User innerhalb des MacBook migrieren

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Im Übrigen: Die von mir präferierte "Inhouse-Migration" von altem defekten User-Account zum neuen intakten via Geteilt läuft bislang geschmeidig ...(y)
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Ich meinte das Rechte-Wirrwarr. Oder war das auch auf deinem Gerät?

Ja dieses rechte-Wirrwarr scheint auf meinem Rechner zu herrschen. Aber es schränkt mich bislang nirgends ein. Früher konnte man immer seine Rechte reparieren, habe ich oft brav gemacht. Heutzutage muss ja alles so viel komplexer und spezieller sein, daher bin ich in dieser Hinsicht nicht mehr so bewandert ...:eek:

Und den Admin von 501 wieder auf 0 zu stellen (was immer das bedeutet), sollte doch bestimmt ohne Neuinstallation des gesamten Systems möglich sein, oder ...
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Werde ich gleich mal durchführen, danke auch für diesen Tipp (y):cool::)

Vorher mal sicherheitshalber ein BackUp machen ...

Rechtereparatur ist fertig, aber nach dem Neustart lässt sich der SSD-TRIM leider immer noch nicht aktivieren ...:cry:

Bestimmt gibt es einen Terminal-Befehl, um den Admin von 501 auf 0 zu setzen, falls das so einfach geht
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Man kann über Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen > Rechtsklick auf den Admin > Erweiterte Optionen > Benutzer-ID von 501 auf 0 switchen. Allerdings gibt es dort einen einschüchternden Warnhinweis ...

Bildschirmfoto 2021-03-31 um 12.42.17.png
 

msobetzk

Mitglied
Registriert
23.05.2008
Beiträge
106
Evtl. einfach einen neuen User mit Adminrechten anlegen.
und über diesen probieren.
An den Einstellungen würde ich eher nicht rumspielen, wenn man nicht weiss was man tut.
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Naja, es geht hier ja nur um den Tipp, die Performance der internen SSD mit dieser TRIM-Funktion zu verbessern, mehr nicht. Da will ich jetzt keinen großen Bohei machen, wenn mein Admin 501 statt 0 ist. Mann kann sich auch in solchen Extravaganzen vergaloppieren ... never change a running system ....;)
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
OK, ich lass die Finger davon. Habe ohnehin nicht ausreichend Ahnung, was Admin 501 oder Admin 0 bedeuten und dann funktioniert das mit dem SSD-TRIM eben nicht:unsure:;)
 

diehal

Mitglied
Registriert
04.09.2009
Beiträge
71
...Du betreust seit 30 Jahren Macs von Freunden, und bedankst Dich für die Information, daß es den Trip-Befehl gibt, sehr anständig, finde ich...
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.433
Vielleicht kannst du das Problem mit sudo beheben, indem du die Datei sudoers im Pfad /etc/ mit CMD+I anwählst (also Informationen einblenden) und bei den Berechtigungen "system" auf read setzt, falls dort no access steht. Wenn das nicht geht, bin ich mir nicht sicher wie du das lösen kannst, weil die üblichen Schritte für solche Korrekturen voraussetzen, dass man sudo ausführen kann. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
...Du betreust seit 30 Jahren Macs von Freunden, und bedankst Dich für die Information, daß es den Trip-Befehl gibt, sehr anständig, finde ich...

Ja das tue ich, genau genommen seit 1991, als ich meinen ersten Mac IIsi an meine ehemalige Kunstlehrerin verkauft hatte. Seitdem sind viele Freunde und Bekannte hinzugekommen. Und meine Hilfen bewegten sich immer auf einem bescheidenen Laienlevel, denn wenn ich nicht weiter wusste, habe ich sie an Profis verwiesen. Meistens aber konnte ich die Probleme lösen und zufriedene Gemüter ohne Ende produzieren. Dennoch musste und wollte ich mich nicht unbedingt in die höheren Sphären eines Pseudo-IT-Freaks hochjazzen, es reichte auch so. ;)

Dass ich diese TRIM-Funktion bislang noch nicht kannte - so what ... Ich kenne auch vieles andere nicht, denn was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß ... auch ‘n Motto ... ;)
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Hi,
tja, wieder so ein Verschlimmbesserer mit wenig Ahnung :).
Franz

Schon wieder diese überflüssige Überheblichkeit! Ich kriege meine Rechner-Probleme nahezu immer verlustlos geregelt, auch ganz ohne selbstverliebte „Weisheitssalbung“. Schaden habe ich nie angerichtet, weder bei mir, noch bei anderen. Immer lieber vorher jemanden gefragt, siehe meinen Thread hier. Mein Motto: „Lieber vorher schlau als hinterher klüger!“ Das ist eine weise Abwandlung eines dummen Spruches - den ich komischerweise sehr oft zu hören bekomme ...:unsure::unsure::unsure:;)

Und wo allüberall derzeit das sogenannte „Hate Speech“ beklagt und zu Recht verurteilt und bekämpft wird, habe ich für den - insbesondere in (Fach-)Foren - inflationär benutzten arroganten Sprachstil, der auch nur eine abgeschwächte Form von abfälliger Kommunikation darstellt, eine eigene Wortschöpfung erfunden: „Hämedeutsch“! (n):ROFLMAO:;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.312
OK, ich lass die Finger davon. Habe ohnehin nicht ausreichend Ahnung, was Admin 501 oder Admin 0 bedeuten und dann funktioniert das mit dem SSD-TRIM eben nicht:unsure:;)
Und mit dieser Nichtkompetenz wartest/wartestest du Rechner anderer Leute?
Das ist minimales Basiswissen, wenn man nicht nur alleine am eigenen Rechner rumspielt.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.312
Schon wieder diese überflüssige Überheblichkeit! Ich kriege meine Rechner-Probleme nahezu immer verlustlos geregelt, auch ganz ohne selbstverliebte „Weisheitssalbung“. Schaden habe ich nie angerichtet, weder bei mir, noch bei anderen.
Toll. Belegen kannst du das natürlich auch.
Also nicht mit netten Bestätigungen von inkompetenten Benutzer:innen, die gar nicht mitbekommen haben, was du vielleicht bei ihnen angerichtet hast.
Ich weiß - ist praktisch nicht möglich.
Wollte das nur deiner angedeuteten Überheblichkeit entgegenstellen.
Auch wenn du die selbst relativierst durch ein "wenn ich nicht weiter wusste, habe ich sie an Profis verwiesen".
Warum dann der Widerspruch?
Freunden mal helfen ist eine Sache, bei komplexen sie auf Fachleute verweisen eine andere.
Aber irgendwie rotieren deine Beiträge zwischen den beiden Möglichkeiten.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.312
Und wo allüberall derzeit das sogenannte „Hate Speech“ beklagt und zu Recht verurteilt und bekämpft wird, habe ich für den - insbesondere in (Fach-)Foren - inflationär benutzten arroganten Sprachstil, der auch nur eine abgeschwächte Form von abfälliger Kommunikation darstellt, eine eigene Wortschöpfung erfunden: „Hämedeutsch“! (n):ROFLMAO:;)
Früher nannte man das: Kritik.

Häme & Co. findet man hier im Forum eher selten.
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Hier wie versprochen mein (vorläufiger) Abschlussbericht über den rechnerinterne Datenumzug von defektem Account zum neu eingerichteten intakten Account:

Alles lief bislang glatt über die Bühne. Der Geteilt-Ordner ist anscheinend tatsächlich die ideale Schleuse „von A nach B“. Für mich ist es ja die erstmalige Erfahrung eines solchen Vorgehensweise. Und seltsamerweise wird ein solches Procedere als gangbarem „Plan B“ nirgends ausführlich beschrieben, vermutlich, weil wohl immer nur die eine Heilslehre der lupenreinen Neuinstallation propagiert wird. Und genau auf die damit verbundenen unkontrollierbaren Unwägbarkeiten, die hier im Thread auch erörtert wurden - hatte ich so gar keine Lust!

Jedenfalls läuft der neue User-Account, der auch Adminrechte hat, vollkommen beschwerdefrei und sämtliche irreparablen Animositäten, die der Finder des defekten Accounts aufwies, sind hier überhaupt nicht vorhanden. Auch nicht nach mehreren Neustarts. Ein frisches BackUp ist auch schon gemacht. Nur der E-Mail-Account muss noch eingerichtet werden, aber das mache ich in Anwesenheit des Eigentümers, der hat schließlich die dazu nötigen Passwörter.

Und ja, ich höre schon die Unkenrufe und Einflüsterungen, dass ganz bestimmt auch bald der neue Account Defekte aufweisen wird. Aber das wird erstmal abzuwarten sein, denn der Laptop ist eh schon greise 11 Jahre alt und daher wird von meinem Bekannten irgendwann ein Neukauf auch in Betracht gezogen.

Alles ist gut - ich habe diesmal einiges dazugelernt, vielen Dank nochmals. Und womöglich ist auch diese Erfahrung eine potenzielle Wissens-Bereicherung für das MacUser-Portal. :unsure:(y);):)
 

baninchenrenner

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.05.2005
Beiträge
378
Und mit dieser Nichtkompetenz wartest/wartestest du Rechner anderer Leute?
Das ist minimales Basiswissen, wenn man nicht nur alleine am eigenen Rechner rumspielt.

Ja auch ohne dein proklamiertes - angebliches - „minimales Basiswissen“ habe ich viele Macs gepflegt. Dazu musste ich nie wissen, was Admin 501 oder Admin 0 ist. Ich konnte meistens helfen, die Rechner liefen wieder und es waren auch nicht immer gleich die ganz großen Havarien. Und ich habe nie Geld genommen! Oft erklärte ich einfach nur die Gepflogenheiten des Mac OS, denn die meisten meiner „Kunden“ haben eine unaustreibbare Ehrfurcht und Angst vor ihren Geräten, weil sie befürchten, irgendwas versehentlich irreparabel falsch zu machen oder aus schier unbezwingbarer Unsicherheit. Die Gelassenheit und den Mut des Try&Error fehlt ihnen nun mal, denn es sind gewöhnliche Alltagsmenschen, die nicht stundenlang am Rechner sitzen. Da bewegt man sich in ganz schlichten Sphären ohne gestelztem Impetus eines Mac-Freaks. Etwas mehr Demut tut immer gut ........
 
Oben