1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Voraussetzungen um Car Play zu nutzen.

Diskutiere das Thema Voraussetzungen um Car Play zu nutzen. im Forum iPhone.

  1. Macy51

    Macy51 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2016
    Hallo,
    ich hoffe, dass mein Post an dieser Stelle des Forums richtig platziert ist. Wenn nicht, bitte ich einen Admin den Post an die richtige Stelle zu schieben. Danke!

    Hier nun meine Fragen:
    1. Ich stehe kurz vor dem Kauf eines neuen Autos. Viele Hersteller bieten mittlerweile Car Play an. Ich frage mich nun, welche Voraussetzungen muss ich auf meinem iPhone 7 schaffen, um Car Play nutzen zu können. Muss irgendetwas auf dem iPhone konfiguriert oder installiert werden, dass nicht von Haus aus schon drauf ist?

    2. Hat Jemand Erfahrung mit der Navigation via Car Play? Ich habe gehört, die App "Sygic GPS Navigation" soll recht brauchbar sein.

    Vielen Dank im Voraus
    Helmut
     
  2. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.028
    Zustimmungen:
    7.083
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    1. nein (ich würde darauf achten dass das Auto Wireless CarPlay unterstützt)
    2. Ich nutze Apple Maps oder Google Maps
     
  3. Macy51

    Macy51 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2016
    Na, dass ist ja erfreulich. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Bei der Verwendung von Apple Maps ist für die Navigation ja erforderlich, ständig eine Internetverbindung zu haben, was im Ausland teuer werden kann bzw. nicht immer gewährleistet ist. Wie sind Deine Erfahrungen damit?
     
  4. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.028
    Zustimmungen:
    7.083
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    In der EU ist es egal. Im anderen Ausland habe ich eine eSIM mit GigSky welche mir Datenvolumen zur Navigation bereitstellt.
    (Und nebenbei hat mein Auto auch noch ein großes Navi drin)
     
  5. troubadix2004

    troubadix2004 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    422
    Mitglied seit:
    16.04.2006
    wireless CarPlay ist aber bisher leider nightcap verbreitet, bisher überwiegend bei BMW

    wobei sich langsam was tut : https://www.macerkopf.de/2019/02/07/volkswagen-wireless-carplay-toyota-support/
     
  6. Macy51

    Macy51 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2016
    @AgentMax:
    Na ja, so egal ist es in der EU nun auch wieder nicht. Datenvolumen wird in jedem Fall verbraucht, u. U. kommen noch Roaming-Gebühren dazu und die eventuell fehlende Abdeckung löst auch die eSIM nicht. Insofern kann ich mir vorstellen, dass eine Offline-Navigation wie Sygic sie bietet schon Vorteile hat. Die Frage ist auch, welche Übertragungsqualität man benötigt. Muss es LTE sein oder reicht auch 3G?
     
  7. lars_munich

    lars_munich Mitglied

    Beiträge:
    6.037
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.810
    Mitglied seit:
    11.01.2007
    Nimm, wenn Du viel navigierst, TomTom, jetzt auch mit CarPlay nutzbar.
    Vorteil: Offline-Karten, Live Traffic und Blitzer Warner. Kostet 8,99 EUR für jeweils 6 Monate, finde ich fair.

    Und klappt ganz gut, auch die Verkehrsberechnung ist ordentlich.
     
  8. hevoah

    hevoah Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    22.11.2011
    Ich nutze Here we Go zur Navigation. Man kann deine Karten offline laden..
    Ob das mit CarPlay funktioniert kann ich nicht sagen.
    Viel Erfolg
     
  9. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    1.822
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    Roaming-Gebühren sind in der EU lange passé.

    Der Datenverbrauch ist auch zu vernachlässigen, ich habe es mal mit google-maps ausprobiert, das bewegte sich über 500 Kilometer im Bereich unter 100 Mb, wenn ich mich richtig erinnere.

    Wireless Carplay ist für mich völlig egal, da mich das Kabel im Auto nicht stört, ich darf das Telefon ja eh nicht in die Hand nehmen. (Ich habe sogar extra ein sehr kurzes lightning-Kabel, damit ich auch gar nicht erst auf die Idee komme. :) )

    Dafür habe ich beim aussteigen ein geladenes iPhone.

    Des weiteren kannst Du beim navigieren dem Akku beim dahinschmelzen zusehen, der GPS-Empfänger ist ja doch ein kräftiger Stromfresser.


    Ich nutze es im VW häufig und gern, die setzen auch (noch?) nicht auf die Abo-Lösung.


    Ach ja: Sygic habe ich auch, das ist eine offline-Navigation und Carplay-fähig.
     
  10. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.028
    Zustimmungen:
    7.083
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Daher haben die Autos meist eine induktive Ladeschale.
    Auf Kurzstrecken zur Arbeit etc bleibt das iPhone in der Tasche. CarPlay funktioniert und ich kann meine Musik hören.
    Auf langen Strecken schmeiß ich es in die Mittelkonsole und es wird drahtlos geladen.
    Ständiges Kabeleinstecken damit CarPlay läuft würde mir tierisch auf die Nerven gehen.

    Zudem verbraucht der GPS Empfänger mittlerweile kaum Energie. Fresser sind Display und Kartendarstellung (CPU/GPU).
     
  11. XBenX

    XBenX Mitglied

    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    03.08.2008
    Zu deiner 2. Frage:

    Ich nutze nun seit einem Monat die App "TomTom Go". Mein Qashqai hat zwar eine TomTom-Navigation integriert, aber die Verkehrserkennung der App ist phänomenal. Das sind mir die knapp 9 Euro pro halbem Jahr wert. Das Kartenmaterial kann man nach Regionen gestückelt (Deutschland Süd-West/Süd-Ost etc.) auf dem iPhone speichern. Die Ansagen des Navis werden auch nicht behindert, wenn gleichzeitig Musik über Apple Music oder ähnliches läuft.
     
  12. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    1.822
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    Okay, induktives laden ist ein Punkt, das stimmt. (Habe ich aber nicht)

    Zum Thema „ständiges Kabeleinstecken“

    Ungefähr so „ständig“ wie an- und abgurten: Jeweils 1x zu Beginn und Ende der Fahrt. :);)
     
  13. Macy51

    Macy51 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2016
    OK, vielen Dank für Eure schnellen Antworten und Tipps.
     
  14. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.028
    Zustimmungen:
    7.083
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Man gewöhnt sich an vieles. Zündschlüssel einstecken bei nicht ganz so modernen Autos nervt mittlerweile auch.
    Oder FB raus holen und vorher aufsperren. Sitz umstellen wenn die Frau gefahren war usw. :)

    Wobei bei CarPlay die Blitzerwarnung nicht laufen soll und die Optik auch nicht so pralle sein soll. Das habe ich allerdings nur irgendwo gelesen und kann es nicht verifizieren,
    Ansonsten war TomTom damals auch mein Favorit.
     
  15. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    1.822
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    OT:

    Du musst mal mit meinem 38 Jahre alten VW-Bus fahren, da merkst Du erstmal, was heute alles selbstverständlich ist. :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...