Upgrade auf Windows 11

guckuck

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.06.2007
Beiträge
348
Punkte Reaktionen
35
Hallo,

hat schon jemand hinbekommen, auf einem alten Intel-MacBook mit Windows 10 (BootCamp) auf Window 11 upzugraden?

Ich habe zwar den RegEdit-Eintrag ergänzt, die Installation wird dennoch verweigert. Ich habe die Vermutung, dass diese RegEdit-Befehl nur das Problem mit dem TPM und der älteren CPU umgeht, aber nicht das Fehlen des Secure Boots.

https://www.der-windows-papst.de/2021/10/07/cpu-sperre-windows-11-umgehen/

Ich habe ein MacBook Pro 2012 (13 Zoll).

Viele Grüße
Kay
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.234
Punkte Reaktionen
2.229
Microsoft will halt nicht, dass sich jeder Hinz und Kunz ihr exklusives Windows 11 auf seinem Rechner installieren kann. Das ist nur den edlen nagelneuen Computern vorbehalten, die damit Werbung machen können! Der Rest soll gefälligst bei Windows 10 bleiben.
Ich musste auch bei meinem 2 Jahre alten Selbstbau-Rechner auf AMD-Basis mächtig herumbasteln, bis es endlich installiert war. Und es läuft immer noch nicht wirklich gut.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
18.233
Punkte Reaktionen
9.726
hat schon jemand hinbekommen, auf einem alten Intel-MacBook mit Windows 10 (BootCamp) auf Window 11 upzugraden?
Ja, ist kein Problem.
Kurzfassung: nimm eine Windows 10 ISO, entpackt die, nimm eine W11 ISO, entpackt diese auch. Kopiere dann die install.Wim von der W11 ISO und ersetze damit die install.Wim der Windows 10 ISO.
Danach starte das W10 Setup. Das kennt keine System Prüfung und installiert dann W11.
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
2.776
Punkte Reaktionen
1.484
Windows 10 wird doch noch bis 10/2025 unterstützt. Welchen dringenden Grund gibt es denn, jetzt auf WIN 11 umzusteigen?
 

Screensaver

Mitglied
Dabei seit
07.12.2021
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
188
Man nimmt die Windows 11 ISO, entpackt diese, entfernt im Ordner \Sources die beiden Dateien appraiser.sdb und appraiseres.dll und startet das Setup.
Damit wird die Hardwareprüfung umgangen.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.234
Punkte Reaktionen
2.229
Windows 10 wird doch noch bis 10/2025 unterstützt. Welchen dringenden Grund gibt es denn, jetzt auf WIN 11 umzusteigen?
Natürlich keinen dringenden Grund. Aber Windows 10 hat jetzt schon 7 Jahre auf dem Buckel und Windows 11 macht einen frischeren und moderneren Eindruck. Es ist mehr der Wunsch nach etwas Neuem. Im Büro ist das egal, aber privat möchte man doch auch ein bisschen Spaß am Computer haben.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.234
Punkte Reaktionen
2.229
Ja, ist kein Problem.
Kurzfassung: nimm eine Windows 10 ISO, entpackt die, nimm eine W11 ISO, entpackt diese auch. Kopiere dann die install.Wim von der W11 ISO und ersetze damit die install.Wim der Windows 10 ISO.
Danach starte das W10 Setup. Das kennt keine System Prüfung und installiert dann W11.
Das eine der vielen bei Windows undokumentierten, aber in "eingeweihten Kreisen" kursierenden Insider-Tricks. ;)
Aber gut zu wissen, wenn es dann wirklich funktioniert.
 

Screensaver

Mitglied
Dabei seit
07.12.2021
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
188
Wobei Windows 11 eigentlich genauso langweilig ist wie Windows 10. Windows 7 war das letzte Windows, bei dem noch so etwas wie Freude aufkam.
Consumer sind bei Microsoft eben keine primäre Zielgruppe mehr, diesbezüglich wurde auch fast alles wegrationalisiert.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.644
Punkte Reaktionen
1.107
Der Rest soll gefälligst bei Windows 10 bleiben.
Aber gern!
Win11, wo man noch nicht einmal den Dock frei platzieren kann, will ich nicht.
Microsoft fängt an Apple nachzuäffen und bringt neue Versionen, die nur ressourcenhungriger sind und weniger Funktionen anbieten, her.
Danke, nein.
 

Grobi112

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
2.415
Punkte Reaktionen
1.079
Bei mir hat es gereicht den Registry Eintrag zu ändern.

Bekam aber immer eine Fehlerneldung, die Installation könnte nicht auf einem USB-Laufwerk ausgeführt werden. :kopfkratz:

Ich habe dann in der Registry den Eintrag Mobile=1 (oder so ähnlich) gefunden und auf 0 geändert.

Danach konnte ich mein W10 einfach auf W11 updaten.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.234
Punkte Reaktionen
2.229
Aber gern!
Win11, wo man noch nicht einmal den Dock frei platzieren kann, will ich nicht.
Microsoft fängt an Apple nachzuäffen und bringt neue Versionen, die nur ressourcenhungriger sind und weniger Funktionen anbieten, her.
Danke, nein.
Das Dock kann ja ruhig zentriert sein. Blöd finde ich nur, dass das Startmenü jetzt mitwandert und bei mir bei ca. ein Drittel der Bildschirmbreite liegt und auch der Inhalt des Startmenüs ist bescheuert. Und in der Seitenleiste des Explorers werden unter "Favoriten" Sachen angezeigt, die schon längst nicht mehr auf dem Rechner sind. Man kann sie noch nicht einmal löschen!
 

UnixLinux

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.03.2004
Beiträge
2.296
Punkte Reaktionen
546
Hallo,

hat schon jemand hinbekommen, auf einem alten Intel-MacBook mit Windows 10 (BootCamp) auf Window 11 upzugraden?

Ich habe zwar den RegEdit-Eintrag ergänzt, die Installation wird dennoch verweigert. Ich habe die Vermutung, dass diese RegEdit-Befehl nur das Problem mit dem TPM und der älteren CPU umgeht, aber nicht das Fehlen des Secure Boots.

https://www.der-windows-papst.de/2021/10/07/cpu-sperre-windows-11-umgehen/

Ich habe ein MacBook Pro 2012 (13 Zoll).

Viele Grüße
Kay

Ja, geht sogar mit kleinen hacks beim meinem iMac 2009 ;)
 

JoergS1969

Mitglied
Dabei seit
12.05.2021
Beiträge
356
Punkte Reaktionen
160
Blöd finde ich nur, dass das Startmenü jetzt mitwandert und bei mir bei ca. ein Drittel der Bildschirmbreite liegt und auch der Inhalt des Startmenüs ist bescheuert. Und in der Seitenleiste des Explorers werden unter "Favoriten" Sachen angezeigt, die schon längst nicht mehr auf dem Rechner sind. Man kann sie noch nicht einmal löschen!
Mich würde es ganz ehrlich gesagt nicht wundern, wenn 11 genauso floppen wird wie damals 8/8.1 und in 2-3 Jahren dann das richtige neue, vernünftige Windows kommt.
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.09.2011
Beiträge
5.412
Punkte Reaktionen
3.857
Windows 11 ist eine quasi Weiterentwicklung wie high Sierra zu Sierra und co. Da wird nichts floppen.

Windows 8 zu 7 war ein völlig anderes Konzept, welches zu recht gefloppt ist.
 

Screensaver

Mitglied
Dabei seit
07.12.2021
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
188
Dabei war Windows 8 macOS so ähnlich wie nie. Der so stark kritisierte Startbildschirm war das Pendant zum Launchpad auf dem Mac. Ich fand es innovativ, aber die meisten Nutzer wollten eben wieder das olle Startmenü zurückhaben.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.755
Punkte Reaktionen
14.363
Und auch macOS hat nicht ausschließlich das Launchpad. Aus Gründen.
Ich nutz das Ding genau nie, ich versteh auch dessen Existenz auf macOS so überhaupt nicht.
 

Screensaver

Mitglied
Dabei seit
07.12.2021
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
188
Ich nutze es ständig und möchte es nicht missen. So unterschiedlich ist eben das Nutzungsverhalten.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.234
Punkte Reaktionen
2.229
Ich nutze das Launchpad auch sehr viel, und zwar für den Zugriff auf alle Programme, die nicht im Dock sind. Es ist schnell zu bedienen, lässt sich vielfältig sortieren und zeigt alle installierten Apps/Programme.
Nur wenn ich auf Dateiebene auf die Programme zugreifen will, gehe ich in den Programme-Ordner.
 

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
975
Punkte Reaktionen
577
Hallo,

hat schon jemand hinbekommen, auf einem alten Intel-MacBook mit Windows 10 (BootCamp) auf Window 11 upzugraden?

Ich habe zwar den RegEdit-Eintrag ergänzt, die Installation wird dennoch verweigert. Ich habe die Vermutung, dass diese RegEdit-Befehl nur das Problem mit dem TPM und der älteren CPU umgeht, aber nicht das Fehlen des Secure Boots.

https://www.der-windows-papst.de/2021/10/07/cpu-sperre-windows-11-umgehen/

Ich habe ein MacBook Pro 2012 (13 Zoll).

Viele Grüße
Kay
Wie schon einige mit wenigen Sätzen erklärt haben geht das für Neuinstallation recht einfach.
Gibt hier ein Video dazu.
https://youtu.be/5SMYk9SAmBc
Ob ein Update von Windows 10 auf Win 11 möglich ist weiß ich nicht.
 
Oben Unten