1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion

Diskutiere das Thema Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.799
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    3.029
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    @Indio,
    sehe ich - bis auf Nuancen - genau so
     
  2. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    275
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    im auge schon, aber eher semiprofi

    natürlich zum schneiden, animieren usw reicht das aus, aber das sich ein
    grosses studio das XDR als grading reference nehmen wird bezweifle ich
     
  3. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.889
    Zustimmungen:
    4.655
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Das kommt auf den Kunden/Auftraggeber an. Die Dorffotografen sind überwiegend eine Katastrophe, aber bei Mode, Produktfotografie, Architektur merkt man dann doch, wer Profi ist und wer nicht. Und dann kann man auch gut davon leben.

    Was wiederum schade ist. Denn ein iMac käme für mich aufgrund des Displays nicht in Frage.
     
  4. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.799
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    3.029
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Für die Top-Produktionen sicherlich, aber Fernsehen, Netflix und andere Streamingdienste sind da "nicht so pingelig" und wenn man sich anschaut was da weltweit für Geräte zum Anschauen eingesetzt werden, kann ich das sogar nachvollziehen… Grading macht aber auch bei den großen Produktionen nur einen Teil der Arbeit aus, Schneiden, Ton etc. kann man auch ohne perfekte Farbkontrolle und da werden eben auch viele Rechner benötigt.
     
  5. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.799
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    3.029
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Vielleicht wird Apple die Nanotextur des neuen Pro-Displays zumindest beim iMacPro anbieten - die antireflexive Wirkung ist schon verblüffend.
    Ich denke auch, dass die Möglichkeiten beim XDR Display noch nicht voll ausgeschöpft sind, mit dem Aktuellen muss man natürlich auch Erfahrungen sammeln und für einigermaßen Stückzahlen ist der Preis schon wichtig!
     
  6. chrisbry

    chrisbry Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    05.05.2008
    Kurze frage... mit der Radeon Pro Vega II mit 32 GB müsste es ja technisch möglich sein 2x Eizo CG319X ColorEdge (4K) und 1x XDR Display zu betreiben? :confused:

    Da der XDR ja einen BUS komplett belegt kommen die zwei 4K Monitore dann am 2. Bus... richtig oder Denkfehler :confused:
     
  7. MACombat

    MACombat Mitglied

    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    448
    Mitglied seit:
    12.07.2005
    Hier ist für mich noch einmal hervorzuheben, wie leise bis unhörbar (je nach Aufstellung) der neue Mac Pro ist, bedenkt man die Leistung. Hier hat das Ingenieursteam ganze Arbeit geleistet. Ich erinnere mich ebenfalls an manchen früheren Staubsauger. Auch neue Lösungen wurden verbaut, ohne - ganz überwiegend - die Standardkompatibilität zu opfern. Selbst das Netzteil lässt sich extrem einfach und schnell entfernen.

    Zumal auch der Prozessor selbst austauschbar ist.

    Danke für den Input. Ich werde erst etwas später dazu die Gelegenheit haben. Bis dahin gibt es ja - wie meines Wissens hier bereits verlinkt - noch ein gutes Beispiel der Nanotextur neben einem Standard XDR. Der Betrachtungswinkel soll dadurch aber eingeschränkt werden und das Bild insgesamt etwas weniger "poppen".

    Ach, ich bin bereits länger freiberuflich und unternehmerisch tätig (aber nicht so lange wie du), wenn ich stets allein nach Vernunft handeln würde - es bleibt auch zu bedenken, dass ich Spaß bei meiner Arbeit haben möchte und gute Mitarbeiter wollen auch bei Laune gehalten werden. Da habe ich schon mit mancher Ausgabe in die Mitarbeiterbindung (und in mich selbst) investiert, die für sich allein sicher nicht kaufmännisch gerechtfertigt war, aber insgesamt betrachtet dennoch derart zum Arbeitsklima beitrug, dass es sich letztlich rechnete. Das kann man natürlich auch übertreiben. Und grobe Fehleinschätzungen sollten einem nicht unterlaufen. Wenn ich bedenke, wie oft komplett sorgenbefreit bei geschäftsführenden Gesellschaftern erst einmal der neue Firmenwagen angesehen wird... und dann mühsam mit einem Sticker hinten dies als Werbemaßnahme verkauft werden soll... ;) Da gibt es durchaus andere Baustellen, die gerade auch die Fixkosten hochtreiben. Manches ist schlicht eine Frage der Prioritäten. Aber ich monetisiere auch nicht alles. Entscheidend ist, dass zur Not die Arbeit Fehlentscheidungen noch auffangen kann. Dann wird halt wieder 90 Stunden die Woche gearbeitet, wenn es hart auf hart kommt, und das Licht geht auch einmal gegen drei Uhr Nachts aus.
     
  8. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.799
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    3.029
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    @MACombat : …das liest sich alles irgendwie vertraut… ;) (Auch der Teil, dass das Leben auch seine spaßigen Seiten haben darf und wenn man viel arbeitet, dann muss der Spaß eben bei der Arbeit dabei sein. Bei uns z.B die Anschaffung einer "etwas übertrieben teuren" Filmkamera, aber die "musste" einfach sein. Der Laune Faktor bei 35 Std. Woche ist vernachlässigbar, aber wenn man dann sogar mehrere Wochenenden wegen eines wichtigen Projektes durcharbeitet, muss man sich bei Laune halten. Insofern eine NOTWENDIGE Investition ;))
     
  9. MACombat

    MACombat Mitglied

    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    448
    Mitglied seit:
    12.07.2005
    Wer sich für die Rackvariante des Mac Pro und den physischen Einsatz in Musikproduktionen interessiert und auch für die Lautstärke, findet hier sowie die Lautstärke betreffend hier ein entsprechend informatives Video. Selbst wenn ich kein eigenes Interesse an der Rack-Variante habe, fand ich beide Videos lohnenswert. Beide Mac Pro Varianten erscheinen wirklich sehr durchdacht und hochwertig konstruiert und eben sehr leise bei selbst großer Last.
     
  10. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    26.11.2016
  11. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    122
    Mitglied seit:
    05.01.2018
    Mit dem bin ich morgen 19uhr bei apfeltalk live falls sich es einer angucken möchte
     
  12. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    275
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    wobei der hr. schuster schon fast peinlich ist von seinem wissen und der handwerklichkeit
    (anm.: bezieht sich auf sein aufrüstvideo bei heise zB beim CPU tausch)
     
  13. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    122
    Mitglied seit:
    05.01.2018
    Ja das hab ich in der Sendung teilweise auch gemerkt vorhin :D
     
  14. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.799
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    3.029
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Alles Masche, das soll nur zeigen, dass jeder NOOB das kann… ;) (Sieht auf alle Fälle so aus und auch die Herangehensweise sieht recht hemdsärmelig aus)
     
  15. ElKapitän

    ElKapitän Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    350
    Mitglied seit:
    05.04.2016
    Was ist das für ein Monitor zwischen den Cinema Displays?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...