bekommen
 
shorafix

shorafix

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.03.2008
Beiträge
2.429
Punkte Reaktionen
373
In der persönlichen Library des Nutzers sammelt sich so einiges an. Ich habe vor kurzem entdeckt, dass nach der Installation von Steam dort bereits über 30 GB gespeichert wurden. Fündig wurde ich auch unter "screen recordings", die 80 GB belegten. Darunter ein Screenrecording, dass ich im Auftrag des Apple Supports erstellt habe.
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.163
Punkte Reaktionen
3.210
Ja richtig! Der Steamordner mit den ganzen Spielen liegt auch gut versteckt in der Library. Der kann auch ganz schön riesig werden!
 
spike01

spike01

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
991
Punkte Reaktionen
287
na schadet nicht, jetzt mal nach knapp 20 Jahren einen echten clean Install gemacht zu haben... auch wenn mein System auf dem i9 wunderbar lief.... und die Arbeit dafür war überschaubar... mit ner schnellen Internetleitung und einer entsprechend schnellen SSD ist das alles relativ flott erledigt.... aber natürlich kein Vergleich zum komfortablem TM einspielen... ;-) aber an Windows Zeiten erinnert zu werden, hat doch auch was ;-)

Wobei auch das nicht stimmt... durch die cloud war ja einiges grundsätzlich vorhanden und musste nur aktiviert werden.. .echt fein.

Und das geilste.... der neue M1pro läuft echt fein, ich habe den Lüfter noch nicht 1x vernommen... und ein HDR Video auf dem Display ist echt krass.... macht Spass :)
 
spike01

spike01

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
991
Punkte Reaktionen
287
shorafix

shorafix

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.03.2008
Beiträge
2.429
Punkte Reaktionen
373
Aus Interesse an diesem Thread habe ich meine eigene Library durchforstet und erfolgreich auf die Hälfte gestutzt: 90 GB überflüssiges Zeug. Weitere 30 GB stehen zur Disposition.
 
N

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
4.091
Punkte Reaktionen
1.402
Gibt es ein Tool für die Intelgeräte, mit welchen man prüfen kann, ob es eine native App gibt?
In der Aktivitätsanzeige habe ich nix gefunden.
Wer sucht der findet manchmal.
Apple selbst schlägt vor, in die Informationen zur App zu kucken (Command I).
Es geht aber auch im Systembericht unter Software > Programme und weiter hinten ist dann eine Spalte mit Art.
Falls jemand nachsehen möchte.
Habe gerade noch einen kleinen Strauß 32-Bit-Reste gefunden. Und die Zahl der Intel-Programme ist gar nicht so gering. Da installier ich mir den "alten Kram" ohnehin wieder in der "alten Form" nach.

Und gerade mal die Library "vermessen".
7,3 GB System
36,46 GB User, davon 7 Mail, 8 Musik und 2,77 Caches.

Beschlossen und Verkündet: Das läuft diesmal entspannt via TM.
Für jemanden anderen kann Clean durchaus Sinn machen.


PS: Frage an die Profis: Die oben gemachten Größenangaben basieren auf den Angaben unter Command I.
Jetzt habe ich mal so eine Größenmesstool bemüht, Purple Tree, da sind die Zahlen nur halb so groß; kann mir jemand sagen, wieso? Ich habe jedesmal die Library im Benutzerordner gemessen. Danke für Eure hilfe.
 
gc-1

gc-1

Mitglied
Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
699
Punkte Reaktionen
351
Hi,
ich bin auch gerade mit einem Clean Intall ( macht schon etwas Arbeit) beschäftigt und beschäftige mich mit der Installation von meinen Programmen.
Ich habe da aber noch Fragen.
1. Wie kann ich den nun sehen, ob es vielleicht für mein Programm eine angepaßte M1 Version gibt?
Muß ich da jeweils die Herstellerseiten abklappern?
2. Läuft Rosetta 2 problemlos und gibt es Nachteile?
3. Wenn ich nun ein Programm installiert habe, das im Moment nur mit Rosetta2 läuft, kann es dann passieren, daß nach einen Update von dem Programm es für den M1 angepaßt ist?
4. Würdet ihr Rosetta 2 prinzipiell installieren oder es doch möglichst umgehen?
Danke für die Infos.
 
JARVIS1187

JARVIS1187

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
1.421
Punkte Reaktionen
1.408
1. Wie kann ich den nun sehen, ob es vielleicht für mein Programm eine angepaßte M1 Version gibt?
Muß ich da jeweils die Herstellerseiten abklappern?
Manchmal bringen Updates auch schon eine Universal-Binary. Dann wird automatisch die M1-Variante gestartet. Ansonsten musst du die Herstellerseiten abklappern, ja.
2. Läuft Rosetta 2 problemlos und gibt es Nachteile?
Leicht erhöhter Akku- und RAM-Verbrauch, laut meiner Erfahrungen. Ansonsten läuft es problemlos.
3. Wenn ich nun ein Programm installiert habe, das im Moment nur mit Rosetta2 läuft, kann es dann passieren, daß nach einen Update von dem Programm es für den M1 angepaßt ist?
Wie in 1 schon gesagt: ja
4. Würdet ihr Rosetta 2 prinzipiell installieren oder es doch möglichst umgehen?
Ich sehe keinen Grund, es nicht zu installieren :) Da manche Programmierer etwas mehr Zeit brauchen, würdest du deinen Funktionsumfang ja massiv beschneiden, wenn du es nicht nutzt. :)
 
N

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
4.091
Punkte Reaktionen
1.402
Ich gehe davon aus, dass bei Installation des aktuellsten Releases einer App auf dem alten Rechner erkennbar sein sollte, ob es ein universal gibt, oder die App nur als Intel vorliegt.
Ich war gestern sehr überrascht, wieviele meiner installierten Apps noch Intel sind. Vielleicht ist das bei Dir anders. Nach meinen Informationen wird Rosetta2 aber erst bei Aufruf einer Intel-App nachinstalliert.
 
JARVIS1187

JARVIS1187

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
1.421
Punkte Reaktionen
1.408
Nach meinen Informationen wird Rosetta2 aber erst bei Aufruf einer Intel-App nachinstalliert.
Genau so ists auch :) Bei der ersten App wird gefragt und bei Bedarf installiert. Ist ein recht kleines Package.

Um herauszufinden, welche App noch x86_64 ("Intel") ist, hilft auch ein Blick in den Systembericht. Apfel -> Option/Alt halten -> Systembericht -> Programme
Nach Art sortieren und herausfinden, welche App noch nachbessern muss.
 
gc-1

gc-1

Mitglied
Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
699
Punkte Reaktionen
351
Okay, danke für die Infos. Da ich doch schon einige ältere Programme habe, werde ich mich dann mal auf die Suche machen.
Natürlich verlangen einige Anbieter für ein Update auf eine neue Funktion mit M1 Unterstützung wieder Geld.
So zum Beispiel DXO, 89.-Euro!. Klasse.
Schade, das OpenOffice wohl nur mit Rosetta2 läuft.
Sehr zeitaufwendig das alles zu ermitteln.
Auch für meinen älteren Epson Drucker ist ein Drucktreiber da, aber für den Scanner nicht.
 
N

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
4.091
Punkte Reaktionen
1.402
Ich würde mir da keinen Kopf machen sondern den Rechner nutzen. Rosetta wird hoffentlich auch mit dem nächsten OS noch funktionieren - bzw. wird es vermutlich so lange, wie das neueste macOS auch auf Intel läuft. Und man muss ja auch nicht immer das neueste macOS haben. Rosetta wird also wohl noch eine ganze Weile unterstützen.
 
JARVIS1187

JARVIS1187

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
1.421
Punkte Reaktionen
1.408
Schade, das OpenOffice wohl nur mit Rosetta2 läuft.
Hast du mal LibreOffice ausprobiert? Da kannst du beim Download auch eine Apple Silicon-Version auswählen. Kann das Gleiche! :)
 
gc-1

gc-1

Mitglied
Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
699
Punkte Reaktionen
351
Hast du mal LibreOffice ausprobiert? Da kannst du beim Download auch eine Apple Silicon-Version auswählen. Kann das Gleiche! :)
Ja, habe ich gesehen.
Libre Office ist in einer M1 Version da, da Sprachpaket benötigt aber Rosetta 2.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
8
Aufrufe
236
Nicolas1965
N
haikokurt
Antworten
3
Aufrufe
144
haikokurt
haikokurt
raihe
Antworten
61
Aufrufe
4.670
Charade
Charade
oldsierra
Antworten
2
Aufrufe
336
oldsierra
oldsierra
Oben